Frage

Netzwerk Upgrade um Boost zu entfernen

  • 12 June 2024
  • 1 Antwort
  • 58 Ansichten

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Hallo,

Ich habe ein Setup aus folgenden Geräten:

Vier Play:1, zwei Play:3,zwei Sonos One, eine Playbar. 
Da ich vor allem die Play:1 schon sehr lange habe, läuft das ganze System SonosNet mit einem BOOST mit Sonos OS S2. Per Ethernet angeschlossen ist nur die BOOST.

Da ich die Anschaffung von zwei Era plane, die mit dem SonosNet der Boost nicht mehr funktionieren, wollte ich mein ganzes System auf WLAN umstellen. Den Artikel dazu hier in der KB hab ich auch gelesen.

Wenn ich in der Sonos iOS App auf Einstellungen / Verwalten / Netzwerk / Netzwerk Upgrade gehe, wird mit angeboten Player zu suchen, die umgestellt werden sollen. Nach der Suche werden aber lediglich die beiden Sonos One Player angeboten.

Wenn ich den (spärlichen) KB Artikel zur Umstellung von LAN auf WLAN hier lese, sollte mir eigentlich mein WLAN angeboten werden um mein System damit zu verbinden https://support.sonos.com/de-de/article/switch-sonos-between-a-wireless-and-wired-setup. Das passiert aber nicht, ich sehe nur die beiden One um diese zu aktualisieren.

Ich habe auch in meinem WLAN mal das 5 GHz Netz komplett abgeschaltet, so dass nur noch das 2.4 GHz Netz aktiv ist, das ändert aber leider nichts.

Mach ich was falsch, oder ist die neue Sonos App das Problem oder wie bekomme ich mein System umgestellt ohne alles komplett neu aufzusetzen.

Gruß Rolf


1 Antwort

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Wahrlich ein schlechter Zeitpunkt, um sein System neu zu konfigurieren. Du machst nichts falsch ... die App Software ist fehlerhaft... viele Tausend kämpfen mit nicht funktionierenden Systemen. Eine Umstellung wäre für die Eras nicht notwendig gewesen... beide Netze funktionieren bei mir mit alter SW problemlos nebeneinander. Wenn das System irgendwann mal wieder richtig funktioniert, sollte das auch weiterhin so sein. Falls erforderlich setzte Dein System neu auf (ein Zurück ist Dir ja verwehrt) ... Aber jede Neuanschaffung würde ich zunächst mal einige Monate aufschieben, bis erkennbar wird, wohin die Sonos-Reise geht 

Dirk

Antworten