Beantwortet

Mixer mit Aktivboxen ins Sonos integrieren


Hallo liebe Community,

ich besitze einen Allen Heath Xone96 Mixer der an 2 x Yamaha HS8 Aktivboxen gekoppelt ist.

Ich würde dieses System mal gerne mit meinem bestehenden Sonos System verbinden. Welche Möglichkeiten seht ihr hier ?

Früher habe ich meine Anlage mittels Sonos Connect eingebracht. Da ich aber jetzt keinen präsenten Receiver mehr habe, geht das nicht mehr !?

Ist die Lösung ein Connect:Amp ? Dann müsste ich aber ganz sicher sein, dass es hiermit geht, bevor ich wieder investiere.

Danke für ein paar Tipps.
 

VG

marc

icon

Beste Antwort von Superschlumpf 29 Juli 2020, 12:22

@Mrc 

Eigentlich sollte das doch mit einem Connect funktionieren, da du ja Aktivboxen nutzt. Also den Mixer an den Analogeingang des Connect und an einem der Ausgänge (analog oder digital) das Signal für die Aktivboxen abgreifen. 

Falls du den Connect nicht mehr hast, wäre der Port als Nachfolger das richtige Gerät. Einen alten Connect Amp oder aktuellen Sonos Amp braucht man nur, wenn Passivboxen daran genutzt werden sollen. 
Gruß,

Ralf

 

Original anzeigen

10 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Mrc 

Eigentlich sollte das doch mit einem Connect funktionieren, da du ja Aktivboxen nutzt. Also den Mixer an den Analogeingang des Connect und an einem der Ausgänge (analog oder digital) das Signal für die Aktivboxen abgreifen. 

Falls du den Connect nicht mehr hast, wäre der Port als Nachfolger das richtige Gerät. Einen alten Connect Amp oder aktuellen Sonos Amp braucht man nur, wenn Passivboxen daran genutzt werden sollen. 
Gruß,

Ralf

 

Hallo Ralf, 

du bist der Beste, die Lösung war jetzt relativ easy zu finden. Ich habe vorher etwas zu kompliziert gedacht.

 

besten Dank! 😄

 

viele Grüße 

marc

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Hallo Ralf, 

du bist der Beste, die Lösung war jetzt relativ easy zu finden. Ich habe vorher etwas zu kompliziert gedacht.

 

besten Dank! 😄

 

viele Grüße 

marc

Gern geschehen… manchmal sieht man halt den Wald vor Bäumen nicht. ;-)

Abzeichen

Hallo,

eine Frage zu deinem System.

Wie verhält sich die Latenz?

Ich habe auch einen Pioneer DJM-S9 mit Plattenspielern und hab auch schon mit dem Gedanken gespielt das System in die Sonos Welt zu bringen.

Ist eine Verzögerung zu erwarten?

 

Danke im Vorraus  

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@amigholla 

Verzögerung zwischen WAS???

Benutzerebene 3
Abzeichen +2

Die Eingangslatenz beträgt 75ms. Mixen ist damit nicht möglich, wenn du keine eigenen Monitore oder Kopfhörer nutzt.

Abzeichen

@Superschlumpf 

Ich meinte damit die Eingangslatenz die mir @DieterPete schon genannt hat.

Danke für die schnelle Antwort. Dann werde ich wohl doch bei meinen Monitorboxen bleiben, 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Eine Latenz macht sich doch immer erst bemerkbar, wenn an beiden Stellen, vor dem Entstehen der Latenz und danach, eine Wiedergabe stattfindet. Solange die Wiedergabe NUR danach stattfindet, also an Lautsprechern, die hinter der Sonoskomponente mit dem Eingang vorhanden sind, macht sich die Signalverzögerung durch die AD Wandlung ja garnicht bemerkbar. Selbst wenn am Mischpult direkt ein Kopfhörer angeschlossen ist, dürften 75ms zur Ausgabe auf den LS nicht stören. Bei LS davor u. dahinter, die gleichzeitig hörbar sind, sieht das natürlich anders aus. 

Benutzerebene 3
Abzeichen +2

Da hast du im Normalfall natürlich Recht. Wenn du aber als DJ mit einem Mixer die Tracks mixen willst, dann ist aber die Latenz natürlich sehr stören weil du a) die Übergänge nicht passend hinbekommst und b) es sehr schwierig wird den DJ-Controller zu bedienen, wenn alles erst mit 75ms Latenz zu hören ist. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Kann gut sein, dass dem so ist… ich kann es leider nur von der rein technischen Seite beurteilen. Ein Praxis-Urteil aus DJ-Sicht wage ich mir da nicht anzumaßen. ;-)

Antworten