Dialog sehr leise aber Action-Geräusche viel zu laut


Abzeichen

Hallo Community, 

 

 

(Auch) ich habe folgendes Problem: 

Wenn ich einen Netflix-Film, zb. Batman ansehe, und die Lautstärke auf normal stelle, um den Dialog standardmäßig zu verstehe, passt alles.

Sobald aber im Anschluss an den Dialog eine Action-Szene folgt, ist diese so laut das es unerträglich ist.

So muss ich dann die Lautstärke verringern, was dann aber dazu führt, dass ich dann die Dialoge kaum verstehe. 

Und diese Situation ist wirklich ein Problem, da es keinen spaß mach seit ich meine Sonos Geräte habe. 

 

Mein Setup ist wie folgt: 

  1. Sonos Beam (audio-eingang: Dolby-Digital 5.1)
  2. Sonos Sub
  3.  2x Sonos One für den Surround Sound 
  4. System-Update neuester Stand 
  5. Trueplay soeben nochmals neu konfiguriert
  6.  Nachtsaound und Sprachverbesserung ist beides eingeschaltet, wobei ich zugebe, dass der Nachtsound die Situation ein wenig verbessert 
  7. Unter Surround Audio Tv-Pegel in alle Richtungen schon probiert, sogar mal Surround-Speaker ganz ausgeschaltet, um nur aus der Beam zu hören: dennoch sind die Szenen lauter, so dass die Lautstärke verringert werden muss, dann aber die Dialoge zu leise sind
  8. Musikwiedergabe: voll
  9. Sub-Audio: 0 , auch hier aber mal auf -15 eingestellt, aber keine Veränderung
  10. Bass und Treble des Beams jeweils auf 0

 

Vielen lieben Dank im Voraus!

 


75 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Leute, geht die Einstellungen des Fernsehers sowie der angeschlossenen Geräte durch, ob es einen Punkt namens ‘Dynamikbereich’ oder so gibt. Der wirkt sich ähnlich wie der Nachtmodus bei Sonos aus. Testet das mal.

Kann jedoch sein, dass diese Optionen sich nur auf die Ausgabe über die eigenen Lautsprecher des TV auswirken. Hängt wohl vom Hersteller oder Modell ab. 
Und leider nimmt diese Option imho wie auch der Sonos Nachtmodus dem gesamten Ton eben viel an Dynamik und mir pers. klingt es dann viel zu flach. 

Es sollte doch schon möglich sein, bei voller Dynamik verständliche Sprachanteile hinzubekommen. 

Es sollte doch schon möglich sein, bei voller Dynamik verständliche Sprachanteile hinzubekommen. 

 

Ist doch wie im Kino: Dialoge teils kaum verständlich und bei den Spezialeffekten vergeht einem Hören und Sehen.

 

 

Und leider nimmt diese Option imho wie auch der Sonos Nachtmodus dem gesamten Ton eben viel an Dynamik und mir pers. klingt es dann viel zu flach. 

 

Testen und wenn es einem nicht zusagt wieder ausschalten.

Es gibt Menschen, die ein empfindlicheres Gehör haben als der Durchschnitt. Da es sich um eine sensorische Überempfindlichkeit handelt, muss man selbst einen Kompromiss finden.

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

@Hedy L. 

Ja, die Ansprüche sind da wohl sehr individuell. 
 

Bzgl. Kino kann ich das Dialog Problem aber eher gerade nicht bestätigen. Klar, da rummst es in Actionfilmen so richtig, aber die Dialoge passen vom Verhältnis aus meiner Sicht wenigstens. Da könnte höchstens die Lautstärke insgesamt manchmal niedriger sein (und die Dialoge wären immer noch laut genug). 
Hier im Heimkino geht es mir übrigens mir Dolby Atmos Tonspuren so… die sind nochmal eine echte Verbesserung was die Dynamik und Klarheit der Kanäle angeht. Wusste vorher gar nicht, dass DD5.1 noch so viel Luft nach oben hat. 

