Beantwortet

Sonos mit Echo in einer Gruppe

  • 12 February 2019
  • 21 Antworten
  • 15989 Ansichten

Abzeichen
Hallo,

ab wann ist es möglich den Sonos one mit intigriertem Alexa in einer Multiroom Gruppe mit Echo dot und Echo (beide 2. Generation) zu kombinieren und somit Musik synchron abzuspielen ?
-----
Antwort Support:

vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme bezüglich Ihrer Email.


Bedauerlicherweise wird es solch eine Konstellation in naher Zukunft nicht geben.

Jedoch kann ich Ihnen empfehlen, diesen Vorschlag in unser Forum zu schreiben - je mehr sich dafür interessieren, desto eher wird dies umgesetzt.
----
Hiermit getan. Ich hoffe das die Möglichkeit bald besteht.

Gruß Peter Roß
icon

Beste Antwort von Perpugilliam 12 February 2019, 17:48

Original anzeigen

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

21 Antworten

Hallo,

ab wann ist es möglich den Sonos one mit intigriertem Alexa in einer Multiroom Gruppe mit Echo dot und Echo (beide 2. Generation) zu kombinieren und somit Musik synchron abzuspielen ? [...]

Diese Konstellation wird es in naher Zukunft bestimmt nicht geben, denn hier kollidieren zwei inkompatible Synchronisationsmethoden. Während die Sonos-Methode auf mehr als 15-jähriger Erfahrung basiert, sprechen die Fachblätter bei Amazon-Multiroom von unausgereift.

https://www.golem.de/news/alexa-lautsprecher-sonos-plant-keine-anbindung-an-amazons-multiroom-audio-1901-138901.html
Abzeichen
Hallo aus Berlin,

ja, das mag sein. Ich dachte halt mit Alexa Integration wäre das kein Problem. Suggeriert wird das auf jeden Fall, was dann bei mir ein Kaufkriterium war. So muss ich überlegen vielleicht ein anders System zukaufen und den Sonos One zurück geben.

Aber, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Gruß Peter
Hallo aus Berlin,

ja, das mag sein. Ich dachte halt mit Alexa Integration wäre das kein Problem. Suggeriert wird das auf jeden Fall, was dann bei mir ein Kaufkriterium war. So muss ich überlegen vielleicht ein anders System zukaufen und den Sonos One zurück geben.

Aber, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Gruß Peter

Es gibt Alexa-Gruppen (manchmal auch als Alexa-Sonos-Multiroom bezeichnet) in Zusammenhang mit Sonos, ist aber etwas anderes.

https://de.community.sonos.com/ankuendigungen-223373/alexa-gruppen-mit-sonos-6745129


Gruß,
Peri
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Hallo,

ab wann ist es möglich den Sonos one mit intigriertem Alexa in einer Multiroom Gruppe mit Echo dot und Echo (beide 2. Generation) zu kombinieren und somit Musik synchron abzuspielen ? [...]

Diese Konstellation wird es in naher Zukunft bestimmt nicht geben, denn hier kollidieren zwei inkompatible Synchronisationsmethoden. Während die Sonos-Methode auf mehr als 15-jähriger Erfahrung basiert, sprechen die Fachblätter bei Amazon-Multiroom von unausgereift.

https://www.golem.de/news/alexa-lautsprecher-sonos-plant-keine-anbindung-an-amazons-multiroom-audio-1901-138901.html


Ja, leider wahr.
Hallo zusammen,

ja...die Multiroom Lösung von Amazon ist mit Sicherheit weit hinter der von Sonos. Ist auch richtig so, wenn man bedenkt, dass Sonos sich seit langer Zeit und vorwiegend mit Sound beschäftigt.

Es gibt jedoch mit Sicherheit einige Leute, die sowohl Alexa als auch Sonos zuhause haben. Wenn es technisch möglich ist (ist es), was spricht dann dagegen die Multiroom Lösung sowohl über Sonos als auch als Integration in Alexa anzubieten?

Ich hatte mit dem Gedanken gespielt den Sonos Lautsprecher zurückzugeben und mir die Soundbar von Polk zu holen, um die Multiroom Funktion mit meinen 3 Echo Geräten nutzen zu können...habe mich aufgrund des guten Klangs und der Soundqualität von Sonos jedoch dagegen entschieden. Schade finde ich es aber nach wie vor, dass ich nicht alle Geräte gleichzeitig laufen lassen kann, wenn ich in der Wohnung bin und öfter den Raum wechsle.

Beste Grüße

Ich hatte mit dem Gedanken gespielt den Sonos Lautsprecher zurückzugeben und mir die Soundbar von Polk zu holen, um die Multiroom Funktion mit meinen 3 Echo Geräten nutzen zu können...habe mich aufgrund des guten Klangs und der Soundqualität von Sonos jedoch dagegen entschieden. Schade finde ich es aber nach wie vor, dass ich nicht alle Geräte gleichzeitig laufen lassen kann, wenn ich in der Wohnung bin und öfter den Raum wechsle.


