Beantwortet

Support-Ende von System nach gerade mal 5 Jahren - Trade Up


Benutzerebene 2
Abzeichen

Hallo zusammen,

der heutige Morgen startet mit der unschönen Nachricht, dass eins meiner Sonos Produkte bald Software technisch keine neuen Updates mehr erhält. Das betrifft dadurch auch alle anderen Produkte, sofern ich das nicht mehr supportete Produkt nicht durch ein neues ersetze.

Wie sich dies auswirken wird, ist für mich noch völlig fraglich. Die offizielle Aussage ist, dass die Player weiterhin betrieben werden können. Ich frage mich: Werden irgendwann Standard-Funktionen nicht mehr verfügbar sein weil sich externe Einflüsse ändern? (Anbindung von Spotify über die App, Einbindung von Spotifiy in Sonos?)

In meinem Fall handelt es sich um einen Ende 2014 erstandenen Sonos Connect, der rein für die Funktion des Abspielens von Musik (ohne irgendeine Art von Lautsprecher zu beinhalten) bereits fragwürdige 400€ kostet. Ich habe schon damals auf die Zähne gebissen und mir das Gerät gekauft, um die Stereo Anlage in das bestehende Sonos Sytem einzubinden. Dass ich nun nochmal die nahezu selbe Summe investieren soll um diese Funktionalität zu erhalten stöst mir bitter auf. Wir wären dann bei ca. 700€ Gesamtausgabe für ein Gerät, das zwei Cinch Ausgänge bietet um eine Stereo-Anlage anzubinden. Für mich ist ganz klar, diese Ausgabe werde ich nicht mehr tätigen.

Viel mehr erschreckt es mich, dass Sonos - als doch eher hochpreisiger Anbieter - den Aufwand nicht geht um ältere Produkte weiter zu unterstützen. In meinem Fall endet der Support für den Connect etwas mehr als 5 Jahre nach dem Kauf. Wann weitere Produkte aus diesem Zeitraum nicht mehr supportet werden, ist für mich ebenfalls fraglich. Ich kaufe gerne etwas höherwertige und höherpreisigere Gerät und erhoffe mir dadurch auch eine längere Lebensdauer der Geräte. Sollte hier kein Umdenken des Herstellers erfolgen werde ich definitiv keine Sonos Geräte mehr kaufen und sie auch niemandem mehr in meinem Umfeld empfehlen.

Andere Hersteller gehen diesen Weg: Am Beispiel von Philips mit ihren Hue Produkten gibt es die Möglichkeit, die alte Bridge mit einer separaten App zu nutzen. Zwar werden neue Funktionalitäten von dieser App nicht mehr unterstützt, aber die alte App wird weiterhin am Leben erhalten und erhält Sicherheitsupdates. Und wir reden hier von elektrischen Geräten deren Preis im Bereich von 40€ liegen.

Anstatt die Hardware aufzurüsten gibt es übrigens auch die Möglichkeit die Software effizienter zu machen. Leider wird dieser Weg selten gegangen, weil er natürlich keinen neuen Umsatz generiert und Kosten verursacht. 

Ich hoffe es gibt ein geballtes Echo der Community und Sonos lässt sich hier zum Umdenken bewegen.
 

Grüsse

Ein - seit heute - sehr enttäuschter Sonos User

icon

Beste Antwort von Superschlumpf 23 January 2020, 09:25

Original anzeigen

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

41 Antworten

Hallo,

uns geht es genauso wie dem Vorredner. Eine Bridge und eine Play5 welche im April 2014 angeschafft worden sind, sollen nun nach sechs Jahren verschrottet werden. Allerdings stellt sich mir dann aber auch die Frage ….in der Sonos Mitteilung hieß es, dass alle Geräte der Gen. mit Herstellung bis 2011 gehören dazu. Ich habe mein komplettes Sonos System aber erst im April 2014 gekauft, von denen nun für zwei Geräte  eine Verschrottung diktiert wird, warum diese dann überhaupt betroffen sind...
wer schließt sich mit mir einer Klage bzw. Beschwerde bei der Verbraucherzentrale und Umweltamt an? 
cristina

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@cristina21 

Ich finde einige Reaktionen hier zu dem Thema etwas überzogen.…

Wo steht denn, dass Geräte „verschrottet“ werden müssen? Dem ist definitiv nicht so!

