Frage

Größere Aussetzer bei Multiroom-Betrieb mit 7 One SL


Abzeichen

Hallo,

ich ärgere mich.

Vorab eine Diagnose Nummer: 

968890574

 

Ich habe sieben One SL im Betrieb, davon fünf einzeln und ein Stereopaar. Also sechs Räume.
Alle Geräte laufen über WLAN an einer FritzBox.
Ich habe mehrere Kanäle des Routers ausprobiert - keine Veränderung.
 

Mein Problem:
Wenn ich nun die Musik “überall” abspielen möchte, funktioniert das nicht wie gewünscht. Es laufen nicht alle Boxen konstant. Teilweise fallen einzelne komplett weg oder gehen erst dann an, wenn man ihnen “händisch” (z.B. durch rumspielen am EQ) klarmacht, dass sie gerade laufen müssten.
Manchmal kommen Lautsprecher dann auch von alleine einfach wieder “zurück”.

Besonders auffällig ist das Problem bei dem Stereo-Paar:
Es fällt einer der beiden Stereo-Speaker (immer nur der rechte Speaker) regelmäßig einfach weg. Das passiert eigentlich inzwischen immer, wenn der “Stereo-Raum” zusammen mit einem oder mehreren anderen Räumen laufen lasse. Wenn ich den Raum mit dem Stereo-Paar alleine anwähle, laufen beide Speaker einwandfrei und ohne Aussetzer. 
Auch beim Stereo-Paar ist es schon vorgekommen, dass der rechte Speaker sich dann auf einmal wieder dazugeklinkt hat - aber er ist dann auch genauso wieder rausgeflogen.
Achja - die Tasten funktionieren alle. Man kann dann am stillen Speaker den anderen steuern aber er gibt keinen Mucks von sich!

Ich konnte keinerlei Regelmäßigkeiten erkennen, außer dass das Problem…

  • ...erst auftritt seitdem ich den siebten Speaker mit im System habe
  • ...besonders - aber nicht nur - bei Spotify Plays auftritt
  • ...offenbar nur dann auftritt wenn alle (oder “viele”) Geräte laufen sollen (der Betrieb von z.B. zwei oder drei Lautsprechern funktioniert wie gewünscht - Ausnahme: Das Stereo-Paar wie beschrieben)
  • ...es auch nichts bringt, das Stereo-Paar zu trennen und neu zu konfigurieren. Ich habe R und L mal vertauscht in der Einrichtung und schwupps fällt der andere Speaker (also wieder der definierte rechte aus).

Ich hoffe wirklich, dafür gibt es eine Lösung! Ich habe insgesamt acht One SL gekauft (einer hängt noch nicht, renoviere noch) und für alle kurze Kabel und Wandhalterungen dazu erworben. Das war richtig teuer! Ich kann mit solchen Aussetzern nicht leben!

Was kann ich tun? Woran kann das noch liegen wenn nicht am WLAN Kanal?

Für mich komplett unlogisch.

Moritz


31 Antworten

@Moritz84, wäre es möglich, eine Komponente (bei einem Stereopaar den linken Player) mit dem Router zu verkabeln und das System im SonosNet zu betreiben?

 

Anschließend die WLAN-Zugangsdaten wie folgt aus dem System entfernen (sollte es Repeater oder PowerLAN-Adapter geben, diese vorher ausschalten/ausstecken):

Sonos Controller-App für iOS oder Android: Tippe in der Sonosapp unter Einstellungen auf System > Netzwerk > Netzwerke. Wähle das WLAN-Netzwerk aus, das du entfernen möchtest und tippe auf Entfernen. Mindestens 10 Min. warten, danach überprüfen, ob in der Sonosapp unter 'Einstellungen --> System --> Über mein Sonos-System' neben jedem Player WM:0 steht; dann dürfen vorhandene Repeater / PowerLAN-Adapter wieder ans Netz.

 

Steht der Funkkanal des Routers auf Autokanal? Stelle für den Anfang SonosNet auf Kanal 1 und Router auf Kanal 6. Wenn das keine Besserung bringt, dreh’s um, setze den Router auf 1 und SonosNet auf 6. Teste und berichte bitte. Auf iOS oder Android: Einstellungen --> System --> Netzwerk --> SonosNet-Kanal

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

@Moritz84, wäre es möglich, eine Komponente (bei einem Stereopaar den linken Player) mit dem Router zu verkabeln und das System im SonosNet zu betreiben?

 

Anschließend die WLAN-Zugangsdaten wie folgt aus dem System entfernen (sollte es Repeater oder PowerLAN-Adapter geben, diese vorher ausschalten/ausstecken):

Sonos Controller-App für iOS oder Android: Tippe in der Sonosapp unter Einstellungen auf System > Netzwerk > Netzwerke. Wähle das WLAN-Netzwerk aus, das du entfernen möchtest und tippe auf Entfernen. Mindestens 10 Min. warten, danach überprüfen, ob in der Sonosapp unter 'Einstellungen --> System --> Über mein Sonos-System' neben jedem Player WM:0 steht; dann dürfen vorhandene Repeater / PowerLAN-Adapter wieder ans Netz.

 

Steht der Funkkanal des Routers auf Autokanal? Stelle für den Anfang SonosNet auf Kanal 1 und Router auf Kanal 6. Wenn das keine Besserung bringt, dreh’s um, setze den Router auf 1 und SonosNet auf 6. Teste und berichte bitte. Auf iOS oder Android: Einstellungen --> System --> Netzwerk --> SonosNet-Kanal

 

Ich würde das Sonosnet auf jeden Fall testen, denn so wissen wir relativ schnell, was die Ursache für dieses Problem sein könnte.

 

Gruß,

Daniel

Abzeichen

Ich habe mir einen Boost bestellt (leider momentan nicht lieferbar...) und werde testen und hier Bescheid geben ob es was bringt.
Ich muss aber sagen… versprochen hat das Produkt etwas Anderes.

@Moritz84, das SonosNet ist ein MeshNet, bei dem sich die Komponenten untereinander vernetzen, diese Funktionsweise gewährleistet in den meisten Fällen einen stabileren Betrieb.

 

Melde dich, sollten Hürden während der Umstellung von WLAN auf SonosNet auftauchen. :slight_smile:

Abzeichen

Das kriege ich hin, stellt sich nur die Frage wann das Teil ankommt und ob es dann alles rund läuft.

Ich finde derzeit keine Möglichkeit, den Boost im Sonos Shop zu bestellen, der Link verweist nur auf ein Ersatzkabel. Womöglich bedeutet das eine längere Wartezeit, Amazon hat wieder welche auf Lager, der Einzelhandel sicherlich auch.

https://www.amazon.de/Sonos-2206356-BOOST-WLAN-Bridge/dp/B00OCIC1CQ

 

Ich betreibe mein 10-teiliges System seit 2013 im SonosNet. Gegebenenfalls müssen die Funkkanäle von SonosNet und WLAN angepasst werden, damit sie sich nicht in die Quere kommen, doch das sehen wir dann.

Abzeichen

SonosNet ist nun aktiv.
Kanäle sind eingestellt.

Es läuft besser aber nicht reibungslos. Wenn ich “alle Räume” schalte, ist mein Stereo-Paar meist komplett leise. Wenn ich dann an der Lautstärke dieses Raums “rumspiele”, kommt das Paar dann irgendwann.

Gleich zu Beginn “ruckelt” es im Stereo-Paar (also kurz an, dann wieder aus). Dann ist es meist ganz weg oder nur ein Lautsprecher läuft. Irgendwann geht es dann.

Echt frustrierend!

 

Diagnose Nummer direkt nach so einem Fall: 941924175

Hallo @Moritz84 , hast Du nach der Umstellung auf das SONOS-Net die WLAN-Kennung Deines Routers aus dem SONOS-System entfernt ?!
- so wie es Greta o. beschrieben hat !?

