Tip: Protonet-Server als Medienbibliothek

  • 26 Dezember 2018
  • 1 Antwort
  • 60 Ansichten

Abzeichen +1
Keine Frage, ein Protonet-Server mit seinem System namens Soul ist für Kollaboration in Teams gedacht.
Aber man kann ihn auch nebenbei als Medienserver für Sonos nutzen:

Ich habe in meinem Büro ein Sonos-Soundsystem, auf dem ich bisher gelegentlich Musik von einem Smartphone oder einem Laptop mit der jeweiligen App von Sonos abspielte. Auf dem Smartphone wurde der Speicher knapp. Deshalb habe ich einen meiner beiden Protonet-Server (Modell Maya) als 'Mediaserver' eingerichtet. Jetzt kann ich eine Medienbibliothek auf dieser Maya mit der Sonos-App nutzen. Meine schritte dorthin:

1. Auf der Maya einen User 'sonos.maya' - Name beliebig - eingerichtet.

2. Eine Gruppe 'Bibliothek' unter diesem neuen User angelegt.

3. In dieser Gruppe Ordner und Subordner für jeweils Musik-Alben und Hörbücher eingerichtet.

4. In die Ordner meine Musik etc. hochgeladen.

5. In der Sonor-App unter 'Verwalten' -> 'Einstellungen der Musikbibliothek' einen neuen Ordner 'lokale IP-Adresse'\sonos.maya\ (ggf. anderen eigenen Benutzernamen einsetzen!) mit dem zugehörigen Login eingerichtet.

6. In der Sonor-App unter 'Verwalten' die Musikbibliothek aktualisiert.

Voilà...

Ohne Zweifel eine ungewöhnliche Anwendung eines Protonet-Servers, aber vielleicht doch für den einen oder anderen von Interesse ...

1 Antwort

Benutzerebene 4
Abzeichen +3
Keine Frage, ein Protonet-Server mit seinem System namens Soul ist für Kollaboration in Teams gedacht.
Aber man kann ihn auch nebenbei als Medienserver für Sonos nutzen:

Ich habe in meinem Büro ein Sonos-Soundsystem, auf dem ich bisher gelegentlich Musik von einem Smartphone oder einem Laptop mit der jeweiligen App von Sonos abspielte. Auf dem Smartphone wurde der Speicher knapp. Deshalb habe ich einen meiner beiden Protonet-Server (Modell Maya) als 'Mediaserver' eingerichtet. Jetzt kann ich eine Medienbibliothek auf dieser Maya mit der Sonos-App nutzen. Meine schritte dorthin:

1. Auf der Maya einen User 'sonos.maya' - Name beliebig - eingerichtet.

2. Eine Gruppe 'Bibliothek' unter diesem neuen User angelegt.

3. In dieser Gruppe Ordner und Subordner für jeweils Musik-Alben und Hörbücher eingerichtet.

4. In die Ordner meine Musik etc. hochgeladen.

5. In der Sonor-App unter 'Verwalten' -> 'Einstellungen der Musikbibliothek' einen neuen Ordner 'lokale IP-Adresse'\sonos.maya\ (ggf. anderen eigenen Benutzernamen einsetzen!) mit dem zugehörigen Login eingerichtet.

6. In der Sonor-App unter 'Verwalten' die Musikbibliothek aktualisiert.

Voilà...

Ohne Zweifel eine ungewöhnliche Anwendung eines Protonet-Servers, aber vielleicht doch für den einen oder anderen von Interesse ...


Hi,

danke für deine Anleitung.
Vielleicht hilft es dem einen oder anderen Kunden.

Gruß,
Daniel

Antworten

    Cookie-Richtlinen

    Wir machen Gebrauch von Cookies um Ihr Erlebnis zu personalisieren und zu optimisieren. Wenn Sie zustimmen, stimmen Sie unseren Bestimmungen bzgl. Cookies zu. Klicken Sie hier um mehr über unsere Cookies zu erfahren.

    Akzeptieren Cookie-Einstellungen