Dolby Digital Plus Beam Gen1 nach DTS Support Update


Abzeichen

Hallo,

 

ich hab heute voller Vorfreude das Update für Dolby DTS Support installiert

und leider festgestellt das die Beam immer noch kein Dolby Digital Plus kann...

Die Arc kann es ja. 
Gibt es Infos ob dies für die Beam noch kommt ?

 

VG

 


20 Antworten

Abzeichen +1

Bei mir das gleiche 🤔

 

Update auf 13.4 durchgeführt, und bei Blurays mit Dolby DTS Tonspur wird mir immer noch Multichannel LPM 7.1 angezeigt. 😔

System: Sony UBP X 800 BluRay an LG OLED von 2020 an Sonos Arc.

Liegt es vielleicht an den Einstellungen? Hab am Fernseher Bitstream und durchschleifen eingestellt und am BluRay alles so gelassen wie es war.

 

Viele Grüße 

Jürgen 

 

 

 

 

Auch grade kurz getestet,wenig zeit weil gleich nachtschicht,hab Hateful 8 gestartet,bis Hauptmenü hat er DTS angezeigt,dann als Film lief kein Ton,hab beim oppo dann von bitstream auf LPCM gestellt nun zeigt er im Film Multichannel 5.1 in der App an…..kann es sein das der Ton DTS HD ist? Wie gesagt hab nun auch leider keine Zeit zum probieren…..ach ja Fernseher ist LG OLED C9!

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Talos 

DTS und Dolby Digital plus sind verschiedene Formate. DTS sollte nun auch mit der Beam Gen1 funktionieren. 
DD+ und Atmos werden nur mit Sonos Arc und Beam Gen2 unterstützt. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@EierFanta

Hallo Jürgen,

Welches DTS Format genau spielst du ab? Sonos unterstützt „normales“ DTS und

DTS HD-Master. DTS-X wird nicht supported. 
 

Der Player sollte imo auch auf Bitstream oder wenn vorhanden DTS Ausgabe eingestellt sein. Auf jeden Fall sollte keine Dekodierung im Player selber aktiviert sein, denn dann gibt er MLPCM aus. 
Gruß,

Ralf

Abzeichen

@Superschlumpf 

das DTS und DD+ verschiedene Formate sind ist mir klar

das aber ein Codec 2005 nicht unterstützt wird, ist schon peinlich

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Ingo.S 

Welche DTS Tonspur der Film genau hat, sollte im Menü der Disk oder hinten auf dem Cover angegeben sein. DTS und DTS HD sollte funktionieren. 
Nutzt du eine Arc oder Beam2? Denn sonst kann eigentlich kein Multichannel PCM ankommen. 
Am Player sollte jedenfalls kein LPCM sondern Bitstream eingestellt werden. Am TV ebenso. Wenn am Player Bitstream eingestellt ist und kein Ton zu hören ist, dann ist die DTS Tonspur wahrscheinlich nicht kompatibel (Evtl. DTS-X). 
Wenn der Film mehrere DTS Tonspuren hat, versuche mal umzustellen. 

Benutzerebene 4
Abzeichen +2

Da hier vom LG C9 die Rede ist, kann auch es auch einfach sein, dass der Fernseher kein DTS weitergibt. Samsung und LG unterstützen DTS seit einiger Zeit nicht mehr. Beim C9 bin ich mir nicht zu 100% sicher, neuere Modelle unterstützen kein DTS mehr. 

Abzeichen +1

@EierFanta

Hallo Jürgen,

Welches DTS Format genau spielst du ab? Sonos unterstützt „normales“ DTS und

DTS HD-Master. DTS-X wird nicht supported. 
 

…...

