Multiroombetrieb Beam, Era100, Sub Mini und Move2


Benutzerebene 1
Abzeichen

Hallo Zusammen,

würde gerne vor dem Kauf noch einmal abchecken ob das was ich vorhabe mit Sonos möglich ist.

Einen Move 2 habe ich schon in meinem Hobby Raum stehen und würde nun gerne im Wohnzimmer am TV eine Beam, zwei Era 100 und einen Sub Mini aufstellen.

Ich würde nun gerne im Multiroom Betrieb im Hobbyraum auf der Move2, sowie im Wohnzimmer die gleiche Musikabspielen lassen. Ist es möglich die alle zusammen zu Gruppieren?

Wenn ich nun im Wohnzimmer wieder TV hören möchte wie switche ich dann die Audioquelle für das Heimkino System?

 

 


Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

46 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

@Maltitol 

Das wären im Ergebnis zwei Räume in deinem Sonossystem. Hobbyraum wäre eine Einzel-Lautsprecher Konfiguration und Wohnzimmer wäre eine Heimkino-Konfiguration, die max aus dem Heimkinogerät(Beam 2 nehme ich an), 2 gleichen Rearspeakern und dem Sonos Sub bestehen würde und damit auch voll wäre. Das Heimkino spielt grundsätzlich immer komplett. Die Beam muss jedenfalls immer dabei sein. Wenn man, warum auch immer, die Rears oder den Sub mal deaktivieren möchte, wäre das möglich. 
Über die Funktion Gruppieren kann man beide Räume bei Bedarf synchron im Multiroom Betrieb spielen lassen. 
Bei Gruppen könnte dir höchstens ein nicht kompatibles Netzwerk Probleme machen. Z. B. wenn ein Repeater vorhanden ist. Moderne Mesh Systeme wie z. B. von AVM funktionieren aber teilweise auch damit. Müsstest du dich vorab informieren bzw. sagen, wie dein Netzwerk aufgebaut ist. 
TV Ton kann manuell über die App per Quellenwahl umgeschaltet werden oder wird üblicherweise per Autoplay Funktion genutzt. Funktioniert bestens. 

Benutzerebene 6
Abzeichen +4

Servus 

ergänzend, um Missverständnisse zu vermeiden.

in diesem Verbund (Musik in allen Räumen) geben deine Rearspeaker auch nur einen „Rear-Ton“ wieder, den als solche sind sie bei deiner Beam konfiguriert. Heißt, du bekommst deine Musik normal über die Beam mit dem Sub und eben auch über die Rears (als gehauche, nicht vollwertig halt 😅) wie @Superschlumpf geschrieben hat, in der App die Autoplay-Funktion für TV aktivieren, dann hast du automatisch deinen TV auf deinem HK.

Benutzerebene 1
Abzeichen

Servus 

ergänzend, um Missverständnisse zu vermeiden.

in diesem Verbund (Musik in allen Räumen) geben deine Rearspeaker auch nur einen „Rear-Ton“ wieder, den als solche sind sie bei deiner Beam konfiguriert. Heißt, du bekommst deine Musik normal über die Beam mit dem Sub und eben auch über die Rears (als gehauche, nicht vollwertig halt 😅) wie @Superschlumpf geschrieben hat, in der App die Autoplay-Funktion für TV aktivieren, dann hast du automatisch deinen TV auf deinem HK.

Schönen guten Morgen.
Ah okay, wäre es dann auch möglich für die “normale” Musik Wiedergabe nur die 2 Era100 + den Sub Mini in einen Verbund zu packen, dann hätte man Stereo mit Sub-Woofer? 
Weil wir haben ein Wohnzimmer in dem auch das Esszimmer ist und ich würde da dann halt nur Musik anmachen wenn wir z.b. am Esstisch sind und dann könnte das eigentlich besser klingen. Den “5.1” Sound hätte man dann ja eher nur auf der Couch, wenn man vor dem TV sitzen würde 

Benutzerebene 6
Abzeichen +4

Servus 

ergänzend, um Missverständnisse zu vermeiden.

in diesem Verbund (Musik in allen Räumen) geben deine Rearspeaker auch nur einen „Rear-Ton“ wieder, den als solche sind sie bei deiner Beam konfiguriert. Heißt, du bekommst deine Musik normal über die Beam mit dem Sub und eben auch über die Rears (als gehauche, nicht vollwertig halt 😅) wie @Superschlumpf geschrieben hat, in der App die Autoplay-Funktion für TV aktivieren, dann hast du automatisch deinen TV auf deinem HK.

