Keinen Zugriff auf Synology von Connect:Amp, Connect oder Play:5 Gen1 aus (S1)


Abzeichen

Hallo!

Seite einigen Tagen ist der Zugriff von Connect:Amp oder Connect Geräten auf meine Musikbibliothek auf einer Synology DS218+ nicht mehr möglich. Die im selben System(!) vorhandenen Play:1 und Play:3 Geräten können weiterhin problemlos auf die Musikbibliothek zugreifen.

Die entsprechenden Hinweise und Einstellungen zu SMB1 und NTLM sind seit Jahren umgesetzt (sonst würden ja die Play:1/3 Komponenten auch nicht funktionieren).

Alle Komponenten (Sonos / Synology sind auf dem aktuellsten Stand).

Mir ist bewusst, dass die Connect:Amp und Connect Komponenten nicht S2 kompatibel sind.

Hat jemand ein ähnliches Problem?

Gruß

Oliver

Nils S vor 1 Jahr

Hallo zusammen @Calvin212 @Peter_13 

vielen Dank, dass ihr uns darauf aufmerksam gemacht habt. Seit den jüngsten Synology DSM7-Updates (7.1.1-42962, Update 5 oder höher) ist eine Freigabe/Wiedergabe der Musikbibliothek mit einer PLAY:5 (Gen 1)Connect und Connect:Amp auf Sonos S1 nicht mehr möglich. Die App zeigt dann einen Fehler "Zugriff verweigert".

 

  • Das Problem bestehen seit dem Update 7.1.1-42962 von Synology. Wir können das von unserer Seite aus nicht beheben.
  • Ich empfehle euch, für weiteren Support Synology zu kontaktieren: https://www.synology.com/company/contact_us

 

Hintergrund:

Die Samba-Version, die Synology jetzt verwendet, ist nicht mit dem Linux-Kernel der betroffenen S1-Player kompatibel. Sonos Produkte, die nur mit S1 kompatibel sind, wurden bis an ihre Grenzen ausgereizt. Höhere Kernelversionen sind auf diesen Geräten technisch nicht realisierbar. Hinweis: Samba ist eine Linux-Software, die auch das SMB-Protokoll verwendet. Samba und SMB sind jedoch unterschiedliche Dinge.

 

Gruß

Nils

Original anzeigen

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

11 Antworten

Abzeichen

Bin gerade auf eine Lösung gestoßen. Man muss SYNOLOGY “bastardisieren” d.h. auf völlig unübliche riskante Einstellungen setzen.

Zunächst in Systemsteuerung/Dateidienste/SMB/Protokolleinstellungen SMB bei max auf SMB3 und bei min auf SMB1 stellen.

Dann nach folgender Anleitung vorgehen: https://en.community.sonos.com/components-and-architectural-228999/access-denied-to-synolog-nas-server-can-t-play-files-in-one-room-other-rooms-are-fine-6882384

Dann hat man zwar ein sehr riskantes NAS aber sonos spielt wieder Songs vom NAS.

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Hallo zusammen @Calvin212 @Peter_13 

vielen Dank, dass ihr uns darauf aufmerksam gemacht habt. Seit den jüngsten Synology DSM7-Updates (7.1.1-42962, Update 5 oder höher) ist eine Freigabe/Wiedergabe der Musikbibliothek mit einer PLAY:5 (Gen 1)Connect und Connect:Amp auf Sonos S1 nicht mehr möglich. Die App zeigt dann einen Fehler "Zugriff verweigert".

 

  • Das Problem bestehen seit dem Update 7.1.1-42962 von Synology. Wir können das von unserer Seite aus nicht beheben.
  • Ich empfehle euch, für weiteren Support Synology zu kontaktieren: https://www.synology.com/company/contact_us

 

Hintergrund:

Die Samba-Version, die Synology jetzt verwendet, ist nicht mit dem Linux-Kernel der betroffenen S1-Player kompatibel. Sonos Produkte, die nur mit S1 kompatibel sind, wurden bis an ihre Grenzen ausgereizt. Höhere Kernelversionen sind auf diesen Geräten technisch nicht realisierbar. Hinweis: Samba ist eine Linux-Software, die auch das SMB-Protokoll verwendet. Samba und SMB sind jedoch unterschiedliche Dinge.

 

Gruß

Nils

Abzeichen

Das Problem besteht eindeutig bei SONOS, denn man kann mit einem Windows-PC, einem Android und einem Apple Mobilfon ohne Probleme Musik vom Synology NAS wiedergeben. Also ist jeder Vreweis an den Synology Support sinnfrei.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Hi DPW,

Problem besteht eindeutig bei Sonos

Das wurde ja bereits "zugegeben" :

Die Samba-Version, die Synology jetzt verwendet, ist nicht mit dem Linux-Kernel der betroffenen S1-Player kompatibel. Sonos Produkte, die nur mit S1 kompatibel sind, wurden bis an ihre Grenzen ausgereizt. Höhere Kernelversionen sind auf diesen Geräten technisch nicht realisierbar.

Allerdings blicke ich als Laie nicht, wer hier die Schuld trägt bzw. Dinge tut bzw. lässt, die durchaus Kritik-würdig aus Sicht der Kunden sind. Ich kann mir halt nicht vorstellen,  dass einer der führender NAS Hersteller bei seinen Samba-Versionen nicht auf Kompatibilität achtet. Umgekehrt sollte SONOS ebenfalls an Abwärtskompatibilität interessiert sein um seine Kunden nicht zu verärgern ... hier bin ich seit dem "S1/S2 Desaster mit Rolle rückwärts" durchaus verunsichert.

Wenn sich nun der Linux-Kernel der betroffenen S1 Geräte nicht mehr mit der aktuellen Samba-Version verträgt, dann frage ich mich natürlich auch, was als nächstes kommt ?! Ist das nun wirklich technisch unmöglich, oder wird hier sukzessive Kaufzwang für neue Geräte aufgebaut ... unter dem Deckmantel von "technischen Notwendigkeiten". (… aber mein QNAP mit neuester FW und QTS funktioniert noch einwandfrei ... spricht das jetzt gegen Synology ?). 

Auch würde ich (erneut) erwarten, dass Sonos technische Beschränkungen offen und übersichtlich kommuniziert und auf einer leicht zugänglichen Seite zusammenfasst. Was die Kompatibilität mit NAS-System betrifft z.B. wenigstens mal für die 3 "Großen" WD, QNAP und Synology.

Oder bin ich zu anspruchsvoll? 

Dirk

Abzeichen

Guten Abend!

Hört sich für mich nur bedingt glaubwürdig an. Aber die Situation ist für SONOS ja auch nicht so schlecht…. ;-) 

Oliver

Abzeichen

@Dirk 

durchaus richtig - nicht zu anspruchsvoll. SONOS hatte ja vor einigen Jahren schon einmal versucht, die Besitzer von älteren Geräten in eine Tausch-Aktion zu zwingen. Dank des Widerspruchs der vielen Nutzer wurde dann ein Rückzieher gemacht.

SYNOLOGY verhält sich durchaus rückwärts kompatibel, denn es werden weiterhin die Vorversionnen von SMB angeboten. Wichtig ist dabei auch, dass SYNOLOGY durchaus kompatibel mit den Markt-Standards bleibt und daher ohne Probleme mit Windows, Android, Apple kommuniziert.

...

Seite einigen Tagen ist der Zugriff von Connect:Amp oder Connect Geräten auf meine Musikbibliothek auf einer Synology DS218+ nicht mehr möglich. Die im selben System(!) vorhandenen Play:1 und Play:3 Geräten können weiterhin problemlos auf die Musikbibliothek zugreifen.

Hi, bei dieser Konstellation kommst Du vermutlich nur mit einer Diagnose und ff mit einem Anruf beim Support weiter !?

Wenn Du tatsächlich, so wie Du schreibst, alles in einem reinen S1-System betreibst, und hier auch alle Komponenten (incl. Controller) auf der selben FW-Version laufen, dann gibt es IMHO keinen logischen Grund warum es bei dem Einen funktioniert und beim Anderen nicht.

Abzeichen

Was soll ich sagen? Alle Komponenten auf derselben Version:

Sonos OS: S1
Version: 11.8 (Build 571539070)

Einzige Besonderheit: Die Komponenten, die nicht funktionieren, haben bei OTP einen Wert gesetzt. Bei den funktionierenden Einheiten ist der Wert leer. Kann aber auch Zufall sein.

Hallo zusammen @Calvin212 @Peter_13 

vielen Dank, dass ihr uns darauf aufmerksam gemacht habt. Seit den jüngsten Synology DSM7-Updates (7.1.1-42962, Update 5 oder höher) ist eine Freigabe/Wiedergabe der Musikbibliothek mit einer PLAY:5 (Gen 1)Connect und Connect:Amp auf Sonos S1 nicht mehr möglich. Die App zeigt dann einen Fehler "Zugriff verweigert".

 

  • Das Problem bestehen seit dem Update 7.1.1-42962 von Synology. Wir können das von unserer Seite aus nicht beheben.
  • Ich empfehle euch, für weiteren Support Synology zu kontaktieren: https://www.synology.com/company/contact_us

 

Gruß

Nils

Hallo @Nils S , danke für die Rückmeldung und Bestätigung …

... aber …

Ihr hab das Problem ja untersucht und sicherlich auch die Ursache gefunden warum es mit einer P5g1, Connect und Connect:AMP nicht, mit anderen Playern unter S1 aber sehr wohl geht !?

Ich fänd es super wenn Du uns hier auch noch die Details der Ursache liefern würdest.

Das würde u. a. auch die Weiterleitung zur Problembeseitigung an Synology erheblich vereinfachen, zumal Ihr ja anscheinen bereits wisst was Ihr von Eurer Seite aus nicht beseitigen könnt.

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

@Peter_13 Gute Frage. Ich habe die Informationen, die ich kenne, weitergegeben. Ich werde da noch einmal Rücksprache halten und mich hier melden, sobald ich eine Antwort erhalten habe :) 

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Hey @Peter_13 danke für die Geduld. Ich habe dazu folgende Rückmeldung erhalten:

Die Samba-Version, die Synology jetzt verwendet, ist nicht mit dem Linux-Kernel der betroffenen S1-Player kompatibel. Sonos Produkte, die nur mit S1 kompatibel sind, wurden bis an ihre Grenzen ausgereizt. Höhere Kernelversionen sind auf diesen Geräten technisch nicht realisierbar.

 

Der angepinnten Post wurde diesbezüglich aktualisiert. Ich hoffe diese Information war hilfreich.