Play 1, Play one, Symfonisk Bass wummern, ploppen,anschlagen übersteuern


Abzeichen

Hallo,

Das Problem mit den Bässen gibt es ja nun bestimmt schon seit mehr als 7 Jahren. Traurig das da immer noch nichts passiert ist und die Technik genauso weiterhin durch alle Baureihen noch verbaut wird.

 

Vorweg,

ich bin ein Sonos Fan und bei mir lauft auch alles stabil. Ich durfte schon ziemlich alles testen und habe auch aktuell 9 Lautsprecher im Einsatz.

 

Auffallen tuen jedoch immer die Baureihen wo die Technik der Play 1 verbaut ist. Egal bei welchem Model, nach dem einmessen mit Trueplay gibt es oft probleme mit dem Bass.

 

Jüngstes Beispiel:

Die neuste Symfonisk Lampe

Hab ich mir gegönnt und eingemessen. Siehe da. Gleiches Problem wie bei den Play 1 bzw. Play One. Bass schlägt immer an und hört sich in einigen Lautstärkebereichen unsauber an.Hab auch 6x eingemessen um mich und den Raum als Fehlerquelle auszuschliessen. Hab die Lampe auch in ein anderem Raum gestellt und eingemessen. So richtig sauber kommt der Bass danach nicht mehr wirklich raus.

Aber das Thema ist ja bekannt. Traurig nur das die gleiche Technik seit Jahren die selben Probleme machen und nichts daran geändert wird.

Play 5, Move, Roam und der Symfonisk Regallautsprecher machen da überhaupt keine Probleme.

 

Ich hoffe das Sonos die Sache endlich mal angeht.

 

Ich weiß auch das es viel vom Einmessen und dem Raum abhängt. Aber das Ergebnis darf nie so schlecht ausfallen.

 

Vielleicht kann man diesen Thread als gesammelten Thread verwenden damit Sonos mal die nötige Aufmerksamkeit bekommt.

 

 

 


4 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@TopsyKrett 

So „verbreitet“ wie du das Phänomen darstellst, ist es imho nicht. Wir nutzen hier mehrere Play1 und One mit Trueplay und haben keinerlei Probleme. Ich vermute eher, dass es vom Pegel abhängt, mit dem man hört. Wenn man den Klang in Verhältniss zu Größe von Treibern und Gehäuse sieht, kommt da Beachtliches raus. Ab einer gewissen Lautstärke wird so ein Lautsprecher zwangsläufig an seine Grenze kommen. 
Bis 50% Lautstärke habe ich mit Trueplay an, Loudness an und EQ auf neutral keine Verzerrungen. Danach greift natürlich irgendwann der Limiter. 

Abzeichen

Danke für deine Antwort.

Bei mir tritt das Problem am schlimmsten bei 10 - 20% auf. Umso höher ich gehe desto mehr nimmt der DSP ja den Bass raus. Dann passt es meistens.

Irgendwie versuchen die Lautsprecher bei leisen Lautstärken so viel Bass wie möglich zu generieren. Und dann kommt es zu diesem Wummern bzw. Klopfen.

Ich habe auch 2 Symfonisk Lampen der ersten Generation im Stereoverbund und da geht es eigentlich auch. Bei einigen Lieder geben die dann auch auf.

 

Ist auf jeden Fall ein komisches Phänomen.

 

Ich hätte den Symfonisk schon längst umgetauscht wenn ich nicht wüsste was mich dann wieder erwarten würde.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@TopsyKrett 

Das klingt echt merkwürdig… ich kann es mit One u. Play1 definitiv nicht reproduzieren. Hast du den EQ neutral eingestellt? Wenn Loudness aktiv ist, würde ich den Bass bei Null oder Minus1 einstellen. 

Abzeichen

Guten Morgen,

Bei mir zieht das Problem ja schon über mehrere Jahre mit der Play:1, Play: One und der Symfonisk. In Verschieden Wohnungen, Räumen und mit verschieden Apple Devices zum einmessen. Hab natürlich auch schon alles im EQ und mit der Loudness Einstellung probiert.

Ich könnte ja auch an mir selbst zweifeln aber ich stehe damit ja nicht alleine da. Und auch im Englisch sprachigen Raum liest man viel davon.

 

Fakt ist:

Sonos sollte irgendwas im Algorithmus des Trueplays optimieren. Und wenn nur 10% der Kundschaft betroffen ist (und das schon seit mehr als 7 Jahren) sollte da was passieren.

 

Ansonsten bin ich ja auch mega zufrieden mit Sonos und hier läuft alles wie es soll.

 

Was ich vielleicht noch empfehlen kann, für die Leute bei denen es auftritt.

Der Symfonisk Regalspeaker hat das nicht.

 

Gruß und schönes Wochenende

Antworten