MoodPlay - wie Sonos noch sch√∂ner und einfacher werden kann. ūüėé

  • 16 November 2023
  • 41 Antworten
  • 1237 Ansichten

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Hallo Sonos-Freunde,

Neben dem t√§glichen Frage Antwort Spiel beim Versuch, anderen Usern hier in der Community zu helfen, finde ich es auch mal sch√∂n, √ľber Themen jenseits des Tellerrandes¬†zu sprechen.

Klar, es hat dann nat√ľrlich doch immer irgendwie mit Musik und Sonos zu tun‚Ķ ūüėČ

Deshalb möchte ich euch ein Produkt vorstellen, das ich seit kurzem selber nutze, und von dem ich absolut begeistert bin. 
 

- MoodPlay -

 


Was ist ‚ÄěMoodPlay‚Äú‚Ķ???

MoodPlay ist ein Gerät, um euer Sonossystem zu steuern. Aber es ist keine Fernbedienung…
Bei der Entwicklung spielten die Aspekte ‚ÄěDesign‚Äú und ‚ÄěMinimalismus‚Äú eine gro√üe Rolle.¬†
Die Art, WIE man Musik hört, trägt einen Großteil zum Erlebnis und Genuss bei.

Warum hat die Schallplatte z. B. nach vielen Jahren auf dem Dachboden wieder als Kultobjekt Einzug in unsere Musikzimmer gehalten? Weil man das Musikh√∂ren damit zelebriert‚Ķ weil man sich Zeit nimmt, weil der Moment besonders ist, wenn man gef√ľhlvoll die Nadel auf die Platte setzt.

Und hier setzt auch die Idee von MoodPlay an. Es soll ein besonderes Erlebnis sein, mit MoodPlay und Sonos Musik zu hören. Und das auf einfache Art und Weise… ohne Smartphone, ohne Scrollen durch Sammlungen von Playlisten, bis man endlich die passende Musik gefunden hat. 

Ich pers√∂nlich nutze¬†MoodPlay wie einen ‚Äěetwas anderen Schallplattenspieler‚Äú.
Ich habe ihn bewusst dort aufgestellt, wo ich in Ruhe entspannt im Sessel sitze und das Smartphone zur Seite lege. Ich mag es, ähnlich wie bei Schallplatten oder CDs, meine MoodBlocks in der Hand zu halten und einen auszusuchen.
Die Steuerung erledige ich dann tats√§chlich nur √ľber den Player. Es kam sogar schon vor, dass ich ‚Äěso wie fr√ľher‚Äú einen Block auf den Player gelegt habe, einmal die richtige Lautst√§rke eingestellt habe und dann ohne Griff zu einer Fernbedienung das Album komplett geh√∂rt habe.

Der Vergleich, den der Entwickler des MoodPlay selber heranzieht, passt imho auch irgendwie.

‚ÄěEs ist eine Toniebox f√ľr Erwachsene !‚Äú¬†ūüėé
 


Ich m√∂chte gar nicht gro√ü auf die technischen Details eingehen (obwohl das ja sonst durchaus meine Art ist‚Ķ ūüėÖ), denn die k√∂nnt ihr euch auf der Produktseite anschauen, falls euch MoodPlay neugierig macht.
 

Das Prinzip ist jedoch mit wenigen Sätzen erklärt.

Der Player wird bei der Einrichtung per App mit eurem Wlan und dem Sonossystem verkn√ľpft.
Dann gibt es noch die MoodBlocks, kleine NFC K√§rtchen, die man z. B. mit seinem gew√ľnschen Album oder einer Playlist verkn√ľpft. Ein Block kann nat√ľrlich auch wieder neu beschrieben werden. Das geschieht ebenfalls mit der MoodBlocks App auf einem NFC f√§higen iPhone oder Android Smartphone.

Ich hatte anfangs zehn Blöcke und habe diese mit einigen meiner Lieblings-Alben und Playlisten von Apple Music und Amazon Music beschrieben. Das ging mit der App super einfach und war Ruck Zuck erledigt.
Um die Inhalte später beim Aussuchen eines Blocks direkt erkennen zu können, habe ich sie mit passenden Label-Stickern beklebt.

