Alternativen zu SONOS


Benutzerebene 3
Abzeichen +3
  • Aufsteigendes Talent
  • 80 Antworten

Ich würde hier gerne eine Konversation anstoßen, um Erfahrungen von Nutzern alternative System mit wechselwilligen, geplagten SONOS-Nutzern auszutauschen.


8 Antworten

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

Ich nutze ja ein klassisches Heimkino-Setup (5.1), Onkyo + Canton. SONOS ist bei mir als “Hintergrund-Beschallung” in fast allen Räumen aktiv. Ein Connect bringt meine CD-Sammlung vom NAS auch auf die große Anlage. Ich bin kein Internet-Musik-Streamer. Ich nutze Radio-Stationen und meine lokale Musiksammlung. Ich nutze keinen Timer oder Wecker.

Welche AVR-Hersteller bieten die Einbindung von Streaming-Boxen in die Heimkino-Anlage?

Welche Streaming-Hersteller bieten - wie SONOS - gleichzeitig ein (Pseudo-) Heimkinosystem?

Welche Systeme habt ihr erfolgreich im Einsatz?

Was läuft in diesen Systemen/Apps besser/schlechter/anders als bei SONOS (jetzt mal abgesehen vom aktuellen SW/FW-Desaster).

Benutzerebene 2
Abzeichen +1

Schau dir mal Heos von Denon an. Es gibt eine Reihe von AV-Receiver mit HEOS® Built-in von Denon oder Marantz, mit denen du ein Verkabeltes Heimkino mit Smarten Leutsprechern und Multiroom verbinden kannst.

Die Heos App ist jetzt nicht die geilste, aber sie tut was sie soll. Ich nutze die Heos App bisher fürs Setup, Tune In Radio oder Musik von meinem Synology NAS abzuspielen. Der Zugriff auf mein NAS war komplett ohne Setup möglich. Der Medienserver wurde in der Heos App direkt gefunden und war auswählbar.

Ich hab ja an anderen Stellen im Forum bereits geschrieben, dass ich auf Denon Home als Ersatz für meine Sonos Lautsprecher umgestiegen bin und ich wurde nicht enttäuscht.

Gerade die Kombination aus einem klassischen wired Heimkino-Setup (5.1), und Wireless Multiroom Lautsprecher hat mich überzeugt. Wir Nutzen sonst noch Apple Musik zum Streamen von Musik, was sich dann nahtlos im Auto und Apple Carplay weiter spielen lässt. Und die Kids kommen mit Ihrer Musik auch auf nicht zu kurz.

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

Ich kann noch Bluesound empfehlen. Im ganzen zwar nicht soviele Streamingdienste wie bei Sonos, aber schon mehr als Heos. Dazu auch keine Beschränkungen im HighRes Bereich. Angeblich soll jetzt auch noch was mit Dirac am Start sein. Nachteil, der Preis ist höher als bei Sonos oder Denon. Denon hat ja stark bei Sonos abgekupfert wie man bei einigen Gerichtsverfahren bemerken konnte.

Benutzerebene 2
Abzeichen +1

Bluesound hatte ich auch auf dem Schirm. Sehen super clean aus, hätte mich aber auch deutlich mehr gekostet.

Benutzerebene 2
Abzeichen +1

Yamaha? Mit musiccast bieten auch die etwas im Multiroom und die AV Receiver haben es integriert. 

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

Yamaha hat sich zwar gerade bei der App deutlich gesteigert, aber durch die Chipkrise ist bei denen gerade komplette Neuentwicklung angesagt. Die Lautsprecher und Geräte wie den Vorverstärker/Amp sind im Prinzip praktisch ausgelaufen. Das gleiche im HiFi Bereich. Die neuen Stereoreceiver sind ein Lichtblick. Das Problem bei Yamaha Musiccast ist einfach das sich die Geräte nicht untereinander in Sachen Favoriten absprechen wie Sonos oder andere Anbieter. Man muss also seine Radiosender für jedes Gerät einzeln verwalten.

Yamaha hat sich zwar gerade bei der App deutlich gesteigert, aber durch die Chipkrise ist bei denen gerade komplette Neuentwicklung angesagt.

Worauf wirkt die "Chipkriese" und was muss komplett neu entwickelt werden ?

Hast Du weitergehende Informationen?

 

Die Lautsprecher und Geräte wie den Vorverstärker/Amp sind im Prinzip praktisch ausgelaufen. 

Was meinst Du mit ausgelaufen ?

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

Keine näheren Infos, aber ein wichtiges Zulieferteil ist nicht mehr zu bekommen und daher muss das System umgestellt werden. Also alle Geräte auf eine neue Plattform bringen und natürlich nicht vergessen die alten Geräte auch kompatibel zu lassen.

Mit ausgelaufen meine ich das die meisten Musiccastgeräte nicht mehr lieferbar sind oder wie im Fall der Pianocraftgeräte eingestellt wurden. Die AV Receiver wurden als Priorität weiter versorgt, wobei die jetzt auch schon mehr als 4 Jahre auf dem Buckel haben. Macht da aber nichts weil im Surroundbereich nicht wirklich was neues gekommen ist. Man muss da nicht zwangsweise neue Geräte bringen oder alte Geräte mit neuem Namen auf den Markt bringen.

Antworten