Buttons für Wiedergabe und zufällige Wiedergabe fehlen


Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Hallo,

ich habe eine Musik-Library auf einem USB-Stick an meiner AVM FB7590 im Ordner \\fritz.box\fritz.nas\Fritz!Box_64\Sonos Music Library abgelegt und in Sonos S2 (derzeit aktuelles 14.18) eingebunden. Es sind knapp 70 Unterordner angelegt , wo bspw. der Ordner “_Mix”, wie auch der übergeordnete Ordner “Sonos Music Library” als Favorit abgespeichert sind. Wenn ich in meinem Android-Handy “_Mix” direkt von der Favoritenseite starte, fehlen die Buttons “Wiedergabe” und “Zufällige Wiedergabe”. Auch die 3 senkrechten Punkte hinter dem Ordnername/Überschrift sind nicht da. Rufe ich im Favoriten-Bereich “Andere” den Hauptordner \\fritz.box\fritz.nas\Fritz!Box_64\Sonos Music Library auf und gehe dann in “_Mix”, sind die beiden Wiedergabe-Buttons und die 3 senkrechten Punkte verfügbar. Eine zeitlang kann ich dann unter Favoriten → Andere den Ordner “_Mix” direkt aufrufen (also ohne erst über \\fritz.box\fritz.nas\Fritz!Box_64\Sonos Music Library zu gehen) und es funktioniert alles richtig. So nach 2-3h (??) ist das Problem dann wieder da.

Unter WIn11 sind in der Sonos-App “Wiedergabe” und “Zufällige Wiedergabe” ausgegraut und nicht benutzbar. Die Titel sind normal in weiß aufgelistet, aber wenn ich doppelklicke erscheint: “Fehler beim Hinzufügen von Titeln zur Liste (701)”. Öffne ich den Hauptpfad und dann “_Mix”, geht es.

In Favoriten → “Letzte Wiedergabe” (Android) kann ich abgespielte Musikordner öffnen, aber die beiden Play-Buttons fehlen immer. Öffne ich dort den Hauptordner \\fritz.box\fritz.nas\Fritz!Box_64\Sonos Music Library fehlen auch die Play-Buttons, aber egal welchen Unterordner ich dann öffne, dort sind immer die Play-Buttons da. Jetzt gerade öffnete ich den Ordner “The Weeknd” in “Sonos Music Library”, der 2 Ordner (aber keine Audiodateien) enthält. Ich spielte etwas ab und in “letzte Wiedergabe” erscheint dann natürlich “The Weeknd” in der Liste. Ich öffne ihn, sehe die 2 Unterordner aber keine Play-Buttons. Öffne ich die beiden Unterordner, habe ich die Play-Buttons wieder.  Vollkommen merkwürdig…

Was läuft hier schief? Die Musikbibliothek habe ich gefühlt schon 159x entfernt und wieder neu hinzugefügt. Hilft nichts. Auf meinem Handy habe ich noch die S1-App, mit der ich einen ConnectAmp steuere. Dort läuft alles, wie es soll. Nur mit S2 zickt das so rum! S2 brauche ich aber, weil im Setup 3 neuere Ikea-Speakter eingebunden sind, die mit S1 nicht funktionieren...


15 Antworten

@tom.too, es scheint derzeit einen Programmfehler im Zusammenhang ‘USB-Stick am Router’ zu geben, der sich auf die Indizierung der Musikbibliothek auswirkt.

https://en.community.sonos.com/troubleshooting-228999/problem-indexing-music-library-6876946?postid=16623830#post16623830

 

Ob das auch in Ihrem Fall zutrifft, kann Ihnen nur der Support sagen.

https://support.sonos.com/s/contact?language=de

Benutzerebene 3
Abzeichen +4

Hi @tom.too 

wie @Hedy L. schrieb, empfehle ich Dir - Melde Dich bitte beim Support

 

Ob das auch in Ihrem Fall zutrifft, kann Ihnen nur der Support sagen.

https://support.sonos.com/s/contact?language=de

 

Grüße 

Stefan 

Abzeichen +2

Danke für die bisherigen Beiträge.

Beim Sonos-Support fragte ich schon paar mal an und da wußte keiner eine Lösung. Mehr als vertrösten und den Tipp mal paar Updates zu warten, kamen von dort leider nicht.

Ob USB2.0 oder 3.0 am Port der FB7590 eingestellt ist, spielt keine Rolle. Ich habe noch 2x FB7490 im Heim-Netzwerk. Könnte ggfs. dadurch etwas durcheinander kommen? Offenbar scheint das Problem an der Kombination FB7590 und Sonos S2 zu liegen. EIne testweise eingerichtete Musikbibliothek auf einem Win11-Rechner machte keine Probleme. Was ist denn mit Kompatibilitätsproblemen mit der FB7590 bzw. anderen AVM-Routern mit S2 bekannt?

Könnte es an SMBv1 liegen? An der 7590 ist SMBv1 aktiviert, an den beiden 7490 ist gar kein SMB aktiviert. Gerade mal SMBv1 an der 7590 deaktiviert, aber es geht auch damit nicht.

Abzeichen +2

Sorry, offenbar habe ich hier 2 Accounts.

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Ja, 2 Web-Browser mit unterschiedlichen Zugangsdaten und dann ist man ja automatisch eingeloggt, wenn man auf “Anmelden” klickt. 

Ich habe noch 2x FB7490 im Heim-Netzwerk. Könnte ggfs. dadurch etwas durcheinander kommen?

 

Könnte sein, falls die nicht als Access Points oder Repeater (mit denen sich Sonos nicht gut verträgt) eingerichtet sind, sondern ebenfalls als Router fungieren. Ich bin zwar kein Netzwerktechniker, aber drei Router im Heimnetz dürfte auch Smart-TVs, Handys, Tablets, PCs, Hausautomation & Co. durcheinanderbringen, nicht bloß Sonos. Falls das Heimnetz sehr komplex aufgebaut ist, müsste der Support es sich mittels Fernwartung ansehen.

 

Offenbar scheint das Problem an der Kombination FB7590 und Sonos S2 zu liegen. EIne testweise eingerichtete Musikbibliothek auf einem Win11-Rechner machte keine Probleme. Was ist denn mit Kompatibilitätsproblemen mit der FB7590 bzw. anderen AVM-Routern mit S2 bekannt?

 

Der Programmfehler macht sich bemerkbar, wenn ein USB-Stick an einen Router angeschlossen ist. Das betrifft alle USB-Sticks und alle Router, unabhängig von Marke oder Modell.

Ein Win11-Rechner ist kein Router, daher klappt es da mit der Musikbibliothek.

 

Könnte es an SMBv1 liegen? An der 7590 ist SMBv1 aktiviert, an den beiden 7490 ist gar kein SMB aktiviert. Gerade mal SMBv1 an der 7590 deaktiviert, aber es geht auch damit nicht.

 

S2 unterstützt SMB v2/v3, SMB v1 wird nur noch unter S1 gebraucht, da diese Komponenten zu alt für höhere SMB-Versionen sind.

 

Beim Sonos-Support fragte ich schon paar mal an und da wußte keiner eine Lösung. Mehr als vertrösten und den Tipp mal paar Updates zu warten, kamen von dort leider nicht.

 

Ich spreche mal offen aus, was der Support wahrscheinlich nicht aussprechen darf: Es hat den Anschein als bestünde der Programmfehler schon länger. Die Krux ist, dass wohl nur noch ein ganz kleiner Prozentsatz der Kunden eine persönliche Musiksammlung pflegt, weshalb die Behebung dieses Programmfehlers irgendwo weiter unter auf der langen Liste der zu behebenden Fehler angesiedelt sein dürfte.

 

Ich habe zwei Vorschläge:

  • Bringen Sie Ihre Musiksammlung auf dem Win11-Rechner (der Windows-Controller bringt einen eigenen HTTP-Server mit, dann brauchen Sie sich auch um SMB keine Gedanken zu machen) oder auf einem NAS unter. Wenn Sie von der Sonos-Musikbibliothek unabhängig sein wollen, versuchen Sie es mit Plex
  • Sie warten ab, dass sich die Produktabteilung irgendwann im kommenden Jahr des genannten Programmfehlers annimmt

 

Sollten Sie allgemein Probleme mit Aussetzern oder Ausfällen des Sonossystems haben, muss der Support zusammen mit Ihnen den Aufbau Ihres Heimnetzes analysieren.

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Als Router arbeitet nur die 7590, die anderen sind Mesh- und DECT-Repeater bzw. fungieren als Netzwerkswitch für TV, Sonos-Geräte, Powerline, etc.. Die Heimnetzfreigabe der beiden 7490 ist nicht aktiviert und sollten daher auch nicht stören. Kurzzeitige WLAN-Störungen treten selten auf, ansonsten haben keine anderen Geräte im Netzwerk Probleme.

SMBv1 musste ich in der FB7590 wieder einschalten, damit S1 auf den Speicher zugreifen kann. Aber das scheint ja kein so großes Problem zu sein. Das S2-System dürfte ja trotzdem SMB2/3 nehmen.

Na gut, mein LG-TV akzeptiert auch keine USB-Sticks, nur “echte” HDs. Würde denn eine Magnet-HD am Router voraussichtlich das Problem lösen? Ich hätte aber bzgl. des Stromverbrauchs Bedenken. Braucht nicht ein USB-Stick ca. 1W, eine 2,5”-HD 10W? Einen Ruhezustand kann man doch bei der 7590 nicht für die HD einstellen. Bei 9W und 0,40€/kWh sind das 31,54 €  Stromkosten mehr pro Jahr. Win11-PC durchgängig laufen lassen, lässt die Stromkosten erst recht sprengen. Dann muss ich wohl erst mal mit dem Fehler weiter leben und irgendwann auf Besserung hoffen...

