News

Wir stellen euch vor: Sonos Arc, brillanter Sound für deinen Fernseher

Wir stellen euch vor: Sonos  Arc, brillanter Sound für deinen Fernseher

Ersten Beitrag anzeigen

271 Antworten

Abzeichen +1

Mal eine Frage an die Experten hier.

Die Arc soll ja ein 5.0.2 Systm sein. Wenn ich nun das Set Up mit einem Sub und zwei Play 1 erweiter, was habe ich dann?

Handelt es sich dann um ein 7.1.2 oder bleibt es dann bei einem 5.1.2 System?

 

Im Internet findet man hierzu beide Aussagen aber was ist nun korrekt?

Benutzerebene 2
Abzeichen +2

Würde sagen das es ein 5.1.2 dann ist. Du ersetzt ja eigentlich nur virtuelle Rears durch tatsächliche.

Abzeichen +1

Richtig, du hast dann ein 5.1.2 .

Genau das habe ich mir auch bestellt:slight_smile:

Abzeichen

Wenn der Weg mit Atmos vom TV zur ARC (mangels eArc an TV) nicht oder nur vielleicht (in Form eines komprimierten Atmos Datenstroms) geht, bleibt dann nicht die Weg, mit einem Splitter/Switch, die Quellen (Apple TV, Amazon Fire, Sky etc) an den Splitter zu hängen von dort den TON an die ARC auszugeben und das gesplittete Videosignal an den TV auszugeben? 

Zumindest eine deutsche Firma scheint solch ein Produkt (4K HDR und Dolby Atmos) im Angebot zu haben, wenngleich es derzeit bei Amazon nicht erhältlich ist.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@MIMO123

Theoretisch wäre das der denkbare Weg… aktuell scheitert es aber eben genau daran, dass so ein Gerät imo nicht verfügbar ist. 
Nenn uns doch mal konkret das von dir gemeinte Gerät. Ich bezweifle, dass es den notwendigen Anschluss hat. 
Das müsste ein HDMI Eingang sein, der ARC fähig ist. 
Im folgenden Thread habe ich lang und breit erklärt, was so ein Switch können müsste. 
https://de.community.sonos.com/installation-und-nutzung-223378/der-arc-und-der-beamer-6749411?postid=16088235#post16088235

Zumindest ist dort in einem der letzten Beiträge ein Link zu einem Zitat des Supports der Firma FeinTech. Laut deren Aussage arbeiten sie anscheinend daran, so einen Switch auf den Markt zu bringen. 
Aktuell gibt es aber leider noch nichts in der Art.

Grüße,

Ralf

Abzeichen

 

Grds. dieser hier wohl angesprochen.

 

https://www.amazon.de/FeinTech-VAX01201-HD-Audio-Extractor-Dolby/dp/B07PPVCFHF/ref=sr_1_18?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=finetech%2Bsplitter&qid=1590335317&sr=8-18&th=1

 

Warum der nicht geht, habe ich nicht genau verstanden, aber er hat sowieso nur einen Quelleneingang.

 

Das Problem ist ja, dass SONOS den HDMI ARC schon als reinen Eingang kastriert und keine weiteren HDMI Eingänge verbaut, da hilft auch eARC nichts.

 

Ich habe einen Philips 55POS9002/12 bei dem man Multikanal Passthtrough auswählen kann und sich in der Anleitung auch ein Hinweis auf Atmos-Endgeräte findet. Die Anfrage bei Philips war sinnlos - es kam einen ewiglange Standardantwort zu Einstellungen etc., aber nicht zur Frage, ob komprimiertes Atmos über die normalen ARC-Ausgänge ausgegeben wird. Wenn MAT tatsächlich nicht geht, fällt die Apple TV4 raus (wenn der andere Weg über einen Splitter/Extractor/Switch auch nicht geht), es sei denn die Umwandlung im TV zu DD+ würde wieder ausgegeben. Da habe ich wenig Hoffnung.

 

Andere Hersteller verbauen keine kastrieren HDMI Anschlüsse und bauen auch noch HDMI-Eingänge ein. Unklar ist mir zB wie eine B&O Beosound Stage oder eine Canton 10 funktioniert. Bei beiden wird es nicht um unkomprimiertes Atmos gehen, darauf könnte man aber verzichten, wenn sonst alles ginge.

 

Ich denke, es wird viele Rücksendungen für SONOS von enttäuschten Kunden geben...