Man legt dann einfach einen Block auf den Player, und¬†sofort f√§ngt die gew√ľnschte Musik auf dem festgelegten Raum an zu spielen.¬†

 

 

Am Player selbst sind zur Steuerung die wesentlichen Funktionen per Knopf und Touchfeld m√∂glich. Play/Pause, Laut/Leise und Titel vor/zur√ľck.¬†
Sobald ein anderer Block aufgelegt wird, spielt der neue Inhalt direkt los.

Diese aufs Wesentliche beschr√§nkte und einfache Bedienung gepaart¬†mit dem Design des Players hat mich unterm Strich √ľberzeugt.¬†

Aktuell können MoodBlocks Inhalte von Apple Music, Amazon Music, Spotify und Sonos Radio wiedergeben und ich bin sicher, es kommen noch Dienste hinzu. Ich habe alle drei Dienste ausprobiert und es hat perfekt funktioniert. 
Eine Besonderheit sind die Bl√∂cke f√ľr Sonos Radio, welche ihr auf meinen Fotos auch sehen k√∂nnt. Die sehen imho besonders schick aus und sind mit einem festen Sender verkn√ľpft (also nicht neu beschreibbar).¬†

 


F√ľr mich war bei der Entscheidung, mein Sonossystem mit einem Produkt eines anderen Herstellers so eng zu verkn√ľpfen, ein Faktor besonders wichtig.
Die Entwicklung von MoodPlay wurde von Sonos begleitet und das Produkt mit dem ‚ÄěWorks With Sonos‚Äú Zertifikat versehen.¬†
Es mag User geben, die solche Zertifikate als Marketing abtun, aber meine Erfahrung hat gezeigt, dass ich mich bei WWS Produkten auf eine perfekte Integration und Funktion sowie auf eine Sonos adäquate Usability verlassen kann.

 

Abschließend noch Fotos aus dem Echtbetrieb bei mir zu Hause.


Das wars auch schon…

Seit MoodPlay bei mir eingezogen ist, kann ich mein Sonossystem noch einfacher bedienen und genieße diese Momente des puren, schnörkellosen Musikgenusses.
 

√úber eure Meinung, Fragen oder Vorschl√§ge freue ich mich nat√ľrlich.

Gr√ľ√üe

Ralf

 


41 Antworten

M√ľsste man das nicht als Werbung kennzeichnen?

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

M√ľsste man das nicht als Werbung kennzeichnen?

Moin @Parka Boy 

Deine Frage ist nat√ľrlich berechtigt‚Ķ ūüĎćūüŹĽ Ich hatte das ja letztens auch vermutet und dann nochmal R√ľcksprache mit Sonos gehalten.

Wenn es nicht nur willk√ľrliche¬†‚ÄěEmpfehlungen‚Äú ohne konkreten Anlass sind, sondern pers√∂nliche Erfahrungen mit einem Produkt, die man hier als Mehrwert f√ľr Sonosnutzer¬†teilen m√∂chte, und¬†es zudem auch kein Konkurrenzprodukt sondern eine Zubeh√∂r f√ľr Sonos ist, dann soll das wohl ok sein.

Ich habe den Beitrag aber bereits vor der Ver√∂ffentlichung vorsichtshalber¬†zur Pr√ľfung¬†an einen Community Mitarbeiter gemeldet. Der schaut da sicher dr√ľber und greift ansonsten bestimmt auch ein.

Die Absicht hinter meinem¬†Erfahrungsbericht ist in dem Fall die tats√§chliche Begeisterung f√ľr den Mehrwert, den ein User imho durch das Produkt mit seinem Sonossystem erleben kann. Das m√∂chte ich einfach gerne teilen.

Danke aber f√ľr den Hinweis, damit das direkt gekl√§rt werden kann und kein Geschm√§ckle entsteht. ūüėČ

 

 

 

Moin Superschlumpf. 
 

