Neueinstieg - Planung Wohn-/Esszimmer+Küche

  • 29 December 2021
  • 5 Antworten
  • 82 Ansichten

Hallo in die Runde,

ich möchte bei SONOS einsteigen und mir zunächst für unser Wohn-Esszimmer inkl. offener angrenzender Küche etwas schönes zusammenstellen. Ich würde mich sehr über eure Empfehlungen freuen.

Den Plan unseres Erdgeschosses habe ich angehängt. 

Folgende Voraussetzungen:

  • es gibt keinen Fernseher im Erdgeschoss (haben wir separat in einem anderen Zimmer), es geht nur um Musik 
  • es gibt keinen Platten-/CD-Spieler etc.. Es geht nur um Streaming
  • es gibt keine alte Anlage/alte Boxen, also neu “from the scratch”
  • wir möchten ungern einen Subwoofer haben
  • ich brauche keine Perfektion an einem Sweet-Spot. Mal wird auf dem Sofa gehört, mal am Esstisch, mal beim Kochen, mal tanzend in der Mitte, mal abwechselnd
  • in Ecke A steht ein Regal, wo etwa ein FIVE Platz finde würde, an allen anderen Ecken wäre das schon schwieriger, wobei es sich auch einrichten ließe 

Gedanken ohne wirklich Ahnung zu haben:

  • ich finde sowohl die ONEs als auch FIVE attraktiv. Ggf. auch den MOVE
  • MOVE finde ich an Ecke B und/oder C interessant, um dort nicht zwingend ein Kabel haben zu müssen (müsste ich sonst irgendwie an der Wand entlang führen
  • Zumindest ein ONE oder MOVE fände ich gut für die Sprachsteuerung-Option

Fragen, die ich mir stelle:

  • wieviel und welche Boxen brauch der Raum?
  • kann ich auch einen FIVE mit 1-2 ONE/MOVE kombinieren oder sollte ich lieber mehrere ONEs bzw. zwei FIVEs versuchen?
  • Ist es besser nur Musik von einer Seite zu bekommen und dort einen Stereo-Effekt einzurichten (etwa mit zwei FIVES) oder ist es sinnvoll eher entfernt an mehreren Ecken Musikquellen zu haben?

Ich weiß, Vorlieben sind unterschiedlich und es ist Geschmackssache. Dennoch freue ich mich über jegliche Tipps und Anregungen, um einfach das für mich ausloten zu können. Aktuell fühle ich mich überfordert. Danke und beste Grüße,

Niklas

 


Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

5 Antworten

Benutzerebene 2
Abzeichen +2

Hallo Flusson

 

Also wenn kein Sub und kein Sweet Spot abverlangt werden, dann kannst du wirklich ziemlich frei entscheiden und auch deinen Geldbeutel dazu befragen:)

Trueplay wird dir hier weitestgehend alle Probleme vom Hals schaffen.

 

So wie es für MICH den Anschein macht, könntest du mit dem Move glücklich werden. Der hat Autotrueplay, du kannst den Standort flexibel wählen, und du bist nicht per se auf eine Steckdose angewiesen. Zudem steht einem Upgrade zu Stereo mit zwei Move’s nichts im Weg (Geldbeutel).

Weiter ist der Move potent genug, so dass du auf den Sub gut verzichten kannst.

 

Einen oder weitere One’s kannst du nach belieben dort platzieren wo du bereits weist dass er/sie dort stehen gelassen werden können und auch die Steckdose zu besetzen kein Problem für dich ist.

 

 

 

Abzeichen +1

Hey, die Fives sind glaube für deine Verwendung nen Schnuff zu heftig. 

1 One SL D1, 1 One SL bei A  zusammen mit  2 Moves auf B & C jeweils Stereo entsprechend der gegenüberliegenden Seite. Dann bei E und D2 eine One SL bzw. dann eine One, je nachdem wo du die Sprachsteuerung platzieren möchtest. 

Abzeichen +1

Wenn du dir die Frage bezüglich des Basses aufgrund deiner Nachbarschaft mit Nein beantwortest, dann würde die Five auch dauerhaft unter ihrem Potential laufen. 

Danke euch für eure Antworten!

Das mit dem Trueplay hab ich mir dann auch mal durchgelesen und macht die Sache wirklich interessant.

Ich glaube tatsächlich eine Kombi aus ONEs und MOVE(s) ist passend. Da kann man ja vllt auch erstmal klein anfangen und sonst noch 1-2 nachkaufen. Und eure Vorschläge bzgl. der mobilen MOVE-Standorte sind für mich tatsächlich super Optionen.

Eine Nachfrage jedoch, insbesondere zum Stereo-Vorschlag von rrealrrobrobro: funktioniert das wirklich gut mit zwei verschiedenen Lautsprechermodellen bzw. -Paaren einen Raum zu beschallen oder könnte das zu ungewünschten “Klang-/Qualitätsmelangen” führen? Oder ist Trueplay da so ausgereift, dass das sich an jeder Stelle im Wohnzimmer noch rund anhören wird? Weil der ONE und der MOVE sind doch schon zumindest etwas verschieden bzgl. des Klanges, oder? Mit der Stereo-Einstellung wie von rrealrrobrobro vorgeschlagen würden zudem ja die entfernteren Ecken im Stereo-Betrieb sein (also das Paar jeweils an der langen Wohnzimmer-Seite und nicht jeweils an den kurzen Seiten).

Benutzerebene 2
Abzeichen +2

Guten Morgen Flusson

 

Nur um das vorweg zu nehmen, nicht das es vergessen geht. Unterschiedliche Sonos Speaker können nicht zu einem Stereopaar verbunden werden (denke aber das wusstest du bereits).

Wenn du in einem Raum eine Trueplayausmessung für einen stationären Sonos Lautsprecher (oder Stereopaar) gemacht hast und mit einem portablen Speaker (Move/Roam) in der nähe bist und dies akustisch Auswirkungen hat, wird der portable Speaker, welcher Autotrueplay nutzt, dies berücksichtigen.

 

Persönliche Meinung voraus!

Wenn du, wie erwähnt, gar nicht auf einen Sweet Spot aus bist und gar nicht erst einen Platz zum hin setzten und Musikhören in dem Sinne haben willst, kannst du getrost auf ein Stereoparing verzichten.

Es steht dir jedoch nichts im Weg dies auch mal zu probieren (Stereopaare klingen schon sexy:)) oder das Stereopaar wieder auf zu lösen.

 

Vielleicht wirst du ja positiv überrascht, wenn du erst mal ein Paar Sonos Speaker im Raum verteilt hast und stellst dann fest das an dieser oder der anderen Stelle gar kein weiterer nötig ist.

Dein zu beschallender Raum ist ja nicht gerade ne Halle und der Move drückt akustisch schon mächtig was in den Raum.