Kompromiss zwischen Musik und Film?


Hallo zusammen,

 

ich hoffe, die Fachkundigen hier können mir Hinweise geben, ob meine Idee sinnvoll ist oder nicht. 

 

Ich möchte mein Wohnzimmer mit Lautsprechern ausstatten.  Ursprünglich wollte ich mir eine Sonos Five ins Bücherregal stellen und fertig. Wie es jedoch immer ist, je länger man sich einliest, desto größer und komplizierter werden die Pläne. Inzwischen denke ich an zwei Sonos One SL im Stereo-Verbund, die ich gegenüber von meinem Sofa auf mein Sideboard stellen möchte. Abstand beträgt etwa zweieinhalb Meter. Es geht in erster Linie darum, Musik zu hören. Potenziell würde ich das in nächster Zeit aber noch um die Beam erweitern und die drei dann zuweilen auch als Heimkino-Anlage einsetzen (mit Beamer, besitze keinen Fernseher). 

 

Die Lage vor Ort: Raumgröße beträgt etwa 28 qm, der Raum ist zweigeteilt, in der einen Hälfte stehen sich Sofa und Sideboard (auf dem die Anlage platziert werden soll) gegenüber, in der zweiten Hälfte steht ein Esstisch. Dort soll natürlich auch ein guter Klang ankommen.

 

Mir schien das, nach allem was ich gelesen habe, ein sinnvoller Kompromiss zwischen Musik- und Filmgenuss zu sein. Ergibt das Sinn? Hat jemand eine bessere Idee?

 

Ich bedanke mich schon mal herzlich für die Hilfe. 


2 Antworten

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

Hi janux,

Du bist Dir im Klaren darüber, dass im Surround - Verbund die beiden One nur noch als rückwärtige Effektlautsprecher arbeiten können ?!

Zusätzliche Front Lautsprecher L und R kannst Du mit Soundbars NICHT koppeln.

Mit dem oben beschriebenen Verbund wird man brauchbaren Heimkino-Sound erzeugen können ...

... Und raumfüllend Musikhören kann man damit natürlich auch.

Aber meinen qualitativen Anspruch an detailgetreue Stereo-Musik erfüllt sich damit nicht ... auch nicht mit einer Arc. Viele hier berichten das.

Aber jeder Anspruch ist anders ... musst Du ausprobieren. Wenn's Dir reicht umso besser und Ende.

Wenn Du auf Atmos verzichten kannst, wäre ein Amp mit Passivboxen und deinen beiden One als Rears eine Alternative. Oder (teuer) zum obigen Verbund ein zusätzliches Stereopaar aus zwei Five als eigenständige Gruppe/Raum nur zum Musikhören.

 

Dirk 

Danke für die Antwort, Dirk.

 

Das hatte ich auch gelesen und wäre im Raum umsetzbar. Ich bin trotzdem leider noch sehr unentschlossen. Darf ich fragen, welches Setup eher deinen Ansprüchen an detailgetreue Stereo-Musik genügen würde?

Antworten