Schönen guten Morgen.
Ah okay, wäre es dann auch möglich für die “normale” Musik Wiedergabe nur die 2 Era100 + den Sub Mini in einen Verbund zu packen, dann hätte man Stereo mit Sub-Woofer?

Nein, das geht leider nicht, dein HK (Beam, Sub-Mini, + deine Rears) sind ein Verbund, der auch nur als solcher bespielt werden kann. Du hast max. die Option via App die Rear und den Sub zu deaktivieren (wobei gerade der ja bleiben sollte 😅)

 
Weil wir haben ein Wohnzimmer in dem auch das Esszimmer ist und ich würde da dann halt nur Musik anmachen wenn wir z.b. am Esstisch sind und dann könnte das eigentlich besser klingen. Den “5.1” Sound hätte man dann ja eher nur auf der Couch, wenn man vor dem TV sitzen würde 

ich würde von einem HK maximal erwarten (wenn es um Musik geht), dass es ein bestehendes System ergänzt, aber nicht das dieses das „Zentrum“ bildet 😅

Schon mal überlegt (Stück für Stück, alles auf einmal geht schon ins Geld) deinen Raum mit einzelnen Speakern auszustatten und das HK dann als genannte Ergänzung zu sehen?

als Beispiel, mein Raum:

 

Benutzerebene 1
Abzeichen

Servus 

ergänzend, um Missverständnisse zu vermeiden.

in diesem Verbund (Musik in allen Räumen) geben deine Rearspeaker auch nur einen „Rear-Ton“ wieder, den als solche sind sie bei deiner Beam konfiguriert. Heißt, du bekommst deine Musik normal über die Beam mit dem Sub und eben auch über die Rears (als gehauche, nicht vollwertig halt 😅) wie @Superschlumpf geschrieben hat, in der App die Autoplay-Funktion für TV aktivieren, dann hast du automatisch deinen TV auf deinem HK.

Schönen guten Morgen.
Ah okay, wäre es dann auch möglich für die “normale” Musik Wiedergabe nur die 2 Era100 + den Sub Mini in einen Verbund zu packen, dann hätte man Stereo mit Sub-Woofer?

Nein, das geht leider nicht, dein HK (Beam, Sub-Mini, + deine Rears) sind ein Verbund, der auch nur als solcher bespielt werden kann. Du hast max. die Option via App die Rear und den Sub zu deaktivieren (wobei gerade der ja bleiben sollte 😅)

 
Weil wir haben ein Wohnzimmer in dem auch das Esszimmer ist und ich würde da dann halt nur Musik anmachen wenn wir z.b. am Esstisch sind und dann könnte das eigentlich besser klingen. Den “5.1” Sound hätte man dann ja eher nur auf der Couch, wenn man vor dem TV sitzen würde 

ich würde von einem HK maximal erwarten (wenn es um Musik geht), dass es ein bestehendes System ergänzt, aber nicht das dieses das „Zentrum“ bildet 😅

Schon mal überlegt (Stück für Stück, alles auf einmal geht schon ins Geld) deinen Raum mit einzelnen Speakern auszustatten und das HK dann als genannte Ergänzung zu sehen?

als Beispiel, mein Raum:

 

Mhm, okay, dann wäre vielleicht eine HK-Anlage gar nicht das richtige für mich, wir hören eher Musik im Wohn/Esszimmer, aber würden natürlich auch gerne hier und da mal ein Film in 5.1 genießen.

Das mit dem Ergänzen ist natürlich eine gute Idee.

Ich habe Dir mal meinen Raum aufgezeichnet. Die Proportionen stimmen nicht so ganz, der Tisch ragt nicht soweit in die Couch rein. Der raum ist ca 50qm groß ohne Küche und Flur

 

