Beantwortet

sonos move gruppe

  • 24 September 2019
  • 73 Antworten
  • 3001 Ansichten


Ersten Beitrag anzeigen

73 Antworten

Moin,

 

wir haben hier 14 Sonos Lautsprecher, einen Move und 1 Boost am laufen. 
Alle 14 sind per LAN im Netzwerk wie auch der Boost. Move natürlich im WLAN. 
Parallel läuft hier eine Fritz.Box und dazu 4 Repeater auch von AVM. 
Der Move loggt sich nun leider in einen Repeater ein und ich bekomme ihn somit in einer erstellten Gruppe nicht zum laufen. 
Habe gehofft, dass ich durch den Boost dieses Problem löse, jedoch leider ist das aktuell nicht so. 
 

Woran kann das liegen, bzw. was muss ich ändern?

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Moin,

 

wir haben hier 14 Sonos Lautsprecher, einen Move und 1 Boost am laufen. 
Alle 14 sind per LAN im Netzwerk wie auch der Boost. Move natürlich im WLAN. 
Parallel läuft hier eine Fritz.Box und dazu 4 Repeater auch von AVM. 
Der Move loggt sich nun leider in einen Repeater ein und ich bekomme ihn somit in einer erstellten Gruppe nicht zum laufen. 
Habe gehofft, dass ich durch den Boost dieses Problem löse, jedoch leider ist das aktuell nicht so. 
 

Woran kann das liegen, bzw. was muss ich ändern?

 

Momentan muss man verhindern, dass sich der Move mit einem Repeater verbindet, wenn du ihn mit in die Gruppe nehmen willst,

Der Move kann sich leider nicht mit dem Sonosnet, welches der Boost bereitstellt, verbinden.

 

Gruß,

Daniel

Hallo Daniel,

 

lieben Dank für deine Antwort. 
Irgendwie habe ich mir sowas schon gedacht, leider. 
Für mich macht das aber irgendwie keinen Sinn, zumindest so…

Die Fritz.Box steht im Keller. Im Haus und Garten sind Repeater verteilt. Es ist sonst nicht möglich im Garten das WLAN zu empfangen. 
Nun soll der Move auch im Garten laufen. In einer Gruppe mit den Lautsprechern, die im Haus sind. Und genau dieses, sinnvolle Verknüpfen klappt nicht. 
Aktuell in meinen Augen schwach. 
Hoffen wir mal, dass sich das mit einem Update ändert, zumindest bis zum nächsten Frühling oder Sommer…

Gibt es denn schon Andeutungen in diese Richtung?

 

Liebe Grü

Abzeichen +1

Hallo Daniel,

 

lieben Dank für deine Antwort. 
Irgendwie habe ich mir sowas schon gedacht, leider. 
Für mich macht das aber irgendwie keinen Sinn, zumindest so…

Die Fritz.Box steht im Keller. Im Haus und Garten sind Repeater verteilt. Es ist sonst nicht möglich im Garten das WLAN zu empfangen. 
Nun soll der Move auch im Garten laufen. In einer Gruppe mit den Lautsprechern, die im Haus sind. Und genau dieses, sinnvolle Verknüpfen klappt nicht. 
Aktuell in meinen Augen schwach. 
Hoffen wir mal, dass sich das mit einem Update ändert, zumindest bis zum nächsten Frühling oder Sommer…

Gibt es denn schon Andeutungen in diese Richtung?

 

Liebe Grü

Im Moment haben wir leider noch keine weitere Information zu dem Verhalten im Betrieb mit Repeatern. Wir untersuchen es noch und werden schnellstmöglich ein Update geben.

Gruß,
Sven

Abzeichen

Mein Sonos Move läßt sich nur sporadisch in eine Gruppe einbinden bzw. Spielt nur sporadisch in einer Gruppe, in die er eingebunden ist. Router: AVM Fritzbox 7490

Diagnose: 2123360311

VG,

SonosPete

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Mein Sonos Move läßt sich nur sporadisch in eine Gruppe einbinden bzw. Spielt nur sporadisch in einer Gruppe, in die er eingebunden ist. Router: AVM Fritzbox 7490

Diagnose: 2123360311

VG,

SonosPete

Nutzt du zusätzlich zur Fritzbox noch einen Repeater? Wenn ja, liegt es daran. Entweder müssten alle Player direkt mit der Fritzbox verbunden sein (bzw. der Move, falls der Rest im SonosNet arbeitet), oder es funktioniert halt keine Gruppierung. 

Abzeichen

Ja, ich nutze einen Repeater. Wie kann ich den Move direkt mit der Fritzbox verbinden?

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Ja, ich nutze einen Repeater. Wie kann ich den Move direkt mit der Fritzbox verbinden?

Der Move müsste als Voraussetzung natürlich im Empfangsbereich des Routers stehen… wenn das gegeben ist, dann muss man halt verhindern, dass er sich sich nicht zwischendurch automatisch doch mit dem Repeater verbindet.
Dies gilt natürlich neben dem Move für ALLE Sonosgeräte, die nicht mit dem SonosNet, sondern mit dem Heim-Wlan verbunden sind.

Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten…

  • man kann den Repeater für ca. 10 Min. ausschalten, damit der Move sich mit dem Router verbindet. Dann kann man den Repeater wieder einschalten und hoffen, dass der Move nicht wieder umschwenkt, weil er vom Repeater ein besseres Signal empfängt. Da der Move ja aber ein portabler Player ist und eher selten immer am gleichen Platz steht, halte ich das für keine gute Variante. 
     
  • falls der Repeater die Funktion eines Mac Adressen Filters unterstützt, dann kann man den Move quasi über seine Mac Adresse am Repeater „aussperren“. Je nachdem wie der Filter arbeitet, setzt man den Move auf eine Blacklist, oder alle anderen Geräte auf eine Whitelist. 
     
  • wenn der Repeater keine Filteroption bietet, dann kann man ihm eine andere SSID geben als dem Router. Das Sonossystem kennt ja nur EINE SSID… das sollte dann die des Routers sein. Die Nicht-Sonos-Geräte, die den Repeater brauchen, meldet man dann eben an beiden SSIDs an. 

Sobald Repeater im Netzwerk vorhanden sind, sollte Sonos grundsätzlich besser im SonosNet arbeiten, indem man mindestens ein Sonosgerät direkt am Router per Lankabel anschließt. Nur beim Move muss man dann halt trotzdem die obigen Varianten nutzen, da er sich nicht mit dem SonosNet verbinden kann.

Gruß,

Ralf

Abzeichen

Danke, Ralf. Mein komplettes System ist im Sonos Net - bis auf den Move. Alles über den Connect verbunden, bis auf den Move. Wäre schön, wenn man das per Sonos App regeln könnte, also wie sich der Move einbindet. Das Sonos Net ist überall verfügbar...

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

@SonosPete 

Ja, es wäre in der Tat schön, wenn der Move sich auch mit dem SonosNet verbinden könnte. Es scheint aber technische Gründe zu geben, die dagegen sprechen. Ich könnte mir vorstellen, dass es etwas mit dem Stromverbrauch im Akkubetrieb zu tun hat. 
Wie auch immer… dir bleiben also aktuell leider nur die oben von mir genannten Möglichkeiten. 

Benutzerebene 1
Abzeichen

Hallo,

habe das gleiche Problem wie oben beschrieben! Mich wundert, dass es sehr viele gibt hier, die den Sonos Move nicht gruppieren können, aber für die Loesung zu dem Bug scheint Sonos Monate zu brauchen.

Also hier nochmal meine Info:

Meine diagnose Daten 1710136005

meine FritzBox: 6591 

Freue mich sehr über eine baldige Lösung oder aber auch um einen stabilen Workaround !

Habe auch an Daniel K. Geantwortet , ist er der einzige der an dem BUG dran ist ?

so long,

M

 

 

 

 

Benutzerebene 1
Abzeichen

Hallo,

eine Ergänzung: ich habe diesselbe Situation wie floody oben:

fritzbox im keller, ueberall in Haus repeater und natuerlich stehen die Move so, dass man sie auch mal in den Garten nehmen kann, sonst macht’s ja keinen Sinn sich sowas teueres anzuschaffen…

also sucht bitte eine gescheite Lösung per Software Update, dass man die Move auch gruppieren kann !

Vielleicht hilft es: Ich habe zwei Router und zwei Fritzboxen im Einsatz, einmal die 6591 und einmal die 7590. Momentan ist mein Sonos auf der FritzBox 6591 eingerichtet.

diagnose: 1710136005 

sieh oben

 

 

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

@Jokerit 

Ich will dir nicht die Hoffnung nehmen, aber ich vermute, dass der hier beschriebene Umstand nicht als Bug klassifiziert ist. 
Wenn der Move nicht mit einem Repeater, sondern direkt mit dem Router verbunden ist, dann funktioniert die Gruppierung ja. Mit Repeater sind mit Sonos bzgl. Gruppierung grundsätzlich nicht kompatibel, da sie anscheinend wichtige Multicast Datenpakete nicht weiterleiten.

@Daniel K ist hier der Community Manager. Er sammelt Informationen und Wünsche und leitet sie intern in Richtung Entwicklung weiter. 
Ich denke eher, dass die Lösung hier für den Move wie sonst auch die Einbindung ins SonosNet sein könnte. Dieser Wunsch ist bestimmt bei Sonos inzwischen bekannt. 
 

In deiner Situation könntest du aktuell höchstens versuchen, einen Repeater, an dem sich ein Move anmeldet, als Access Point zu konfigurieren.
 
Gruß,

Ralf

Benutzerebene 1
Abzeichen

@Superschlumpf 

Erst mal Danke für die Info, dass es wohl nicht als Bug klassifiziert ist. Ich finde es tatsaechlich etwas schwierig hier dem Thread zu folgen, um zu wissen, wo Sonos aktuell steht. Hier wäre etwas mehr Admin- Aktivität gefragt. Von @DanielK meine ich gelesen zu haben, es ist ein Bug an dem gearbeitet wird.

Das mit dem Repeater und der Gruppe versteh ich sowieso nicht. Meine Ausgangslage ist, ich habe lediglich zwei Play3 mit 2 Move ersetzt. In meinem Haus habe ich seit 15 Jahren Sonos und natuerlich im Keller den Router und in jedem Geschoss (EG,OG,DG) einige Repeater mit Mesh. Wie sonst krieg ich im Haus WLAN ? Alles hatte soweit ganz gut funktioniert. Ich konnte immer - mehr schlecht als recht - gruppieren. Natuerlich hatte ich hier und da Probleme mit den “Datenpaketen”, was ich aber auf das WLAN und dessen Geschwindigkeit schob. Wenn das AUCH an dem von dir genannten “ Nicht Weiterleiten der xx-Pakete in Sonos ( wie hattest Du es genannt?) liegt, dann sollte SONOS auch an dem arbeiten, oder nicht ? Es gab mal eine Zeit da war das Sonos - Netz dem WLAN mindestens ebenbürtig.

Und dein Vorschlag ist: jetzt, wo das WLAN im Haus funktioniert, soll ich den ein- Oder anderen Repeater, der als BRIDGE konfiguriert ist, wieder als Access Point umfunktionieren ? Wegen Sonos ? Da handele ich mir dann doch ggf. andere Probleme ein mit meinem Netzwerk. Das Problem ist doch: mein WLAN zu Hause hat auch noch andere Zwecke als nur dem SONOS Net oder so zu dienen.

Meine Meinung: ich bin zwar nur Anwender aber Sonos sollte versuchen, die Probleme zu lösen, also Software Updates anzubieten und nicht die Kunden mit diesen Einschränkungen leben zu lassen. Ein Repeater im Haushalt ist doch das normalste der Welt...und in Zukunft wollen die Leute doch auch noch hochauflösende Musik streamen ( ich  mache das heute teilweise schon und ärgere mich immer, dass es über Sonos nicht geht, weil bei 44,1kHz und 16bit Schluss ist. 
 

Also bitte: ran an die Bugs ! Dann dauert es halt länger..

Benutzerebene 1
Abzeichen

.. und ran an die “ wichtigen Multicast Datenpakete”...

Also ich habe seit gestern auch das Problem den Move nicht gruppiert zu bekommen. Vorher keine Probs. Ebenfalls wie viele hier FritzBox mit Repeater. Die Beam per Lan am Repeater (3000). Der Move hing im 5ghz am router, also nicht am Repeater und er lief nicht. Ich habe ihn dann mal an den Repeater geführt und an und ausgestellt, sodass er sich am repeater ins Wlan eingebunden hat. Und siehe - alles lief. Ich schliesse daraus, dass sich der Move an den Punkt per Wlan anbinden muß, an dem auch der Lautsprecher angeschlossen ist, der per LAN eingebunden ist. Besser wäre aber natürlich, auch der Move würde sich ins Sonos Netz einbinden können. Aber ich befürchte, da gibt es irgendein technisches Problem seitens Sonos, dass das verhindert. 

Thomas

Nachtrag/ Der Repeater ist per Wlan Brücke verbunden. 

Abzeichen

Sonos Move funktioniert auch bei mir nicht in der Gruppe :-/

Diagnose Nr. 1467284176

Fritz Box 7490

 

-> jetzt ist sie gerade angesprungen (-:

Abzeichen

Geht doch nicht gescheit. Sobald eine Dritte Box gekoppelt wird, geht nichts mehr 

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Geht doch nicht gescheit. Sobald eine Dritte Box gekoppelt wird, geht nichts mehr 

Die spannende Frage… Nutzt du außer dem Router noch Wlan Repeater?

Abzeichen

Ja, einen Fritz WLAN Repeater 1750E

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Ja, einen Fritz WLAN Repeater 1750E

Und genau deshalb gibt es die Probleme bei Gruppierung von Sonos-Räumen. Repeater leiten für Sonos wichtige Multicast Datenpakete nicht weiter, wodurch es zu Aussetzern bei den Räumen kommen kann, die über den Repeater statt direkt über den Router verbunden sind. 
Normalerweise kann man das Problem in den Griff bekommen, indem man ein Sonosgerät per Lankabel anschließt und das System dann das sonoseigene Wlan (SonosNet) nutzt. Dies kann der Move aber blöderweise nicht. Es bleibt also nur die Lösung, dass wenigstens der Move (oder ohne SonosNet alle Player) sich direkt mit dem Router verbinden. 
Gruß,

Ralf

Abzeichen

Okay erstmal Danke für die schnelle Antwort!

 

Ist abzusehen dass das Problem von Sonos-Seite gelöst wird oder muss ich die WLAN-Box jetzt immer mit LAN-Kabel verbinden? O.O

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Okay erstmal Danke für die schnelle Antwort!

 

Ist abzusehen dass das Problem von Sonos-Seite gelöst wird oder muss ich die WLAN-Box jetzt immer mit LAN-Kabel verbinden? O.O

Wie gesagt, entweder dafür sorgen dass alle Player sich mit dem Router per Wlan verbinden, oder ein Sonosgerät per Lan anschließen, dann muss man nur dafür sorgen, dass der Move sich mit dem Router Wlan verbindet. 
Welche Player verbinden sich denn blöderweise mit dem Repeater?

Antworten