Beam (2) 5.0 vs Arc solo

  • 2 January 2022
  • 2 Antworten
  • 147 Ansichten

Hallo zusammen und noch ein frohes neues Jahr!

 

Ich nutze bisher diverse Sonos Produkte zur Musikwiedergabe, und möchte nun auch Sonos für den Heimkinobereich nutzen.

Bis dato habe ich im Wohnzimmer zwei Play 5 gen1 als Stereopaar genutzt.

Nun habe ich mir eine Beam gen2 gekauft und diese mit zwei Play 1 als Rearspeaker gekoppelt. Was soll ich sagen: so wirklich vom Hocker hauen tut es mich nicht. Der Wow-Effekt fehlt. Besonders bei der Musik-, aber auch bei der Film-Wiedergabe.

Dazu kommt, dass man sich mein Couch-/TV-Setup als leichtes Trapez vorstellen muss. D.h. Die Couch steht Inder linken hinteren Ecke des Wohnzimmers, der TV in der Mitte der vorderen Wand, man guckt also immer mit leicht nach rechts gedrehtem Kopf.

Mein Problem mit dem Sound (bei Film Wiedergabe, Dolby 5.1 Codec) ist also:

  • Tiefen kommen nicht wirklich rüber, die Höhen etwas überbetont
  • Rearspeaker links etwas zu laut
  • Ich höre viele unwichtige Geräusche (Blätter Rascheln) sehr gut, wichtige Geräusche (Ein Fels fällt runter und knallt auf den Boden) eher weniger gut (am Beispiel von Herr der Ringe Teil 1).
  • Bei der Musikwiedergabe sollte ich natürlich kein Vergleich anstellen zu Stereopaar Play 5, ich tu’s trotzdem: Wie Tag und Nacht.

 

Nun meine Frage: 

Habe ich mit einer Arc (auch solo, ohne Rear-Lautsprecher) einen besseren Ton bei der Filmwiedergabe als mit einer Beam & 2 Play1 als Rearspeaker? Kann die ARC auch ohne Dolby Atmos, also bei Dolby 5.1 Spur auch 5.1 simulieren oder geht das nur mit Atmos?

Randnotiz: ein Sub kommt für mich derzeit nicht in Frage, da meine kleine Tochter im Zimmer nebenan schläft.

Randnotiz2: Soundbar ist mit optischem Anschluss an den TV angeschlossen (ARC oder eARC nicht verfügbar)

 

Ist nun doch ein etwas längerer Text geworden, sorry dafür. Freue mich dennoch auf die Diskussion!


Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

2 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@blaubaer185 

Die Entscheidung hängt erstens von den Gegebenheiten des Raumes und zweitens von deiner pers. Vorliebe bzgl. des Klanges ab. 
Wenn dir Surroundeffekte nicht so wichtig sind und deine Raumsituation dafür eh nicht optimal ist, wäre die Arc ggf. tatsächlich die bessere Alternative. Sie kann bei Mehrkanalton grundsätzlich Rearkanäle simulieren, auch bei DD5.1. Aber ich würde mir davon nicht zu viel erhoffen. Das Ergebnis hängt stark vom Quellmaterial ab und wird nie annähernd an ein echtes Rearsignal aus einem Lautsprecher herankommen. 
Bzgl. tiefer Frequenzen ist die Arc natürlich am stärksten gegenüber der Beam im Vorteil, aber auch sonst verfügt sie halt einfach über mehr Treiber, Klangbreite und Gehäusevolumen.

Bzgl. des schrägen Winkels zum Sofa würde ich definitiv eine Trueplay Einmessung mit einem Apple Gerät empfehlen. 
Optische Verbindung per Toslink reicht für Dolby Digital 5.1 aus. Atmos geht darüber nicht. 
Gruß,

Ralf

Hallo Ralf,

 

danke dir für deine Antwort. 
Das bestätigt meine Vermutungen. 
Scheint, als müsste ich tatsächlich mal die ARC probieren. 
Danke!