Polk ist keine Multiroomlösung, daher kompatibel zu Amazons Multiroomkonzept. Es gibt keinen Multiroomhersteller, der mit Amazons Multiroomkonzept kompatibel ist.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hallo zusammen,

ja...die Multiroom Lösung von Amazon ist mit Sicherheit weit hinter der von Sonos. Ist auch richtig so, wenn man bedenkt, dass Sonos sich seit langer Zeit und vorwiegend mit Sound beschäftigt.

Es gibt jedoch mit Sicherheit einige Leute, die sowohl Alexa als auch Sonos zuhause haben. Wenn es technisch möglich ist (ist es), was spricht dann dagegen die Multiroom Lösung sowohl über Sonos als auch als Integration in Alexa anzubieten?
Ich hatte mit dem Gedanken gespielt den Sonos Lautsprecher zurückzugeben und mir die Soundbar von Polk zu holen, um die Multiroom Funktion mit meinen 3 Echo Geräten nutzen zu können...habe mich aufgrund des guten Klangs und der Soundqualität von Sonos jedoch dagegen entschieden. Schade finde ich es aber nach wie vor, dass ich nicht alle Geräte gleichzeitig laufen lassen kann, wenn ich in der Wohnung bin und öfter den Raum wechsle.

Beste Grüße

Selbst wenn es technisch möglich wäre, wobei ich da ziemliche Hürden sehe... WAS könnte wohl dagegensprechen? Zumindest aus der Sicht von Sonos oder Amazon...
Amazon möchte Echos verkaufen. Was wird Amazon dann wohl als kompatible Geräte für sein Echo Multiroomsystem festlegen? Richtig... noch mehr Echos. 😉
Die gleichlautende Schlussfolgerung für Sonos auch noch zu schreiben, spare ich mir dann wohl. 😎
Grüße,
Ralf

Selbst wenn es technisch möglich wäre, wobei ich da ziemliche Hürden sehe... WAS könnte wohl dagegensprechen? Zumindest aus der Sicht von Sonos oder Amazon...
Amazon möchte Echos verkaufen. Was wird Amazon dann wohl als kompatible Geräte für sein Echo Multiroomsystem festlegen? Richtig... noch mehr Echos. 😉

Die gleichlautende Schlussfolgerung für Sonos auch noch zu schreiben, spare ich mir dann wohl. 😎

Grüße,
Ralf

Und das ist genau das, was die "Nasen der Industrie" anscheinend noch nicht kapiert haben !
Der Kunde wünscht Flexibilität und Kompatibilität, und dafür zeigt er sich dann mit Zufriedenheit und ist auch bereit Geld zu investieren.
Proprietäre Lösungen sind der Tot einer Integration und eines vernünftigen Zusammenspiels aller Komponenten.
Marktwirtschaft funktioniert nach dem Prinzip von Angebot und Nachfrage, oder besser gesagt die Nachfrage regelt das Angebot.
Würden die "Nasen" sich endlich mal zusammentun und gemeinsame, und offene Standards entwickeln, und sich dann daran auch orientieren, dann würden alle daran gewinnen.
Patente und deren gemeinsame Nutzung sind dabei auch kein Hindernis.
Und Profit würden sie genau so, wenn nicht sogar noch mehr machen.
Außerdem könnte so jeder sich viel mehr auf seine Kernkompetenzen konzentrieren und müsste nicht ständig mit halbfertigen und kundenfrustierenden Lösungen mit dem Konkurenten wetteifern.
... aber was ändere ich daran ?!
... diese Synergie werde ich vermutlich nicht mehr erleben 😞
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
@Peter_13
Da steckt viel Wahres drin... ich vermute, dass die Angst jedes einzelnen Herstellers überwiegt, bei zu viel Synergie das kleinste Stück des Kuchens abzubekommen oder ganz auf der Strecke zu bleiben. Da kämpft man dann lieber alleine und versucht, den „Gegner“ niederzumachen.

Moin,

habe mir gerade die Beam und den Sub gekauft und dachte das ich die jetzt schön mit meinem Echo und Echo Dot koppeln kann.

und was jetzt? Echos weg und Play one? Oder andere Anlage? 🤔

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Moin,

habe mir gerade die Beam und den Sub gekauft und dachte das ich die jetzt schön mit meinem Echo und Echo Dot koppeln kann.

und was jetzt? Echos weg und Play one? Oder andere Anlage? 🤔

 

Musik können Sonos Player und Echos natürlich nicht synchron zusammen spielen, da es ja verschiedene Systeme sind. 
Steuern kann man die Sonos Geräte per Alexa aber natürlich mit Echos ebenso wie mit Sonos Beam, One oder Move. 
Steuerung und Musikwiedergabe sind halt verschiedene Themen. 
Gruß,

Ralf

Abzeichen

Hallo Community,

 

hier hat sich wohl noch nichts getan, leider.

