Sonos Playbar Steuerung über Fernseh-Empfänger

  • 15 February 2022
  • 6 Antworten
  • 51 Ansichten

Moin zusammen.

Ich überlege mir eine gebrauchte Sonos Playbar zuzulegen. Nun habe ich gelesen, dass man die Lautstärke der Playbar über die TV Fernbedienung steuern kann. Das ist auch sehr cooles Feature. Allerdings kann es bei meinem Home-Setup passieren, dass ich vom Sofa aus keine freie Bahn mit der Fernbedienung auf der IR Empfänger der Playbar habe.
Deswegen würde ich gerne wissen, ob es auch möglich ist die Playbar “ganz normal” über die Lautstärkeregelung des TVs zu steuern.

 

Danke und schöne Grüße


Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

6 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Simon102 

Das kann nicht funktionieren, weil die Playbar „nur“ per optischem Digtalkabel mit dem TV verbunden ist und darüber keine Signale außer dem Audiosignal vom TV bekommen kann. 
Eine Beam, Arc oder der Amp haben HDMI ARC Ports und können darüber mit geeigneten TVs per HDMI CEC kommunizieren. Da können dann auch Steuerbefehle wie z. B. für die Lautstärke drüber laufen. 
Für die Playbar bleibt dann nur die Lautstärkeregelung per Sonos App oder z. B. mit einer Logitech Harmony Hub Fernbedienung übers Netzwerk. 

@Simon102

Das kann nicht funktionieren, weil die Playbar „nur“ per optischem Digtalkabel mit dem TV verbunden ist und darüber keine Signale außer dem Audiosignal vom TV bekommen kann. 
Eine Beam, Arc oder der Amp haben HDMI ARC Ports und können darüber mit geeigneten TVs per HDMI CEC kommunizieren. Da können dann auch Steuerbefehle wie z. B. für die Lautstärke drüber laufen. 
Für die Playbar bleibt dann nur die Lautstärkeregelung per Sonos App oder z. B. mit einer Logitech Harmony Hub Fernbedienung übers Netzwerk. 

Sorry Ralf, das ist leider so nicht ganz korrekt.

Auch eine rein digitale Audio-Verbindung (egal ob optisch oder elektrisch) lässt sich von der Quelle aus in der Lautstärke regeln. Einzig der TV muss dieses Feature unterstützen. Die PB ist jedenfalls dazu in der Lage diese Daten der Pegeleinstellung zu verarbeiten. Bei einigen TVs lässt sich dazu im Setup-Menü hinterlegen ob der S/PDIF mit festem oder variablen Pegel betrieben werden soll.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Peter_13 

Moin Peter… das stimmt, das Signal kann theoretisch vor dem Verlassen des TV in der Lautstärke geregelt werden. In der Praxis habe ich jedoch noch keinen TV gesehen, der das kann. Mag aber natürlich auch daran liegen, dass man i. d. R. nicht täglich verschiedene TVs testet, außer man hat beruflich damit zu tun. ;-) Aber du hast natürlich Recht… WENN der TV das kann, wäre es eine Lösung für das Problem. Man müsste dann nur vor der TV Session den Pegel der Playbar einmal passend zum Regelbereich des TV einstellen. 

Mit „nicht möglich“  hatte ich nur soweit gedacht, den Pegel der Playbar selbst zu regeln. 

@Peter_13 

Mit „nicht möglich“  hatte ich nur soweit gedacht, den Pegel der Playbar selbst zu regeln. 

Genau so ist es aber. Die PB regelt dabei den Pegel.

Über den S/PDIF wird lediglich mit dem digitalen Signal im Attribut für den Pegel ein Wert an die PB übergeben, woraufhin diese ihre Verstärkung einstellt.

Es verhält sich genau so wie beim digitalen Ausgang beim CONNECT / Port. Ist die Einstellung auf "fest" oder "konstant", dann ist dieser Wert einfach bei 0 dB oder das Argument ist leer.

Bei "variabler" Einstellung sendet die Quelle dann z. Bsp. den Wert "-35", was die Senke (also die PB) als eine Verstärkung von - 35 dB umsetzt.

Beim Anschluss über einen HDMI läuft diese Steuerung dann halt im Rahmen des CIC-Protokolls ab. Das Ergebnis ist aber das Selbe.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Peter_13

Ok, ich lasse mich gerne eines besseren belehren… aber wenn der Digitalausgang des Connect auf variabel gestellt ist, wird nach meinem Verständnis doch nicht die Leistung/der Pegel am Verstärker verändert, der das Signal bekommt. 
Ich habe meinen Connect schon lange nicht mehr, aber bin ziemlich sicher, dass die Nubert Soundbar, an der er hing, ihren Pegel konstant so beibehalten hat wie ich ihn eingestellt habe. Das digitale Signal kam halt bereits mit mehr oder weniger Pegelwert am Connect raus. 
 

Bei HDMI CEC wird imho dagegen doch tatsächlich die Verstärkerleistung des Sonosgerätes geregelt, was man dann auch daran sehen müsste, dass der Lautstärkeregler sich in der Sonos App parallel mitbewegt. Das würde er imo nicht tun, wenn ein geregeltes Signal digital optisch ankommt. 
 

Mag aber sein, dass ich hier daneben liege… aber so waren bisher meine eigenen Erfahrungen. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Peter_13

PS: 

Hab eben nochmal nachgelesen und verstehe nun glaube ich was du meinst. 😉

Ein optisches Signal an sich hat natürlich keinen „Pegel“, sondern transportiert eben ggf. als Wert/Attribut einen „PegelWERT“ mit. 
Wie genau dieser sich nun technisch am Verstärker des annehmenden Gerätes auswirkt, wäre dann wohl die Frage. Mag sein, dass der Verstärker unabhängig von seinem eigenen, vom Nutzer eingestellten Pegel, je nach Höhe dieses mitgelieferten Attributs Pegel/Leistung verändert. 
So könnte es sich für mich erklären. :thinking:
Womit du dann natürlich Recht hättest, dass letztendlich an der Playbar pegelmäßig geregelt würde. 
Hab aber echt noch keinen TV gesehen, der das macht. 
Müsste man mal nen Connect als Test optisch an ne Playbar hängen. :rofl: