Angepinnt

Ende des Software-Supports - Klarstellungen


Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Wir haben gestern angekündigt, dass einige unserer ältesten Sonos-Produkte im Mai 2020 in den Legacy-Modus übergehen werden. Unser Anspruch ist es, Produkte mindestens fünf Jahre lang, nachdem wir den Verkauf eingestellt haben, mit regelmäßigen Software-Updates zu versorgen. Unterstützte Produkten profitieren hiervon sogar länger.

 

Wir möchten einige der Fragen, die wir mehrfach gesehen haben, in einem einfachen Thread beantworten, damit die richtigen Informationen leicht gefunden werden können.

 

Ab Mai werden Software-Updates und neue Funktionen von Sonos nur auf Systemen mit ausschließlich modernen Produkten bereitgestellt.

Nach Mai funktionieren Systeme mit älteren Produkten weiterhin wie bisher, sie erhalten jedoch keine Softwareupdates oder neuen Funktionen mehr.

Sonos wird daran arbeiten, die vorhandene Erfahrung zu bewahren und Fehlerbehebungen durchzuführen, aber unsere Bemühungen werden letztendlich durch den Mangel an Speicher und Rechenleistung dieser betroffenen Produkte eingeschränkt.

Wir erwarten keine unmittelbaren Auswirkungen auf deine Erfahrung, aber der Zugriff auf Dienste und die allgemeine Funktionalität wird möglicherweise beeinträchtigt, insbesondere wenn Partner ihre eigenen Dienste und Funktionen weiterentwickeln.

Kunden mit älteren und modernen Produkten haben Zeit zu entscheiden, welche Option für sie am besten ist. Du kannst dein gesamtes System weiterhin im Legacy-Modus verwenden. In diesem Fall werden keine Updates und neue Funktionen mehr empfangen.

Du kannst auch deine Legacy-Produkte von deinen modernen Produkten trennen, sodass die modernen Produkte weiterhin Updates und neue Funktionen erhalten und Legacy-Produkte weiterhin separat verwendet werden können. Weitere Informationen dazu erhälst Du im Mai, wenn Du diese Aktion ausführen kannst.

Eine weitere Option, die allen Kunden mit älteren Produkten zur Verfügung steht, ist das Trade Up-Programm, mit dem Du ältere Sonos-Produkte mit einem Rabatt von 30% auf moderne aktualisieren kannst. Trade Up steht Kunden jederzeit zur Verfügung, wenn sie sich für ein Upgrade entscheiden.

 

Wir wissen, dass dies für Sonos-Besitzer genauso neu ist wie für Sonos. Wir sind entschlossen, dir zu helfen, indem wir dir Optionen zur Verfügung stellen, um die beste Entscheidung für dein Zuhause zu treffen.

 

Update mit weiteren Informationen (23.01.2020)

Quelle: Englische Sonos Community

 

Funktionieren zukünftige Controller-Apps und PC-basierte Software weiterhin mit betroffenen Systemen?

Ja, die App wird funktionieren. Du kannst die App, die mit dem betroffenen System funktioniert, auch auf anderen mobilen Geräten installieren, auch wenn diese versehentlich gelöscht wurde. Weitere Informationen folgen im Mai.

 

Können betroffene und neue Sonos-Geräte  zu Gruppen zusammengefasst werden?

Man wird entweder ein betroffenes System mit betroffenen Geräten und modernen Geräten haben oder ein modernes System, sowie ein betroffenes System separat haben. Hat man ein einziges betroffenes System, so wird die Gruppierung funktionieren. Wenn es sich jedoch um zwei separate Systeme handelt, handelt es sich um zwei separate Systeme und die Gruppierung ist nicht möglich.

 

Können betroffenen Systemen noch betroffene Sonos-Geräte hinzugefügt werden?

Einem betroffenen System lassen sich weitere Produkte hinzufügen. Im Mai folgen weitere Informationen hierzu.

 

Können Sonos-Geräte  mit verschiedenen Software-Versionen in einem einzigen Sonos-Netzwerk parallel betrieben werden?

Nein, Sonos-Geräte sind ein System und funktionieren mit unterschiedlichen Versionen in einem System nicht ordnungsgemäß.

 

Ich verwende mit meinem Sonos hauptsächlich ein NAS und verwende selten Streaming-Dienste. Kann ich das nach Mai noch?