Seit heute habe ich einen Sonos Move in meinem Besitz und ich dachte / hatte vor den Lautsprecher - primär war oder ist er als portables Gerät gedacht - in mein Alexa Multiroom System einbinden zu können. Bis dato sind dort ein Echo Dot und zwei Harman Kardon Allure Lautsprecher verankert.

Klappt alles sehr gut und da wollte ich (und ich ging beim Kauf auch davon aus, dies ist möglich) den Sonos Move mit einbinden. Dies ist wohl nur mit Sonos Geräten möglich, die man dan aber auch in einer Sonos Multiroom Umgebung bedienen kann. Sehr schade und es trübt dann das Gesamtbild doch etwas.

Möglicherweise gibt es hier aber doch einmal in naher Zukunft eine Lösung.

 

Gruß,

Ralph

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Ralph_Stgt 

Hallo Ralph,

Was soll denn das Ziel sein bzw. was erwartest du denn genau vom Sonos Move? Imo sollte er quasi all das bieten, was der HK Allure auch kann, plus halt die Integration ins Sonos Multiroom System. 
In der Alexa App tauchen sogar ALLE Sonos Lautsprecher bzw. Räume  auf, nicht nur die mit integrierter Alexa Steuerung. 
Man kann also schon herstellerübergreifend Lautsprecher per Alexa steuern.

Nur kann man eben meines Wissens keine Alexa Gruppen mit herstellerübergreifenden Lautsprechern, die dann synchron Musik spielen, erstellen. Da dürfte imo auch der Allure keine Ausnahme machen. 
 

Grüße,

Ralf

Abzeichen

@Superschlumpf 

Hallo Ralf,

 

der HK Allure und der Echo Dot spielen synchron Musik. Bei einem Echo Dot hängt meine Hifi Anlage über Klinke am CD Eingang dran.

Wie gesagt, dass ist jetzt keine Beinbruch, die Move habe ich primär für Outdoor Einsätze gekauft. Ich ging eben nur davon aus, dass man die Move auch, wie die HK Allure, in einen Alexa Raum mit anderen Geräten verankern kann.

 

Grüße Ralph

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Ralph_Stgt 

Bin nicht sicher, was „synchron“ für dich in dem Zusammenhang bedeutet.

Bzgl. Einrichtung als Multiroom System finde ich ausschließlich Informationen, die sagen, dass das nur mit Echos funktioniert. 
Kannst du mal Screenshots aus der Alexa App posten. Da müsste ja dann eine Multiroom Gruppe vorhanden sein, in der Echo und Allure vorhanden wären. 

Abzeichen

@Superschlumpf 

Anbei die Gruppe Wohnung mit den zwei HK Allure Lautsprechern, der Echo Dot von der Küche ist oberhalb dem “Echo Dot Bad”. In der Alexa Übersicht der Wohnung (die sind noch Beleuchtungselemente drin) werden alle Lautsprecher als Echo Lautsprecher angezeigt.

Unten dann auch noch der Sonos Move als “Nicht kompatibel”

 

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Ralph_Stgt 

Cool… danke dir sehr für diese Info. Anscheinend weiß Amazon das selber nicht. ;-) Oder sie wollen es nicht kommunizieren, damit alle schön Echos kaufen. 
Grüße,

Ralf

HK Allure ist nicht Multiroomfähig, darum lässt es sich in Amazons Multiroomkonzept eingliedern. Es gibt noch ein paar andere Hersteller/Marken, die damit kompatibel sind.

 

Das Multiroomkonzept von Sonos ist dagegen mit dem von Amazon unvereinbar und müsste entsprechend neu entwickelt werden. Es tauchen immer wieder Threads mit dem Tenor “Ich habe mir einen ONE/Play:1 gebraucht gekauft und möchte, dass der mit meinen 15 Amazon Echos synchron zusammenspielt” auf. Also ich bezweifle, dass Sonos unter diesen Vorzeichen seine Gruppierungs-/Synchronisierungsmethode, die sich seit 15 Jahren bewährt hat, über den Haufen werfen wird, nur um der Konkurrenz zuzuarbeiten.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Greta A. 

Warum das mit Sonos u. Echos nicht funktioniert, ist schon klar. Nur die Info, dass Echos sich doch mit einigen LS anderer Hersteller, auch wenn die kein eigenes Multiroom kennen, kombinieren lassen, scheint ja nicht grad weit verbreitet zu sein. Zumindest muss Amazon ja „erlauben“, dass ihre Multiroom Technik da genutzt wird. 
Wenn du ausser den HK Allure noch andere Modelle konkret nenne kannst, sehr gerne…

 

@Greta A.

Warum das mit Sonos u. Echos nicht funktioniert, ist schon klar. 

 

 

Ja dir, anderen nicht wie man sieht, mein Beitrag war nicht an dich gerichtet.

 

Nach Drittherstellern müsste ich selbst suchen, dies ist die API.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

:rofl: