Beantwortet

Sonos Roam Startet nicht Akku-Led blinkt rot


Abzeichen

Hallo, 

 

ich hatte die Roam jetzt längere Zeit im Schrank und wollte sie nun wieder nutzen, aber sie Lies sich nicht einschalten. Ich dachte das der Akku einfach komplett leer ist und erstmal Zeit braucht um wieder geladen zu werden. 
Hab den Roam dann über Nacht mit Kabel geladen, ohne dass es am nächsten Tag einen Unterschied gemacht hätte, dann hab ich den Roam auf ein Ladepad gestellt, auf dem ich auch mein Handy lade (das Pad leuchtet blau wenn ein Ladevorgang stattfindet) nun auf dem Pad blinkt  die Akkuanzeige Rot und das Pad zeigt mir an das geladen wird. 
 

Laut LED Anzeige bei Sonos ist eine Rot blinkende LED bei der Akkuanzeige ein Anzeichen für einen Fehler, oder kann es etwas anderes sein?  

icon

Beste Antwort von Superschlumpf 6 November 2023, 01:59

Original anzeigen

10 Antworten

Benutzerebene 5
Abzeichen +3

Was für ein Ladegerät benutzt Du denn, Aka ?

Mind. 10 Watt bzw. 2,1 Amp sollte es schon haben - versuche es damit mal. Und für das induktive Laden sollte es schon das dafür vorgesehene Teil von Sonos sein. 

Wenn die LED wirklich rot (und nicht orange) blinkt, kann auch ein Neustart oder ein Rücksetzen helfen:

Sonos Roam und Roam SL

Standardmäßiger Neustart

  1. Entferne alle Ladekabel von dem Roam und trenne ihn von allen kabellosen Ladegeräten.
  2. Halte die Taste auf der Rückseite des Roam mindestens fünf Sekunden lang gedrückt, bis du den Ausschaltton hörst und die Anzeige über dem Sonos Logo erlischt.
  3. Warte 10 Sekunden.
  4. Drücke auf die Taste auf der Rückseite des Roam, um ihn wieder einzuschalten.

Neustart erzwingen

Falls du das Gefühl hast, dass dein Roam hängt, kannst du einen Neustart erzwingen. Halte dazu die Taste auf der Rückseite des Roam 15 Sekunden oder so lange gedrückt, bis die Anzeige oberhalb des Sonos Logos wieder leuchtet.

Danach musst Du den Roam im System neu einrichten.

Dirk

Abzeichen

Hallo Halsband, 

Danke für deine Nachricht, das Ladegerät für Qi laden ist tatsächlich einfach ein Anker Teil, die genauen Spezifikationen weis ich jetzt nicht. 
 

Aber wenn ich den Roam über Kabel anstecke hat das Netzteil auf jedenfall genügend Power 22W 4,4 A. 
Aber sobald ich den Roam per Kabel anstecke passiert rein garnichts, keine LED blinkt oder ist an, nur wenn ich den Roam auf dem Ladepad habe blinkt es (Akkuanzeige) rot, könnte es eventuell sein das es rot blinkt da das Ladegerät zu wenig Power liefert? 
 

dann müsste es aber im Umkehrschluss per Kabel zumindest laden? 
 

Deine Anleitung kann ich leider nicht nutzen, da der Roam komplett leer ist und weil er mehrere Wochen einfach im Schrank lag. 

 

Gruß Alex

Benutzerebene 5
Abzeichen +3

Kabel laden MUSS gehen ... und der 15 Sekunden Reset unter Strom auch. Nur um ganz sicherer zu sein versuche mal ein anderes Netzteil (mind 2,1 A) und ein anderes USB-Kabel ... wir haben hier schon so manche Überraschungen erlebt. Ansonsten bleibt nur noch das Telefonat mit dem Support. 

Dirk

Abzeichen

Also das ist ja gut gemeint, aber der Druckpunkt des E-/A-Schalters ist echt eine Katastrophe. Man weiß nie, ob er gedrückt und gehalten wird oder nicht. Schade.

Und die Einrichtung misslingt gerade das zweite Mal.

Also nochmals über Nacht mit USB-C laden. Soviele Einschränkungen zum Laden eines Gerätes habe ich noch nie gelesen, fast wie ein E-Auto. 🥴

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

@TPG … bist du mit anderem Account auch @Aka212 ??? Oder haben hier jetzt 2 Leute das gleiche Problem?

Und was genau heißt „Einrichtung scheitert“?

Der forced Reset durch 15 Sek. Power Button gedrückt halten sollte in jedem Fall funktionieren. Außer der Akku ist so gut wie tot. Dann kann man sich nur noch an den Support wenden. 

Abzeichen

Nein, nicht gleiche Person, aber gleiches Problem. Eine Stunde Aufladen reichte für Einrichtung nicht aus. Über Nacht geladen und auf 84% geschafft. Erst dann funktionierte die Einrichtung. Fände es schon cool, wenn ich das Gerät auspacken und sofort nutzen / einrichten kann.

Aber die Kritik am Ein-/Ausschalter (wirklich schrecklich zu bedienen) sowie am Ladeverhalten bleibt leider. 😢

Benutzerebene 5
Abzeichen +3

... aber immerhin: er ist wieder da 👍

Hatte dieses Ladeverhalten übrigens nie ... und konnte ihn auch direkt nach dem Auspacken in das System einbinden. Die Kritik am fehlenden Druckpunkt teile ich jedoch.

Dirk

Abzeichen

Bei mir ist leider immernoch keine Besserung. Ich denke ich werde mich an den Support wenden müssen. 
 

Danke auf jedenfall für die Hilfe 👍

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Bei mir ist leider immernoch keine Besserung. Ich denke ich werde mich an den Support wenden müssen. 
 

Danke auf jedenfall für die Hilfe 👍

Ich vermute, der Akku ist hinüber… wenn du noch in der Garantie oder Gewährleistung bist, oder sonst ggf. auch aus Kulanz, stehen die Chancen imho nicht schlecht, dass du ein Austauschgerät bekommst. 
Ich drücke die Daumen…

 

Abzeichen

Also ich bleibe dabei: der Ein-/Ausschalter ist kaum zu bedienen. 😭

Bei so einem teuren Produkt wirklich sehr schade!

Antworten