Beantwortet

Probleme mit Sonos Komponenten und WLAN, speziell beim Musikhören über Heimkino

  • 17 September 2023
  • 11 Antworten
  • 224 Ansichten

Abzeichen +1

Hallo zusammen,

ich hab zuletzt immer mehr Aussetzer mit meinem Sonos System. Zuletzt habe ich einen Sonos Move hinzugefügt.

Ich habe mal Screenshots der Konfiguration gemacht. Wie man sieht habe ich ein Heimkino System und dann noch eine Anlage in der Küche mit dem Connect verbunden. Die Geräte sind aus verschiedenen Sonos Generationen.

Besonders habe ich Probleme ihm Wohnzimmer wenn ich über das Heimkino System Musik abspielen will. Ich weiß auch nicht warum die Playbar nicht WM 2 zugeordnet ist. Kann das mit den Problemen zu tun haben? Sollte ich das System komplett neu aufsetzen?

Ich hab mir vorher ein paar Sachen zum SonosNet durchgelesen. Aber das würde meine Probleme ja auch kaum lösen oder? Weil ich ja das Heimkino System als WM 2 drin hab.

Wenn ich nur das Heimkino System über den Fernseher (Filme, Youtube, normales Fernsehen...) nutze, habe ich nie Probleme. Dann klappt es immer!

Schöne Grüße

Seb

 

icon

Beste Antwort von Seb32 17 September 2023, 23:23

Original anzeigen

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

11 Antworten

Besonders habe ich Probleme ihm Wohnzimmer wenn ich über das Heimkino System Musik abspielen will. Ich weiß auch nicht warum die Playbar nicht WM 2 zugeordnet ist.

 

Das passt schon so. Im WLAN-Modus zeigen Sub und Rücklautsprecher WM:2 und die Playbar WM:1.

 

Wie schaut Ihr WLAN-System aus: Nur Router oder gibt es Access Points, ein WLAN-Mesh oder Repeater/PowerLAN-Adapter?

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

@Seb32 

Ich würde mal am Router einen anderen Kanal fürs 2,4 GHz Wlan fest einstellen. Am besten Kanal 1,6 oder 11. Je nachdem auf welchem der drei die wenigsten Fremdnetze in der Umgebung auch funken. 

Abzeichen +1

Besonders habe ich Probleme ihm Wohnzimmer wenn ich über das Heimkino System Musik abspielen will. Ich weiß auch nicht warum die Playbar nicht WM 2 zugeordnet ist.

 

Das passt schon so. Im WLAN-Modus zeigen Sub und Rücklautsprecher WM:2 und die Playbar WM:1.

 

Wie schaut Ihr WLAN-System aus: Nur Router oder gibt es Access Points, ein WLAN-Mesh oder Repeater/PowerLAN-Adapter?

Es gibt neben dem Fernseher und damit neben den Boxen direkt einen Access-Point. Hab da natürlich auch drüber nachgedacht, dass sich das natürlich alles beeinflusst. Was ich dann nur nicht verstehe, warum ist das ganze System Soundbar + Sub + Zwei Play3 nicht auch davon betroffen? Die kommunizieren ja über Wlan.

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

@Seb32

Der Sub und die Rearspeaker kommunizieren mit der Soundbar über ein eigenes 5 GHZ WLan, das die Soundbar extra dafür erzeugt. Sie selber empfängt aber über das 2,4 GHz Wlan des Heimnetzwerkes den Musikstream. Bei TV Ton empfängt sie den Ton ja per Kabel vom TV. Daher liegt nahe, dass der Wlan Empfang der Soundbar gestört ist. 
Man kann also entweder einen anderen Kanal versuchen oder die Soundbar per Lankabel an den Router oder den nahegelegenen AP anschließen.

Was ich dann nur nicht verstehe, warum ist das ganze System Soundbar + Sub + Zwei Play3 nicht auch davon betroffen?

 

Wenn ich es richtig verstanden habe, ist das Surroundsystem im Musikmodus von Aussetzern betroffen. Im TV-Modus verarbeitet die Playbar Tonsignale, die sie über den optischen Anschluss vom Fernseher empfängt; im Musikmodus holt sie sich die angeforderte Musik / den angeforderten Radiosender direkt von der Quelle.

 

Könnten Sie zwischen Access Point und Playbar einen Respektabstand von mindestens 1 m bringen? Netzwerkfähige Geräte können einander in die Quere kommen und Funkstörungen verursachen.