Ja, wenn Du hauptsächlich das NAS-Laufwerk verwendest, wird sich an deinem System wahrscheinlich nur ändern, dass Du keine Updates mehr erhalten wirst. Alles Andere wird genauso funktionieren wie heute. Streaming-Dienste funktionieren genauso, aber zu einem späteren Zeitpunkt können Änderungen an der Service-Software dazu führen, dass sie beeinträchtigt werden oder nicht mehr funktionieren.

 

 

 

 

Wenn du weitere Fragen hast, dann stelle sie gerne hier.

 

 

 


534 Antworten

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

Wir haben gestern angekündigt, dass einige unserer ältesten Sonos-Produkte im Mai 2020 in den Legacy-Modus übergehen werden. Unser Anspruch ist es, Produkte mindestens fünf Jahre lang, nachdem wir den Verkauf eingestellt haben, mit regelmäßigen Software-Updates zu versorgen. Unterstützte Produkten profitieren hiervon sogar länger.

 

Wir möchten einige der Fragen, die wir mehrfach gesehen haben, in einem einfachen Thread beantworten, damit die richtigen Informationen leicht gefunden werden können.

 

Ab Mai werden Software-Updates und neue Funktionen von Sonos nur auf Systemen mit ausschließlich modernen Produkten bereitgestellt.

Nach Mai funktionieren Systeme mit älteren Produkten weiterhin wie bisher, sie erhalten jedoch keine Softwareupdates oder neuen Funktionen mehr.

Sonos wird daran arbeiten, die vorhandene Erfahrung zu bewahren und Fehlerbehebungen durchzuführen, aber unsere Bemühungen werden letztendlich durch den Mangel an Speicher und Rechenleistung dieser betroffenen Produkte eingeschränkt.

Wir erwarten keine unmittelbaren Auswirkungen auf deine Erfahrung, aber der Zugriff auf Dienste und die allgemeine Funktionalität wird möglicherweise beeinträchtigt, insbesondere wenn Partner ihre eigenen Dienste und Funktionen weiterentwickeln.

Kunden mit älteren und modernen Produkten haben Zeit zu entscheiden, welche Option für sie am besten ist. Du kannst dein gesamtes System weiterhin im Legacy-Modus verwenden. In diesem Fall werden keine Updates und neue Funktionen mehr empfangen.

Du kannst auch deine Legacy-Produkte von deinen modernen Produkten trennen, sodass die modernen Produkte weiterhin Updates und neue Funktionen erhalten und Legacy-Produkte weiterhin separat verwendet werden können. Weitere Informationen dazu erhälst Du im Mai, wenn Du diese Aktion ausführen kannst.

Eine weitere Option, die allen Kunden mit älteren Produkten zur Verfügung steht, ist das Trade Up-Programm, mit dem Du ältere Sonos-Produkte mit einem Rabatt von 30% auf moderne aktualisieren kannst. Trade Up steht Kunden jederzeit zur Verfügung, wenn sie sich für ein Upgrade entscheiden.

 

Wir wissen, dass dies für Sonos-Besitzer genauso neu ist wie für Sonos. Wir sind entschlossen, dir zu helfen, indem wir dir Optionen zur Verfügung stellen, um die beste Entscheidung für dein Zuhause zu treffen.

 

Wenn du weitere Fragen hast, dann stelle sie gerne hier.

 

 

Wenn ich vorher gewusst hätte, dass bereits nach fünf Jahren die Verschrottung per FW-Update drohen kann, hätte ich nichts von Sonos gekauft. Bei HP z. B. ist beim Kauf klar, dass die Ersatzteilversorgung nur fünf Jahre garantiert wird. Das kann in die Kauf-Entscheidung einfließen. Aber dass eine Firma, die sich laut eigener Auskunft der Nachhaltigkeit verschrieben hat, problemlos arbeitende Geräte per Software-Update in Elektroschrott verwandeln will, schlägt dem Fass den Boden aus. Ich habe bereits via Amazon vor dem Kauf neuer Sonos-Produkte gewarnt.

Als Antwort auf diesen Beitrag:

@Biman , es wird noch eine 2. Option geben, man wird alte und neue Komponenten in zwei Systeme separieren können. Miteinander Gruppieren wird dann halt nicht mehr möglich sein.