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@MIMO123

Das ist genau das Gerät, über das auch die Diskussion im von mir verlinkten Thread ging. 
Und wenn dich die technische Seite wirklich interessiert, dann wirst du nach dem Lesen des Threads auch verstehen, warum das Gerät nicht hilft, und auch wie HDMI eARC funktioniert. 
Es gibt halt Soundsysteme, an die werden Quellgeräte angeschlossen und das Bild durchgeschliffen. 
Sonos geht mit (e)ARC halt den anderen Weg, wo der TV die zentrale Rolle übernimmt. 
 

Wenn der TV eARC kann, ist das imo auch der elegantere Weg. Wenn die Soundbar an der Wand hängt, müssten sonst z. B. die Kabel aller Quellgeräte zur Soundbar gehen, oder man müsste eine Art Switch davorsetzen. 
 

Imo wäre es schlau gewesen je einen HDMI Port zu verbauen. 
1x HDMI Eingang

1x ARC fähigen HDMI Ausgang

Ich hatte einmal eine Soundbase, die an einen normalen HDMI-Port angeschlossen werden konnte, sie war selbst nicht ARC-fähig. Der Nachteil war, dass man nicht umstellen oder deaktivieren konnte, dass sie sich nach 15 Min ausschaltete, wenn sie kein Signal mehr empfing und dann schaltete sich auch mein Samsung mit aus, obwohl er offiziell nicht AnyNet-(CEC)-fähig ist.

 

Wenn ich daran zurückdenke, sollte Sonos gar nicht auf ARC angewiesen sein, aber es ist vermutlich die elegantere Lösung.

Abzeichen

Die Beosound Stage hat offenbar einen eArc, aber eben auch einen zweiten HDMI Eingang für ein Quellgerät. Das eine muss das andere mE nicht ausschließen, wie Sonos das leider macht.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Die Beosound Stage hat offenbar einen eArc, aber eben auch einen zweiten HDMI Eingang für ein Quellgerät. Das eine muss das andere mE nicht ausschließen, wie Sonos das leider macht.

Genau DAS schrieb ich ja oben auch. 
BEIDES wäre imo der schlaue Weg gewesen. 

Abzeichen

Im Ergebnis macht die Sonos Arc mit dem wesentlichen Feature Atmos nach derzeitigem Kenntnisstand mE nur Sinn, wenn 

  • der TV über einen normalen ARC Ausgang (zumindest) komprimiertes Atmos Datensignal ausgeben kann, was bei vielen TVs weiter fraglich sein dürfte;
  • wenn man eine Apple TV nutzen will und der TV das MAT Eingangssignal intern zu einem DD+ Signal (inkl Atmos Stream) wandelt und über den normalen TV:ARC Ausgang ausgibt;
  • entweder über die Apple TV, eine externe Amazon TV oder die internen TV Apps Netflix, Apple TV+ und Amazon Video Ton in komprimierter Atmos Qualität ausgegeben werden kann; mE auch nicht klar
  • oder ein Switch/Extractor (den es noch nicht am Markt gibt) der umgekehrte Weg zum TV möglich wird (wobei das mit vielen anderen Einschränkungen in der Bedienbarkeit einhergehen dürfte)

ME sind das (zu) viele wenn und aber´s für eine Gerät dieser Kategorie. ME eine völlig unverständliche Konzeption.

Abzeichen

Lt tel. Auskunft von Philips wird der direkte Anschluss einer Apple TV4 an den TV und Atmos nicht funktionieren, da der TV MAT nicht verarbeiten kann.

Über Multikanal passthrough würde aber komprimiertes Atmos über DD+ weitergeleitet, so dass zumindest die Amazon Geräte über den TV mit Atmos light funktionieren würden.

Dh wer eine Apple TV4 mit Atmos nutzen will hat schlechte Karten über den Weg TV zur Sonos Arc. 
 

Der umgekehrte Weg geht derzeit mangels Switch auch nicht, an dem wird aber gearbeitet. Apple TV4 Nutzer müssen also auf dieses Gerät  warten.

 

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@MIMO123 

Ich finde es schlecht, dass Apple dem User nicht per Option die Wahl lässt, ob man Atmos per MAT oder unverändert auf DD+ Basis ausgeben möchte. 
Ich fürchte, per MAT wird es nur über einen passenden TV oder AVR funktionieren. 
Der in Aussicht gestellte Switch der Fa. FeinTech wird höchstwahrscheinlich nur einen ARC und keinen eARC Port haben, da eARC einen enormen Mehraufwand und deutlich höheren Preis bedeuten würde. Die Info kommt leider aus verlässlicher Quelle. 
Somit würde der Switch nur helfen, wenn der TV keinen ARC Port hat, der Atmos überhaupt durchschleifen kann. 

Hi, ich nutze einen Beamer, habe daher kein HDMI-ARC (oder eARC) zur Verfügung. Verfügt der neue SONOS ARC über einen richtigen HDMI-Eingang, sodass ich einen HDMI-Switch wie den Feintech VSW04202 (https://feintech.eu/homecinema-hdmi-matrix-switch-vsw04202?unapproved=4794&moderation-hash=c3ac2e2f25571b561787da359fb6a9ce#comment-4794) verwenden könnte oder kann der neue SONOS ARC wie der alte Beam nur den Audio Return Channel verarbeiten?
Gibt es eine Alternative um ein SONOS-Setup mit Dolby Atmos im Heimkino (mit einem Beamer) nutzen zu können, z.B. einen HDMI-Switch, welcher Audio als HDMI-ARC ausgeben kann?

Abzeichen

@MIMO123

Ich finde es schlecht, dass Apple dem User nicht per Option die Wahl lässt, ob man Atmos per MAT oder unverändert auf DD+ Basis ausgeben möchte. 
Ich fürchte, per MAT wird es nur über einen passenden TV oder AVR funktionieren. 
Der in Aussicht gestellte Switch der Fa. FeinTech wird höchstwahrscheinlich nur einen ARC und keinen eARC Port haben, da eARC einen enormen Mehraufwand und deutlich höheren Preis bedeuten würde. Die Info kommt leider aus verlässlicher Quelle. 
Somit würde der Switch nur helfen, wenn der TV keinen ARC Port hat, der Atmos überhaupt durchschleifen kann. 

Zur kompletten Verwirrung: 

 

der Apple Support meint, trotz MAT müsste das Atmos Signal über den TV an die Arc durchgeleitet werden, wenn der TV Multichannel passthrough hat. 
 

 Und dies obwohl im Support Dokument steht:

“Apple TV 4K verwendet eine Form von Dolby Atmos mit hoher Bandbreite, die nicht über ARC-Verbindungen verläuft.„

Ich gebe es auf. Es hilft nur testen.

 

Abzeichen

@MIMO123 

Leider hilft da wirklich nur testen. Bin mal gespannt. 
 

An die Experten: 

 

Soundbar Arc und Sub sind bestellt. 
 

Sonos One Sl sind gestern gekommen. Was meint ihr schon einrichten oder auf die S2 App warten und alles gemeinsamen konfigurieren? 
 

Frage TruePlay:  Wir haben eine ,,klassische“ Doppelhaushälfte mit offenem Wohn/Ess und Küchenbereich (ca. 30m2). 
Filme/Serien werden natürlich hauptsächlich im Wohnbereich geschaut. 
Mache ich die Messung im gesamt Raum oder vornehmlich im Wohnbereich? Die Eimessung wird doch für jeden Lautsprecher einzeln gemacht und kann beliebig wiederholt werden oder ? 
 

Gruß Basti

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@MIMO123 

Stimmt schon, dass selber Testen immer die beste Klarheit schaffen kann. 
Ich würde aber in dem Fall einfach mal nicht allzu sehr auf die Kompetenz des Apple Mitarbeiter vertrauen. Ich behaupte mal einfach, dass der ARC und eARC in einen Topf geschmissen hat. 
Und wenn man von eARC ausgeht, wäre seine Aussage ja auch korrekt. ;-)

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Basti09101983 

Ob die Sonos Arc sich mit der aktuellen Controller App einrichten lässt, müsstest du einfach ausprobieren. Hängt davon ab, welche Firmware Sonos der Arc bei Auslieferung verpasst hat. ;-)

Wenn es geht, dann is gut und später wechselst du auf den S2 Controller und führst das Firmware Update fürs gesamte System durch. 
Wenn es nicht geht, musst du warten, bis die S2 App erscheint. 
 