Abzeichen

Hi, ich habe ein änhliches Problem mit meiner Beam(Gen.2) und den Sub Mini. Bei Filmen war bisher alles gut, wenn ich bei Netflix allerdings ältere Serien wie Friends, oder Scrubs schaue, fällt mir häufig auf dass die Stimmen so diffus klingen. Als wären verschiedene Laufzeiten auf den einzelnen Lautsprechern, es klingt dann meistens metallisch, oder leicht hallig. Das ist sehr oft der Fall, aber nicht bei jeder Szene. Beim englischen Originalton ist das übrigens nicht der Fall. Nur bei deutschen Sychros, habe schon alle Audioformate bzw einstelkungsmöglichkeiten von eArc an meinen LG C2 ausprobiert, leider ohne Erfolg. Hat jemand eine Idee? Wenn ich übrigens Netflix über AirPlay streame tritt das Problem nicht auf.

LG Flo

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

@florianz95

Welches Audioformat zeigt die Sonos App denn an, wenn sich das schlecht anhört?

Und auf welchem Gerät nutzt du die Netflix App zum Abspielen? 

Abzeichen

Ich habe mal geguckt, es wird Multichannel PCM 2.0 angezeigt, bei der englischen Synchro 5.1.. ich vermute dass er auch hier wieder versucht rear Sound zu generieren und daher die Laufzeit verursacht wird. Kann man das irgendwie deaktivieren? Oder nutzt es was rear speaker, oder L/R speaker hinzuzufügen, damit der Effekt verschwindet? Ich habe noch vier sonos one in verschiedenen Räumen. Ich nutze die Netflix App vom LG TV

Abzeichen +2

Ich weiß nicht ob es richtig ist, aber einige Netflix Filme werden nur in Stero angeboten. So versucht die Beam aus dem Stereo Signal ein sehr schlechtes 5.1 Signal zu machen.

Vielleicht versuchst Du in der Sonos App die Musik Einstellung oder einfach nur in Stereo zu hören.

“Standardmäßig erzeugen deine Sonos Surround Speaker Ambient Sound, wenn sie Musikquellen wie Spotify oder Apple Music abspielen. Du kannst die Stereo-Wiedergabe für Musik, die über die Surround Speaker abgespielt wird, mit folgenden Schritten aktivieren.

  1. Öffne die Sonos App für iOS oder Android.
  2. Tippe in der Registerkarte Einstellungen auf System.
  3. Tippe auf das Sonos Heimkinoprodukt, das Surround Speaker verwendet. Es erscheint mit „(+LS+RS)“ im Abschnitt „Produkte“.
  4. Tippe unter Sound auf Surround Audio.
  5. Tippe auf „Musikwiedergabe“ und wähle „Voll“.”

https://support.sonos.com/de-de/article/low-audio-from-surround-speakers-when-listening-to-music

Stereo, DD5.1 und sogar Dolby Atmos. Habe das Problem nicht. Wenn man bei Musikwiedergabe VOLL anwählt ist der Ton im allgemeinen dann räumlicher oder sind die Dialoge/Stimmen besser zu hören.

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

@florianz95 

Hmm, wenn nur PCM Stereo ankommt, versucht die Beam da auch nix zu simulieren, wenn keine Rearspeaker vorhanden sind. Es liegt dann wohl einfach am qualitativ schlechteren PCM Signal. 
DD5.1 auf Englisch ist natürlich das klar bessere Format mit seperatem Centerlanal. 
Ich fürchte da ist dann nicht mehr rauszuholen. Mit Rearspeakern dann wohl ebenfalls nicht. Da würde dann sogar noch ggf. die Simulation von Rearanteilen zum Tragen kommen. 
Mehr als EQ Einstellungen, Sprachverbesserung und / oder Nachtmodus kann man da wahr nicht machen. Oder falls ein Apple Gerät vorhanden ist eine Trueplay Optimierung. 

Abzeichen

Okay das ist schade. Ich verstehe halt nicht wieso es über AirPlay und auf jeden anderen Gerät ganz normal klingt und nicht wie ein random room reverb, das wirklich ganz zufällig immer nur auf der beam über den TV auftritt. Das System ist bereits True Play optimiert und es macht auch keinen unterschied was das Problem angeht, wenn True Play an oder aus ist. Ich versuche jetzt nochmal das ganze über Prime zu schauen und ggf mal den Apple TV anzuschließen und zu gucken, ob es das Problem dann löst 

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

@florianz95 

Bin gespannt, wie es mit anderen Apps und Geräten funktioniert…

Wie vergleichst du es denn mit Airplay? Kann der TV Airplay empfangen, oder sendest du nur den Ton per AirPlay von einem anderen Gerät aus der Netflix App an die Beam?

Im letzteren Fall kann man es nicht vergleichen, weil der Ton im Musikmodus auf der Beam ankommen würde. Und wenn der komplette Stream (Bild und Ton) an einen TV gesendet wird, der Airplay empfangen kann, dann wird der Stream und damit auch das Audiosignal meines Wissens für AirPlay angepasst, so dass der Ton vom TV anders an der Beam ankommt als wenn er aus der Netflix TV App kommt. 

Abzeichen

Ich verstehe, macht auch irgendwie Sinn. Der Fernseher ist AirPlay fähig und ich kann von der Netflix App aus Bild und Ton schicken. Somit wird es wie du schon sagst, anders verarbeitet  Wenn ich die Prime App für die selbe Serie verwende, hört es sich genau so komisch an, vermutlich wird hier einfach exakt das gleiche Audioformat verwendet. Mit Apple TV muss ich noch ausprobieren. Es ist wirklich immer nur bei Serien mit Gelächter im Hintergrund. Allerdings bin ich gerade bei Will&Grace im TV hängen geblieben, da war es nicht der Fall, werde die gleiche Serie nochmal bei einem Streamingdienst ausprobieren.

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

@florianz95 

Ich vermute es liegt wirklich an einer Mischung aus Qualität der Tonspur gepaart mit dem PCM Stereo Signal. Oder es liegt an der Ausgabe per Apps vom TV. Der Test mit Apple TV wäre sehr interessant. 

Abzeichen

Also es ist wirklich sehr seltsam, hatte leider noch nicht die Gelegenheit das mit den Apple TV zu testen, aber jetzt ist mir das gleiche auch bei Disney Plus aufgefallen, sogar eine ziemlich neue Serie. Santa Claus in 4K und mit Dolby Atmos, wieder ist nur die deutsche Synchronspur betroffen, in manchen Szenen hört es sich einfach an, als wäre die Aufnahme in einer leeren Turnhalle gemacht worden. Über die TV Lautsprecher ist alles fein. Ich weiß langsam nicht mehr was ich noch machen soll und warum Sonos hier auf ganzer Linie versagt. bzw könnte es ja auch der TV sein. Da es mir keine Ruhe lässt, versuche ich das ganze gleich nochmal mit dem Apple TV.

 

Abzeichen

Vorallem in Szenen die im Freien gedreht worden, tritt das Problem nie auf, kleinen Räumen wie Wohnzimmern sehr selten, in Gängen, oder größeren Räumen Immer. Man könnte fast meinen eine AI analysiert das Bild in Echtzeit und versucht hier Raum Reflexionen beizumischen.

Abzeichen

Sorry für die vielen Nachrichten, ich bin ein Stück weiter in der Recherche. Die Deutsche teilweise komisch klingende Synchro wird anscheinend in Dolby Digital Plus 5.1 wiedergegeben, die original Tonspur in englisch wird in Dolby Atmos(DD+) wiedergegeben. 
Allerdings klingen alle anderen Synchronsprachen völlig normal, die auch in Dolby Digital 5.1 wiedergegeben werden, nur die deutsche Synchronspur weißt diese Effekte auf. Das kann doch nicht sein.

Benutzerebene 1
Abzeichen +2

Ich möchte noch mal zurück zum Ursprungsproblem. Gestern „Leave the world behind“ von Netflix auf Deutsch im feinsten Dolby Atmos konsumiert (Setup: Arc, großer Sub, zwei Ones). Ich habe alle Einstellungen des Fernsehers gecheckt. Es müsste alles richtig eingestellt sein, es kommt auch Dolby Atmos bei Sonos an.  
 

