Zweiter Sonos SUB - Aufstellposition

  • 16 September 2023
  • 6 Antworten
  • 148 Ansichten

Abzeichen

Moin,

 

zu meinem Heimkino-System, bestehend aus ARC, 2x Era 300 und 1x SUB 3. Gen. habe ich jetzt noch einen älteren SUB 1. Gen. hinzugefügt. Wegen der idealen Aufstellung bin ich auch nach Lektüre diverser Beiträge unsicher. Der Gen. 3 steht rechts vom TV und zwar parallel hierzu und zur Rückwand. D. h. das Loch schaut nach vorne. Der Gen. 1 steht links vom TV erhöht auf einem Regal. Da ist halt noch Platz. Ideal wäre die Aufstellung parallel zur linken Wand, d. h. das Loch schaut nach rechts. Wäre es günstiger, beide Subs gleich auszurichten? Macht es einen Unterschied, ob sie parallel oder senkrecht zur hinteren Wand stehen?

Vielen Dank für Eure Antworen!

Thomas

 


Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

6 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

@Gelegenheiter 

Wäre gut zu wissen, wie groß der Raum ist, in dem das HK Setup steht. Denn ein zweiter Sub macht eigentlich nur Sinn, wenn der Raum sehr groß ist und ein Sub nicht ausreicht, diesen zu füllen. Tieferen Bass bekommt man damit nämlich nicht, und in einem kleineren Raum könnte ein zweiter Sub sogar eher klanglich negative Auswirkungen haben. Zur Individualität der Aufstellung wurde ja bereits alles gesagt. 

...

Wäre es günstiger, beide Subs gleich auszurichten?

Die Frage wird Dir hier vermutlich niemand abschließend beantworten können, da das Ganze höchst individuell von Deinen örtlichen Gegebenheiten abhängt.

Theoretisch lebt gerade der Bass auch von Reflexionen im Raum und die sind halt anders als bei rechtwinkliger Aufstellung zur Wand. Gerade bei tiefen Tönen kommt es zu Raum-Moden was im schlimmsten Fall zur kompletten Auslöschung des Signals oder beim Dopplereffekt zur Übersteuerung führen kann.

 

Macht es einen Unterschied, ob sie parallel oder senkrecht zur hinteren Wand stehen?

Siehe oben. - das kannst Du nur ausprobieren.

Benutzerebene 6
Abzeichen +4

Moin,

 

zu meinem Heimkino-System, bestehend aus ARC, 2x Era 300 und 1x SUB 3. Gen. habe ich jetzt noch einen älteren SUB 1. Gen. hinzugefügt. Wegen der idealen Aufstellung bin ich auch nach Lektüre diverser Beiträge unsicher. Der Gen. 3 steht rechts vom TV und zwar parallel hierzu und zur Rückwand. D. h. das Loch schaut nach vorne.
 

Das Ohr kann nicht erkennen woher der Bass genau kommt. Also kannst du den Sub theoretisch überall in den Bereich hinstellen. Du solltest aber die individuelle Akustik deines Raumes und zusätzliche Boxen beachten. Grundsätzlich würde ich einer Aufstellung an Wänden oder in Ecken generell ausweichen. Dort treffen die Schallwellen des Sub direkt auf die Wand.

ich würde ganz salopp sagen, dass der Sub braucht Luft zum Atmen.
Am Ende ist es eine Spielerei, den richtigen Platz zu finden.

 

Der Gen. 1 steht links vom TV erhöht auf einem Regal. Da ist halt noch Platz. Ideal wäre die Aufstellung parallel zur linken Wand, d. h. das Loch schaut nach rechts. Wäre es günstiger, beide Subs gleich auszurichten? Macht es einen Unterschied, ob sie parallel oder senkrecht zur hinteren Wand stehen?

wie die Subs zueinander ausgerichtet sind spielt imho kein Rolle. Zum Thema Wand siehe oben…

Vielen Dank für Eure Antworen!

Thomas

 

Grüße 

DomB

Abzeichen

Vielen Dank für Eure Antworten!

 

@DomB: Ich hatte früher auch mal gelernt, dass man die Position des Subs nicht hören kann, seine Aufstellung daher egal sei. Die Diskussionen über die “richtige” Aufstellung des Sub hier im Forum und auch im Internet (Peter Pee auf YouTube) haben mich aber verunsichert. Gerade auch in Bezug der - hier auch von Peter_13 ins Spiel gebrachten Raummoden.

 

@Superschlumpf: Die Raumgröße hatte ich vergessen, sorry! Es handelt sich um ein Wohnzimmer in einem Altbau, Maße sind 4,55 x 5,72 cm, dazu kommt auf der langen Seite noch ein Erker von ca. 1,5 bis 2 qm. Insgesamt hat der Raum also an die 28 qm. Deckenhöhe ist etwa 3,35 m. 

 

@Peter_13: Die Anregung des Ausprobierens ist gut, danke! Für die Kombination mit 2 Subs wäre es schön, wenn die Sonos-App die Möglichkeit vorsähe, jeweils einen der Subs abzuschalten. Leider geht das nur mit beiden zugleich. Wenn ich erst die Aufstellung ändere und anschließend das System mit Truplay und der Wedeltechnik neu einmesse, bin ich (ca. ½ Stunde später) nicht in der Lage, im Sinne eines Vorher-Nachher-Vergleichs zu berurteilen, ob das Ergenbis im Bassbereich besser oder schlechter klingt als zuvor.

Für die Kombination mit 2 Subs wäre es schön, wenn die Sonos-App die Möglichkeit vorsähe, jeweils einen der Subs abzuschalten. Leider geht das nur mit beiden zugleich. Wenn ich erst die Aufstellung ändere und anschließend das System mit Truplay und der Wedeltechnik neu einmesse, bin ich (ca. ½ Stunde später) nicht in der Lage, im Sinne eines Vorher-Nachher-Vergleichs zu berurteilen, ob das Ergenbis im Bassbereich besser oder schlechter klingt als zuvor.

TruePlay kann auch nicht zaubern. Du solltest TP dazu nutzen die letzte Optimierung durchzuführen.

Im Vorfeld optimierst Du nach der Theorie und Deinem Gehör. Wenn Du wechselweise die Position und das Zusammenspiel der Subs testen willst, dann stell die Dinger einfach auf Deine zukünftige Sitzposition und suche akustisch die Stelle im Raum, wo der Bass am saubersten ist. - da ist ein geeigneter Aufstellungsort für den Sub. Und wenn Du einen Sub alleine testen willst zieh einfach den Stecker des anderen aus der Steckdose.

Und wenn das dann sauber klingt, dann kannst Du noch ein TruePlay durchführen.

Abzeichen

Danke Peter, auf diese - zugegebenerweise nehleigende - Idee war ich nicht gekommen. Dann habe ich ja für das nächste Wochenende schon was vor!