Alte Sonos S5 mit klinke Kabel an Beamer - ton und bild nicht synchron


Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Liebe Community

Ich habe in einem Raum, in dem ich sonst wenig Möglichkeiten habe, einen Beamer hängen.

Im gleichen Raum hängen 4 alte Sonos 5 mit Klinkeneingang.

Die 4 Boxen sind als 2 Stereopaare konfiguriert.

Wenn ich nun den Beamer als Tonquelle nehme, sind Ton und Bild extrem unsynchron.

Das Bild ist locker 2 Sekunden vorraus.

Selbst wenn ich die stereo Paarung aufhebe, löst sich dieses Problem nicht.

Habe ich irgendeine Möglichkeit ausser eine komplett andere Anlage dran zu hängen?

Wlan ist top. Accespoint hängt im gelichen Raum

Bin um jede Hilfe dankbar.

Gruss max


Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

22 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Hi Max, schau' mal in die Einstellungen des Eingang und setze die Audioverzögerung auf 75ms. Generell ist Dein Setting nicht für TV-TON optimiert, aber viele User berichten, dass die obige Minimierung den Versatz erträglich macht.

Dirk

Hi, die maximalste Latenz-Reduzierung kannst Du erreichen wenn Du in den erweiterten Einstellungen die Audiokomprimierung auf "unkomprimiert" einstellst.

Diese Einstellung wirkt global auf alle analogen Eingänge im SONOS-System und erzwingt dass hier der SONOS-eigene Encoder umgangen wird und reines PCM-Stereo-Format (letztlich also WAV-Format mit ca. 1,4 Mbps Datenrate) verarbeitet / übertragen wird. - damit gewinnst Du ca. 2 bis 2,5 Sec., welche sonst durch den Encoder verbraten werden.

Um die 75 ms, welche durch den A/D-Wandler hinter dem analogen Eingang verursacht werden kommst Du allerdings nicht umhin.

Sollte es bei o. g. Einstellung dann bei Raum-Gruppierungen zu Aussetzern kommen, dann ist Dein WLAN nicht performant genug. Da kannst Du dann nur mit direktem LAN-Anschluss aller betroffenen Player entgegen wirken.

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Jungs, das klingt ja schonmal gut…

Bekomme ich das auf der S1 app hin?

Ich werde es nachher gleich probieren…

Wegen 75ms mache ich mir jetzt nicht so die sorge- so penibel bin ich da nicht.

Aber 2s sind absolut nervig.

Du hörst ne frauenstimme und der mann bewegt die lippen....

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Also, erster Test…

Es ist deutlich besser geworden.

Wir sind von, alles geschätzt, von knapp 3s runter auf ca 1s.

Aber die nervt schon immernoch.

Kann ich noch irgendwas tun?

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

@Max Lehen 

Du hörst ne frauenstimme und der mann bewegt die lippen.…

LOL… andersrum wäre manchmal nicht schlecht. 😅😉

Bzgl. der o. a. Optionen bin ich nicht ganz sicher, aber kann sein, dass es die „Audioverzögerung in Gruppen“ bei S1 noch nicht gab. Is lange her… 😉

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Nein, die Option ist mir noch nicht begegnet...

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Also, erster Test…

Es ist deutlich besser geworden.

Wir sind von, alles geschätzt, von knapp 3s runter auf ca 1s.

Aber die nervt schon immernoch.

Kann ich noch irgendwas tun?

Gab es den Punkt „Audioverzögerung“? 
Ansonsten kannst du nichts tun außer eben Audiokomorimierung fest auf unkomprimiert zu stellen. 
Hast du mal nur das Stereopaar alleine getestet, an dem das Signal eingeht? Eigentlich verzögert die Gruppierung beider Räume nicht noch mehr, aber wer weiß. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Nein, die Option ist mir noch nicht begegnet...

Ok, dann gibt es die tatsächlich nur bei S2. Is aber auch egal, denn dann sind bei dir mit S1 automatisch die 75ms eingestellt. 
Mehr kannst du dann leider nicht machen. Videoton ist halt nicht per Analogeingang vorgesehen. 

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Ja…

Ich habe sogar die Paare getrennt und nur eine box alleine betrieben.

Ja Audiokomprimierung habe ich jetzt aus. 

Hat ca 2 sekunden gebracht.

Aber ich schätze es sind trotzdem noch 2 sekunden.

Gut dann ist es, vielleicht schaue ich mich doch noch nach nem extra surround system um... 

...

Aber ich schätze es sind trotzdem noch 2 sekunden.

Arbeitest Du rein via priv. WLAN oder hast Du das SONOS-Net aktiv ?

Wenn Ersteres, dann schließe die P5, an der der Beamer angeschlossen ist doch einfach mal per LAN an, damit sie das SONOS-Net initiiert. Die anderen 3 P5er müsstest Du dann ggf. neu starten damit sie sich in das SONOS-WLAN dann auch einbuchen. - alle 4 müssen dann WM=0 anzeigen.