Das Surroundsystem arbeitet zwar über 5 GHz, doch die Playbar selbst verbindet sich über 2.4 GHz mit Router oder Access Point. Bedeutet, sollten Router und/oder Access Point im 2.4 GHz-Netz auf Autokanalwahl eingestellt sein, bitte die Funkkanäle 1, 6, 11 durchtesten. Und Bandbreite auf 20 MHz stellen, falls 40 MHz aktiv ist.

 

Falls es Fragen gibt, bitte nachhaken. Melden Sie sich bitte, wenn die obigen Lösungsansätze nichts bringen.

Abzeichen +1

@Seb32

Ich würde mal am Router einen anderen Kanal fürs 2,4 GHz Wlan fest einstellen. Am besten Kanal 1,6 oder 11. Je nachdem auf welchem der drei die wenigsten Fremdnetze in der Umgebung auch funken. 

Hab mal wieder in die Kanäle reingeguckt. Aber unser Wlan läuft auf 11 und die Nachbarwlans (sind nur wenige) auf anderen Nummern.

 

@Seb32

Der Sub und die Rearspeaker kommunizieren mit der Soundbar über ein eigenes 5 GHZ WLan, das die Soundbar extra dafür erzeugt. Sie selber empfängt aber über das 2,4 GHz Wlan des Heimnetzwerkes den Musikstream. Bei TV Ton empfängt sie den Ton ja per Kabel vom TV. Daher liegt nahe, dass der Wlan Empfang der Soundbar gestört ist. 
Man kann also entweder einen anderen Kanal versuchen oder die Soundbar per Lankabel an den Router oder den nahegelegenen AP anschließen.

Was ich dann nur nicht verstehe, warum ist das ganze System Soundbar + Sub + Zwei Play3 nicht auch davon betroffen?

 

Wenn ich es richtig verstanden habe, ist das Surroundsystem im Musikmodus von Aussetzern betroffen. Im TV-Modus verarbeitet die Playbar Tonsignale, die sie über den optischen Anschluss vom Fernseher empfängt; im Musikmodus holt sie sich die angeforderte Musik / den angeforderten Radiosender direkt von der Quelle.

 

Könnten Sie zwischen Access Point und Playbar einen Respektabstand von mindestens 1 m bringen? Netzwerkfähige Geräte können einander in die Quere kommen und Funkstörungen verursachen.

Das Surroundsystem arbeitet zwar über 5 GHz, doch die Playbar selbst verbindet sich über 2.4 GHz mit Router oder Access Point. Bedeutet, sollten Router und/oder Access Point im 2.4 GHz-Netz auf Autokanalwahl eingestellt sein, bitte die Funkkanäle 1, 6, 11 durchtesten. Und Bandbreite auf 20 MHz stellen, falls 40 MHz aktiv ist.

 

Falls es Fragen gibt, bitte nachhaken. Melden Sie sich bitte, wenn die obigen Lösungsansätze nichts bringen.

Danke für die Hinweise! Werde ich ausprobieren!

Abzeichen +1

Hallo zusammen,

also jetzt funktioniert es wieder sehr gut!

@Seb32

Ich würde mal am Router einen anderen Kanal fürs 2,4 GHz Wlan fest einstellen. Am besten Kanal 1,6 oder 11. Je nachdem auf welchem der drei die wenigsten Fremdnetze in der Umgebung auch funken. 

Hab mal wieder in die Kanäle reingeguckt. Aber unser Wlan läuft auf 11 und die Nachbarwlans (sind nur wenige) auf anderen Nummern.

 

@Seb32

Der Sub und die Rearspeaker kommunizieren mit der Soundbar über ein eigenes 5 GHZ WLan, das die Soundbar extra dafür erzeugt. Sie selber empfängt aber über das 2,4 GHz Wlan des Heimnetzwerkes den Musikstream. Bei TV Ton empfängt sie den Ton ja per Kabel vom TV. Daher liegt nahe, dass der Wlan Empfang der Soundbar gestört ist. 
Man kann also entweder einen anderen Kanal versuchen oder die Soundbar per Lankabel an den Router oder den nahegelegenen AP anschließen.

Was ich dann nur nicht verstehe, warum ist das ganze System Soundbar + Sub + Zwei Play3 nicht auch davon betroffen?

 

Wenn ich es richtig verstanden habe, ist das Surroundsystem im Musikmodus von Aussetzern betroffen. Im TV-Modus verarbeitet die Playbar Tonsignale, die sie über den optischen Anschluss vom Fernseher empfängt; im Musikmodus holt sie sich die angeforderte Musik / den angeforderten Radiosender direkt von der Quelle.

