Beantwortet

Zwei Boost einsetzen


Abzeichen

Hallo, ich benötige Unterstützung bei der Einrichtung von zwei Boost. Aktuell setze ich 5 One-Speaker, 2 Five-Speaker, Art-Tv und einen Bub ein. Gesteuert werden die Komponenten über einen Boost. Da die Abstände zwischen den Geräte zu weit ist, möchte ich einen zweiten Boost einsetzen. Wir der zweite Boost direkt an dem Router angeschlossen, wie der erste Boost oder schließe ich den Boost am ersten Boost an (wie eine Arte Repeater)?

Danke im Voraus für die Antwort...

icon

Beste Antwort von Peter_13 24 July 2022, 20:46

Original anzeigen

2 Antworten

... Da die Abstände zwischen den Geräte zu weit ist, möchte ich einen zweiten Boost einsetzen.

Du musst aber nicht zwingend einen weiteren Boost nutzen. Wenn Du die Möglichkeit hast bei den entfernten Geräten eines (oder auch noch weitere) per LAN zu versorgen, dann erübrigt sich der Einsatz einer weiteren Boost.

Du kannst anders herum auch die vorhanden Boost zentral in den Bereich der weiter entfernten Geräte platzieren (natürlich mit LAN-Anschluss), und im vorherigen Versorgungsbereich eines Deiner Geräte per LAN anschließen. - je nachdem was einfacher ist.

 

Wird der zweite Boost direkt an dem Router angeschlossen, wie der erste Boost oder schließe ich den Boost am ersten Boost an (wie eine Arte Repeater)?

Das kannst Du halten wie ein Dachdecker, nur nicht so hoch.

Die Empfehlung wäre einen eigenen Anschluss / Port am Router / Switch zu nutzen. - bei letzterem ist aber dringend / zwingend darauf zu achten, dass das Gerät (Switch) IGMP-Snooping (sprich IGMPv3) unterstützt. - und wenn es ein Managed Switch ist, dann muss auch noch STP korrekt und vollständig konfiguriert werden.

Wenn Ports aber Mangelware sind, oder die Verkabelung nicht reicht, dann kannst Du auch ohne weiteres eine Kaskade (sprich also den 2. Boost per LAN in den 2. Port des 1. Boosts) aufbauen. Bei den 2  verbauten LAN-Ports handelt es sich um einen "Mini-Switch" (oder korrekter gesagt um einen Mini-Hub) und da SONOS dort eh nur mit Fast-ETH (also 100 Mbps) arbeitet, kann es günstiger sein sich am Router / Switch die üblich vorhandenen GigaBit-Ports für wichtigere Geräte (z. B. NAS o. ä.) aufzusparen.

 

Btw., zu "(wie eine Art Repeater)" …

... das ist aber wirklich nur im weitesten Sinne eine "Art Repeater" und eigentlich falsch. Technisch und faktisch ist das einfach nur eine Brücken (also Bridge) ins SONOS-WLAN, eins zu eins entsprechend eines AccessPoints wie man es aus dem eigenen WLAN auch kennt / kennen sollte.

Warum schreibe ich das so "klugscheißerrisch" ?!

Weil die Boost auch den "Repeater-Modus" von Haus aus unterstützt. - prinzipiell eigentlich jedes SONOS-Gerät. Im SONOS-Net-Betrieb (also dem Boost-Mode) ist jedes nicht LAN-angeschlossenen Gerät (oder besser jeder Node) nämlich zeitgleich Sender und Empfänger. Wenn Du eine 2. Boost also OHNE LAN-Anschluss auf der Hälfte zwischen dem 1. gut ausgeleuchteten Bereich und dem 2. mangelhaft versorgten Bereich platzierst, dann würde diese 2. Boost das SONOS-WLAN-Signal entsprechend weiterleiten (also repeaten). - das würde aber ein "normaler" Player an selber Position auch machen.

Ob das aber problemlos funktioniert hängt dann tatsächlich von den realen örtlichen Gegebenheiten ab. Es kommt also darauf an wie weit Dein mangelhaft versorgter Bereich tatsächlich entfernt ist und was für (Funkwellen-)Hindernisse dazwischen sind.

schönen Rest-Sonntag noch.

Abzeichen

Hallo Peter_13, vielen Dank für Deine wirklich. ausführliche und hilfreiche Antwort…. ist überhaupt nicht “klugscheißerrisch” sondern sehr hilfreich, vielen Dank nochmal...

Antworten