Frage

Die neue App ist Schrott, nix geht, Einbindung lokal Musik Libary


Abzeichen

Hallo Sonos,

die neue App ist Schrott, nix geht

mein bestehendes System wurde nicht übernommen. Habe nun fast 3h lang alles versucht, mehrfach alle Speaker und die Bridge zurückgesetzt bis ich nach unendlichen Versuchen wieder ein Stero Paar mit 2 zwei Play one und eine Play 3 wieder lauffähig hatte.

Natürlich waren auch alles konfigurierten Dienste weg.

Das war wieder eine super schlechte Leistung von Sonos.

Und ganz nebenbei

Wo und wie kann ich meine eigene lokal in meinem privaten Netzwerk vorhandene Audio und Musik Libary einbinden?

Bis lang ging das.

 Gruss
Christian


7 Antworten

same here. ich habe zwar nur einige Play one im Haus laufen. Aber die Bedienung der einzelnen Lautsprecher ist fast unmöglich Musik suchen kompliziert. ständig startet man das falsche Gerät. einige Funktionen gibt es einfach nicht mehr. Kann man auf die alte Version zurück?

das ist' nicht zum aushalten 

 

Benutzerebene 2
Abzeichen

Mit der neuen App ist das aktuell ganz einfach nicht möglich.

Auf Android kannst du die alte Version 16.1. als APK installieren, auf iOS hast du zur Zeit einfach Pech gehabt. 

Hallo Sonos,

die neue App ist Schrott, nix geht

mein bestehendes System wurde nicht übernommen. Habe nun fast 3h lang alles versucht, mehrfach alle Speaker und die Bridge zurückgesetzt bis ich nach unendlichen Versuchen wieder ein Stero Paar mit 2 zwei Play one und eine Play 3 wieder lauffähig hatte.

Natürlich waren auch alles konfigurierten Dienste weg.

Das war wieder eine super schlechte Leistung von Sonos.

Und ganz nebenbei

Wo und wie kann ich meine eigene lokal in meinem privaten Netzwerk vorhandene Audio und Musik Libary einbinden?

Bis lang ging das.

 Gruss
Christian

Ist bei mir ebenfalls so 

Meine eigene lokal in meinem privaten Netzwerk vorhandene Audio und Musik Libary kann ich nicht mehr einbinden.

Unglaublich

ich möchte die alte App zurück

Ich habe das gleiche Problem ich kann keine Musik mehr vom Gerät abspielen oder hinzufügen nach dem Update

 

Ich hab iOS Tablett und Handy
auf dem Tablett, ist die neue App auf dem Handy, die alte

ich kann also sehr gut vergleichen. Zum Glück kann ich mit dem Handy alles noch steuern

was ich bisher herausgefunden habe:

Die neue App findet: die Playlisten, den Musikordner und spielt Titel oder Ordner ab

die neue App kann nicht: Titel zu Playlisten hinzufügen, Playlist Inhalte anzeigen,

Abzeichen

Die neue app kann nix mehr. Die neue app ist vmtl für bald herauskommende kopfhörer nötig, dass sie damit für alle sonos kunden das heimsysten zerschießen hat sonos bewusst („kuragiert“) in kauf genommen.

 

Die neue app wird von Grund auf neu gebaut, dass war scheinbar aber nicht im vorraus möglich und it Standards sowie best practice kennt man bei sonos nicht.

 

 

Hallo zusammen,

ich bin auch erheblich frustriert über die neue App und insbesondere das Gebahren von Sonos bzgl. der massiven Kritik. Es ist für mich auch unverständlich, warum für iOS/iPadOS nicht zumindest die alte S2-App als “Sonos S2 Legacy” veröffentlicht wird, damit die Nutzer ihre gekauften Produkte (bei mir aktuell acht laufende Sonos-Produkte) wieder vernünftig benutzen können.

Bzgl. lokaler Medien möchte ich aus Eigeninteresse noch etwas ergänzen, was (zumindest soweit ich das im Überblick habe) noch nicht genannt wurde: Die neue App schneidet aktuell nicht nur die Möglichkeit ab, die eigene MP3-Sammlung über die “Music LIbrary” zu nutzen, sondern auch - wie bei mir - von einem lokalen DLNA-Server. Das ist für mich essenziell, weil die Music Library ja traditionell nur rund 60.000 Dateien unterstützt, meine Sammlung aber inzwischen bei 100.000+ MP3’s angekommen ist.

Auf meinen Android-Smartphone mit händischem Downgrade auf die App 16.1 funktioniert das weiterhin einwandfrei, mit der neuen App nicht mehr (außer Starten und Stoppen der Wiedergabe, wenn ich vorher unter 16.1 eine DLNA-Quelle auf den Lautsprecher gelegt habe) - und bei allem, was gerade so abgeht, kann man ja nicht mal sicher sein, dass das noch irgendwann kommt, weil dafür die Angaben von Sonos vollkommen intransparent sind. Eigentlich würde ich bei dem ganzen Schlamassel erwarten, dass eine dezidierte Aufstellung gibt, welche genauen Features wieder kommen werden und welche man einfach abschaltet.

Nur zur Sicherheit, falls das als Tipp kommt: Plex zu verwenden ist für mich keine Alternative, weil Plex meine wirklich gut strukturierte Sammlung (parallel Dateistruktur und MP3-Tags) mit eigener “Intelligenz” so kaputt-katalogisiert, dass sie nicht benutzbar ist. Mal davon abgesehen, dass Plex mit der neuen App nur funktioniert, wenn man den Zugriff auf den Plex-Server aus dem Internet freigibt (also auf den Router Port-Forwarding auf den Plex-Server setzt) - für mich ein No-go, weil ich keines meiner internen Netzwerkgerät vom Internet her zugreifbar machen möchte.

Ohne DLNA-Unterstützung werde ich wohl mein komplettes Sonos-System verkaufen und mich auf die Suche nach was Neuem machen. Immerhin: Kurz vor dem aktuellen Desaster habe ich mit der Suche nach Angeboten für den Kauf von sechs weiteren Sonos-Lautsprechern für drei weitere Räume begonnen - das hat sich dann wohl erledigt und ich bin froh, dass ich noch nicht gekauft habe.

Vielleicht noch ein Bonmot: Den Support kann man gerade weder über Telefon noch über Chat kontaktieren - wollte da eigentlich explizit nach zukünftigem DLNA-Support gefragt haben. Da steht nur: “Unser Kundenservice ist derzeit für die nächsten paar Stunden nicht verfügbar.”

Antworten