 

Könnten Sie zwischen Access Point und Playbar einen Respektabstand von mindestens 1 m bringen? Netzwerkfähige Geräte können einander in die Quere kommen und Funkstörungen verursachen.

Das Surroundsystem arbeitet zwar über 5 GHz, doch die Playbar selbst verbindet sich über 2.4 GHz mit Router oder Access Point. Bedeutet, sollten Router und/oder Access Point im 2.4 GHz-Netz auf Autokanalwahl eingestellt sein, bitte die Funkkanäle 1, 6, 11 durchtesten. Und Bandbreite auf 20 MHz stellen, falls 40 MHz aktiv ist.

 

Falls es Fragen gibt, bitte nachhaken. Melden Sie sich bitte, wenn die obigen Lösungsansätze nichts bringen.

Danke für die Hinweise! Werde ich ausprobieren!

Der Abstand zwischen Soundbar und Access Point war wohl die Lösung. Außerdem hatte ich vergessen, dass der spezielle Access Point von Unifi der im Wohnzimmer liegt (AC Pro) eine große WLAN Reichweite hat. Könnte mir vorstellen, dass dies noch mehr Probleme macht als nur ein Standard-Access Point. Nun sind ca. 2 ½ Meter zwischen den Geräten und es gibt keine Störungen mehr.

@Seb32

Der Sub und die Rearspeaker kommunizieren mit der Soundbar über ein eigenes 5 GHZ WLan, das die Soundbar extra dafür erzeugt. Sie selber empfängt aber über das 2,4 GHz Wlan des Heimnetzwerkes den Musikstream. Bei TV Ton empfängt sie den Ton ja per Kabel vom TV. Daher liegt nahe, dass der Wlan Empfang der Soundbar gestört ist. 
Man kann also entweder einen anderen Kanal versuchen oder die Soundbar per Lankabel an den Router oder den nahegelegenen AP anschließen.

Ich habe die Soundbar auch per Lan-Kabel ans Netzwerk angeschlossen. Das Deaktivieren des WLAN in der Soundbar hat dazu geführt, dass er mit den beiden Boxen und dem Sub nicht mehr kommuniziert hat. Also habe ich die WLAN Einstellung in der Soundbar wieder angemacht.

Alle Geräte im Heimkinosystem laufen jetzt als WM: 0. Also auch hier haben sich Einstellungen geändert. Ich würde aber sagen, dass beide Lösungen zusammen auf jeden Fall zukünftige Fehlerquellen vermeiden. Außerdem macht es Sinn bei so einem Setup die Soundbar per LAN Kabel anzuschließen. Es muss denke ich nicht das ganze Setup verkabelt werden. Das ist ja vielleicht auch ne schöne Info für neue Sonos Kunden die denken, dass alles verkabelt werden muss, wenn Probleme auftauchen.

Abzeichen +1

@Seb32

Ich würde mal am Router einen anderen Kanal fürs 2,4 GHz Wlan fest einstellen. Am besten Kanal 1,6 oder 11. Je nachdem auf welchem der drei die wenigsten Fremdnetze in der Umgebung auch funken. 

Hier habe ich nichts gemacht. Meine Unifi Access Points kümmern sich um die Kanäle selber und stimmen sich ganz gut ab. Da möchte ich gar nicht eingreifen. :)

Benutzerebene 4
Abzeichen +3

Hallo @Seb32,

 

bei Unifi sollte man einige Einstellungen beachten, da gab es hier auch schon mal einen Thread zu:

 

Viele Grüße

Sven

hallo @Sven T. , 

auf diesen Thread würde ich nicht mehr verweisen. - die Informationen darin (“auto optimize network”) sind veraltet und die Einstellungen dazu gibt es in der aktuellen Version (und auch schon älteren) des UniFi-Controllers (UniFi Network Application 7.4.176) nicht mehr.

Außerdem ist dies eine Einstellung aus der “Legacy GUI” welche so mittlerweile auch nicht mehr gepflegt / supportet wird. 

 

In der “neuen” GUI gibt es unter “Einstellungen » WLAN” einen Bereich “Nächtliche Kanaloptimierung”.

Ob und in wie weit jemand diesen nutzt sollte jeder UniFi-Admin selbst entscheiden.

 

 

 

Benutzerebene 4
Abzeichen +3

@Peter_13,

 

Vielen Dank für die Info

Sven