Würde denn eine Magnet-HD am Router voraussichtlich das Problem lösen?

 

Was ist eine ‘Magnet-HD’, eine externe Festplatte? Nein, denn externe HDDs sind quasi USB-Sticks mit größerer Speicherkapazität.

Ein NAS lässt sich in Ruhezustand versetzen.

 

 

Als Router arbeitet nur die 7590, die anderen sind Mesh- und DECT-Repeater bzw. fungieren als Netzwerkswitch für TV, Sonos-Geräte, Powerline, etc.. 

 

Achtung: Sonos verträgt sich weder mit Mesh-Repeatern noch mit PowerLAN-Adaptern. Wenn jetzt alles so läuft, wie es soll, ist es in Ordnung. Und es kann noch lange gutgehen, doch sollte es eines Tages zu Ausfällen des Systems kommen oder Komponenten aus der Sonos-App “verschwinden”, müssen Sie sich etwas anderes überlegen.

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Mit Magnet-HD meinte ich schon eine ext. USB-Festplatte. Also kein SSD-Speicher oder herkömmlichen USB-Stick. Ich meinte damit, dass die Magnet-USB-HDs wohl einiges an Strom verbrauchen, wenn sie immer laufen. Bei 24/7-Betrieb sind das schon irgendwo Kosten, die sich läppern. 

> externe HDDs sind quasi USB-Sticks mit größerer Speicherkapazität.

Meiner Erfahrung nach kann man das so nicht sehen. Bei meinem LG-TV wird bspw. kein USB-Stick erkannt, nur USB-HDs. Ich find es auch komisch, ist aber so.

 

@tom.too, ich habe noch nie von Magnet-HDs gehört und weder Google noch Amazon liefern ein Ergebnis. Diese WD My Cloud Home kostet € 97,81, günstiger wird auch die Magnet-HD nicht zu bekommen sein.

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Es gibt Festplatten mit magnetischer Aufzeichnung und welche mit Speicherzellen. Dann sieh mal hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Festplattenlaufwerk

 

Ach so, eine stinknormale Festplatte. Ob Du die jetzt als “echte” USB-Festplatte kaufst oder eine PC-Festplatte in ein externes USB-Gehäuse steckst, wird Sonos egal sein. Du kannst ja versuchen, ob der Anschluss am Router klappt. Ich rate Dir dennoch weiterhin zum NAS.

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Ja, “stinknormale” Festplatte könnte man auch zu einer herkömmlichen Festplatte mit rotierenden Magnetscheiben sagen. ;-))

Na das ist vollkommen klar, dass es techn. keinen Unterschied macht, ob ich selber eine HD in ein USB-Gehäuse baue oder fertig von einem Hersteller kaufe. Um noch mal konkret nachzufragen: mit USB-Stick am Router hat Sonos ein Problem, aber nicht mit USB-HD am Router?

Wenn die USB-HD am Router funktioniert, wäre es dann ja eben nicht so, dass USB-HD quasi nur ein USB-Sticks mit größerer Speicherkapazität ist. Man mag meinen, dass es den Geräten egal sein sollte, ob USB-HD oder USB-Stick (man höchsten wegen FAT, exFAT oder NTFS aufpassen müßte), aber mein 2013er LG-TV akzeptiert auch kein USB-Stick. 

Momentan würde ich eher mit dem Sonos-USB-Router-Problem weiterleben, also nur deswegen in ein NAS zu investieren.

Na das ist vollkommen klar, dass es techn. keinen Unterschied macht, ob ich selber eine HD in ein USB-Gehäuse baue oder fertig von einem Hersteller kaufe. Um noch mal konkret nachzufragen: mit USB-Stick am Router hat Sonos ein Problem, aber nicht mit USB-HD am Router?

 

Ich weiß es nicht, ich habe die Info mit dem Bug auch nur von einem Moderator des US-Forums aufgeschnappt. Sonos hält sich bedeckt, was Programmfehler angeht.

 

Aber vielleicht hast Du Recht oder Glück. :)

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Fehler gibt niemand gern zu, es ist immer alles supertoll und heile Welt…

Ich probierte mal eine USB-Festplatte neben dem USB-Stick an der 7590 aus. Die USB-HD verhält sich auch nicht anders. Auch hier verschwinden immer wieder die 2 Wiedergabe-Buttons. Also wäre USB-HD sowieso auch keine Lösung gewesen, selbst wenn man vom höheren Stromverbrauch gegenüber eines USB-Sticks absieht. In meinem S1-System funktioniert alles, aber nicht in S2… Schade, dass ich wegen Symfonisk-LS auf S2 wechseln musste. Funktional hätte mir S1 gereicht... 

Antworten