Ralf

 

Hallo Ralf, danke für die Rückmeldung,

 

Habe es gerade nochmal ausprobiert, habe mehrere alte DVDs die eine “normale” DTS Tonspur hatten, zwei Blurays mit DTS HD-Master sowie eine UHD 4K mit DTS HD-Master in meinen Player gesteckt, jedes mal wird mir “Multichannel PCM 7.1” in der Sonos App ausgegeben. :rolling_eyes:

Ich hab Dir einmal das Ton-Setup meines Plural Players eingestellt:

 

Es ist wie gesagt ein Sony UBP-X800 Plural Player aus 2019:

Bei Digital Audioausgabe kann ich nur zwischen PCM und Auto wählen.

Bei DSD Ausgangsmodus kann ich nur Auto oder Aus wählen

Der Rest dürfte nichts zur Sache tun, sonst kann ich nichts einstellen. Dolby Digital klappt 1a, alles was DTS ist macht er zu Multichannel 7.1, klingt auch nicht schlecht, aber der “Bums”fehlt.

 

Viele Grüße 

Jürgen

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Superschlumpf

das DTS und DD+ verschiedene Formate sind ist mir klar

das aber ein Codec 2005 nicht unterstützt wird, ist schon peinlich

Ich vermute, dass Sonos DD+ als solches nicht auf allen Heimkinogeräten unterstützt, hat damit zu tun, dass es im Verhältnis zu Dolby Digital und DTS Inhalten eher weniger Titel gibt, die eine reine DD+ Tonspur bieten. Bei Arc und Beam2 wird DD+ imo nur unterstützt, weil es auch als Trägerformat für Atmos eingesetzt wird. Und eine Unterstützung für nur komprimiertes DD+ Atmos (für unkomprimiertes Atmos wäre eARC notwendig) auf Beam1 etc. passt wohl nicht ins Produktkonzept (entweder ganz oder gar nicht Atmos).

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@EierFanta

“Auto“ sollte dann bei Punkt1 passen…

Die Funktion „DSD Ausgangsmodus“ sollte sich meines Wissens nur für SACDs auswirken und tut imo hier nix zur Sache. 
Was kannst du denn alternativ am TV noch einstellen?

Ach ja, und Sonos kann nur DTS 5.1 ausgeben… kannst du mal nen Film mit DTS 5.1 statt 7.1 testen?

Abzeichen +1

Ich habe einen LG OLED 65BX9LB:

 

Tonausgabe:

DTV-Audioeinstellungen: steht auf Automatisch, mögliche Optionen MPEG, Dolby Digital, Dolby Digital Plus

 

AV-Sync Anpassen: Ein Schieberegler HDMI Arc steht auf 0, mögliche ist den Schieberegler auf 30 zu stellen, wird aber nur eingeblendet, wenn die nachfolgende Bypass Option deaktiviert ist.

Bei mir ist Bypass aktiviert und der HDMI Arc Regler steht auf 0.

 

Digitale Aufioausgabe steht auf „durchlaufen“, noch mögliche Optionen „PCM“ und „Automatisch“

 

zuletzt noch die Option „eArc“ welche bei mir aktiviert ist. 
 

Vielen Dank im Voraus 👍

Jürgen

 

PS: ich habe noch einen alten Batman Film mit George Clooney auf DVD, da ist die englische Tonspur in dts, da wird mir auch nur Multichannel PCM 7.1 angezeigt.

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@EierFanta 

Puh, das sieht ja fast so aus, als ob der TV nix mit DTS anfangen kann. 
Hat der BD Player nen optischen Ausgang? Dann könntest du mal testweise den Player per Toslinkadpter, der zur Arc gehört, direkt mit der Arc verbinden. 

Abzeichen +1

@Superschlumpf 

werde ich morgen einmal probieren.

Danke für deine Mühe Ralf.

Ja, der LG aus 2020 kann kein DTS, aber ich dachte wenn das Tonsignal einfach durchgeschleift wird, wäre das egal?

 

Anscheinend doch nicht. 😣

Abzeichen

@EierFanta 

geht mir leider auch so :angry:

Da die meisten TVs mittlerweile kein DTS mehr unterstützen und es den SONOS-Geräten an einem zweiten Eingang fehlt, bringt das Update irgendwie überhaupt nichts….

Benutzerebene 2
Abzeichen +1

Naja wenn ich das richtig sehe/lese hier, wird es wohl ohne einen Externen AudioExtaktor (wie den Feintech VAX04101  oder HD Fury) bei den allermeisten nichts bringen, da die TV’s wohl mit DTS nichts mehr anfangen können und auch nichts durchschleifen. Heisst für mich, bringt nichts, wenn alles am TV angestöpselt ist.

Ich selber nutze den VAX04101, da mein TV von 2015 ist und der noch weniger kann als die neueren Modelle. Mit dem FeinTech bekomme ich allerdings bis zu Atmos, da alles am Feintech steckt und nur das Bild zum TV geht und der Ton direkt in die ARC geht vom AppleTV/Blurray Player.

Ich werde heute Abend mal das Update machen und mal schauen was ich in der Sonos App so sehe.

Meine Vermutung wäre schon, DTS Surround 5.1 zu sehen.

Wie es sich mit DTS:X / DTSHD Master verhält weiss ich nicht. Aber in einem anderen Threat wurde gesagt, dass das abwärtskompatibel wäre. Von daher müsste ich dann mindestens DTS Surround 5.1 in der App sehen. So meine Theorie:grin: 

 

 

Abzeichen +1

@Superschlumpf 

Leider hat mein Bluray-Player keinen optischen Ausgang. 

@nathanael2316 

Naja, bevor ich jetzt wieder Unsummen investiere und mir die genannten Adapter besorge (Feintech/HD-Fury) werde ich wohl gar nichts machen und mit dem Multichannel LPCM leben müssen. :pensive: Wenigstens das bekomme ich Dank eARC ja.

Was ich einfach nicht verstehe ist, warum die Arc das DTS Signal nicht erkennen kann, wenn das Ursprungssignal vom BluRay-Player nur als Bitstream durchgeschleift wird? Der Fernseher macht doch gar nichts damit? Habe ich da irgendetwas nicht gerafft?

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@nathanael2316 

Sonos unterstützt DTS und DTS HD MA, aber kein DTS-X.

Ein Audioextractor würde nur helfen, wenn er explizit DTS ausgeben kann. Da hat man quasi das gleiche Problem wie bei einem TV. Man muss im Einzelfall genau in die tech specs schauen. 
Sichere Methode wäre tatsächlich nur das direkte abgreifen des DTS Bitstreams an einem Toslinkausgang des Players. Vor die Sonos Soundbar müsste dann ein einfacher Toslink Switch gesetzt werden. Nachteil bei Sonos Arc und Beam2 wäre dann natürlich, dass der Atmos Support wegfällt, wenn sie per Toslinkadapter gefüttert werden. 
 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@EierFanta 

Das Durchschleifen hat leider mit Lizenzgebühren zu tun. Dolby lässt sich das alles fein bezahlen. 
Wenn ein TV Dolby Digital oder DTS von externen Geräten durchschleifen können soll, muss der Hersteller dafür was abdrücken. Und das je Format… 

Deswegen konnten alte TVs oft nicht einmal Dolby Digital 5.1 durchschleifen. Inzwischen können es fast alle, da der Kundenwunsch immer stärker wurde. DTS hat seine besten Jahre hinter sich… deswegen spart man sich das nun leider anscheinend oft. 

Benutzerebene 2
Abzeichen +1

@Superschlumpf 

Ich hab hier mal eine kleine Aufstellung gemacht

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@nathanael2316 

Super… toller Test! 👍🏻
Bzgl. DTS also für den FeinTech Daumen hoch. 
Leider werden nicht alle User so extreme Format-Flexibilität mit ihren Playern haben. Das Recoding ist schon sehr hilfreich. 

Antworten