Wenn ich die Dialoge gerade so verständlich haben möchte, habe ich eine Lautstärke, bei der mir die Ohren wegfliegen, wenn Szenen mit Krawall kommen. Also das ist dann wirklich kaum aushaltbar. 

 

Klar kann ich Nachtmodus plus Sprachverbesserung einstellen. Das finde ich aber aber auf die Dauer anstrengend. Die Stimmen klingen mit Sprachverbesserung etwas blechern, noch dazu ist die Dynamik im Nachtmodus total tot, ich habe alles auf einer gleichen Lautstärke, was auf Dauer ziemlich ermüdend und anstrengend ist. 
 

Ich habe selbstverständlich auch Trueplay aktiviert, so dass der Einfluss des Raumes relativ gering sein sollte. 
 

Es stimmen meines Erachtens einfach die Lautstärkeverhältnisse nicht. Der Center Kanal müsste deutlich lauter sein. Gibt es da keinen Weg, Abhilfe zu schaffen? Haben das Problem nicht noch mehr andere Leute? Ich gehe auch öfter ins Kino, da sind für mich die Lautstärkeverhältnisse perfekt. 
 

Ich habe einen zweiten Fernseher mit zwei Fives am Kopfhörer Ausgang, einfach Stereo (leider natürlich mit kleinem Delay). Es ist ein Genuss gegen das Surround Setup. Das kann ja nicht der Sinn der Sache sein. 

 

Da sitze ich mit dem teuren Sonos Setup im Wohnzimmer und stelle unentspannt ständig auf der Fernbedienung lauter und leiser beim Gucken! 
 

Abzeichen

Ich möchte noch mal zurück zum Ursprungsproblem. Gestern „Leave the world behind“ von Netflix auf Deutsch im feinsten Dolby Atmos konsumiert (Setup: Arc, großer Sub, zwei Ones). Ich habe alle Einstellungen des Fernsehers gecheckt. Es müsste alles richtig eingestellt sein, es kommt auch Dolby Atmos bei Sonos an.  
 

Wenn ich die Dialoge gerade so verständlich haben möchte, habe ich eine Lautstärke, bei der mir die Ohren wegfliegen, wenn Szenen mit Krawall kommen. Also das ist dann wirklich kaum aushaltbar. 

 

Klar kann ich Nachtmodus plus Sprachverbesserung einstellen. Das finde ich aber aber auf die Dauer anstrengend. Die Stimmen klingen mit Sprachverbesserung etwas blechern, noch dazu ist die Dynamik im Nachtmodus total tot, ich habe alles auf einer gleichen Lautstärke, was auf Dauer ziemlich ermüdend und anstrengend ist. 
 

Ich habe selbstverständlich auch Trueplay aktiviert, so dass der Einfluss des Raumes relativ gering sein sollte. 
 

Es stimmen meines Erachtens einfach die Lautstärkeverhältnisse nicht. Der Center Kanal müsste deutlich lauter sein. Gibt es da keinen Weg, Abhilfe zu schaffen? Haben das Problem nicht noch mehr andere Leute? Ich gehe auch öfter ins Kino, da sind für mich die Lautstärkeverhältnisse perfekt. 
 

Ich habe einen zweiten Fernseher mit zwei Fives am Kopfhörer Ausgang, einfach Stereo (leider natürlich mit kleinem Delay). Es ist ein Genuss gegen das Surround Setup. Das kann ja nicht der Sinn der Sache sein. 

 

Da sitze ich mit dem teuren Sonos Setup im Wohnzimmer und stelle unentspannt ständig auf der Fernbedienung lauter und leiser beim Gucken! 
 

Du sprichst mir aus der Seele, kann jeden Satz nur unterstützen und verstehe auch nicht, warum ein solch teures Setup so die Klangverhältnisse nicht im Griff hat. Bzw ich dachte, ich hätte falsche Einstellungen, jedoch stimmen diese. Dh.: Sonos ist so wie es ist..