Frage zum Produkt. Ist es möglich, dass mit unterschiedlichen MoodBlocks unterschiedliche Speaker angesteuert werden?

Beispiel: MoodBlock A läuft auf Speaker 1 & 2, MoodBlock B läuft auf Speaker 3. 

Oder w√§ren hierf√ľr dann immer √Ąnderungen in der MoodBlock-App erforderlich?

 

Vielen Dank im Voraus & Gr√ľ√üe

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Hallo @scheppz 

Die Bl√∂cke sind lediglich f√ľr den Inhalt zust√§ndig und es kann noch mit gespeichert werden, ob Shuffle Wiedergabe an oder aus sein soll.¬†
Der Zielraum u. ggf. gruppierte R√§ume werden √ľber die App oder die Sonos App festgelegt. Zwei verschiedene Gruppen k√∂nnen als Presets auf dem Touchfeld des Players abgelegt werden.¬†
Auf den Blöcken ist das nicht möglich. 
Gruß

Ralf

Lieben Dank f√ľr die schnelle R√ľckmeldung! :)

Benutzerebene 6
Abzeichen +4

Was es nicht alles gibt ūüėÖ

wenn ich‚Äôs richtig gesucht und verstanden habe, was ja auch nicht immer so ist ūü§£ūüôą, ist so ein Bock, ein Speichermedium, mit dem Unterschied, das dieser nur Verkn√ľpfungen (Links) speichert und keine mp3 oder so und ich √ľber diese dann zu meinen Playlists und dergleichen komme, die ich wiederum in mein Sonos einspielen kann?

Aber die Sonos Blöcke sind fix so wie wenn ich in Sonos Radio die entsprechende Kategorie wähle?

Danke Ralf
gr√ľ√üe

Dom

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

@DomB 

Genau‚Ķ da sind Verkn√ľpfungen gespeichert. ūüĎćūüŹĽ

Ist quasi eine Mischung aus schickem Designobjekt und simpler Bedienung f√ľr Lieblingsinhalte. Wie ne moderne Schallplattensammlung mit Player. ūüėČ

Die Blöcke sind grundsätzlich immer wieder neu beschreibbar. Nur die Sonos Radioblöcke sind fest beschrieben und ja auch bedruckt und können nicht geändert werden. 

Hallo zusammen

Bei meinem System erkennt Moodplay nicht alle Sonos Speaker?
was kann ich tun?

 

Benutzerebene 3
Abzeichen +1

Das ist ähnlich albern wie das hier:

https://amzn.eu/d/2WdO0UZ

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Ebenso albern finde ich DAS hier… (pers. Meinung)

Das ist ähnlich albern wie das hier:

https://amzn.eu/d/2WdO0UZ

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Hallo zusammen

Bei meinem System erkennt Moodplay nicht alle Sonos Speaker?
was kann ich tun?

 

Werden denn im gleichen Moment alle Speaker in der Sonos App angezeigt?

Wenn auch nicht, wäre es ein grundsätzliches Problem im Netzwerk. 
Ansonsten könnte es ein Routing Problem zwischen 2,4 und 5 GHz Wlan Zugangspunkten im Netzwerk sein, da Moodplay aktuell nur 2,4 GHz kann. 

Benutzerebene 3
Abzeichen +1

Genau, am tollen Sonos-System kann es nat√ľrlich mal wieder nicht liegen.¬†

Man kann inzwischen eigentlich davon ausgehen, dass fast alle Beiträge des Fanboys Superschlumpf befremdlicher Quatsch sind. 

Benutzerebene 6
Abzeichen +4

Genau, am tollen Sonos-System kann es nat√ľrlich mal wieder nicht liegen.¬†

Man kann inzwischen eigentlich davon ausgehen, dass fast alle Beiträge des Fanboys Superschlumpf befremdlicher Quatsch sind. 