Damit solltest Du definitiv auf die 75 ms kommen. Mehr darf es dann nicht mehr sein, es sei denn es ist noch eine Verzögerung in Deinem Beamer eingestellt. - Stichwort "Lipsync" o. s. ä. in irgend einem Menü.

Benutzerebene 6
Abzeichen +4

bezüglich “Lipsync” => TV Dialogsynchronisierung in den Sonos Einstellungen.

Gibt es diesen Menüpunkt nicht nur, wenn man über ein HK fährt? quasi Ray, Beam Arc oder so am Start hat?

Ich sehe diesen Punkt in meinem PlayBar+SUB Setup.

4x Play5 sind ja kein HK Setup.

Ich kann mir vorstellen, dass wenn, es diese Möglichkeit zur manuellen Korrektur nur mehr beim Beamer geben kann.

Dom

 

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Mit Lan Kabel werde ich auf jeden Fall noch probieren…

Lipsync gibt es weder am beamer noch bei Sonos.

Ich habe es am amazon fire tv stick- aber das hilft so gar nichts

bezüglich “Lipsync” => TV Dialogsynchronisierung in den Sonos Einstellungen.

Gibt es diesen Menüpunkt nicht nur, wenn man über ein HK fährt? quasi Ray, Beam Arc oder so am Start hat?

Deshalb schrieb ich ja …

es sei denn es ist noch eine Verzögerung in Deinem Beamer eingestellt. - Stichwort "Lipsync" o. s. ä.

... bei einigen Beamern gibt es solch eine Einstellung halt.

Benutzerebene 6
Abzeichen +4

@Peter_13 

ich wollte dich nicht berichtigen 😅, nur allgemein für den TE hinweisen, das man diese Funktion in der Sonos App nicht mehr suchen muss und es ok ist ohne HK, diese nicht zu haben.

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Mahlzeit allerseits…

Fakt ist, dass es eigentlich keine 2 Sekunden mehr sein dürften. 

@Peter_13 

Den Gedanken bzgl. Wireless Strecke, die ggf. Zeit „fressen“ könnte, hatte ich auch, wobei das imho eigentlich weder per Wlan noch per SonosNet sein dürfte. Kann mir nicht vorstellen, dass der Puffer zum Synchronisieren der Räume einer Gruppe dynamisch nach Verbindungsqualität angepasst wird. Dass die Strecke grundsätzlich natürlich Zeit beansprucht ist klar und bei Gruppierung von TV Ton auf Heimkinogeräten merkt man das ja auch, weil da nicht zusätzlich gepuffert wird. Das ist dann das Echo/Delay, das die TV Dialogsynchronisierung ausgleicht. 

Zudem hat @Max Lehen hier ja sogar auch nur den einzelnen P5, dessen Eingang genutzt wird, ohne Gruppe getestet. Wie dabei dann 2 Sekunden zustande kommen, ohne dass am Abspielgerät der Ton verzögert wird, ist mir ein Rätsel. 
 

@Max Lehen 

Hast du die Geräte nach dem Umstellen der Audiokomprimierung mal neu gestartet? Ist eigentlich nicht erforderlich, aber you never know…

Und kannst du testweise mal ein anderes Gerät per Klinke am P5 anschließen? Z. B. ein Tablet oder Smartphone mit Kopfhörerausgang… und dort ein Video abspielen. 

Zudem hat @Max Lehen hier ja sogar auch nur den einzelnen P5, dessen Eingang genutzt wird, ohne Gruppe getestet. Wie dabei dann 2 Sekunden zustande kommen, ohne dass am Abspielgerät der Ton verzögert wird, ist mir ein Rätsel. 

Das Einzige was ich mir vorstellen könnte ist, dass der Fire-TV via CEC-Sync eine Anpassung vorgenommen hat und die Latenz bereits von dieser Quelle vorgegeben wird. - da könnte ein Trennen der HDMI-Verbindung mit nachfolgendem Neu-Verbinden ggf. Abhilfe schaffen, damit dieser die Strecke neu initialisiert.

@Peter_13

ich wollte dich nicht berichtigen 😅, nur allgemein für den TE hinweisen, das man diese Funktion in der Sonos App nicht mehr suchen muss und es ok ist ohne HK, diese nicht zu haben.

Sorry, aber dann hättest Du Deine Aussagen nicht mit einem "?" abschließen sollen, sondern ggf. mit einem "!".

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

@Max Lehen 

Ein anderes Quellgerät als Test wäre schon hilfreich, um Beamer und FireTV als mögliche Verzögerer auszuschließen. 
 

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Habe gerade am tablet getestet…

Auch ca 2 Sekunden 

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Das ganze system habe ich vorher neu gestartet

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Habe gerade am tablet getestet…

Auch ca 2 Sekunden 

Dann ist da wohl nix zu machen. :-(

Scheint evtl. doch Unterschiede zwischen den älteren und neueren Geräten im Delay zu geben. 

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Denke wohl auch.

Trotzdem danke für den tollen support