Ob wirklich alle PLAYer über das SONOS-Net verbunden sind kannst Du unter “über mein SONOS-System” kontrollieren. - da muss überall WM=0 stehen.

Wenn alle Einstellungen richtig vorgenommen und dennoch Ausfälle vorhanden sind, dann solltest Du ggf. die Root-Bridge (das ist der PLAYer / das Gerät welcher per LAN verbunden ist) einmal testweise etwas zentraler aufstellen oder einfach einen anderen, zentraleren PLAYer per LAN verbinden.

Btw., WLAN des Router und das SONOS-Net sollten auf unterschiedlichen Funkkanälen (möglichst 1 u. 11, oder 1 u. 6 bzw. 6 u. 11) laufen. Wenn das nicht geht kann man auch beide auf den selben Kanal legen. Niemals aber auf Kanäle mit zu geringem Abstand (wie 1 und 5 oder 11 und 7 oder ,,,), insbesondere dann, wenn das Router-WLAN mit 40 MHz Bandbreite arbeitet !

@Moritz84, konntest du dir einen Boost besorgen oder ist eine andere Komponente mit der Fritzbox verkabelt? Wie gesagt, bei einem Stereopaar den linken Player wählen.

 

Anschließend die WLAN-Zugangsdaten wie folgt aus dem System entfernen (sollte es Repeater oder PowerLAN-Adapter geben, diese vorher ausschalten/ausstecken):

Sonos Controller-App für iOS oder Android: Tippe in der Sonosapp unter Einstellungen auf System > Netzwerk > Netzwerke. Wähle das WLAN-Netzwerk aus, das du entfernen möchtest und tippe auf Entfernen. Mindestens 10 Min. warten, danach überprüfen, ob in der Sonosapp unter 'Einstellungen --> System --> Über mein Sonos-System' neben jedem Player WM:0 steht; dann dürfen vorhandene Repeater / PowerLAN-Adapter wieder ans Netz.

 

Steht der Funkkanal des Routers auf Autokanal? Stelle für den Anfang SonosNet auf Kanal 1 und Router auf Kanal 6. Wenn das keine Besserung bringt, dreh’s um, setze den Router auf 1 und SonosNet auf 6. Teste und berichte bitte.

Auf iOS oder Android: Einstellungen --> System --> Netzwerk --> SonosNet-Kanal

Abzeichen

Hallo, 

der Boost ist angeschlossen und steht in guter Reichweite zu einigen der Boxen.

Ich denke auch nicht, dass es ein Problem des Empfangs ist - denn einzeln funktionieren alle Speaker.

Kanäle sind eingestellt wie beschrieben. Netz ist entfernt und gecheckt  - es steht überall W:0

@Moritz84, insgesamt sind folgende Funkkanal-Kombinationen möglich. 1/6, 6/1, 6/11, 11/6, 1/11, 11/1

 

Wie sieht es mit potenziellen Störquellen wie Philips HUE, Schnurlostelefon, Babyphon, Mikrowelle, WLAN-Drucker, Bluetoothgeräte, Smart Hubs, Fernbedienungen, Überwachungskameras oder Hausautomation aus? Die Sonos-Komponenten und andere WLAN-fähige Geräte (einschließlich Router) sollten in einem Respektabstand zueinander stehen.

 

Unter 'Einstellungen --> System --> Über mein Sonos-System' kann man die IP-Adressen auslesen. Such dir eine aus (der Boost eignet sich nicht) und gib im Webbrowser [IP-Adresse des Players]:1400/support/review ein. Als letzter Punkt findet sich “Network Matrix”, klicke da drauf und poste einen Screenshot.

Abzeichen

Vorab: Wenn ich auf diesen Punkt “Network Matrix” klicke, passiert einfach gar nichts.
Wenn ich auf die anderen Punkte klicke, klappen sich Informationen zu den jeweiligen Speakern auf. Nur bei Network Matrix passiert einfach nichts. Mit verschiedenen Browsern auf verschiedenen Geräten probiert. 
Laut Google bin ich der einzige auf der Welt mit diesem Problem.
Es ist zum heulen! WAS IST DA LOS?


Und noch mehr Testergebnisse: Ich habe das Stereo-Paar nun getrennt und “zwei Räume” draus gemacht. Und nun festgestellt, dass es wohl gar nichts mit dem Stereo-Paar zu tun hat. Die Speaker fallen trotzdem immer mal - besonders bei Liedwechsel - aus. Auch laufen manche vor anderen mit den neuen Songs an (das war auch beim Stereo-Paar so, dass der eine vor dem anderem Speaker den neuen Song startet wenn man einen Song weiterskippt, es ist zum brechen!). Andere ziehen nach, fallen aus, kommen später dazu.
Es handelt sich also um ein generelles Problem - ich dachte die ganze Zeit es sei das Stereo-Paar. Ist es nicht. Es ist einfach bei allen der Wurm drin.
Das ganze tritt vermehrt auf, wenn ein neuer Song beginnt. Egal ob man ihn weitergedrückt hat oder der Song davor einfach zu Ende war.


Noch eine Beobachtung. Bei Spotify ist das IMMER. Wenn ich Songs aus meinem iTunes höre, ist es glaube ich nicht. Zumindest hier bei den Tests passierte es nicht.
WIE UNLOGISCH IST DAS BITTE???


Ich bin ich kurz davor alles wieder zurückzubringen. Ich habe gefühlt ein Informatik-Studium hinter mir, habe extra den Boost gekauft und es wird einfach nicht besser.
Selten soviel Frust geschoben!

 

Zu den Störquellen: Ein paar der genannten sind im Haus vorhanden. Jedoch nicht in der Nähe des Boost. Boost und Router stehen schon zusammen - macht ja auch irgendwie Sinn, sie müssen ja per Kabel verbunden sein…….

Abzeichen

Nachtrag.
Ich habe versucht, die Network Matrik bei einem anderen der Lautsprecher (andere IP also) aufzurufen und da ging es dann. Wieder unlogisch…

Ich weiß nicht, ob ich es richtig verstanden habe. Aber für mich sieht es so aus, als würde das Mesh Netz der Lautsprecher nicht genutzt, sondern alle Lautsprecher greifen direkt auf den Boost zu. Obwohl andere Verbindungen stärker wären. Oder?

 

 

 

Abzeichen

Ich habe gerade nochmal reingeschaut. Nun sieht es anders aus (orange).
Ich habe nichts verändert außer das Stereo-Paar wieder verbunden… Aber danach war es auch noch grün. Das Orange kam erst später dazu. Jetzt gerade ist es gelb links oben.
Dann haben wir ja alle Farben mal gehabt. Hilfe :(

 

 

Vorab: Wenn ich auf diesen Punkt “Network Matrix” klicke, passiert einfach gar nichts.
Wenn ich auf die anderen Punkte klicke, klappen sich Informationen zu den jeweiligen Speakern auf. Nur bei Network Matrix passiert einfach nichts. Mit verschiedenen Browsern auf verschiedenen Geräten probiert. 
Laut Google bin ich der einzige auf der Welt mit diesem Problem.
Es ist zum heulen! WAS IST DA LOS?

Nachtrag.
Ich habe versucht, die Network Matrik bei einem anderen der Lautsprecher (andere IP also) aufzurufen und da ging es dann. Wieder unlogisch…

Hi @Moritz84 , das ist weder unlogisch noch unnormal. Eine BOOST und eine BRIDGE (der Vorgänger der BOOST) haben keine NetworkMatrix. Die findet man nur bei den PLAYern wie Du ja bereits selbst herausgefunden hast. 

Zu Deiner Matrix:

Dass die BOOST mal grün und dann mal gelb, orange oder auch rot ist, das liegt daran, dass sie von Interferenzen aus anderen Funknetzen geplagt wird. - zu erkennen am ANI Level, welcher zwischen 2 und 6 (und vermutlich noch schlechter) schwankt.

Wie die Matrix zu lesen ist kannst DU in nachfolgendem Thread selbst nachlesen.
https://de.community.sonos.com/installation-und-nutzung-223378/frage-zur-farbe-der-network-matrix-6739481#post16000420

Dass Deine ONE SL in der linke Spalte keine Werte (Noise Floor und ANI) ausweisen ist ein Fehler der FW und Versäumnis von SONOS. - die müssen da noch nachbessern und die Hidden-GUI an die neueren Geräte anpassen.

Die Verbindungswerte der Matrix / der PLAYer untereinander sehen aber gut und konsistent aus.
Dass sich alle PLAYer primär mit der BOOST verbunden haben ist auch mehr als normal und eine Eigenheit des STP-basierenden Mesh-Net. - es wird die Route mit den geringsten Kosten verwendet.
Zu jeder primären Route existiert aber mindestens eine redundante Backup-Verbindung 2. Ebene als forward.

Zu beobachten ist allerdings, dass alle Deine Geräte im DG und das EG-Arbeitszimmer grenzwertige Verbindungen ausweisen.
Wenn jetzt die BOOST von anderen Funknetzen gestört wird kann es durchaus zu den von Dir geschilderten Problemen kommen.

An Deiner Stelle würde ich zunächst einmal eine andere Position für die BOOST auswählen.
Ggf. hast Du auch die Möglichkeit im DG noch einen PLAYer zusätzlich zur BOOST per LAN anzuschließen . Optimal dafür wäre der PLAYer WZ (L).
Du musst halt nur berücksichtigen, dass diese LAN-Verbindung am selben Switch / Fritte endet wie die der BOOST und eine PowerLAN-Verbindung hier ausscheidet !

Die Funkstörungen Deiner BOOST können übrigens auch von PWM-Dimmern einer LED-Beleuchtung resultieren oder sie kommen vom “freudlichen Nachbarn” …
Und btw., Du solltest die SONOS-Geräte ständig am Netz lassen und nicht ausstecken um sie auszuschalten. Wenn doch, dann musst Du nach dem Einstecken die ersten 10 Min. mit instabilitäten im Meshnet rechnen, da STP einige Zeit zur Selbstkonfiguration / Optimierung benötigt.

Ansonsten bleibt Dir nur nochmals nach einer Störung eine Diagnose abzusetzen und auf die AW vom Support zu warten.

… einen schönen Feiertag morgen. 

Abzeichen

Hallo Peter,

danke für Deine Mühe. Ein paar Worte dazu.

  • Es war ein Player, bei dem die Matrix nicht anzeigbar war - nicht der Boost.
  • Den Thread habe ich gestern Abend schon gelesen.
  • Ich dachte “gelb” wäre noch in Ordnung und müsste laufen? Es sind alle Player, auch die im DG und EG gelb.
  • Neue Position für den Boost kann ich mal testweise probieren… Aber wie ich das dauerhaft machen soll, wüsste ich nicht… Ich möchte keine Kabel durch den Raum hängen.
  • Ich kann nicht wirklich das DG per Kabel anschließen… Deswegen habe ich mir ja WLAN Lautsprecher zugelegt. Ich müsste mehrere Wände schlitzen - vorher bringe ich das System zurück.
  • Dimmer habe ich keine. Nachbarn im selben Haus auch nicht.
  • Die Geräte laufen alle konstant und werden nie ausgesteckt.
  • Ich hatte schon mehrere Diagnose-Nummer hier gepostet, auf die nicht eingegangen wurde leider.
  • Das Wichtigste: Das alles erklärt in keiner Weise, warum die Probleme NUR bei Spotify auftreten. Darauf wurde hier bisher gar nicht eingegangen, obwohl es schon in meinem Ursprungspost steht. Ich habe einen Boost gekauft, ich habe tausend Sachen umgestellt, war im Sonos System, im Router-System, habe stundenlang bis nachts irgendwelche Tipps gelesen und sie befolgt. Und am Ende ist alles wie vorher: SPOTIFY RUCKELT. Der Rest geht. Irgendwie kann ich da einfach nicht glauben, dass das an meiner Verbindung der Player liegt.
  • Die Probleme tauchten nach dem letzten Update auf. Für mich klingt das alles so, als sind das Probleme, die mit meinem Haushalt nichts mehr zu tun haben.