Ich trau mir mal zu eine Einschätzung abzugeben…

In den meisten Fällen, >90% ist es tatsächlich ein Thema des eigenen Netzwerkes und den Einstellungen oder auch verwendeten Infrastruktur…

Glaub mir, ich bin doch schon a Zeitl im Forum und hab auch mein System schon verschlimmbessert und viel dabei gelernt.
Dann ist man schon dankbar Leute wie @Superschlumpf @Peter_13  oder @halsband an der Hand zu haben die dir auch wirklich helfen wollen und das auch verdammt nochmal können.

Du kannst dich mit entsprechenden Schlagworten in der Forensuche austoben.

Ich finde deinen Spruch hier ‚Äěbefremdlich‚Äú¬†
Und aus deiner Feder ist die betitelung Fanboy auch abschätzig. Lass einfach stecken…

‚Ķauch du bist hier¬†im Forum ein Suchender f√ľr dein Problem

und jemand der sich auskotzt.


Rate mal mit welchem Enthusiasmus dir hier jemand helfen m√∂chte, wenn du solche Spr√ľche raushaust?

 

 


 

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

@Glak

Du tust mir echt leid, wenn du wirklich so wenig qualifiziert Aussagen anderer User, in dem Fall meine, Bewerten kannst. Du machst leider nur Stimmung im Forum und ignorierst alles, was helfen könnte. 
Ich habe hier ein Sonossystem und einen MoodPlay‚Ķ ich wei√ü also, wovon ich spreche. Und du betitelst meine gut gemeinte Hilfestellung als ‚Äěbefremdlichen Quatsch‚Äú. Danke f√ľr den Schlag in die Fre***.¬†
Denk mal dr√ľber nach, ob du in einem Forum, wo User Usern helfen wollen, richtig bist.¬†

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Denk mal dr√ľber nach, ob du in einem Forum, wo User Usern helfen wollen, richtig bist.¬†

Wenn SONOS nicht so eine Minderleistung seit dem 07.05.2024 hingelegt h√§tte, w√ľrden viele User (mich eingeschlossen) nicht einen Puls von 180 haben und wir m√ľssten nicht st√§ndig um Hilfe betteln f√ľr L√∂sungen von Problemen, die in 99% der F√§lle in der Verantwortung von SONOS liegen.

Zudem ist es mehr als besch√§mend, dass SONOS seit √ľber einer Woche kaum bis keinen Support mehr anbietet. Weder hier, im Chat noch am Telefon. Einfach nur noch peinlich und unw√ľrdig f√ľr diese hochpreisige Hardware.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Alles unstrittig Han ... und ich bin und war auch vor dem 7. Mai bez√ľglich diverser Themen rund um Sonos meist eher kritisch unterwegs. Gleichwohl schaue ich auf 20 gute Jahre mit dem System Sonos - und es ist gruselig zu sehen, wie sich der ehemalige Platzhirsch hier selbst zerlegt.

Aus Mangel an anderen Kan√§len hier Frust und Dampf ablassen ? geschenkt ! Aber diese¬† verst√§ndliche Emp√∂rung gegen√ľber Sonos sollte sich nicht in Beleidigungen gegen Foristen ausdr√ľcken, die prinzipiell den Leuten hier eigentlich nur helfen wollen. Und das, wo viele User gerade mit dem R√ľcken an der Wand stehen. Das Gebaren von Sonos ist imo nicht akzeptabel - aber wenn hier nur noch emotional pauschal rumge√§tzt wird, hilft das Niemanden.¬†

Dirk 

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Zudem sollte man evtl. der √úbersichtlichkeit des Forums zuliebe die Threads wie diesen hier¬†‚Äěsauber‚Äú halten, die sich eigentlich mit ganz anderen Themen besch√§ftigen. ¬†

Benutzerebene 2
Abzeichen

Hi,

hätte eine Frage zum Produkt MoodPlay.

Erinnert stark an die "Tonie Box".

 

Wieviel Titel passen auf einen Block? Ist das begrenzt? In Minuten oder Tracks.

 

Und kann ich da auch Audible drauf packen?

 

Und muss ich die Link Liste √ľber die Sonos App konfigurieren (was an sich gut ist,¬†aber im Moment nicht funktioniert bei mir) oder √ľber die Sonos Web App oder direkt in der MoodPlay App? Also hat diese dann auch die Zugriffe auf¬†audible / Amazon „Äčmeine Musik?