Und für deine Aussage, dass (nur?) Geräte bis Herstellungsdatum 2011 vom anstehenden Update-Ende betroffen sein sollen, müsstest du schon eine genaue Quelle zitieren. In der hier im Forum veröffentlichten offiziellen Ankündigung sind jedenfalls Produkte bis 2015 genannt. 
Gruß,

Ralf

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

PS:

Es gibt inzwischen bereits einige Threads zu dem Thema… der Übersicht halber wäre es imo sinnvoll, sich dort dranzuhängen.

@Superschlumpf 

ich zitiere dann mal die Email die ich von Sonos erhalten habe:

 

Play:5 (Gen 1) Wohnzimmer
Seriennummer: 000E586B69CED
Produkte, die zwischen 2005 und 2011 auf den Markt kamen, verfügen nicht mehr über den Speicher oder die Rechenleistung, um neue Funktionen zukünftiger Innovationen zu unterstützen.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@cristina21 

„auf den Markt kommen“ bedeutet „erstmals“ bzw. „Erscheinungsdatum“… und NICHT „Verkaufsdatum“ oder „offizielles Enddatum des Verkaufs“. 

Abzeichen

Hi Sonos Team,

nachdem Ihr ja schon andere Threads zu diesem Thema wegen des Shitstorms geschlossen habt, hänge ich mich hier dran.

Danke, daß Ihr einen Teil meiner Produkte wertlos macht! Danke für die 30% Umtauschregelung.! Da muß ich ja nur über 1000€ in mein bestehendes Sonsosystem investieren! Und wer weiss, wann andere Sonosprodukte nicht mehr geupdated werden? Und auch wenn ein Teil meiner Produkte über 5 Jahre alt ist, sie waren auch damals alles andere als billig!!!!

Kundenfreundlichkeit und Zuverlässigkeit sieht anders aus! Ich werde am Umtausch nicht teilnehmen und werde sicher nicht weiter in Sonossysteme investieren.

Sucht Euch andere Kunden, wenn ihr sie mit solchen Aktionen denn findet. 

Echt schade.

Euch alle Gute,

 

Peter

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@CPM

Es wurde EIN Thread und nicht mehrere geschlossen… und das auch nicht komplett, sondern für weitere Beiträge, da es ein Ankündigungs-Thread ist.

Im letzten Beitrag dieses Threads wird offiziell vom Sonos Mitarbeiter direkt zu einem anderen Thread verwiesen, der einige Dinge durch Sonos klarstellt und auch aktuell für weitere User-Beiträge genutzt wird. 
https://de.community.sonos.com/ankuendigungen-223373/ende-des-software-supports-klarstellungen-6748658

Abzeichen

@CPM

Es wurde EIN Thread und nicht mehrere geschlossen… und das auch nicht komplett, sondern für weitere Beiträge, da es ein Ankündigungs-Thread ist.

Im letzten Beitrag dieses Threads wird offiziell vom Sonos Mitarbeiter direkt zu einem anderen Thread verwiesen, der einige Dinge durch Sonos klarstellt und auch aktuell für weitere User-Beiträge genutzt wird. 
 

Ok, gerne sachlich bleiben. Also wurde ein Threat geschlossen.

Der erwähnte Klarstellungsthreat ist ja noch offen, aber hilfreich ist er nicht. Er bestätigt ja nur, daß meine alten Produkte im Verlauf an Funktionalität verlieren. Mir, wie den anderen Nutzern hier, ist klar, daß die Komponenten ab Mai erst mal noch funktionieren. Aber eben nicht auf Dauer!

Also müssen wir alle unser System für teuer Geld erneuern oder auslaufen lassen. 

Beide Möglichkeiten sind einfach nur ärgerlich.

Gruß,

 

Peter

Abzeichen

Verantwortung

Wir planen, für eine lange Zeit im Geschäft zu sein, was bedeutet, dass wir verantwortungsvolle, vorausschauende Bürger sein müssen. Wir sind ethischen und nachhaltigen Praktiken verpflichtet und streben danach, eine positive Auswirkung auf unsere Gemeinschaft zu haben.

 

Zitat aus der Sonos Homepage!!!

 

Ihr habt gerade eine äusserst positive Auswirkung auf die Gemeinschaft...

Mir, wie den anderen Nutzern hier, ist klar, daß die Komponenten ab Mai erst mal noch funktionieren. Aber eben nicht auf Dauer!

Also müssen wir alle unser System für teuer Geld erneuern oder auslaufen lassen

Welcher Stelle der bereitgestellten Information entnimmst Du diese Konsequenz ???

Lt. den bereitgestellten Fakten werden lediglich keine weiteren / neueren Funktionen geboten.

  • dass in Folge dann irgendwann Schnittstellen zu Partnerdiensten ggf. nicht mehr funktionieren liegt auf der Hand.
  • diese Schnittstellen und Funktionen sind IMO aber allesamt nie initialer Bestandteil der betroffenen Geräte zum Zeitpunkt des Erwerbs gewesen.
  • unter Beibehaltung dieses gültigen Anspruchs besteht also kein Grund für einen Austausch oder eine Erneuerung.

Wo ist also das Problem ???

Abzeichen

Welcher Stelle der bereitgestellten Information entnimmst Du diese Konsequenz ???

Lt. den bereitgestellten Fakten werden lediglich keine weiteren / neueren Funktionen geboten.

  • dass in Folge dann irgendwann Schnittstellen zu Partnerdiensten ggf. nicht mehr funktionieren liegt auf der Hand.
  • diese Schnittstellen und Funktionen sind IMO aber allesamt nie initialer Bestandteil der betroffenen Geräte zum Zeitpunkt des Erwerbs gewesen.
  • unter Beibehaltung dieses gültigen Anspruchs besteht also kein Grund für einen Austausch oder eine Erneuerung.

Wo ist also das Problem ???

Wo das Problem ist? In einem System, welches regelmäßig geupdated wird sollen dauerhaft einzelne Produkte laufen, welche keine Updates mehr erfahren? Unwahrscheinlich, daß die alten Produkte ihre bisherige Funktionalität uneingeschränkt in Zukunft behalten. 

Zitat Sonos:

Da alle Produkte eines Sonos Systems auf derselben Software laufen, erhalten Systeme mit betroffenen Produkten ab Mai keine Software-Updates mehr. Das betrifft auch neuere Sonos Speaker und Komponenten, die mit den betroffenen Produkten in ein System eingebunden sind.

Heisst, daß auch meine neueren Produkte keine Updates bekommen. Kann mich also entscheiden, ob ich die alten Produkte für teuer Geld austausche, vom Netz nehme oder mein gesamtes Sonsosystem nicht mehr update. Super Auswahl.

Da ich mich erst mal für Letzteres entscheiden muß, bin ich gespannt, wie lange ich auf der bisherigen Software uneingeschränkt streamen kann.

 

Wenn das kein Problem ist...

Also ich habe auch insgesamt für über 2000,-€ Sonos Produkte Anfang 2018 gekauft und darauf vertraut das ich hier für mehr als 2 Jahre in eine hochwertige Musikanlage investiere.

Mit dem Slogan auf der Homepage “Noch besser zusammen” dachte ich das hier auch die Kunden gemeint sind.

Was soll der Slogan den Bedeuten ?

Ich kaufe doch auch kein hochwertiges Auto für viel Geld das mir nach 2 Jahren jemand sagt :

Wir müssen Ihnen leider mitteilen das an Ihrem Fahrzeug eine Komponete getauscht werden muss,sonst können Sie nur bedingt am Straßenverkehr teilnehmen.

Wer hat den Euer tolles Produkt so erfolgreich werden lassen? Die Kunden die alle tapfer gekauft haben.Jetzt überlegt mal wie Ihr mit dem vielen Geld Eure Software auf die Reihe bekommt und dann habt  auch in Zukunft treue Kunden.Es gibt bestimmt jemand der schon eine Lösung in der Schublade

hat,vieleicht mal einen Aufruf starten und eine Belohnung aussetzten,dann profitieren wir alle.

Gruß

Bernd 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@CPM 

Du hast die Möglichkeit vergessen, neuere Produkte einfach getrennt als zweites System zu betreiben. Alle Produkte nutzen dann die je nach ihrem Softwarestand optimalen Bedingungen und Features. 
Nur als Gruppe bzw. systemübergreifend kann man alte und neue Produkte nicht nutzen. 

