Beantwortet

Tip: Probleme mit Surroundkanälen und/oder SUBs -> Diagnose mit Fritzboxen


Benutzerebene 2
Abzeichen +2

Hallo zusammen,

vermehrt kommt es anscheinend zu Problemen in der Kommunikation zwischen Surround-Systemen.

Hier ein kleiner Tip für Fritzbox-Benutzer:

(ich gehe jetzt nicht auf die technischen Details ein. Wen es interessiert: https://de.wikipedia.org/wiki/Dynamic_Frequency_Selection)

 

Schaut bitte unter „System → Ereignisse → WLAN), siehe Bild.

 

Falls Ihr dort entsprechende Ereignisse (RADAR-Meldungen) findet, die in einem möglichen zeitlichen Zusammenhang mit Eurer Störung stehen:

→ Stellt bitte sicher, dass Eure Fritzbox die 5GHz-Kanäle automatisch verwaltet (Ihr habt es schon vorher irgendwann auf „manuell“ gedreht, den Rückweg werdet Ihr auch alleine schaffen…) 😉

→ Startet einmal die Kette neu:  Fritzbox → mit Netzwerk verkabelte Sonos-Komponente → Heimkino-Sonos-Komponente, die mit dem Fernseher verbunden ist (Arc, Beam, Ray, …) → Surround-Speaker.

Möglicherweise genügt auch „Warten“ oder ein einfacher Neustart der Heimkino-Hauptkomponente.

Viel Erfolg!

Thomas

 

icon

Beste Antwort von Thomas B. 21 June 2022, 20:06

Original anzeigen

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

3 Antworten

Abzeichen +1

Hi, wenn man keine Probleme hat macht die Standardeinstellung, also die Automatik, wie ich finde auch am meisten Sinn.

 

Im Fall Kanalwechsel durch DFS kann man aber schon Kanäle für das 5Ghz festlegen, aber nur 36-48. Die sind nämlich DFS frei und werden auch von älteren Clients unterstützt. Ich habe damit jedoch keine Probleme und auch alles auf automatisch :D

Mir fällt gerade ein, dass man noch betonen sollte, dass Sonos im Surroundverbund ein eigenes 5 GHz aufbaut und nicht das des Routers verwendet. Dennoch können sich beide in die Quere kommen.

Benutzerebene 2
Abzeichen +2

Hat sich hoffentlich nun erledigt, das Thema:

https://support.sonos.com/s/article/3521?language=de

Daumen hoch!