 

Ich habe MoodPlay schon mal gesehen und dachte, w√§re nett f√ľr die Kids. Aber evtl. w√ľrde ich jetzt damit¬†wieder an meine Sonos Playlists kommen‚Ķ

 

Danke!

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

@SiSonne

Hallo,

der Vergleich mit einer TonienBox ist gar nicht so verkehrt. Allerdings werden auf den Bl√∂cken keine Audiodaten gespeichert, um z. B. auch offline etwas h√∂ren zu k√∂nnen. Auf den Bl√∂cken werden lediglich Links gespeichert, die man aus den nativen Apps der unterst√ľtzten Dienste per Teilen Option kopiert und dann √ľber die Mood Play App auf den Block speichert.¬†
Der Player schickt den Link dann beim Auflegen eesnBlocks an den Senic Server , welcher ihn quasi ‚Äě√ľbersetzt‚Äú und den passenden Befehl an dein Sonossystem schickt, um die Wiedergabe zu starten.¬†
 

Der Player ist also eher eine schicke und einfache Alternative der Bedienung zur Sonos App. Falls du den Link zu einer persönlichen Playliste speicherst, wird diese so abgespielt, wie sie aktuell beim Dienst gespeichert ist. 
 

Es kann keine Verkn√ľpfung zu einer dienst√ľbergreifenden Sonos Playlist gespeichert werden, da deren ‚ÄěLink‚Äú sich nicht kopieren l√§sst.¬†
 

Offiziell werden im Momemt nur Apple Music und Spotify als Dienste unterst√ľtzt. Amazon Music funktioniert jedoch auch schon. Pocket Casts ebenso. Audible habe ich noch nicht getestet.¬†
 

Abzeichen

Hallo liebe Sonos-Community,

ich hätte mal eine Frage an die Besitzer des Moodplay. Habt ihr auch seit dem Wechsel auf die neue Sonos-App Probleme? Ich kann meine Moodblocks nicht mehr verwenden. Sobald ich einen Block auflege, blinkt der Moodplay nur weiß und es passiert nichts. Zumindest meistens. Manchmal startet die Musik, aber nicht die auf dem Block gespeicherte Playlist, sondern einfach das, was zuletzt gelaufen ist. Ich kann weiterhin den Lautstärkeregler verwenden und die Musik per Hand starten und beenden. Nur die Blocks sind derzeit einfach ohne Funktion. Dabei spielt es keine Rolle, ob ich die Sonos-Radio Blocks verwende, oder selbst erstellte Blocks.

Auf eine direkte Antwort des Herstellers warte ich seit Tagen vergeblich. Mich w√ľrde nur interessieren, ob ein Softwareproblem vorliegt, oder ob mein Moodplay irgendwie nicht mehr ordnungsgem√§√ü funktioniert.¬†Ob es wirklich an der neuen Sonos-App liegt, kann ich nicht sagen. Vorher gab es dieses Problem jedoch nicht.¬†Wie sind eure Erfahrungen?

Christian

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

@Arby83 

Hallo Christian,

bei mir funktioniert es auch nach dem Update wie es soll. Welchen Dienst nutzt du denn? Apple Music? Denn damit gibt es bei Sonos nach dem Update bei einigen Usern grundsätzlich Probleme in der Form wie du sie beschreibst. Das wäre dann kein spezielles Mood Play bzw. Mood Blocks Problem. 
Bzgl. Sonos Radio Blocks ist das allerdings merkw√ľrdig. Hast du mehrere zum Testen? Wenn ja, tritt es bei allen auf? Und wie sieht es aus, wenn du die Blocks nicht am Player sondern mit dem Smartphone in der MoodBlocks App scannst?