Das sind übrigens Kompromisse, die Kunden in anderen Produktsparten tragen ohne mit der Schulter zu zucken. 
Beispiel Apple… iMac, iPhone, iPad, Apple Watch, Apple TV…

Alles Produkte, die inzwischen ein geräteübergreifendes Ökosystem bilden. Wenn man dabei alle Funktionen nutzen möchte, muss man mit den Gerätegenerationen up to date sein. Eine neue Apple Watch  mit Watch os6 mit einem iPhone koppeln, das iOS12 nutzt…?

Is nich…!!!

Da schreit komischerweise niemand. 
Aber jeder hat da anscheinend eine sehr individuelle Meinung zu. Das hier ist nur die meine. ;-)

Abzeichen

@Superschlumpf 

2 Systeme? Damit verbau ich mir ja gerade das, weshalb ich ein Sonos System habe. Nämlich Konnektivität in allen Räumen untereinander.

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Superschlumpf

2 Systeme? Damit verbau ich mir ja gerade das, weshalb ich ein Sonos System habe. Nämlich Konnektivität in allen Räumen untereinander.

 

Womit wir imo beim Thema wären… ALLES soll funktionieren, aber bitte auch mit über 5 Jahre alten Geräten. 
Fakt ist… MANCHES wird nicht mehr funktionieren.  
Lesen tut sich mancher Beitrag zum Thema aber so, dass NIX mehr funktionieren wird. 

Benutzerebene 2
Abzeichen

@Superschlumpf

2 Systeme? Damit verbau ich mir ja gerade das, weshalb ich ein Sonos System habe. Nämlich Konnektivität in allen Räumen untereinander.

 

Womit wir imo beim Thema wären… ALLES soll funktionieren, aber bitte auch mit über 5 Jahre alten Geräten. 
Fakt ist… MANCHES wird nicht mehr funktionieren.  
Lesen tut sich mancher Beitrag zum Thema aber so, dass NIX mehr funktionieren wird. 

Die extremen Bemerkungen, dass NIX mehr funktionieren wird schiebe ich mal dem Frust der Betroffen zu. Aber finde ich irgendwo auch gerechtfertigt. Denn wenn ich mir ein Sonos-System zulege, womöglich für mehrere Tausend Euro und als Hifi-Anlage in meinem Zuhause ansehe, kann ich doch hoffentlich mehr als 5 Jahre Betriebszeit erhoffen. Das Komponenten irgendwann ersetzt werden müssen ist verständlich, auch dass es bei älteren zu Einschränkungen kommen kann. Aber dass von den Einschränkungen dann plötzlich auch aktuelle und neu hinzukommende Komponenten betroffen sind finde ich nicht hinnehmbar! Wir reden hier ja nicht von einem billigen Internetradio oder 100 € pro Player sondern von 500 € und mehr.

Auch die Vergleiche mit einem Smartphone hinken gewaltig: Hier ersetze ich EIN Gerät welches primär autark und nicht in einem Verbund betrieben wird. Und in Bezug auf obiges Apple-Beispiel: Mein aktuelles MacBook und iPhone sind selbst erst mal in keinster Weise beeinträchtigt und erhalten weiterhin Updates obwohl in deren Umfeld auch noch bereits abgekündigte iPads, iPhones, TimeCapsules oder AppleTVs verwendet werden! Aktuelle Geräte kann ich mit allen versprochenen Funktionen verwenden. Einschränkungen habe ich nur, wenn ich mit den älteren Geräten interagieren will. Und das ist für mich dann eine akzeptable Sachlage!

Würde Sonos die alten Geräte zum Beispiel nur auf deren elementare und rudimentäre Funktion als Multiroomplayer/aktiven Lautsprecher einfrieren, aber im Verbund mit neuen Geräten den neuen ihre volle Leistung ermöglichen wäre die Abkündigung hier sicherlich viel ruhiger verlaufen.

Benutzerebene 3
Abzeichen +1

@cristina21

Ich finde einige Reaktionen hier zu dem Thema etwas überzogen.…

Wo steht denn, dass Geräte „verschrottet“ werden müssen? Dem ist definitiv nicht so!

