Frage

Roaming: Play:1 verliert WLAN-Verbindung


Hallo Gemeinde!

Im unserem Hausnetz gibt es momentan 3 Access Points.

Nach erfolgreicher Einrichtung einer Play:1 per LAN-Kabel funktioniert diese erwartungsgemäß.

Nach lösen des LAN-Kabels dauert es einen Moment, bevor der Speaker im WLAN zur Verfügung steht (auch dies bekanntermaßen erwartungsgemäß).

Ziehe ich nun den Speaker im Haus aus dem Bereich der originären Access Points auf einen anderen um, so taucht dieser (auch nach längerem Warten) nicht mehr im WLAN auf.

Ohne jetzt gleich WireShark zu bemühen daher die einfache Frage: kann es sein, dass der Speaker  nicht die SSID, sondern die BSSID des Netzwerks für die Verbindung nutzt?

Die Vermutung basiert auf zweierlei Beobachtungen:

  • das Phänomen ist reproduzierbar mit einem beliebigen weiteren Play:1
  • wenn ich die Access Points im Channel Blanket-Mode betreibe (alle Access Points erscheinen im WLAN unter nur EINER BSSID), kann ich die Speaker beliebig umziehen, ohne daß es zum geschilderten Verhalten kommt

Und bevor wir die Kernfrage aus dem Auge verlieren: warum ich dann das WLAN “nicht einfach” im Channel Blanket-Mode betreibe, steht hier nicht zur Debatte.

 

Vielen Dank für Eure Antworten und Vorschläge! 


2 Antworten

Anforderungen an die WLAN-Einrichtung

Die folgenden Anforderungen und Einschränkungen gelten für ein Sonos System, das über WLAN läuft. Wenn dein Netzwerk diese Anforderungen nicht erfüllt, empfehlen wir, dein System kabelgebunden zu konfigurieren. 

 

  • [...] Bei Verwendung mehrerer Zugangspunkte vergewissere dich, dass alle auf den gleichen 2,4-GHz-Funkkanal eingestellt sind.

https://support.sonos.com/s/article/126?language=de

 

 

Wenn jeder Access Point unter einer eigenen SSID betrieben wird, wirds schwierig.

 

  • Wie viele Sonoskomponenten gibt es?
  • Man kann das System im SonosNet betreiben, dazu muss ein Player permanent mit dem Router verkabelt werden (bei einem Stereopaar den linken Player verkabeln ; Sub & Surrounds kommen dafür nicht infrage!)
  • Anschließend das WLAN-Kennwort wie folgt aus dem System entfernen. Tippe in der Sonosapp unter Einstellungen auf System > Netzwerk > Netzwerke. Wähle das WLAN-Netzwerk aus, das du entfernen möchtest und tippe auf Entfernen.
  • Mindestens 10 Min. warten, danach überprüfen, ob unter 'Einstellungen --> Über mein Sonos-System' neben jedem Player WM:0 steht.

 

 

Wenn dir diese Antwort nicht genügt, wende dich bitte an den Support.

 

Deutschland: 0800 627 9990

Österreich: 0800 88 08 58

Schweiz: 0800 45 46 46

 

Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr erreichbar.

[...]

Ziehe ich nun den Speaker im Haus aus dem Bereich der originären Access Points auf einen anderen um, so taucht dieser (auch nach längerem Warten) nicht mehr im WLAN auf.

[...]

Wenn Du mehrere APs in einer WLAN-Umgebung betreibst ist es erforderlich dass dieses als “drahtloses Infrastruktur-Netzwerk” konfiguriert ist. Bekannter Maßen sprechen wir dann von ESSID oder vereinfacht SSID.
Die Titulierung als BSSID ist in der Regel nur bei einem Ad-hoc-Netzwerk ohne Access Points gebräuchlich.

Ob Allied Telesis ersteres medienwirksam und in Eigenkreation als “Channel Blanket-Mode” bezeichnet kann ich Dir nicht sagen.

Fakt ist jedenfalls dass sich SONOS mit der bekanntgegebenen SSID und deren PW verbindet.
- egal ob es sich um Dein priv. WLAN oder um das SONOS-eigene SONOS-Mesh-Net (den Boost-Mode) handelt.
Bestenfalls sind bei mehreren APs dann auch der Funkkanal ein und der Selbe falls ein halbwegs automatisches Roaming des Clients gewünscht ist, da SONOS 802.11r von Haus aus nicht unterstützt.
Betreibt man die APs aus Gründen des Datendurchsatzes und der Performance auf unterschied Kanälen, dann muss man halt mit dem “Kleben des Clienst” am zuerst verbundenen AP leben und zwecks Wechsel auf den Besseren den Client manuell abwerfen oder halt kurzzeitig diesen aus- und wieder einschalten.

Auf Anwendungseben (OSI-Schicht) benötigt SONOS dann zudem volle Netztranzparenz, was die ungehinderte Weiterleitung von Broadcast- und Multicast-Paketen erfordert. Heißt IGMPv3-Fähigkeit sollte gewährleistet / aktiviert sein.

Was hier jetzt Thema der weiteren Debatte und Deiner Diskussion / Deines Threads ist musst Du selbst entscheiden ...

Antworten