Trueplay wird nicht für einen Lautsprecher, sondern für einen Sonos-„Raum“ durchgeführt. Da du anscheinend ein Surround Setup installieren möchtest, wären die Arc, der Sub und die beiden OneSL EIN Raum. 
Daher EINE Einrichtung von Trueplay. Die kann in der Tat beliebig oft wiederholt werden. 
 

Bei der Trueplay Einrichtung für ein Surround Setup besteht noch die Besonderheit, dass nicht nur ein, sondern zwei Mess-Durchgänge stattfinden. Einer für den TV Modus umd einer für den Musik Modus. 
Beim TV Modus bleibt man während der Messung am üblichen Platz sitzen, von wo man TV schaut. 
Bei Musik Modus soll man sich im ganzen Raum bewegen, wobei ich mich dabei auf den Bereich beschränken würde, wo man sich auch rein faktisch im Alltag aufhält, und nicht in jede letzte Ecke gehen.

Grüße,

Ralf

Abzeichen

@Superschlumpf 

 

danke für die ausführliche Erläuterung zu TruePlay klingt plausibel. Eine einzelne Einmessung für den jeweiligen Lautsprecher wäre ja auch eine Tortur. 
 

Hoffe die Sonos schlägt meine bisherige Anlage von Bose. Die Sonos SL lassen zumindest mal von der Größe einen besseren Klang vermuten. 
 

Die Arc läuft denke ich nur mit der neuen S2 App, somit werde ich warten und alles zusammen einrichten. 
 

Gruß Bastian 

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

….

Hoffe die Sonos schlägt meine bisherige Anlage von Bose. Die Sonos SL lassen zumindest mal von der Größe einen besseren Klang vermuten. 
 

Die Arc läuft denke ich nur mit der neuen S2 App, somit werde ich warten und alles zusammen einrichten. 
 

Gruß Bastian 

@Basti09101983 

Du kannst die beiden ONE SL auch jetzt schon einbinden, und auf Herz und Nieren testen.

Wenn du dann nächstes Monat mit dem ARC das 5.1 Setup einrichtest, kannst du die ONE`s einfach als Rear LS dem Raum hinzufügen.

 

Gruß Mike

 

Abzeichen

@Feilchen 

 

stimmt evtl. halte ich es auch nicht mehr bis zum 10.06 aus. 
 

Habe nur die Sorge das von der Sonos App zur S2 der Übergang nicht korrekt läuft. 

Wie verhält sich die Sonos in ,,Surround-Konfiguration“ mit Musik? Spielen die Rears dezent oder Lautstärke entsprechend wie vorne  die Soundbar? 

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Basti09101983 

Du kannst es imo bedenkenlos probieren, da die App eh ein eigenständiges Update ist und die Firmware auch separat sngepasst wird. 
 

In einem Sonos Surround Setup kann man den Pegel der Rearspeaker einstellen, und das für den TV- u. den Musikmodus separat. Für Musik kann man zudem wählen, ob eine „volle“ Wiedergegebe, vergleichbar einem Stereopaar, oder eine dezenzere Wiedergabe auf den Rearspeakern erfolgen soll. 

Abzeichen +2

Hey zusammen,

 

der Bestellstatus der Arc hat sich auf „Versand bestätigt“ geändert.
Bei den Detailinformationen der Bestellung steht dann „wird verarbeitet“.

 

Ob die Arc doch vor dem 10.06 versendet wird ?

 

gruß

 

 

@Daniel81, da die Arc nur unter S2 läuft, müsste man in dem Fall auf die offizielle Veröffentlichung der neuen Firmware warten. Dieses Phänomen wiederholt sich bei jeder Produkteinführung.

Abzeichen +2

Lt tel. Auskunft von Philips wird der direkte Anschluss einer Apple TV4 an den TV und Atmos nicht funktionieren, da der TV MAT nicht verarbeiten kann.

Über Multikanal passthrough würde aber komprimiertes Atmos über DD+ weitergeleitet, so dass zumindest die Amazon Geräte über den TV mit Atmos light funktionieren würden.

Dh wer eine Apple TV4 mit Atmos nutzen will hat schlechte Karten über den Weg TV zur Sonos Arc. 
 

Der umgekehrte Weg geht derzeit mangels Switch auch nicht, an dem wird aber gearbeitet. Apple TV4 Nutzer müssen also auf dieses Gerät  warten.

 

 

Toll, mir hat der Philips Support per Email genau das gengenteil gesagt...

Antworten