Deine Anfrage bei Senic sollte nat√ľrlich beantwortet werden. Ich habe da einen Kontakt zum Support und gebe deinen Fall mal weiter.¬†
Gr√ľ√üe,

Ralf

 

Abzeichen

Hallo Ralf, 

Danke f√ľr deine Antwort. Ich benutze derzeit Apple Music. H√§tte aber als Alternative noch Amazon Music zum testen. Das Problem tritt bei allen Sonos Radio Blocks auf. Direkt √ľber die App wird mir der Link angezeigt, aber nach dem √Ėffnen l√§uft leider nichts. Ich finde es auch seltsam, dass ich die Musikwiedergabe √ľber den Moodplay steuern kann, wenn kein Block aufliegt. Ich bekomme nur die Links nicht mehr an mein Sonos System √ľbertragen. So an sich l√§uft mein Sonos System √ľbrigens zu 99 Prozent ohne Probleme. Egal, ob ich die Musik direkt √ľber die Sonos App starte oder aus Apple bzw. Amazon Music. Ich bin ehrlich gesagt ratlos. Als letzte L√∂sung bleibt mir wohl nur die komplette Neueinrichtung meines Sonos Systems.¬†

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

@Arby83 

Teste mal mit Amazon‚Ķ das wird zwar noch nicht offiziell unterst√ľtzt f√ľr MoodBlocks, aber l√§uft bei mir. Wobei hier bei mir ja aber auch Sonos Radio Blocks laufen.¬†

Jedenfalls gibt es laut Senic ein bekanntes Problem durch ein Sonos Update, dass man aktuell analysiert und nat√ľrlich beheben will.¬†
Neueinrichtung w√ľrde ich erstmal wg. imo eher wenig Aussicht auf Besserung nicht machen. Aber wenn dein System nicht sehr umfangreich ist und der Aufwand √ľberschaubar, dann ist es nat√ľrlich einen Versuch wert.¬†
Dass die Steuerung per Mood Play noch funktioniert, ist erklärbar, da Steuerung und Integration der Dienste zwei Paar Schuhe sind.

Senic ist auf jeden Fall an der Sache dran. 
Die Ursache ist etwas schwierig zu finden, weil nicht alle Sonos Systeme betroffen sind. 

Abzeichen +1

Hallo Arby83

bei mir tritt das gleiche Problem auf. Vor 2 Wochen hat noch alles fehlerfrei funktioniert.. Nun sind die Blocks zu nutzlosen bunten Plastikkarten geworden.

Habe allerdings auch festgestellt das seit 1 Woche ein Update bei MoodBlocks erfolgt ist. 

Version 2.7.0 (139) 

Interessant ist der Versionsverlauf zu 2.7.0 

u.a. Einbindung von Alben vom MoodBlocks Musik Service mit dem HInweis wir werden k√ľnftig unseren Fokus st√§rker auf das Ausliefern eigenen Contents legen.

Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Hallo Arby83

bei mir tritt das gleiche Problem auf. Vor 2 Wochen hat noch alles fehlerfrei funktioniert.. Nun sind die Blocks zu nutzlosen bunten Plastikkarten geworden.

Habe allerdings auch festgestellt das seit 1 Woche ein Update bei MoodBlocks erfolgt ist. 

Version 2.7.0 (139) 

Interessant ist der Versionsverlauf zu 2.7.0 

u.a. Einbindung von Alben vom MoodBlocks Musik Service mit dem HInweis wir werden k√ľnftig unseren Fokus st√§rker auf das Ausliefern eigenen Contents legen.

Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

 

Ich stehe in Kontakt mit Senic und kann dir sagen, dass es sich lediglich um eine geplante Erweiterung der Nutzung handelt. Ich denke, dass z. B. K√ľnstler die M√∂glichkeit haben k√∂nnten, eigene Alben per MoodBlocks zu promoten und anzubieten und dabei √ľber Senics eigene Server bereitzustellen.¬†
Die bisherige Nutzung per Sonos bleibt davon unber√ľhrt.¬†
Die aktuellen Probleme bei der Wiedergabe h√§ngen mit der Verkn√ľpfung der unterst√ľtzten Dienste im aktualisierten Sonos System zusammen und sind hoffentlich bald behoben.¬†

Antworten