Beantwortet

Sonos Arc mit Philips Hue Play HDMI Sync Box und Beamer


Abzeichen

Hallo zusammen,

ich habe in meinem Setup anstelle eines Fernsehers einen Beamer verbaut und stelle mir jetzt die Frage, wie ich die neue Arc in das Setup integrieren könnte und trotzdem Dolby Atmos bekomme.

 

Zunächst hier mein derzeitiges Setup:

Ich habe derzeit ein Setup indem ich die Beam mit dem Sub und zwei Play:3 als Surround Lautsprecher betreibe. Als Zuspieler habe ich eine PS4, eine Switch und das AppleTV und als Videoausgabegerät einen HD Beamer von Epson. Bereits bei diesem Setup musste ich etwas tüfteln, die Zuspieler sind über einen HDMI Switch von UGREEN angeschlossen. Von diesem Switch geht ein TOS-Link Kabel über den Adapter zur Beamer und ein HDMI Kabel zum Beamer.

Das funktioniert soweit ganz gut, allerdings bin ich mit dem Switch gelinde gesagt nicht zufrieden. Zudem habe ich, aufgrund eine HDMI Kabellänge von ca. 20m hin und wieder Flackern im Bild.

 

Mein zukünftiges Setup:

Die Möglichkeit demnächst Dolby Atmos über die Arc zu verwenden reizt mich schon ziemlich. Zudem spiele ich mit dem Gedanken mein Philips HUE System über die Hue Play HDMI Sync Box mit anzubinden. Jetzt stelle ich mir das neue Setup wie folgt vor:

Die Zuspieler sind an der Hue Play HDMI Sync Box angeschlossen. Von dort geht ein HDMI Kabel in einen HDMI Splitter mit zwei HDMI Ausgängen. Aktuell habe ich an folgendes Gerät gedacht: https://www.amazon.de/gp/product/B07PPVCFHF/ref=ox_sc_act_title_2?smid=A3JWKAKR8XB7XF&psc=1

Das Gerät würde dann den Atmon Ton an die Arc weiterreichen und das Bildsignal weiter zum Beamer senden. Ggf. bräuchte ich noch einen HDMI Verstärker, da das HDMI Kabel evtl. bis zu 20m lang werden könnte. Diesen würde ich dann zwischen HDMI Switch Ausgang 1 und Beamer schalten. Das wäre dann der Folgende: https://www.amazon.de/gp/product/B01HDPGJ5Y/ref=ox_sc_act_title_1?smid=AKUWLJEAO5PBR&psc=1

 

Jetzt die Frage:

Würde mit dem neuen Setup der Dolby Atmos Ton bei der Arc ankommen bzw. könnte sie ihn wiedergeben?

Was haltet ihr von dem Setup?

 

Vielen Dank für eure Rückmeldungen und Ideen!

icon

Beste Antwort von Superschlumpf 14 Mai 2020, 17:14

@DMaster 

Sorry, dass die Antwort so kurz wie ernüchtend ist… :-(

Es funktioniert nicht !!!

 

Der Knackpunkt, ist die Audioverbindung zur Sonos Arc. 
Die Arc hat einen HDMI AUSGANG, der eARC fähig ist.

Als Gegenstück wird daher ein (e)ARC fähiger HDMI EINGANG benötigt.

Und den habe ich bisher nur an neueren TV Geräten gesehen. 
An Switches oder Audioextractoren habe ich das nicht finden können.

Falls der Beamer so einen HDMI Port hätte, würde es theoretisch auch funktionieren.

Hab ich aber an nem Beamer auch noch nicht gefunden, und zudem müsste ein sehr langes HDMI Kabel vom Beamer zur Arc gelegt werden. 
 

Das Problem ist, dass die Sonos Arc leider keinen normalen HDMI EINGANG zusätzlich hat. 

Gruß,

Ralf

Original anzeigen

4 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@DMaster 

Sorry, dass die Antwort so kurz wie ernüchtend ist… :-(

Es funktioniert nicht !!!

 

Der Knackpunkt, ist die Audioverbindung zur Sonos Arc. 
Die Arc hat einen HDMI AUSGANG, der eARC fähig ist.

Als Gegenstück wird daher ein (e)ARC fähiger HDMI EINGANG benötigt.

Und den habe ich bisher nur an neueren TV Geräten gesehen. 
An Switches oder Audioextractoren habe ich das nicht finden können.

Falls der Beamer so einen HDMI Port hätte, würde es theoretisch auch funktionieren.

Hab ich aber an nem Beamer auch noch nicht gefunden, und zudem müsste ein sehr langes HDMI Kabel vom Beamer zur Arc gelegt werden. 
 

Das Problem ist, dass die Sonos Arc leider keinen normalen HDMI EINGANG zusätzlich hat. 

Gruß,

Ralf

Abzeichen

@Superschlumpf 

Danke für deine Rückmeldung. 

Was meinst du mit “normalem HDMI Eingang”?

 

Ich bin davon ausgegangen, dass die Arc ähnlich funktioniert wie meine Beam. Heißt es gibt einen HDMI Port an der Arc, der das Audio-Signal entgegen nimmt. Ob das jetzt per eARC oder direkt am HDMI von der Quelle zur Verfügung gestellt wird, sollte doch eigentlich egal sein. Wichtig ist, dass das Tonformat passt. Der Splitter leitet Dolby Atmos durch, sodass es an der Arc ankommen sollte und auch entsprechend verarbeitet werden kann.

Wo liegt mein Denkfehler?

 

Bei der Beam habe ich ja ein ähnliches Setup. Nur das dort über das TOS-Link Kabel nur DD 5.1 ankommt und die Beam auch eben nur dieses Format versteht.

Viele Grüße

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@DMaster 

Bei der Beam ist es genau das Gleiche. Beam und Arc habe HDMI AUSGÄNGE… allerdings eben mit ARC Kanal. Wie ich schon schrieb, können immer nur ein Eingang und ein Ausgang miteinander verbunden werden. Deswegen werden Arc oder Beam ja am TV mit einem HDMI EINGANG verbunden, der dann jedoch auch ARC fähig sein muss. 
Der Ton geht dann per ARC quasi vom Eingang zum Ausgang. Bei normalen nicht ARC Signalen ist das ja andersrum. Also von Ausgang zu Eingang.

Daher ist eben absolut wichtig, ob ein Signal per ARC übertragen wird oder nicht. Denn die Ein-/Ausgang Richtung ändert sich. Deswegen kann dann von einem „normalen“ nicht ARC Ausgang am Switch kein Signal zum ARC Ausgang der Arc oder Beam gelangen. 
Mit dem Adapter der Beam gibt es eine Sonderlösung, wo quasi ein Signal von Ausgang zu Ausgang gelangen kann. Aber eben nicht von HDMI zu HDMI, sondern von Toslink zu HDMI. Da wird das reine Audiosignal des Toslinkausgangs per Adapter auf die ARC Pins des HDMI Kabels gelegt. 
Von einem entsprechenden Adapter, der HDMI Audio ohne Beachtung des Videoanteils im Signal auf die ARC Pins einer HDMI Leitung umlegen kann, habe ich noch nichts gehört. Falls das technisch machbar ist, wäre das eine gute Lösung. 

Abzeichen

@Superschlumpf Danke für die genaue Erklärung. Das war mir nicht bewusst. Habe mich da jetzt auch noch mehr eingelesen und es leuchtet jetzt ein. Schade, dass es so einen Splitter noch nicht gibt. Mal abwarten, vielleicht tut sich da ja noch was. :)

Antworten