Frage

Symfonisk secondary Node

  • 16 September 2020
  • 1 Antwort
  • 28 Ansichten

Abzeichen

Hallo, 

ich habe mir einen Symfonisk gekauft und damit im Schlafzimmer einen Play1 abgelöst der nun in den Garten soll. Der Symfonisk hat an der selben Stelle wie der Play1 beim Abspielen von Radio immer wieder Aussetzer, zeitweise lässt er sich auch nicht per App ansprechen.

Ich habe mir die Matrix angesehen und festgestellt das mein komplettes System nicht grade optimal steht, aber es läuft so seit Vier Jahren stabil.

Der einzige Unterschied der jetzt vom Symfoniks herbeigeführt wird, das er sich, lt. Matrix, als Secondary Node im Spanning Tree einordnet, der Play1 an der selben Stelle ordnet sich als Tertiary Node ein.

Ich denke das könnte schon das Problem sein, als Secondary Node kommuniziert er ja direkt mit der Root Bridge (auch ein Play1 in der Küche) und der ist nicht grade optimal positioniert und somit schwerer zu erreichen. Der Play1 im Schlafzimmer als Tertiary Node sucht sich seinen Weg über einen anderen Player der dichter an der Root Bridge steht und läuft somit einwandfrei.

Kann das so sein?

Kann ich den Symfonisk irgendwie dazu bringen sich als Tertiary Node einzuordnen?

Hier noch die Matrizen, es ist immer nur einer der beiden im Schlafzimmer am Strom, der Symfonisk heisst auch Schlafzimmer, der Play1 der auch noch im Schlafzimmer steht heisst bereits Garten.

 

Danke fürs lesen, Gruss in die Runde


1 Antwort

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@HarryvonHDH 

Das System entscheidet nur automatisch über die Mesh Struktur. Da kann man nicht manuell eingreifen. Du könntest einen Kanalwechsel fürs SonosNet testen und/oder ggf. die Geräte mal vom Strom trennen und in anderer Reihenfolge wieder anschließen. Evtl. bleibt ja dann ein anderer Player der Secondary Node für den Symfonisk. 
Gruß,

Ralf

Antworten