Und für deine Aussage, dass (nur?) Geräte bis Herstellungsdatum 2011 vom anstehenden Update-Ende betroffen sein sollen, müsstest du schon eine genaue Quelle zitieren. In der hier im Forum veröffentlichten offiziellen Ankündigung sind jedenfalls Produkte bis 2015 genannt. 
Gruß,

Ralf

@Ralph SONOS bietet mir einen Trade Up für meine ‘veralteten’ Komponenten an. Um von diesem 30% Gutschein Gebrauch machen zu können, MUSS ich die Komponente zum “Recyclen” kennzeichnen. Die Sonos Erklärung dazu ist, dass diese Geräte NICHT weiterverwendet werden dürfen sondern entsorgt -- ergo verschrottet -- werden müssen. 
Überzogen? wirklich? Ich finde diese Firmenpolitik unter aller *#$&%@#~§ (der Rest ist zensuriert).

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@proruII 

Du MUSST ja nicht am Trade Up teilnehmen, sondern kannst deine Geräte ebenso in eingeschränkter Form einfach weiter nutzen. 
Wenn hier schon von „müssen“ geredet wird, dann bitte auch im sachlich richtigen Kontext. 
Wenn man sich jedoch freiwillig und bewusst für Trade Up entschließt, dann MUSS man natürlich in der Tat sein Gerät unbrauchbar machen, um den 30% Rabatt zu bekommen. 
Aber dazu wird man ja nicht gezwungen.

[...] dann MUSS man natürlich in der Tat sein Gerät unbrauchbar machen, um den 30% Rabatt zu bekommen. 
Aber dazu wird man ja nicht gezwungen.

… und genau so is’s !

Und wer dennoch 30% Rabatt (wenn man das dann so nennen darf) haben will, der nutzt halt nicht das Trade Up, behält also sein Altgerät, und kauft sich das Neue halt zum nahezu selben 70%-Preis (oder auch 75%) an einem Black-Friday oder in einem anderen Low-Cost-Shop.

 

Btw. ...

[...]

Ich kaufe doch auch kein hochwertiges Auto für viel Geld das mir nach 2 Jahren jemand sagt :

Wir müssen Ihnen leider mitteilen das an Ihrem Fahrzeug eine Komponete getauscht werden muss,sonst können Sie nur bedingt am Straßenverkehr teilnehmen.

genau dieser Vergleich hinkt hinten und vorne.

  1. wird das Auto (egal ob hoch- oder weniger Wertig) nach Deinem Kauf niemals um Funktionen und Leistungen erweitert, was Du anscheinend aber von SONOS erwartest. - Stichwort Updates)
  2. kaufst Du auch bei SONOS immer eine Einzelkomponente welche Du lediglich zu einem gesamten Ökosystem zusammenfügen kannst.
    Würdest Du zeitgleich ein ganzes System kaufen, und würdest Du keinerlei Updates einspielen, dann besteht in den zugesicherten Kernfunktionen keinerlei Risiko einer Funktionseinschränkung. - über Jahre, ggf. sogar Jahrzehnte.
Abzeichen +1

Wir wurden gehört! 👍😊 Zumindest zum Teil. Es geht doch! Brief vom CEO, veröffentlicht am 23.01.

https://blog.sonos.com/en/a-letter-from-our-ceo/?linkId=81134434

 

Übersetzung:
Alle Sonos-Produkte werden auch nach dem Mai noch funktionieren.
Veröffentlicht am 23. Januar 2020

Wir haben Sie gehört. Wir haben das nicht von Anfang an richtig verstanden. Ich entschuldige mich dafür und wollte Sie persönlich über den Weg nach vorn informieren:

Zunächst einmal seien Sie versichert, dass im Mai, wenn wir neue Software-Updates für unsere Altprodukte beenden, diese weiterhin so funktionieren werden wie heute. Wir mauern sie nicht ein, wir zwingen sie nicht zur Veralterung und wir nehmen ihnen nichts weg. Viele von Ihnen haben viel in Ihre Sonos-Systeme investiert, und wir beabsichtigen, diese Investition so lange wie möglich zu honorieren. Auch wenn ältere Sonos-Produkte keine neuen Softwarefunktionen erhalten, verpflichten wir uns, sie so lange wie möglich mit Fehlerbehebungen und Sicherheitspatches auf dem neuesten Stand zu halten. Wenn wir auf etwas stoßen, das den Kern der Erfahrung bildet und nicht angesprochen werden kann, werden wir eine alternative Lösung anbieten und Sie über alle Änderungen informieren, die Sie in Ihrer Erfahrung sehen werden.

Zweitens hörten wir Sie zum Thema Altprodukte und moderne Produkte, die in Ihrem Haus nicht nebeneinander existieren können. Wir arbeiten an einer Möglichkeit, Ihr System so aufzuteilen, dass moderne Produkte zusammen funktionieren und die neuesten Funktionen erhalten, während ältere Produkte zusammen funktionieren und in ihrem aktuellen Zustand bleiben. Wir sind dabei, die Details dieses Plans fertig zu stellen und werden in den kommenden Wochen mehr darüber berichten.

Wir haben zwar eine Menge großartiger Produkte und Funktionen in der Pipeline, aber wir möchten, dass unsere Kunden auf unsere neuesten und besten Produkte aufrüsten, wenn sie von dem, was die neuen Produkte bieten, begeistert sind, und nicht, weil sie sich dazu gezwungen fühlen. Das ist die Absicht des Trade-Up-Programms, das wir für unsere treuen Kunden eingeführt haben.

Vielen Dank, dass Sie ein Sonos-Kunde sind. Danke, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihr Feedback zu geben. Ich hoffe, Sie verzeihen uns unseren Fehltritt und lassen uns Ihr Vertrauen zurückgewinnen. Ohne Sie würde Sonos nicht existieren, und wir werden härter als je zuvor daran arbeiten, uns Ihre Loyalität jeden einzelnen Tag zu verdienen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Patrick Spence
Geschäftsführer, Sonos

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Steht ja imo jetzt nicht wirklich was Neues drin, bis auf die konkretere Aussage, auch für die FW der legacy Produkte im Rahmen der Möglichkeiten wenigstens noch Bugfixes zu liefern. 
Alles andere wurde ja bereits kommuniziert. 
Aber evtl. wirkt es ja beruhigender oder gar ganz anders, wenn es aus dem Mund/der Feder eines CEO kommt. :rofl:

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

https://www.inside-digital.de/news/sonos-skandal-chef-verkuendet-ueberraschende-wende-beim-update-aus?fbclid=IwAR353UazNt0EyVBSqTly6KYgJRMp1zokrR6TMvOJb96IbNK0RZ4R4hCB9s0

Abzeichen

@CPM

Du hast die Möglichkeit vergessen, neuere Produkte einfach getrennt als zweites System zu betreiben. Alle Produkte nutzen dann die je nach ihrem Softwarestand optimalen Bedingungen und Features. 
Nur als Gruppe bzw. systemübergreifend kann man alte und neue Produkte nicht nutzen. 

Das sind übrigens Kompromisse, die Kunden in anderen Produktsparten tragen ohne mit der Schulter zu zucken. 
Beispiel Apple… iMac, iPhone, iPad, Apple Watch, Apple TV…

Alles Produkte, die inzwischen ein geräteübergreifendes Ökosystem bilden. Wenn man dabei alle Funktionen nutzen möchte, muss man mit den Gerätegenerationen up to date sein. Eine neue Apple Watch  mit Watch os6 mit einem iPhone koppeln, das iOS12 nutzt…?

Is nich…!!!

Da schreit komischerweise niemand. 
Aber jeder hat da anscheinend eine sehr individuelle Meinung zu. Das hier ist nur die meine. ;-)

darum bin ich auch kein apple-jünger und sonos auch nicht mehr……….

Benutzerebene 3
Abzeichen +1

Das hier hab ich grad im Netz gefunden. Dieser Profi sagt deutlich und klar: “Eine brauchbare Netzwerkarchitektur erlaubt es, ältere, schwächere Komponenten einzubinden ohne die Funktionalität des ganzen Netzwerkes zu beeinträchtigen.”
 

 

Benutzerebene 3
Abzeichen +1

Das hier hab ich grad im Netz gefunden. Dieser Profi sagt deutlich und klar: “Eine brauchbare Netzwerkarchitektur erlaubt es, ältere, schwächere Komponenten einzubinden ohne die Funktionalität des ganzen Netzwerkes zu beeinträchtigen.”
 

[Image s. oben]

Mit weniger werde ich mich nicht zufrieden geben. Entweder SONOS kriegt das auf die Reihe oder ich bin die längste Zeit Kunde gewesen.