Plattenspieler ueber Port zu schlechter Klamg

  • 25 January 2024
  • 5 Antworten
  • 56 Ansichten

Abzeichen

Hi Zusammen,

 

habe einen alten Braun Plattenspieler geschenkt bekommen, über Port an Verstärker angeschlossen…”brummt” viel, wenig Sound und Lautstärke…was muss ich besser machen?  Danke im voraus


5 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

@Masa 05 

Der Braun wird ja sehr wahrscheinlich keinen integrierten Vorverstärker haben. Hast du einen solchen Entzerrer/Vorverstärker zwischen Plattenspieler und Port installiert?

Ohne funktioniert es nicht, da der Port ja einen Line In und keinen Phono Eingang hat. 

Abzeichen

Hi danke für die Antwort…habe es in einen Akai Verstärker (Input und Output) laufen lassen, ..aber wie gesagt, brummt viel und nur mäßiger Sound und Lautstaerke

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Hi danke für die Antwort…habe es in einen Akai Verstärker (Input und Output) laufen lassen, ..aber wie gesagt, brummt viel und nur mäßiger Sound und Lautstaerke

Sorry, mir ist nicht klar, wie du genau die Geräte miteinander verbunden hast. Kannst du das nochmal genauer beschreiben? Welche Ausgänge sind mit welchen Eingängen verbunden?

Abzeichen

Vom Plattenspieler zum Verstärker (5polig auf Chinch) Plattenspieler “IN” Verstärker, Verstärker out an PORT…

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Hi Masa - google doch mal ein wenig zu 5-Pol DIN Braun Phono brummt.  Da wirst Du feststellen, daß eine solche historische Kette - auch und gerade mit Adapterkabeln - oft zu nicht gutem Klang, Brummen  und Problemen führt (MM und MC). Auch muß der spezielle Phono-Eingang eines Verstärkers entsprechend eingestellt sein und zum Plattenspieler passen incl. Erdung.

Ob Sonos an dem schlechten Ergebnis “Schuld” ist, lässt sich ja einfach prüfen: in dem Du mal einen anderen Zuspieler (CD o.ä.) ausprobierst. Oder mal einen separaten Phonoverstärker mit 5 Pol-Din Anschluß ausprobierst, die auf solche alten Geräte spezialisiert sind (z.B. für MM: Dynavox TC4 - Phono Vorverstärker mit DIN 5Pol für MM-Systeme | dienadel.de. )

Ich glaube, das Problem liegt eher in der oben erwähnten Kette: angefangen beim Tonabnehmer, Adapterkabel, Vorverstärker, Ausgang, Erdung. Und: Auch ein Plattenspieler kann defekt sein.

Viel Erfolg

Dirk

Antworten