Vielleicht kann der Support ja auf die Punkte mal konkret eingehen.

 

HIER EINE AKTUELLE DIAGNOSENUMMER.

1214690265

Vielleicht kommt @Daniel K ja heute noch dazu und liefert ein paar Kommentare zu Deiner Diagnose ?!

IMO wäre es hilfreich wenn Du noch ein paar Infos zu Deiner Infrastruktur lieferst.

  • Router / AP - Hersteller und Type
  • ISP und Internet-Anschluss
  • Weitere Netzwerkgeräte (Switche / APs / Repeater / usw.)

Ich nutze kein Spotify und kann demnach nicht sagen ob es da ggf. aktuell Probleme gibt. Auch habe ich mein System auf v8.4 eingefroren kann deshalb nicht beurteilen ob das letzte Update da irgendwie eine Rolle zu beiträgt. 
Ich denke aber es findet sich eine Ursache zu den von Dir geschilderten Problemen.

Bzgl. Position BOOST helfen manchmal schon wenige Meter (ggf. cm) oder einfach nur drehen oder kippen …
Definitiv sollte aber ein ausreichender Abstand zu anderen WLAN- oder allgemein Funk-Sendern bestehen

Viel Erfolg.

@Moritz84, beziehst du dich auf Spotify Connect oder Spotify über die Sonosapp?

 

Da das WLAN-Modul des ONE SL nicht kompatibel mit der Matrix ist, ersieht man aus der linken Spalte den Grad möglicher Funkstörungen nicht. Wenn du möchtest, poste dennoch zwei Matrizes zum Vergleich - einmal bei Wiedergabe über die Sonosapp und einmal bei Wiedergabe über die Spotifyapp.

Abzeichen

Ich beziehe mich auf das Abspielen via Sonos App.
Ich kann den Vergleich nachher machen und posten.

 

Zu den anderen Fragen:

  • Fritzbox 7590 und 1 x Repeater 1750E (Probleme aber auch vorhanden, wenn der Repater ausgesteckt ist - kein Unterschied)
  • Telekom Magenta Vertrag

Ich beziehe mich auf das Abspielen via Sonos App.
Ich kann den Vergleich nachher machen und posten.

 

Wenn du Spotify Connect nicht nutzt, brauchst du es nicht zu machen.

Abzeichen

Ich beziehe mich auf das Abspielen via Sonos App.
Ich kann den Vergleich nachher machen und posten.

 

Wenn du Spotify Connect nicht nutzt, brauchst du es nicht zu machen.

 

In Ordnung. Bleibt die Frage: Was nun?

 

Mein Boost in der Matrix ist jetzt eigentlich durchgehend gelb und wie folgt:

78:28:CA:75:61:43
Boost
Root Bridge
Noise Floor: -106, -106, -107
OFDM ANI level: 4

Die Matrix ist eine Momentaufnahme, die sich quasi im Sekundentakt neu ausrichtet. Man schafft es schlichtweg nicht, alle Player konstant in den grünen Bereich zu bringen. Im Normalfall wehren die Komponenten Störeinflüsse bis zu einem gewissen Grad selbsstätig ab.

 

Hast du die Funkkanal-Kombinationen schon allesamt durchgetestet? 1/6, 6/1, 6/11, 11/6, 1/11, 11/1

 

Der Repeater stört nicht, wenn die WLAN-Zugangsdaten aus dem System entfernt worden sind (und er während der Umstellung auf SonosNet ausgesteckt gewesen ist), denn das SonosNet baut nicht auf das heimische WLAN auf.

 

Spotify in der Sonosapp zu entfernen und neu zu autorisieren, hilft eventuell, manchmal “klemmt” die Schnittstelle Spotify → Sonos.

 

Außerdem: Wenn man in der Sonosapp eine Gruppe erstellt, fungiert das Gerät von dem aus man die Gruppe zusammenstellt, als Koordinator, der den angeforderten Stream an die restlichen Mitglieder verteilt und für synchrone Wiedergabe sorgt. Wenn man einen Player zum Koordinator macht, der standortmäßig das schwächste Glied in der Kette ist, kann sich das auf die Stabilität auswirken.

Abzeichen

Gut, ich werde alle Hinweise Stück für Stück angehen heute.
Frage zum Repeater: Was ist, wenn der Repeater nicht ausgesteckt war, während man auf SonosNet umgestellt hat? Kann man diesen Schritt irgendwie wiederholen zur Sicherheit?
Ich meine ich sehe ja, dass alle Player im SonosNet sind (mit diesem W:0 da). Aber ob der Repeater dabei jetzt ausgesteckt war..? Ich bin nicht sicher, habe so viel probiert inzwischen.
Was kann ich hier tun, um das sicherzustellen, dass das nicht das Problem war?

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Ich beziehe mich auf das Abspielen via Sonos App.
Ich kann den Vergleich nachher machen und posten.

 

Wenn du Spotify Connect nicht nutzt, brauchst du es nicht zu machen.

 

In Ordnung. Bleibt die Frage: Was nun?

 

Mein Boost in der Matrix ist jetzt eigentlich durchgehend gelb und wie folgt:

78:28:CA:75:61:43
Boost
Root Bridge
Noise Floor: -106, -106, -107
OFDM ANI level: 4

 

Hi,

 

kannst du mal via AirPlay etwas von Spotify streamen? 

Ich frage, weil es sich um ein neues, uns bekanntes Problem handeln könnte.

Kannst du auch noch einmal testen, was passiert, wenn du keine Gruppe erstellst und einzelne Lautsprecher bespielst?

 

Gruß,

Daniel

Gut, ich werde alle Hinweise Stück für Stück angehen heute.
Frage zum Repeater: Was ist, wenn der Repeater nicht ausgesteckt war, während man auf SonosNet umgestellt hat? Kann man diesen Schritt irgendwie wiederholen zur Sicherheit?
Ich meine ich sehe ja, dass alle Player im SonosNet sind (mit diesem W:0 da). Aber ob der Repeater dabei jetzt ausgesteckt war..? Ich bin nicht sicher, habe so viel probiert inzwischen.
Was kann ich hier tun, um das sicherzustellen, dass das nicht das Problem war?

 

Wenn du die WLAN-Zugangsdaten aus dem System entfernt hast und in der Sonosapp unter 'Einstellungen --> System --> Über mein Sonos-System' neben jedem Player WM:0 steht, sollte alles passen. Beobachte “Über mein Sonos-System” in der nächsten Zeit, sollte(n) ein oder mehrere ONE SL auf WM:1 umspringen, mache bitte Folgendes:

 

  1. Alle Repeater ausschalten
  2. Vergewissere dich, dass die WLAN-Zugangsdaten aus dem System entfernt sind. Sonos Controller-App für iOS oder Android: Tippe in der Sonosapp unter Einstellungen auf System > Netzwerk > Netzwerke. Wähle das WLAN-Netzwerk aus, das du entfernen möchtest und tippe auf Entfernen. Mindestens 10 Min. warten, danach überprüfen, ob in der Sonosapp unter 'Einstellungen --> System --> Über mein Sonos-System' neben jedem Player WM:0 steht; dann dürfen die Repeater wieder ans Netz.

Antworten