Sonos Arc vs. Sonos Beam als Heimkino

  • 25 October 2021
  • 9 Antworten
  • 2207 Ansichten

Abzeichen

Hi zusammen,

ich bin gerade am einrichten meines Heimkinos und mir fehlt aktuell noch die Anschaffung einer Sonos Arc oder Beam. Da die Preisunterschiede ja doch sehr groß sind würde mich interessieren wie sehr sich die Qualität und der Klang der beiden Systeme unterscheiden wenn ich ein 5.1 System mit der Arc oder Beam 2 nutze. Ist der Mehrpreis der Arc gegenüber der Beam 2 lohnenswert?

 

Danke


Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

9 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@FederChris 

Ob es sich lohnt, kannst nur du selber für dich entscheiden. 

Fakten sind:

Die Arc kostet doppelt so viel wie die Beam 2.

Die Arc ist breiter und kann etwas mehr Bühne erzeugen. Sie jat mehr Treiber verbaut, hat mehr Leistung und Dynamik und füllt größere Räume ab ca. 40qm deutlich besser. 
Der Mehrwert an Bassleistung relativiert sich, wenn die Beam mit Sub betrieben wird. Ohne Sub klingt ein Arc System deutlich tiefer im Bass.

 

 

Abzeichen

@Superschlumpf super, danke schonmal für die Antwort. 

Wäre die Beam 2 mit Sub besser also nur die Arc ohne Sub was die Bassleistung angeht gehe ich davon aus… Wenn ich allerdings nicht allzu viel Wert auf den Bass lege würde sich dann doch eher die Arc lohnen….

Für ein Heimkino wäre deine Empfehlung eher nur Arc oder Beam mit Sub?

... die Beam ist IMHO etwas zum Spielen am PC oder im Kinderzimmer / Schlafzimmer.

Wenn Du halbwegs "Kinofeeling" für Erwachsene im WZ haben willst, dann nimm auch was erwachsenes für den Sound (ARC, PB oder Amp).

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@FederChris 

Die Meinungen gehen da weit auseinander. Imho ist eine Beam alleine zwar besser als jeder interne TV Lautsprecher, aber eben doch recht kompakt. Eine Soundbar ist immer ein Kompromiss… die Breite des Klangbereiches wie mit einem Setup aus einzelnen Frontspeakern plus Center wird man damit eben nicht hinbekommen. Auch nicht mit einer Arc. 
Ob ich also nun tatsächlich 1000€ und somit 500€ mehr als für die Beam auf den Tisch legen würde, müsste ich mir gut überlegen. Als Sologerät würde ich es wahrscheinlich tun. Wenn eh ein Sub her soll, würde ich wohl zur Beam greifen. 
Viele User sind sogar bereits mit Beam plus zwei One/SL als Rearspeaker sehr zufrieden. 
Am Ende ist es wohl auch eine Frage der Raumgröße und des Budgets. 
Als PC Speaker oder als Lösung nur außerhalb des Wohnzimmer würde ich die Beam aber keinesfalls bezeichnen. 
 

Ich hab mit ner Playbar angefangen und damit auch Musik gehört. Später auch mit Sub und Rears, wobei ich die bei Musik lieber deaktiviere und den Ton nur von vorne höre. 
Dann kam aber zum Musikhören ein Play5 Gen2 Stereopaar ins Haus und das Surround Setup ist quasi nur noch für TV Ton zuständig. Da bin ich mir inzwischen recht sicher, dass als Ersatz für die Playbar irgendwann dann eine Beam 2 reichen wird. 
 

Überleg dir genau, was du damit machen willst. Wenn Musik auch damit laufen soll, würde ich eher zur Arc greifen. 

Abzeichen

@Superschlumpf @Peter_13  da ich bereits 2 Sonos One habe hätte ich auch eher dazu tendiert ohne Sub das “Heimkino” über die Beam/Arc und dann je nachdem 2-4 One zu gestalten… So wie ich es verstehe dann lieber die Arc, zumal ich keinen Sub bevorzuge….

Entsteht da wirklich ein Surround Sound oder wird es so sein, dass eben einfach aus alle Lautsprechern gleichzeitig die Musik kommt?

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@FederChris 

Es kommt Surround Audio an, wenn im TV Modus ein entsprechendes Signal eingespeist wird. Wenn bei Filmen z. B. eine DD5.1 Tonspur vorliegt, dann hat man auch DD5.1 Audio. Wenn aber nur Stereo ankommt, dann wird auf die Rearspeaker maximal ein errechnetes Signal gelegt, was nicht wirklich Surround ist. 

Abzeichen

@Superschlumpf  danke… das ist klar, aber Arc und 2-4 One reichen dafür ich brauche nicht zwangsläufig einen Sub um Surround Sound (bsp. 5.1) ein zu richten….?

Weil Sonos bei Heimkinosystemen immer vom Sub redet...

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@FederChris 

Ein Heimkinosystem ist ja im Prinzip schon eine Beam oder Arc für sich alleine als 3.0 System. Ein Surroundsystem wird da erst draus, wenn der Ton eben „umgebend“ klingt. DAS ist halt durch Rearspeaker der Fall. Daher wäre also eine Beam/Arc plus zwei Rearspeaker ein echtes 5.0 Surroundsystem. Die Arc alleine kann zwar auch Rearkanäle simulieren, aber das ist imo dann ja kein echtes Surround. 
Der Sub macht aus 5.0 dann lediglich 5.1 und verstärkt den Tiefbass, indem er den LFE Kanal eines Signals separat abbildet, statt dass dieser mit auf die anderen Speaker gelegt wird. Zur Räumlichkeit des Tons trägt er aber nicht wirklich bei. 

Abzeichen

@Superschlumpf top, danke für die Infos :)