Lautstärkeregelung von Gruppen


Abzeichen

Folgende Beschreibung vorweg zu meinem System:

Ich habe einen Beam und zwei Play:5 mit einem Sub. Die Play:5 sind ein Stereopaar und mit dem Beam in einer Gruppe. Der Beam ist mit dem TV über Arc verbunden und überträgt den Sound vom TV an die Gruppe. (Und die Gruppe bleibt nun permanent bestehen. Danke für das Update. :) )

Der Beam selbst dient nur zum Transport des Tons und hat eine maximale Lautstärke von 1% (also de-facto stumm, egal welche Lautstärke man einstellt). Das funktioniert für mich sehr gut. Gab beim alten TV einen besseren Ton als über Klinke, der neue TV hat keinen entsprechenden Ausgang.

Das einzige, was zu meinem Glück fehlt, ist die Möglichkeit, über den TV die Lautstärke der gesamten Gruppe zu ändern. Aktuell ändert sich dadurch nur die Lautstärke des Beams (bzw. durch die maximale Lautstärke ändert sich gar nichts), aber die Play:5 bleiben unverändert. Könnte eine Option für eine einheitliche Lautstärkeregelung von Gruppen in Zukunft vielleicht eingeführt werden? (Oder habe ich eine Option übersehen?)


Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

16 Antworten

Benutzerebene 2
Abzeichen +2

@Xorec 

Puh, eine Beam mit ihren Möglichkeiten als reines Fernseher-zu Sonos-Gateway zu betreiben ist schon ein wenig dekadent….  😉

Wenn der Schwerpunkt auf Musik liegt, aber nachvollziehbar. Ich finde ein Five-Pärchen auch musikalischer als selbst eine Arc….

Zu Deiner Frage:

Das wird nicht klappen. (Sorry dafür)

Die Lautstärkeregelung des Fernsehers steuert direkt das angeschlossene Gerät, nicht die Gruppe.

(vgl. die Hardwaretasten, die auch nur das angeschlossene Gerät steuern)

Das wäre möglicherweise ein Ansatz für einen sinnvollen Feature-Request. („wenn gruppiert, lasse Hardwaretasten oder externe Fernsehersteuerung die Lautstärke der Gruppe steuern“)

 

Viele Grüße 

Thomas

 

Das einzige, was zu meinem Glück fehlt, ist die Möglichkeit, über den TV die Lautstärke der gesamten Gruppe zu ändern. Aktuell ändert sich dadurch nur die Lautstärke des Beams (bzw. durch die maximale Lautstärke ändert sich gar nichts), aber die Play:5 bleiben unverändert. Könnte eine Option für eine einheitliche Lautstärkeregelung von Gruppen in Zukunft vielleicht eingeführt werden? (Oder habe ich eine Option übersehen?)

 

In der Konfiguration eines Surroundverbunds steuert die Beam die Lautstärke der Surrounds mit, in der Gruppe kann sie das mit einer herkömmlichen TV-Fernbedienung nicht, weil im Play:5 kein Infrarotempfänger bzw. kein tauglicher Bluetoothchip verbaut ist.

Die Sonos-App ist eine WLAN-Fernbedienung, darum ist sie in der Lage, das System zu steuern. Es gibt auch WLAN-FBs wie https://www.ikea.com/de/de/p/symfonisk-fernbedienung-fuer-soundsystem-weiss-60370480/, ein Trådfri-Gateway oder eine Hue Bridge (2. Gen. oder höher) vorausgesetzt.

 

 

Nachtrag: Falls Sie einen Surroundverbund konfigurieren wollen, lösen Sie das Stereopaar vorher auf. Wenn der Sub mit dem Stereopaar verkoppelt ist, trennen Sie ihn und koppeln Sie ihn mit der Beam, ehe Sie die Surrounds hinzufügen.

Einen Sonos Sub entfernen

Trenne ein Stereopaar

Surround Speaker zu einem Sonos Heimkino hinzufügen

Ändern der Einstellungen für Surround Audio

Abzeichen

@Thomas B. Es war zu dem Zeitpunkt die günstige Lösung, die ich gefunden habe. Natürlich ist es etwas tragisch für die Beam, aber 2 Play:5 (Oder heißen sie Play:Five? Bin mir nicht so sicher, die aktuellsten halt.) sind deutlich besser vom Klang her als eine Beam. Aber das gilt nicht nur für Musik… auch bei Filmen höre ich einen deutlichen Unterschied.

Ein Feature-Request ist wohl ein sinnvoller Weg - Deine Formulierung trifft es sogar besser, da dort mehr Szenarien abgegriffen wären… macht man dafür mehr als ein Thread im Forum?

 

@Hedy L. Ja, der Surroundverbunds ist eine Möglichkeit zur Steuerung, dann passt aber die Wiedergabe nicht. Ich möchte ja die Play:5 als Hauptausgabe haben und nicht dem Beam. Deshalb habe ich es verworfen.

Wenn man es so sieht, bräuchte ich ein Gerät, welches revers zum Port funktioniert. Gibt es ja leider nicht von Sonos: deshalb muss die Beam dafür herhalten.

Ja… eine WLAN-Fernbedienung wäre dann aber ein weiteres Gerät. Aber eine Überlegung ist es wert. Allerdings braucht man für die SYMFONISK ein Trådfri-Gateway, oder? Habe auf die Schnelle nicht gefunden, dass eine Hue Bridge kompatibel wäre.