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Guten Morgen…

Bzgl. Musikmodus stimmt das so nicht, dass die Rearspeaker lediglich Anteile wiedergeben können. Im Gegensatz zum TV Modus hat man hier die Wahl zwischen den Einstellungen „Hintergrund“ und „voll“. Und mit „voll“ spielen die Rearspeaker klanglich wie ein Stereopaar. 
Nur komplett alleine können sie eben nicht spielen, da die Beam als Mastergerät des Raumes immer mit eingebunden sein muss. Man könnte aber den Pegel der Rears anpassen und so hoch einstellen, dass die Beam deutlich leiser spielt als die Rearspeaker. Imho klingt das für Musik jedoch schon recht gut und raumfüllend, wenn man das gesamte HK Setup gleichmäßig spielen lässt. Dann noch der zusätzliche Raum hinzu gruppiert und man hat eine schöne Gesamt-Beschallung des Raumes. 
Man darf halt nur nicht den TV als Quelle für Musik nehmen, da es im TV Modus keine Option „voll“ gibt. 
Aber für alle Streamingquellen wie eben die Musikdienste schon. 😎

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

wäre es dann auch möglich für die “normale” Musik Wiedergabe nur die 2 Era100 + den Sub Mini in einen Verbund zu packen, dann hätte man Stereo mit Sub-Woofer? 

Hi Malitol .... Nein, wie oben @Superschlumpf schon schrieb, spielt der Surround-Verbund auch bei "nur Musik" immer zusammen, also mit der Beam als Hauptquelle plus Rears und Sub. Das ist dann zwar kein "echtes" Stereo, wird aber trotzdem noch gut klingen (die Beteiligung der Rears kann man noch manuell etwas beeinflussen).

Im Multiroombetrieb würde dann dieser Surround-Verbund zusammen mit dem Move spielen. 

​​​​​​Und wenn Du den TV einschaltest, holt sich dieser wieder "seinen" Heimkino-Verbund zurück und trennt sogar wieder die Gruppierung mit dem Move (wenn das so eingestellt wurde 😉 )

Zusammengefasst befindet sich in Deiner geplanten Konstellation eben nur der Heimkino-Verbund und ein Move. Nur diese beiden Konfigurationen ("Räume") kannst Du bequem einzeln oder zusammen betreiben. Und das sollte auch gut klingen. Wenn das irgendwann mal nicht mehr reicht, kommt vielleicht ja noch ein Stereopaar nur für Musik dazu 🎁

So. Und jetzt noch eine ganz andere Idee um die Verwirrung perfekt zu machen:

Du kannst natürlich Deine Geräte testweise auch ganz anders konfigurieren: 

1. Hobbyraum -> Move

2. Wohnzimmer -> 

   a) "Raum" TV -> Beam mit Sub = 3.1 System

   b) "Raum" Musik - 2 x Era 100 als Stereopaar 

​Damit hättest Du dann 3 "Räume" wobei sich a) und b) bei Dir im Wohnzimmer befinden. Diese 3 "Räume" (also Konfigurationen) kannst nun bequem in der App gruppieren oder trennen ... einzeln, oder zu zweit, oder zu dritt spielen lassen ... wie beliebt. Dann könntest Du nur für Musik die Beam rauslassen und hättest echtes Stereo. Allerdings fehlen bei dieser Variante die Rückkanäle für TV-Surround. Auch bei Gruppierung mit der Beam spielen diese dann auch nur TV-Stereoton dazu.

Du siehst: Da gibt's viel auszuprobieren... bin gespannt, wie Du Dich entscheidest.

Dirk 

 

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

@Maltitol 

Für Musik zur Raumbeschallung mit dem Heimkino Setup bietet sich „voll“ an. 
Wenn man am eigentlichen TV Hörplatz z. B. auf dem Sofa Musik hört und die Rearspeaker ja i. d. R. näher am Ohr sind, ist es Geschmacksache und ich pers. nutze lieber „Hintergrund“ oder schalte die Rearspeaker manchmal sogsr ganz aus, da ich den Hauptanteil der Musik von vorne hören möchte. 
Sitzen wir „drüben“ im Essbereich, stelle ich bei Musik auf „voll“ um. 
 


 

Benutzerebene 6
Abzeichen +4

Ich würde jetzt nicht sagen, das eine HK nicht das Richtige ist.

Sagen wir mal so, wenn Musik für dich/ euch eine höherer Priorität hat, würd ich auch diese versuchen als erstes zu befriedigen. Und wenn das Bedürfnis nach gutem TV Sound weiter besteht, kannst das immer noch in Angriff nehmen und, ergänzend zu dein Musik-Setup dazu gruppieren.

Das wäre mein ganz persönlicher Ansatz, wie ich es machen würde. Aber viele Wege führen nach Rom 😅

das mein Weg für Musik, zu deinem Grundriss

Endausbau:

1x Era100 in der Küche

3x Era100 im WZ (vielleicht genügen auch 2, bin ein Freund von räumlicher Klang-Wahrnehmung)

1x Sub Mini

...und da es, wie bei vielen, auch ein “Gold-Esel” Thema ist => Mit 1x Era100+ Sub Mini fürs WZ würde ich starten.

Besteht der Wunsch eines Sonos HK dann immer noch (gibt ja auch andere Anbieter) würde ich (nachdem ich mit obigen fertig bin) eine Beam g2, 2x Era 100, Sub mini wählen ( ja du hättest dann 2 Sub, einmal Musik einmal TV. Du kannst den Sub nur entweder/ oder verbinden) . Ich kenne jetzt nicht deine genauen Gegebenheiten, aber um einem “optischen” Wildwuchs an Speakern entgegen zu wirken, solltest du die Möglichkeit die auch  kaschieren zu können. Bis auf eine (steht in der Küche auf den Oberschränken), sind meine hinter den Vorhängen verborgen.

du siehst schon das Thema ist sehr individuell von den Bedürfnissen her 😅

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Armer @Maltitol … jetzt ist er wahrscheinlich komplett verwirrt. 😅

Und da wir bei verschiedenen Meinungen sind, finde ich seinen Plan, mit dem genannten HK Setup zu starten, eigentlich ganz gut, denn damit sind ja erstmal alle Bedürfnisse zumindest abgedeckt. 
 

Den Move kann er ja sogar bei Bedarf mit in den Essbereich nehmen, um Musik als Gruppe mit dem HK Setup noch raumfüllender zu machen. Wenn das gefällt, kann man dort später ja noch mit Speakern ergänzen. 
 

Meine Gespräche mit Sonos Usern haben gezeigt, dass die i. d. R. auch für Musik sehr happy sind mit einem HK Setup. 

Benutzerebene 6
Abzeichen +4

Armer @Maltitol … jetzt ist er wahrscheinlich komplett verwirrt. 😅

Und da wir bei verschiedenen Meinungen sind, finde ich seinen Plan, mit dem genannten HK Setup zu starten, eigentlich ganz gut, denn damit sind ja erstmal alle Bedürfnisse zumindest abgedeckt. 
 

Den Move kann er ja sogar bei Bedarf mit in den Essbereich nehmen, um Musik als Gruppe mit dem HK Setup noch raumfüllender zu machen. Wenn das gefällt, kann man dort später ja noch mit Speakern ergänzen. 
 

Meine Gespräche mit Sonos Usern haben gezeigt, dass die i. d. R. auch für Musik sehr happy sind mit einem HK Setup. 

...jetzt fühl ich mich doch glatt als der “Sonos-HK vs Musik-Crasher” 😅. Alle guten Empfehlungen der anderen über den Haufen geschmissen und was neues eingeworfen 🤣😅

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

@DomB 

Quatsch.. je bunter der Blumenstrauß ist, umso mehr Optionen hat der TE doch. 😉😎

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Lieber Manitol - ich denke in Deiner Sache bist Du mit Infos reichlich versorgt ;-)

Heute ist Sonntag - da hat man etwas Zeit - da muß ich noch etwas loswerden: Aus Schlumpfhausen kommt ja nicht nur zu jedem Thread, sondern gefühlt zu jedem einzelnen Posting immer und immer noch eine Meinung, Aussage, Hilfe. So sehr ich den Einsatz und das fundierte Wissen von @Superschlumpf schätze, so kritisch sehe ich diese rosarote Brille bezüglich Sonos. Allein die schiere Menge an diesen grundsätzlich positiven Posts verzerrt imo den Gesamteindruck, wenn man von außen auf dieses Forum schaut. Generell sollte imo die eigene Meinung nicht als “allgemeingültig” gesetzt werden:

“denn damit sind ja erstmal alle Bedürfnisse zumindest abgedeckt” 

stimmt so einfach nicht (@Manitol wollte von einem Stereopaar zum Heimkino-Modus switchen - was nicht geht!) bzw. kann niemand alle Bedürfnisse kennen. 

Wir sind hier in einem SONOS-Forum - deswegen akzentuiere ich im Normalfall auch keine subjektiven Unzufriedenheiten mit dem System . Aber bei solchen Statements 

“Meine Gespräche mit Sonos Usern haben gezeigt, dass die i. d. R. auch für Musik sehr happy sind mit einem HK Setup” 

... da muß ich fairerweise einfach mal dagegenhalten, dass es (auch hier im Forum ) häufig und immer wieder Unzufriedenheiten mit dem Klang des Heimkino-Setup gibt. MEINE Gespräche mit Usern (die dann auch fairerweise überwiegend via Mail und PN laufen) zeigen im Gegensatz zu Dir, Ralf, ein sehr gemischtes Bild - v.a. wenn User von einem HiFi- oder AVR-System zu SONOS gewechselt sind. Es kommt halt auf den Anspruch an - für das Heimkino - aber v.a. auch für Musik. Ich denke schon, dass man das vorher dem Interessierten sagen muß. Wer prinzipiell Heimkino haben will und den Raum auch mit Musik füllen will, kommt gut mit dem obigen Setting zurecht. Aber viele Musikliebhaber jenseits House-Musik & Co sicher nicht. Und auch Heimkino der neuen ERA kommt nicht überall gut. Man/frau sollte imo halt die verschieden (oft verwirrenden) Möglichkeiten darstellen und dann ausprobieren lassen. Immerhin:  Varianten bietet SONOS nun wirklich reichlich - und doch nicht immer für jeden Geschmack.

 Dirk   

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Lieber Dirk,

Danke für den Anschubser. Hilft ja immer, sich selber zwischendurch kritisch zu hinterfragen. Und da ich ja auch nicht für Sonos arbeite, ist die aus deiner Sicht „rosarote Brille“ tatsächlich lediglich meine Meinung, die ich selber gar nicht so rosarot empfinde. Es gibt immer noch reichlich Dinge, die mich an Sonos stören. 😉

Und wenn ich etwas ganz klar als pers. Meinung ausdrücke, kann es ja schlecht allgemeingültig gemeint sein. Sorry, aber dann lies meine Beiträge etwas genauer, denn ich stelle nicht alles positiv dar, sondern versuche überwiegend zu beschreiben, wie Sonos technisch funktioniert. 
Ich habe auch nicht gesagt, dass ein HK Setup zum Musikhören grundsätzlich toll ist. Aber eben auch nicht schlecht… bevor man also fürs Heimkino auf Surround verzichtet, sollte man es imho einfach erst probieren. Aber du hast natürlich Recht, dass es ebenso Nutzer gibt, denen das dann für Musik nicht reicht. 

Ich bin im konkreten Fall dankbar für Kritik, aber eine pauschale „Schönredner“ Unterstellung hilft mir leider nicht.

 

Bzgl. des Threads hier hat das aber leider ganz am Anfang für @Maltitol ein falsches Bild ergeben, da er annehmen musste, die Rearspeaker könnten auch im Musikmodus lediglich Hintergrundanteile spielen. Deswegen kam die Überlegung ja offensichtlich erst ins Spiel, die Rearspeaker evtl. separat einzurichten.

Sein im Eingangs-Post geäußerter Wunsch war ein HK Setup, das als Gruppe mit seinem Move Musik spielt. Und darauf habe ich mich mit „Bedürfnisse abgedeckt“ bezogen. 

Jeder drückt sich mal unglücklich aus oder schreibt auch was Falsches. Aber das ist ja das Gute an einem Forum, dass man sich nett darauf aufmerksam machen kann. Die Vielfalt an Meinungen ist doch oft das Schöne. 
Werde auf jeden Fall beim Schreiben nochmal genauer hinsehen. 👍🏻

Danke und Grüße 

Ralf

Benutzerebene 1
Abzeichen

@Superschlumpf @DomB 

Ah okay, wenn ich die RearSpeaker auch im “vollen” Modus betrieben kann, dann wäre das auf Jedenfall schon mal etwas. 

Ich würde gerne jetzt auch erstmal ein paar weitere Lautsprecher kaufen, damit ich diese mal in die Sonos App einbinden kann um mich damit vertraut zu machen wie ich die Räume anlegen/verwalten kann um diese dann für die Multiroom-Musik Erfahrung zu verwenden. Und das gerne vor Weihnachten, damit es dann auch an Weihnachten läuft :D Je nach dem kann das ja etwas dauern 😂 Ich hoffe nur diesmal nicht so lang wie das Gewürge mit meinem Move 2 😅.

Vor allem wie “gut” die Musik Steuerung dann läuft bzw. wie ich den Lautsprecher Gruppen dann was sie spielen sollen. Damit möchte ich auf jedenfall mal spielen. 
Ist es eigentlich auch möglich, dann z.b. In Raum 1 Playlist X und in Raum 2 Playlist Y abzuspielen?

 

Die Idee für die Zukunft auch einfach einen Era 100 In die Küche zu stellen finde ich auch ganz gut, ich denke damit könnte ich mich anfreunden.

 

Aber noch mal etwas anderes bzgl. Heimkino Setup. “Lohnen” sich denn überhaupt 2 Era 100 als Rearlautsprecher mit Beam und Mini Sub wenn die Era´s sowieso “nur” die Nebengeräusche machen? oder würden es dafür auch nicht einfach nur 2 One ihren dienst erledigen? 

Ich hatte die Era100 als “Rear” bzw. Musiklautsprecher eigentlich nur angedacht damit wir “besser” Musik hören könnten

Endausbau:

1x Era100 in der Küche

3x Era100 im WZ (vielleicht genügen auch 2, bin ein Freund von räumlicher Klang-Wahrnehmung)

1x Sub Mini

...und da es, wie bei vielen, auch ein “Gold-Esel” Thema ist => Mit 1x Era100+ Sub Mini fürs WZ würde ich starten.

Besteht der Wunsch eines Sonos HK dann immer noch (gibt ja auch andere Anbieter) würde ich (nachdem ich mit obigen fertig bin) eine Beam g2, 2x Era 100, Sub mini wählen 

 

Öhm, ich hätte jetzt Primär erstmal gedacht das sich andere Anbieter sowieso erstmal erledigt haben?! 

Ich kann doch wohl kaum in der Sonos App andere Lautsprecher, als die Hauseigenen von Sonos hinzufügen oder? 

Dazu weiterführend: Den ganze Multiroom Kram richte ich doch komplett über die Sonos App ein oder nimmt man da eine andere Software/App?

 

Vielen Dank aufjedenfall für Eure ausführlichen Antworten, die helfen doch ungemein.

 

Benutzerebene 6
Abzeichen +4

@Superschlumpf @DomB 

Ah okay, wenn ich die RearSpeaker auch im “vollen” Modus betrieben kann, dann wäre das auf Jedenfall schon mal etwas

sorry, solange du die Rears als solche in deinem HK Verbund hast kannst du diese nicht als Vollwertige Speaker nutzen. Da liegt ein Missverständnis vor. Du siehst in der App auch nur den gesamten HK Verbund als eigenen Raum. Die Rear sind Teil dieses Verbundes und können auch nicht einzeln angewählt werden. Du müsstest diesen Verbund auflösen und diese als eigene Räume wieder dem Sonos System integrieren.

Ich würde gerne jetzt auch erstmal ein paar weitere Lautsprecher kaufen, damit ich diese mal in die Sonos App einbinden kann um mich damit vertraut zu machen wie ich die Räume anlegen/verwalten kann um diese dann für die Multiroom-Musik Erfahrung zu verwenden. Und das gerne vor Weihnachten, damit es dann auch an Weihnachten läuft :D Je nach dem kann das ja etwas dauern 😂 Ich hoffe nur diesmal nicht so lang wie das Gewürge mit meinem Move 2 😅.

Vor allem wie “gut” die Musik Steuerung dann läuft bzw. wie ich den Lautsprecher Gruppen dann was sie spielen sollen. Damit möchte ich auf jedenfall mal spielen. 
Ist es eigentlich auch möglich, dann z.b. In Raum 1 Playlist X und in Raum 2 Playlist Y abzuspielen?

Ja, du kannst jeden Speaker individuell bespielen (jeder seine Playlist)

 

Die Idee für die Zukunft auch einfach einen Era 100 In die Küche zu stellen finde ich auch ganz gut, ich denke damit könnte ich mich anfreunden.

 

Aber noch mal etwas anderes bzgl. Heimkino Setup. “Lohnen” sich denn überhaupt 2 Era 100 als Rearlautsprecher mit Beam und Mini Sub wenn die Era´s sowieso “nur” die Nebengeräusche machen? oder würden es dafür auch nicht einfach nur 2 One ihren dienst erledigen?

die ONEs würden dafür imho natürlich auch reichen 

Ich hatte die Era100 als “Rear” bzw. Musiklautsprecher eigentlich nur angedacht damit wir “besser” Musik hören könnten

Endausbau:

1x Era100 in der Küche

3x Era100 im WZ (vielleicht genügen auch 2, bin ein Freund von räumlicher Klang-Wahrnehmung)

1x Sub Mini

...und da es, wie bei vielen, auch ein “Gold-Esel” Thema ist => Mit 1x Era100+ Sub Mini fürs WZ würde ich starten.

Besteht der Wunsch eines Sonos HK dann immer noch (gibt ja auch andere Anbieter) würde ich (nachdem ich mit obigen fertig bin) eine Beam g2, 2x Era 100, Sub mini wählen 

 

Öhm, ich hätte jetzt Primär erstmal gedacht das sich andere Anbieter sowieso erstmal erledigt haben?! 

Ich kann doch wohl kaum in der Sonos App andere Lautsprecher, als die Hauseigenen von Sonos hinzufügen oder? 
Doch, mit Hilfestellung durch einen Port (wenn du eine Stereoanlage bzw. Aktive Lautsprecher hast, oder eines Amp (passive Lautsprecher)

Dazu weiterführend: Den ganze Multiroom Kram richte ich doch komplett über die Sonos App ein oder nimmt man da eine andere Software/App?

nö app, reicht 😉

 

Vielen Dank aufjedenfall für Eure ausführlichen Antworten, die helfen doch ungemein.

 

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Ist es eigentlich auch möglich, dann z.b. In Raum 1 Playlist X und in Raum 2 Playlist Y abzuspielen?

Ja, das geht. Musikquelle und Listen sind für jeden "Raum" frei wählbar.

Lohnen” sich denn überhaupt 2 Era 100

Schwierige Frage. Nur als Rears im 5.1 reichen sicher auch die One. Als Stereopaar sind die Unterschiede ebenfalls marginal (und manche finden die One dort sogar besser).

ABER

- Als Einzel-LS gibts beim Era100 ein bisschen Stereoklang, da er 2 abgewinkelte Stereo-Höhenlautprecher hat. In einem kleinen Raum ist das hörbar.

- er hat einen Eingang (falls Du mal ein Phone/Tape/CD in das System integrieren willst). Achtung: der Eingang funktioniert nur im Stereopaar oder als Einzellautsprecher - nicht im Surround-Verbund. 

- falls später mal Atmos / 3D Sound ein Thema bei Dir wird, kann ein Era da mitspielen. Der One nicht.

 

Ich kann doch wohl kaum in der Sonos App andere Lautsprecher, als die Hauseigenen von Sonos hinzufügen oder? 

Mit einem Sonos-Amp (statt Beam !) lassen sich ganz hervorragend Passiv-Lautsprecher Deiner Wahl antreiben. Und der Amp realisiert Dir dann mit 2 Sonos Rears (One) 5.1 TV-Surround UND tollen echten Stereoklang über die Passivboxen ohne grosses Umschalten in der App ! Der Center wird (gut) virtualisiert. Nur Atmos kann er nicht. Auch der Amp lässt sich mit weiteren Räumen bzw. Sonos-LS  schnell gruppieren und wieder lösen.

Und  dann gibt's noch den Sonos-Port. Mit dem könntest Du auch Aktivboxen anderere Hersteller ansteuern, was aber in der Summe ein recht teures Unterfangen wird.

oder nimmt man da eine andere Software/App?

Die gesamte Einrichtung geht über die aktuelle S2-App

Viel Spass

Dirk 

Sorry @DomB ... haben gemeinsam auf der Couch getippt :-)

 

 

Benutzerebene 6
Abzeichen +4

@halsband 

…dann würd ich mal sagen, et läuft 😎🤘🍻

ich war ja eher kurz und knapp mit meiner Ausführung 😅

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Dann mach ich es auch mal möglichst knapp… 

@DomB

Das Missverständnis war hier, dass du ganz oben geschrieben hattest, die Rearspeaker würden auch bei Musik nur Hintergrundgedudel machen. Dem ist eben nicht so, sondern mit Einstellung „voll“ spielen sie wie ein Stereopaar, nur eben nicht alleine. Man hat also drei Möglichkeiten:

  1. Separates Stereopaar
  2. Im HK Setup mit Einstellung „voll“
  3. Im HK Setup mit Einstellung „Hintergrund“

@halsband

Die One können natürlich auch in einem Atmos Setup „mitspielen“, nur eben mit weniger Kanälen. 
Era100 würden da 2 Kanäle mehr abbilden, allerdings auch nur virtualisiert. 
 

