Update auf Beam Gen. 2 (eARC) sinnvoll bzw. technisch überhaupt möglich?

  • 4 September 2023
  • 4 Antworten
  • 465 Ansichten

Abzeichen

Hallo zusammen,

mein Samsung TV (GQ65Q70RGTXZG) unterstützt seit einem Update scheinbar Dolby Digital Plus. Darauf aufmerksam geworden bin ich erst, nachdem aus meiner Beam kein Sound mehr kam. Nach einem Blick in die App wurde ich dann darauf aufmerksam gemacht, dass das Ausgabeformat bei der Beam Gen. 1 nicht unterstützt wird. Das Problem konnte ich lösen in dem ich einfach wieder auf Dolby Digital gestellt habe.

Nun aber die wichtige Frage:

Wie schätzt ihr das Update auf eine Beam Gen. 2 ein: Lohnt sich das?

Ich schaue über den TV überwiegend Satelliten-TV und Youtube an. Senden diese Plattformen überhaupt in Dolby Digital Plus, so dass ich hier einen Benefit hätte? Außerdem müsste der TV eARC unterstützen oder? An dem ARC-HDMI-Anschluss lese ich jedoch nur das klassische “ARC”.

Über ein wenig Licht ins Dunkle und eure Einschätzung freue ich mich sehr.

Vielen Dank im Voraus!


Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

4 Antworten

Benutzerebene 6
Abzeichen +4

Servus @Daniel0504 

Willkommen…

Dazu wäre es für uns von Vorteil zu wissen wie dein Setup aufgebaut ist.
Hast du “nur” die Beam, oder eventuell ein 5.1 Surround Setup…
und wie deine Ansprüche sind, oder was in Zukunft geplant ist.

Der Unterschied vom normalen Digital zum Digital+ ist mal grob umrissen, dass  DD kann 5.1 und DD+ ist 7.1 fähig und unterstützt auch Atmos.

Wenn du weder ein 5.1 Setup hast, bzw. in naher Zukunft daran Denkst auf 7.1 bzw. Atmos hochzurüsten, würde ich es lassen. Zumal du ja auch den Content vom jeweiligen Streaming Anbieter zur Verfügung gestellt bekommen musst um es auch wiederzugeben. Da sehe ich  SAT-TV und Youtube als überschaubare Anbieter von solchem Content an.

HDMI:

ARC: Hat zum Nachfolger eARC einen geringere Bandbreite, für die Datenübertragung. Heißt das dieser bei hochauflösenden Tonspuren schnell an seine Grenzen stößt. Aber immerhin können ARC-Verbindungen auch Dolby Atmos-Inhalte mithilfe einer DD+ Codierung (die ein TV nun offenbar unterstützt) übertragen. Die komprimierte DD+ Version ist immer im Dolby Atmos-Ton enthalten, hat aber weniger digitale Informationen.

eARC: Der Hauptvorteil von eARC ist die massive Steigerung der Bandbreite und Geschwindigkeit. Da bekommst du deutlich anspruchsvollere Tonsignale vom Fernseher an deine Soundbar oder einen AV-Receiver. Damit hast du dann auch die Möglichkeit unteranderem  Dolby Atmos ohne Komprimierung zu übertragen. Dazu brauchst du wiederum den Aufbau dazu wäre wiederum eine Sonos Arc, Arc SL, Beam (Gen. 2) und Era 300 (als Surround Speaker) notwendig um die Wiedergabe von Dolby Atmos Audio zu unterstützen.

Mein Fazit:
Hast du nur eine BEAM, bist glücklich und möchtest nicht in naher Zukunft, wie oben, aufrüsten, würde ich es belassen wie es ist.
Ich sehe dann da keinen merklichen Vorteil

 

grüße

DomB

 

Abzeichen

Hallo @DomB 

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

Ich habe eine Beam, einen Sub Mini und zwei Sonos One SL als Rear-Speaker im Aufbau.

Wenn ich dich richtig verstehe, müsste ich dann auch die Sonos One durch Era 300 ersetzen damit ich vollumfänglich von einer Beam Gen. 2 profitieren würde?

Viele Grüße

Benutzerebene 6
Abzeichen +4

Nicht ganz…
Ich Formuliere es mal so, zugegeben auf saloppe Weise

Mit den ERA300 und der Beam Gen2 hast du von den Speakern mal die Basis, Atmos Content wiederzugeben, wenn er den vom Anbieter kommt.


Bleibt noch dein ARC Anschluss vom TV, der zwar auch mit dem DD+ Signal Atmos fähig wird, aber IMHO nicht wirklich das gelbe vom Ei ist dafür, eher eine “Kompromisslösung”. Dolby Atmos kann nicht im Original-Format verarbeitet werden. Dafür reicht die Bandbreite nicht. Da solltest du schon einen eARC Anschluß haben. Da wären wir wieder bei den Digitalen Inhalten die ohne Komprimierung über den eARC-Kanal übertragen werden können.

Und, wie gesagt, du brauchst den Content vom Anbieter, hast du den nicht, hast du ”nur” ein recht teures Setup was, eigentlich dem entspricht was du jetzt hast. Gut, die Era300 als Rear Speaker kommen sicher mit mehr daher als deine ONE, aber können das Potential nicht nutzen.

Ich kann dir leider nicht den Subjektiven Eindruck beschreiben wie Atmos via ARC oder eARC ankommt

 

grüße

 

Abzeichen

Super, vielen lieben Dank! 
Du hast mir sehr weitergeholfen. Damit werde ich das Setup erstmal so belassen und die Entscheidung irgendwann zusammen mit einem eARC TV überdenken.