Danke Euch beiden!

@Xorec, die Hue Bridge ist kompatibel zu den Trådfri-Produkten, weil beide mit Zigbee arbeiten.

https://home-tools.net/tutorial-ikea-tradfri-in-philips-hue-integrieren/

Benutzerebene 2
Abzeichen +2

@Hedy L. 

Ein Lautsprecher ist kein Leuchtmittel…..

Sorry, aber meines Wissens nach wird für die Lautstärkesteuerung eines Sonos-Systems via Ikea-Schalter das Tradfri-Gateway zwingend benötigt.

Ja, der Schalter lässt sich in Hue integrieren, kann dann aber auch nur Lampen schalten und keine Lautstärke. 😉

Sorry, aber meines Wissens nach wird für die Lautstärkesteuerung eines Sonos-Systems via Ikea-Schalter das Tradfri-Gateway zwingend benötigt.

 

Ikea betreibt eine recht großzügige Rücknahmepolitik, wenn man eine Hue Bridge zuhause hat, kann man es sich selbst einmal ansehen.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Xorec

Der Lautsprecher heißt einfach nur „Sonos Five“. ;-)

Als Fernbedienung empfehle ich eine Logitech Harmony Hub. 
Da ist dann wenigstens alles „all in one“. TV- und Sonosbedienung. 

@Xorec

Der Lautsprecher heißt einfach nur „Sonos Five“. ;-)

Als Fernbedienung empfehle ich eine Logitech Harmony Hub. 
Da ist dann wenigstens alles „all in one“. TV- und Sonosbedienung. 

Das Problem ist nur, das Logi m.W. das Produkt Harmony aufgekündigt hat und (aktuell) nur noch den Support leistet. 😪

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Peter_13 

Jau, war mir auch zu Ohren gekommen und hatte deswegen vorhin nochmal Google nach Kaufangeboten gefragt. Da scheint es wohl noch ganz gute Bestände zu geben. Sollte man evtl. nicht zu lange überlegen. 

Braucht man neben dem Hub nicht noch die eigentliche Hardware-FB?

Braucht man neben dem Hub nicht noch die eigentliche Hardware-FB?

Nicht zwingend, da das Ganze auch als App vom Handy oder Tablet funktioniert.

Einfacher und IMO intuitiver ist es aber schon mit einer Elite. - allerdings auch nahezu doppelt so teuer. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Braucht man neben dem Hub nicht noch die eigentliche Hardware-FB?

Sofern man nur den Hub und kein Komplett-Set kauft, braucht man natürlich eine passende Fernbedienung oder die App auf einem Smartphone. 
EDIT:

@Peter_13 war schneller. 

Wenn man sich das Geld für eine Hardware-FB sparen möchte, kann man gleich die Sonos-App verwenden, anstatt einen Hub zu kaufen, um eine Drittanbieter-App zu programmieren, die nicht mehr als das Original kann. Anders verhält es sich freilich, wenn man mit Harmony noch weitere Marken steuern möchte.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

In der Regel geht es ja eben genau DARUM, mindestens den TV UND alle Räume / Gruppen mit EINER Fernbedienung steuern zu können. 
Und meistens sind auch noch Abspielgeräte wie BD Player, Streamingbox usw. vorhanden. 
 

Wenn es NUR um die reine Lautstärkeregelung von Gruppen per Sonos App ginge, wäre die Frage wohl kaum aufgetaucht. Wer sich FB Hopping gönnen möchte… bitte sehr. 😎

Abzeichen

Danke für die vielen Möglichkeiten.

Aktuell nutze ich entweder die App oder die Hardwaretasten. Beides ist eben nicht besonders praktisch, weil das Smartphone nicht immer dabei liegt oder man aufstehen muss. Eine Steuerung des Lautstärke über die Fernbedienung vom Fernseher und/ohne der Streamingbox wäre mir da lieber.

Ich denke, dass ich einfach hoffen werde, dass Sonos es irgendwann mit einem Update es ermöglicht, dass Fernbedienung und Hardwaretasten per Option für die gesamte Gruppe die Lautstärke steuern können.

Ansonsten ist es halt mit Ikea der Kauf von zwei Geräten (Google sagt auch, dass man das Trådfri-Gateway braucht) oder bei Logitech eine ungewisse Zukunft. Preislich ist Ikea attraktiver, aber dann wieder ein Gerät mehr… 

@Xorec, ohne Gateway funktioniert es nicht, unklar ist, ob man dafür das Trådfri-Gateway braucht oder eine Hue Bridge reicht. Mir hat der Ikea-Telefonsupport seinerzeit erzählt, man bräuchte dafür nicht einmal das Trådfri-Gateway, also rate ich Ihnen nicht, sich dorthin um Auskunft zu wenden.^^

 

Seit man in der Sonos-App die Lautstärke prozentgenau einstellen kann, habe ich meine Symfonisk Remote entsorgt, denn der große Nachteil ist (war?), dass die Remote aggressiv Strom frisst, dadurch schnell träge wird und die Batterien regelmäßig ausgetauscht werden müssen. Was an sich kein großer Umstand wäre, wenn sich das neuerliche Koppeln mit dem Gateway nicht so umständlich gestalten würde. Das nur als Zusatzinfo.