Abzeichen +1

Geht mir auch so: In meinem Setup mit Arc, Sub und zwei Ones als Rear habe ich ständig die Fernbedienung in der Hand: Lauter bei Dialogen und leiser bei Action-Szenen! Und das bei aktivierter Sprachverbesserung und Nachmodus und erfolgter Trueplay-Einmessung.

Bin auch aktuell ziemlich unzufrieden.

Abzeichen

Ich komme von der Playbar und habe nun die ARC und bin tatsächlich auch wirklich enttäuscht, denn die Playbar hat das beschriebene Problem nicht. Es ist mir bei der ARC sofort aufgefallen und ich muss immer wieder runter oder hochregulieren. Hab bisher auch noch keine Lösung dafür gefunden. 
 

Es gibt sogar einen Unterschied beim normalen TV Programm, wenn ich einfach mal durch zappe. Manche Sender sind dann lauter als andere…

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

@BanglaBangla 

Mal im Ernst… das Thema „unterschiedliche“ Lautstärke von TV Sendern oder Filmen gab es doch bereits zu hauf… und DAS liegt eben an den Sendern oder den individuellen Abmischungen der Toningenieure eines Filmes. 
Über ein grundsätzliches Verhältnis der Kanalpegel zueinander, insbesondere in Bezug auf den Centerkanal (Stimmen), welches Sonos ggf. beeinflussen kann, kann man imho sicher diskutieren, wobei das halt auch echt Geschmacksache ist. 
Die verschiedenen Soundbars von Sonos sollten da imho zumindest schon möglichst gleich im Ergebnis justiert sein. Aber Unterschiede in den abgespielten Quellen und Inhalten wird es immer geben. 

Abzeichen

@BanglaBangla

Mal im Ernst… das Thema „unterschiedliche“ Lautstärke von TV Sendern oder Filmen gab es doch bereits zu hauf… und DAS liegt eben an den Sendern oder den individuellen Abmischungen der Toningenieure eines Filmes. 
Über ein grundsätzliches Verhältnis der Kanalpegel zueinander, insbesondere in Bezug auf den Centerkanal (Stimmen), welches Sonos ggf. beeinflussen kann, kann man imho sicher diskutieren, wobei das halt auch echt Geschmacksache ist. 
Die verschiedenen Soundbars von Sonos sollten da imho zumindest schon möglichst gleich im Ergebnis justiert sein. Aber Unterschiede in den abgespielten Quellen und Inhalten wird es immer geben. 

Deine von mir hoch geschätzte Expertise möchte ich - wie du weißt - nicht im geringsten kritisieren.

Jedoch glaube ich nicht, dass es an den Sendern bzw an den Toningenieure liegt.

Bisher habe ich keinen einzigen Netflix oder Amazon Prime Film gesehen, ohne dass ich mit den Reglern spielen musste, um beim Wechsel von lauten oder auch nur etwas lauteren Szenen zu normalen Dialogen ebenfalls eine einigermaßen passende Balance zu finden..

Ganz aktuell beim Netflix Film “leave the world behind” (sehr guter Film übrigens :) ) ist mir obiges Problem leider wieder aufgefallen :( 

Ich hoffe, dass jemand vom Sonos- Support unsere Kommentare liest und das Problem lösen kann..

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

@Magnum79

Ich glaube, wir haben uns missverstanden… das sind halt zwei verschiedene Themen, die hier in einen Topf geworfen werden. 
Das eine sind unterschiedliche Pegel z. B. zwischen Sender A und Semder B oder Film A und Film B. - und das bei Mehrkanalton auch bzgl. einzelner Kanäle. DAS ist vom Sender bzw. der Abmischung abhängig. Wenn Sonos also alle Kanäle immer neutral gleichmäßig verstärkt, dann spiegelt dies die originale Abmischung wieder. 

Das andere Thema ist das, was man mit einem AVR bzgl. aller Kanäle machen kann… nämlich jeden Kanal nochmal individuell im Pegel anheben oder absenken. Bei Sonos lässt sich nur der Sub und die Rearspeaker anpassen und leider vor allem der Center nicht. DAS wäre eine gute Option, um die originale Abmischung grundsätzlich oder im Einzelfall zu beeinflussen. 
 

Wenn ich aber den Center grundsätzlich im Pegel anheben könnte, um Dialoge im Verhältnis zu verstärken, wird man trotzdem je nach Film/ Sender insgesamt verschieden Pegel haben. Für eine „Normalisierung“ die im Ergebnis jeden Sender/Film gleich im Pegel klingen lässt, müsste man für jeden Sender/Film individuell nachregeln. 
 

Sonos könnte also höchstens das dafür notwendige Werkzeug, also hier eine Center-Pegelanpassung liefern, die man aber leider trotzdem jedesmal nutzen müsste. 

Abzeichen

@Superschlumpf sorry, dass ich hier rein springe aber dein letzter Beitrag klingt fast so oder könnte so verstanden werden, dass das Problem “die anderen sind“.

Dem muss ich leider deutlich widersprechen. Ich bin seit kurzem Sonos AMP Nutzer. (Gestern gab es zwei ERA 100 als Surround Speaker vom Christkind)

sorry to say aber ich tendiere dazu wieder meinen guten alten Yamaha Receiver anzuschließen.

Der Sonos Sound ist bisher eine totale Katastrophe. Dialoge sind wie hier von vielen beschrieben unfassbar leise. Bei Soundeffekten und Action Szenen dagegen, fliegen einem die Ohren weg. Also auch bei mir exakt so wie von vielen hier beschrieben.

Jetzt kann man sagen: Sonos gibt einfach neutral weiter, dann ist das halt schlecht abgemischt ;) Komisch nur, dass ich solche Probleme seit Jahren nicht mehr kannte.

Nach aktuellem Stand bereue ich den Kauf. Von den Preisen die Sonos für so eine AMP ausruft gar nicht zu sprechen ;)

Mal sehen wie viele Stunden ich in den nächsten Tagen bereit bin in dieses Setup zu investieren…

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@ArPa

Was für Passiv-Lautsprecher hast Du denn mit dem Amp am Start ?

Die Arc / Sub-Kombi hat mir - u.a. auch aus den in diesem Thread genannten Gründen - ebenfalls NICHT gefallen. Mein alter Marantz AVR hatte mir da im Vergleich deutlich besser gefallen ... was aber sicher zu einem guten Stück an den hochwertigen Passivboxen liegt.

Der Amp plus 2xOne hat mich dann aber wieder mit Sonos versöhnt. Die Problematik mit den zu leisen Dialogen in Relation zu Action-Geräuschen habe ich mit AudioPhysics-Standboxen nicht. Allerdings benutze ich auch keinen Sub am Amp ... das wäre zuviel des Guten 🙃

Dirk

Abzeichen

Ich komme von einer Yamaha AVR + Teufel 5.1 Speaker Kombi.

Die Sonos AMP wirkte aus zwei Gründen sehr interessant. Front Speaker + Sub behalten und mit der Sonos Welt verheiraten.

Zwei Sonos für die Surround Speaker Wireless dazu kaufen und schon hab ich mit relativ wenig Änderungen die zwei großen Vorteile:

  1. meine TV Anlage auch einfach als Sonos Ausgabe für sonstiges Audio zu nutzen wie Internet Radio, Spotify, etc.
  2. ich kann den TV Sound potentiell in jeden Raum als Gruppe schicken…

Erste Ernüchterung, ERA 100 können zwar Dolby Atmos, die AMP aber nicht :D Genial!

Zweite Ernüchterung, S2 Speaker können keine Gruppe mit S1 Speakern bilden. Zwei Sonos 1 Speaker von früher sind also damit Elektroschrott?

Und jetzt auch noch der Ärger mit der Sprache vs. Action Sound.

Fazit: Das Sonos Marketing ist großartig. In der Realität kommen scheinbar zuerst einmal ganz viele ABERS…

Ich hab jetzt erstmal die AMP wieder vom Fernseher getrennt und wir schauen über den TV Lautsprecher… Neben zwei nörgelnden Personen auf der Couch zu sitzen brauch ich am ersten Weihnachtstag nicht ;)

Antworten