 

Zusammengefasst hat man als Kunde drei Optionen:

  1. Das Tauschangebot in Anspruch nehmen (unbefristet);
  2. das System auf “Version X” einzufrieren (vorübergehend oder dauerhaft);
  3. oder alte und neue Komponenten in zwei voneinander unabhängigen Systemen betreiben
Benutzerebene 3
Abzeichen +1

Da der ursprüngliche Ankündigungsthread soeben geschlossen wurde (was nicht überrascht), möchte ich alle Nutzer, die ebenfalls mit dem Thema konfrontiert sind, auf eben diesen hinweisen (so lange er noch da ist): 

https://de.community.sonos.com/ankuendigungen-223373/ende-der-software-updates-fuer-aeltere-sonos-produkte-6748594

 

Benutzerebene 2

Das Trade Up ist ein Schlag ins Gesicht! Selbst wenn ich bereit wäre dieses Handeln von Sonos zu unterstützen, so sind diese 30% wohl eher 17% (bezogen auf den Play 5 Amazon Preis) oder bekomme ich den Play 5 für ~ 340€ ?

Benutzerebene 2

Zunächst dachte ich die SONOS mail ist SPAM - nein sie ist wahr. Ich bin sprach und fassungslos und weiß jetzt SONOS ist SPAM - das war‘s 7000 EUR in den Sand gesetzt (aber erst im Mai…..)

 

Das ist kriminell was SONOS mit den Kunden macht. 

 

Benutzerebene 2
Abzeichen

Hallo @Daniel K 

so richtig lese ich da zwar keine Klarstellung heraus, daher noch ein paar konkrete Fragen:

  1. Ab Mai werden alle meine Komponenten keine weiteren Updates erhalten, da ein “altes” Gerät mit in meinem System ist. Soweit klar… Was passiert nun, wenn ich später ein Gerät einbinden möchte, dass eine neuere Firmware hat? Ist die Einbindung in mein System problemlos möglich? Macht das neue Gerät dann automatisch eine Downgrade und verliert somit auch neue Funktionen?
  2. Die Nutzung meines kompletten Systems ist auch nach Mai 2020 weiterhin problemlos möglich, aber ich erhalte keine weiteren Updates. Auch soweit klar. Sollte nun aber ein Musikdienst (Spotify, Amazon Music, ...) Anpassungen vornehmen, die euch quasi zu einem Update “zwingen”, kann es passieren, dass entsprechende Dienste bei mir nicht mehr funktionieren? So können also nach und nach sämtliche Dienste auf meinem System unbrauchbar werden?

Vielen Dank für deine Antworten.

Benutzerebene 3
Abzeichen +1

Als Antwort auf diesen Thread:

 

 @Biman , es wird noch eine 2. Option geben, man wird alte und neue Komponenten in zwei Systeme separieren können. Miteinander Gruppieren wird dann halt nicht mehr möglich sein.

 

Zusammengefasst hat man als Kunde drei Optionen:

  1. Das Tauschangebot in Anspruch nehmen (unbefristet);
  2. das System auf “Version X” einzufrieren;
  3. oder alte und neue Komponenten in zwei voneinander unanhängigen Systemen betreiben

@Greta A.

 

Die Optionen im Detail:

1.) Das “Tauschangebot” ist keines sondern:

Du bekommst 30% Rabatt auf den Listenpreis. Dein hardwareseitig funktionierendes Gerät wird deaktiviert und ist Müll zur Entsorgung.

2.) Die Konsequenz des Einfrierens ist, dass Dienste/Schnittstellen nicht mehr zu nutzen sind wenn Firmwareupdates notwendig wären um diese weiter zu betreiben.

3.) Hat für das “alte” System die gleiche Konsequenz wie 2.)

 

Hier wären nur einige Ansätze die meiner Meinung nach besser wären:

  • Macht die alten Systeme open source damit sich die Community darum kümmern kann wie die Hardware anderweitig verwendet werden kann
  • Kooperation mit DIY Plattformen für Anleitungen zum umnutzen/weiternutzen
  • Kostenpflichtiges Upgrade der Hardware über Service oder DIY ( Speaker und Gehäuse usw. sind weiterhin verwendbar)
  • Zusatzgerät welches den smarten Part übernimmt und die “alten” Lautsprecher nur noch als Ausgabe nutzt

 

 

Benutzerebene 3
Abzeichen +1

Hallo Sonos,

 

Danke für die Info.
5 Jahre nachdem Ihr den Verkauf eingestellt habt, sind mir defintiv zu wenig und passen nicht zum Nachhaltigkeitsgedanken.
Ihr solltet im Sinne Eurer Kunden und der Umwelt eine Möglichkeit schaffen, unterschiedliche Softwarestände der Lautsprecher in einem Systemverbund betreiben zu können, damit gewohnte Funktionen wie das Gruppieren weiterhin möglich sind und neue Funktionen dann eben nur exklusiv auf neuen Geräten möglich sind. Das Ausgliedern alter Geräte in ein paralleles System nimmt dem Kunden gewohnte und bezahlte Funktionen.

 

Eure derzeitige Geschäftspolitik lässt mich einfach nur Abstand nehmen von SONOS-Produkten und ich bin (noch) nicht einmal betroffen von Eurem in schöner Sprache verpacktem “Legacy Mode”.


 

 

Gruß

Sebastian

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Ich habe im September ein Connect Amp der neueren Version für 440 € gekauft um meine beiden Rear-LS an den normalen AMP zu koppeln. Nun bekomme ich gesagt die 440 € sind weggeworfen aber damit es nicht so schmerzt gebe ich dir 200€. Das hat man davon, wenn man denkt ich kaufe ein älteres Produkt (extra ein nicht zu Altes, also den Vorgänger des aktuellen Amps und kein VorVorVorVorVorVorgänger!!) für eine simple Aufgabe (RearLS also niemals als Controller läuft) weil es Nachhaltiger ist!

Benutzerebene 3
Abzeichen +1

Genau so lange online wie dieser Beitrag, aber schon 42 Replies:

https://en.community.sonos.com/announcements-228985/end-of-software-support-clarifications-6835969

Wir deutschsprachigen sind wohl nicht die einzigen, die vor Empörung aus dem Häuschen sind...:stuck_out_tongue_winking_eye:

Benutzerebene 2

Hallo an alle.

Langsam geht es mir auf die Nerven, ständiger Weise meine Systeme zu überprüfen… mit der Bedingung, ein Lautsprecher “ HAT NICHT GENÜGEND RECHENLEISTUNG, UM NEUE ANFORDERUNGEN GENÜGE ZU LEISTEN “ .

Werde gerade von SONOS informiert, das mein PLAy 5 , gerade mal seeeeeeehr knapp an 5 Jahre Einsatzzeit, nicht mehr den Anforderungen des Unternehmens entspricht…. !!!! jeder sollte jetzt mal innehalten…. 10 X aus und einatmen… und dann sagen, spinnt ihr alle sowas von… es ist ein Lausprecher!!!… Magnet und Membranentechnik … digital-Signal auf analog Technik... mit einer WLAN-Schnittstelle… basierend aus auf einen IEEE 802.11g/n Standard -Ebene… was stellt ihr sich dieses Unternehmen vor… keine Ahnung.

 Dann dieses Angebot … einfach neu kaufen, wir geben dir 30 % Rabatt… und dein “ altes” Gerät schmeißt du auf den Schrott … gaaanz coole Idee … bei einem Gerät… knapp € 600,- .. gar nicht sooo lange her …. wieder € 400,- aufbringen.. “ UND DANN EIN FUNKTIONIERENDES GERÄT ENTSORGEN…. das ist das Thema !!!

Man sollte ab diesem Datum wirklich überlegen, rechtlich gegen SONOS vorzugehen, um diese Verschwendung von Ressourcen Einhalt zu gebieten … vor allem dann, wenn man für ein komplett System, so wie ich… mehrere tausend Euro bezahlt hat… FRECHHEIT !!!!!!

Na Ja… wir werden mal eine Forderung per Mail ans Unternehmen stellen…. bis bald….

@dego, kennst du Hobby-Entwickler, die sich mit Multiroom auskennen? Die würden das System höchstens schrotten und Sonos wäre dann nicht verpflichtet, eine proprietäre Firmware aufzuspielen - oder es zumindest zu versuchen.

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Hallo @Daniel K 

so richtig lese ich da zwar keine Klarstellung heraus, daher noch ein paar konkrete Fragen:

  1. Ab Mai werden alle meine Komponenten keine weiteren Updates erhalten, da ein “altes” Gerät mit in meinem System ist. Soweit klar… Was passiert nun, wenn ich später ein Gerät einbinden möchte, dass eine neuere Firmware hat? Ist die Einbindung in mein System problemlos möglich? Macht das neue Gerät dann automatisch eine Downgrade und verliert somit auch neue Funktionen?
  2. Die Nutzung meines kompletten Systems ist auch nach Mai 2020 weiterhin problemlos möglich, aber ich erhalte keine weiteren Updates. Auch soweit klar. Sollte nun aber ein Musikdienst (Spotify, Amazon Music, ...) Anpassungen vornehmen, die euch quasi zu einem Update “zwingen”, kann es passieren, dass entsprechende Dienste bei mir nicht mehr funktionieren? So können also nach und nach sämtliche Dienste auf meinem System unbrauchbar werden?

Vielen Dank für deine Antworten.

 

Hallo @Globi 

 

zur Frage Nr.1:

Du kannst auch deine Legacy-Produkte von deinen modernen Produkten trennen, sodass die modernen Produkte weiterhin Updates und neue Funktionen erhalten und Legacy-Produkte weiterhin separat verwendet werden können. Weitere Informationen dazu erhälst Du im Mai, wenn Du diese Aktion ausführen kannst.

 

zur Frage Nr.2:

Dazu können wir momentan keine Aussage treffen. 

Es muss auch nicht unbedingt so sein, dass sich bei den Musikdiensten etwas ändert. Wir weisen lediglich darauf hin.

Im Mai werden wir hierzu noch einmal weitere Informationen bereitstellen.

 

Gruß,

Daniel

 

Benutzerebene 3
Abzeichen +1

Und noch ein Tipp an SONOS:

Die Vergangenheit anderer Firmen hat gezeigt, dass es nicht gut beim Kunden ankommt, wenn dieser sich verar***t fühlt. Seht aus eigenem Interesse zu, dass es Euren Kunden nicht so geht! 

Abzeichen +1

@Sonos: die Systemübersicht scheint noch etwas buggy. Wusste gar nicht das mein bereits verschrotteter CR100 ein “Modernes Produkt” ist :wink:

 

Was ist denn der Ersatz für eine Bridge? Da wird kein Trade-Up angeboten :(

Was ist denn der Ersatz für eine Bridge? Da wird kein Trade-Up angeboten :(

 

@Nobby1805, der Boost. Auf den gibt es ebenfalls 30% Nachlass.

Benutzerebene 3
Abzeichen +1

Mal ne Frage:

Der Logik von Sonos folgend müsste man sein System ja zurückgeben können. Sustainable und so.

Ich akzeptiere 30% Reduktion meines ursprünglichen Kaufpreises und gebe alle meine Komponenten zurück. Deal?

Ach ne, das Wort war shareholder value nicht sustainability. Sorry.

Was ist denn der Ersatz für eine Bridge? Da wird kein Trade-Up angeboten :(

 

@Nobby1805, der Boost. Auf den gibt es ebenfalls 30% Nachlass.


Wird bei mir in der erhaltenen Liste der “alten” Geräte und dazugehörenden Trade-Ups nicht aufgeführt :(

Was ist denn der Ersatz für eine Bridge? Da wird kein Trade-Up angeboten :(

 

@Nobby1805, der Boost. Auf den gibt es ebenfalls 30% Nachlass.


Wird bei mir in der erhaltenen Liste der “alten” Geräte und dazugehörenden Trade-Ups nicht aufgeführt :(

Bei mir auch nicht. Verstehe ich nicht. Ist d

ie bridge es nicht wert Recycled zu werden?

Abzeichen

Ich habe im September ein Connect Amp der neueren Version für 440 € gekauft um meine beiden Rear-LS an den normalen AMP zu koppeln. Nun bekomme ich gesagt die 440 € sind weggeworfen aber damit es nicht so schmerzt gebe ich dir 200€. Das hat man davon, wenn man denkt ich kaufe ein älteres Produkt (extra ein nicht zu Altes, also den Vorgänger des aktuellen Amps und kein VorVorVorVorVorVorgänger!!) für eine simple Aufgabe (RearLS also niemals als Controller läuft) weil es Nachhaltiger ist!

Mir geht es genau so. Betreibe in Kombination mit einer aktuellen Beam einen nicht mehr aktuellen Connect Amp zur Ansteuerung meiner Inwall Lautsprecher. Daher die Frage an @Daniel K, ob auch Geräte, die keine Koordinationsaufgaben übernehmen müssen, sondern im 5.1 Surroundsetup eine untergeordnete Rolle spielen, die Firmware des Gesamtsystems ab Mai zum Einfrieren zwingen (WLAN, analoger Anschluss für externe Geräte, AirPlay, Streaming etc. werden ja nicht benötigt, lediglich das Rearspeaker Signal wird per LAN weitergegeben). Die Alternative wäre dann ein neuer Amp, der mir für diese Bestimmung allerdings reichlich „overkill“ erscheint. Viel Geldaufwand ohne Mehrwert (bis auf die Updatefähigkeit)... Vielleicht wird es ja eine Möglichkeit für die Softwareentwickler geben, hinsichtlich der Verwendung eines Systembausteins Updates zuzulassen oder zu verhindern? Über eine positive Rückantwort würde ich mich freuen. Vielen Dank im Voraus!

Benutzerebene 1

D.h. die garantierte Versorgung mit Updates ist bei SONOS 5 Jahre? Das SONOS beim Kauf meiner Produkte im Jahr 2014 (die jeweils aktuell verfügbaren Produkte -- keine Vorgänger) ganz deutlich ganz anders ausgedrückt und auch mit Anwenderberichten belegt.

Ich habe meinen Play:5 sowie den alten Connect 2014 gekauft, also kurz vor Erscheinen der neuen Produktversionen. Für den gleichzeitig gekauften Play:3 sowie die später gekauften Play:1 steht das ja dann in Kürze ebenso zu erwarten.

Warum soll es nicht möglich sein, die alten Geräte mit einer abgespeckten Softwareversion weiter zu versorgen, wie es ja bereits stattfindet, weil diese eben nicht für alle Spielereien die passende Hardware haben?

Warum nicht ein Austauschkit anbieten, gerade für die hochpreisigen Produkte wie Play:5 und Connect o.ä.?

Unter diesen Prämissen und den aktuellen Preisen sind die angebotenen 30% Nachlass für Ersatzkäufe mit geringem sichtbaren Mehrwert kein erstrebenswertes Angebot unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit. Geplante Erweiterungen meines Systems werde ich zunächst überdenken und womöglich anders lösen, ich bin schwer enttäuscht von Euch!

Hinweis zum geringen Mehrwert neuer Versionen: Die Integration von Spielereien wie Alexa, Google oder Apple Air Play2 gehört definitiv nicht zum gewünschten Mehrwert, das überlasst bitte den Billig-Anbietern. Die Stärken von SONOS lagen einmal insbesondere in sehr guter Qualität und sehr gut integrierten Streaming-Diensten. Hier liegen die vielmehr Mehrwerte für laufende Updates.

Benutzerebene 1

Was ist denn der Ersatz für eine Bridge? Da wird kein Trade-Up angeboten :(

 

@Nobby1805, der Boost. Auf den gibt es ebenfalls 30% Nachlass.


Wird bei mir in der erhaltenen Liste der “alten” Geräte und dazugehörenden Trade-Ups nicht aufgeführt :(

Die Bridge wurde schon im letzten Jahr nicht mehr benötigt.

Was ist denn der Ersatz für eine Bridge? Da wird kein Trade-Up angeboten :(

 

@Nobby1805, der Boost. Auf den gibt es ebenfalls 30% Nachlass.


Wird bei mir in der erhaltenen Liste der “alten” Geräte und dazugehörenden Trade-Ups nicht aufgeführt :(

Die Bridge wurde schon im letzten Jahr nicht mehr benötigt.

 

 

Man kann statt des Boost auch eine Komponente dauerhaft mit dem Router verkabeln. Wer sich des Preisnachlasses beim Boost nicht sicher ist, kann beim Support nachfragen.

 

https://www.sonos.com/de-de/contact/contact-options%23

Habe die Mail gerade erst gelesen, bin echt geschockt. Tausende Euro und dann das ???; Wie cool das der Preis mit 30% Abschlag teurer ist als das gleichwertige Wettbewerbsprodukt. Jetzt muss ich zu BOSE wechseln … Schade

Antworten