@Maltitol

Nur wenn du überhaupt Atmos Inhalte abspielen kannst, würden sich imho Eras als Rearspeaker lohnen. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Die One können natürlich auch in einem Atmos Setup „mitspielen“, nur eben mit weniger Kanälen. 

@Superschlumpf ... sollte bedeuten, dass das dann aber per definitionem eben kein Atmos/3D Sound mehr ist ... falls das mal wichtig werden sollte.

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Die One können natürlich auch in einem Atmos Setup „mitspielen“, nur eben mit weniger Kanälen. 

@Superschlumpf ... sollte bedeuten, dass das dann aber per definitionem eben kein Atmos/3D Sound mehr ist ... falls das mal wichtig werden sollte.

Doch ist es… nur eben kein 7.x.x sondern 5.x.x Atmos. Es wird die Atmos Tonspur wiedergegeben und die One „spielen mit“. Nämlich die seitlichen u. hinteren Atmos Rearkanäle gebündelt in eine Richtung. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Mein Gott @Superschlumpf Ralf, es ist genau diese pedantische Rechthaberei -  losgelöst vom initialen Thread - die solche Dialoge immer so unangenehm machen. Wir können hier gerne über kanalbasierte und vektorbasierte Metadaten bei Atmos philosophieren. Und das die One da trotzdem Format-kompatibel Musik wiedergeben kann ist wohl klar.

Für die Anwender hier stellt Atmos aber u.a. die Einführung von Seiten und v.a. Höhenkanälen dar - damit der Regen/Hubschrauber von oben kommt usw. Das wird die Beam von @Maltitol zusammen mit 2 One selbst ansatzweise nicht hinbekommen. Auch wenn die seitlichen u. hinteren Atmos Rearkanäle gebündelt in eine Richtung immerhin den Ton weitergeben, dann mag das technisch Atmos-kompatibel sein - aber ein echter hörbarer Seiten/Höhenkanal ist das nicht. Das Format kann also wiedergegeben werden. Aber die beworbenen Klangerlebnisse von Atmos sind damit nun mal nicht möglich. DAS ist die relevante Info, die für mich für den Threadersteller wichtig ist. Nicht die technische Kompatibilität. Sonst schürst Du rosa Hoffnungen auf ein tolles Atmos-Erlebnis, welches mit Beam und One nicht darstellbar ist.

Dirk

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

@halsband

Bleib mal locker Dirk. Ich nutze Atmos selber mit Beam 2, Sub Mini und 2x OneSL. Und das ist ein riesiger Unterschied zu DD5.1 und ein minimaler zum gleichen Setup mit 2 Era100 statt 2 OneSL bei Atmos. 
Das ist nicht „pedantisch“ sondern stellt einfach richtig wenn du schreibst…

falls später mal Atmos / 3D Sound ein Thema bei Dir wird, kann ein Era da mitspielen. Der One nicht.

Das klingt, als könne man einen One mit Atmos nicht nutzen. Und das ist schlichtweg falsch oder ziemlich schlecht formuliert, falls es anders gemeint war. 

Schönen Sonntag noch. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Ok, ich geb's bei Dir auf. Mir geht es um die Erwartungen des TE. Wie Du mit den One und der Beam die Seiten und Höheneindrücke hinbekommst bleibt mir ein Rätsel - ich kann Deinen Höreindruck bei meinen Versuchen dazu nicht bestätigen. Selbst Beam und Era100 klingt für mich bezüglich den Atmos-Eindruck eher "arm" ... allerdings habe ich nur den Vergleich zu einem 5.1 Amp Setting ... und erst recht gemessen an dem was eine AVR-Anlage liefert. Ich denke/hoffe schon, dass Atmos mit dem richtigen Equipment und Audiomaterial eine echte Bereicherung sein kann. Aber nicht auf Beam Niveau. Was mir noch fehlt ist ein Hörtest mit dem Setting "Arc, Sub und 2xEra300". Leider finde ich hier keinen Händler mehr, der so etwas im Aufbau liefert. Gibt es eigentlich irgendwo Sonos-Studios oder so ?

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Deine Entscheidung @halsband … ich gebs für meinen Teil nicht auf, technisch korrekte Informationen zu geben, die dem TE helfen können, seine Erwartungen abzugleichen. 
Alles andere sind eben pers. Meinungen, die durchaus unterschiedlich sein können. 
Will hier keinem was schönreden noch ausreden. 
Und keine Angst… hier folgt kein Kommentar mehr von mir.