Alexa/Spotify-Family - unterschiedliche Musik in verschiedenen Räumen


Abzeichen +1
Hallo, das Thema wurde in der Vergangenheit schon behandelt, mich interessiert jedoch der aktuelle Stand.
Bis vor einigen Tagen konnte ich problemslos auf den verschiedenen One‘s per Alexa unterschiedliche Musik von Spotify starten. Aktuell wird jedoch die Musik in einem laufenden Raum gestoppt und im gerade mit Alexa aktiviertem Raum gespielt.

Ist das bei Euch auch so bzw war das auch mal anders? So wie es jetzt ist, ist es nicht so toll, per Alexa kann immer nur in einem Raum Spotify betrieben werden, in den anderen Räumen muss dann manuell per Sonos-App gestartet werden...

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

25 Antworten

Hallo, das Thema wurde in der Vergangenheit schon behandelt, mich interessiert jedoch der aktuelle Stand.
Bis vor einigen Tagen konnte ich problemslos auf den verschiedenen One‘s per Alexa unterschiedliche Musik von Spotify starten. Aktuell wird jedoch die Musik in einem laufenden Raum gestoppt und im gerade mit Alexa aktiviertem Raum gespielt.

Ist das bei Euch auch so bzw war das auch mal anders? So wie es jetzt ist, ist es nicht so toll, per Alexa kann immer nur in einem Raum Spotify betrieben werden, in den anderen Räumen muss dann manuell per Sonos-App gestartet werden...

Das war noch nie möglich. Ist eine Vorgabe von Amazon, egal ob bei Amazon Music oder Spotify.

https://de.community.sonos.com/amazon-alexa-und-sonos-223393/alexa-kann-nicht-mehrere-titel-gleichzeitig-auf-verschiedenen-boxen-spielen-6740204


Gruß,
Peri
Abzeichen +1
bei mir ging es, es wurde dann immer Spotify-Gastaccount in der Sonos-App angezeigt.
bei mir ging es, es wurde dann immer Spotify-Gastaccount in der Sonos-App angezeigt.
Da kann ein Sonos-Mitarbeiter bestimmt mehr dazu sagen.
Abzeichen +1
Vielleicht kann Daniel Licht reinbringen...??

Wenn es aber so ist, dass man mit der Kombi SpotifyFamily/Alexa/One immer nur in einem Raum Musik mit Alexa/Spotify hören kann, ist das eine recht sinnlose Lösung. Wozu sollte ich mir in jeden Raum einen One stellen, wenn immer nur einer gleichzeitig funktioniert? Eigentlich kaum zu glauben :-(

Da sehe ich auf Dauer doch ein größeres Problem, hier müssten Sonos, Spotify und amazon miteinander reden, doch wird das jemals passieren? Jeder hat hier eigene Interessen.

Die Lösung kann doch nicht wirklich sein, dass man auf jedem One ein separates Alexa-Konto mit jeweils einem anderen Spotifyaccount einrichten muss??? Wie soll dann eine Hue-Steuerung noch funktionieren, wie soll man Einkaufslisten erzeugen, etc...


PS: Alles natürlich abgesehen von Spotify Connect und dem Sonos Controller, aber das wollen doch die meisten gar nicht nutzen, wozu gibt es dann die Sprachsteuerung....
PPS: Ich könnte mich aufregen ;-/
Mit einem Familienabo funktioniert es wohl. Davon werden die Dienste auch nicht runtersteigen, weil die Rechteinhaber des Angebots launisch werden, wenn sie keine Kohle sehen.
Abzeichen +1
Aber ich habe doch ein Familienabo, gibt es besondere Einstellungen dafür?

Hier https://de.community.sonos.com/amazon-alexa-und-sonos-223393/sonos-one-alexa-und-spotify-problem-bei-unterschiedlicher-musik-in-unterschiedlichen-raeumen-6741161 sagt Bassmann auch das es bei ihm geht... bei mir eben nicht mehr
Ich habe herumgesucht, finde aber weder bei Spotify noch Amazon einen Hinweis, dass sich etwas geändert hätte. Kann sein, dass an irgendeiner Schnittstelle etwas verkehrt läuft, kommt öfter vor. Spotify in den Diensteinstellungen zu entfernen und über "Musikdienste hinzufügen" erneut zu autorisieren hilft vielleicht. Danach muss sich jedes weitere Mitglied mit seinen eigenen Zugangdaten wieder unter 'Diensteinstellungen' bei Spotify anmelden. Zum Abschluss zur Alexa App wechseln.


Sonst funktioniert Alexa aber wie sie soll, oder?
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Hallo highline,

Spotify unterbindet die Nutzung mehrerer Streams über das gleiche Konto.
Mit einem Familienabo hat man aber mehrere Konten, die sich auch in Sonos hinzufügen lassen.

Wenn man nun mit Konto A auf Raum A einen Stream startet, kann man mit Konto B auf Raum B einen zweiten Stream starten.

Hinzufügen mehrerer Konten für einen Musikdienst:
https://support.sonos.com/s/article/2757?language=de

Gruß,
Marco
Abzeichen +1
Hallo Zusammen, danke für die Tipps.
@Peri: Das hat leider nichts geholfen, ja sonst tut Alexa was sie soll.
@Marco: Das Thema ist das starten der verschieden Streams über Alexa, hier wird nach meiner Info immer auf den Spotify-Account, der in der Alexa-App hinterlegt ist zugegriffen. Die Musikdienste in der Sonos-App kommen ja nur zum tragen, wenn ich über den Sonos-Controller die Streams starte. Im Sonos-Controller habe ich nur einen meiner 6 Accounts (aus Family) hinterlegt und kann auch in allen 6 Räumen unterschiedliche Musik von Spotify starten. Mit Alexa aber eben immer nur ein Raum gleichzeitig.
Hallo Zusammen, danke für die Tipps.
@Peri: Das hat leider nichts geholfen, ja sonst tut Alexa was sie soll.
@Marco: Das Thema ist das starten der verschieden Streams über Alexa, hier wird nach meiner Info immer auf den Spotify-Account, der in der Alexa-App hinterlegt ist zugegriffen. Die Musikdienste in der Sonos-App kommen ja nur zum tragen, wenn ich über den Sonos-Controller die Streams starte. Im Sonos-Controller habe ich nur einen meiner 6 Accounts (aus Family) hinterlegt und kann auch in allen 6 Räumen unterschiedliche Musik von Spotify starten. Mit Alexa aber eben immer nur ein Raum gleichzeitig.

Man muss sich im Sonos-Controller und der Alexa-App mit denselben Zugangsdaten anmelden.
Abzeichen +1
ich habe mittlerweile alle 6 Accounts in der Sonos-App unter Musikdienste angelegt, Alexa spielt nach wie vor nur in einem Raum gleichzeitig. Ich frage mich wirklich ob das „Konsortium“ Sonos/Spotify/Amazon das ernst meint.
Abzeichen +1
PS: Wenn ich amazon music als Standard-Musikdienst bei Alexa auswähle (habe prime), ist es für Alexa übrigens kein Problem gleichzeitig unterschiedliche Musik in unterschiedlichen Räumen/Sonos One zu starten. Damit sollte das tatsächlich eine Spotify-Einschränkungen sein. Eventuell sollte man zu amazon music unlimited wechseln, womit amazon dann sein Ziel erreicht hat. Die Frage ist wirklich ob amazon hier Spotify beschränkt oder Spotify sich selbst...
Ich glaube nicht, dass dies beabsichtigt ist, eher hakt es irgendwo — bei Spotify, Amazon oder/und Sonos.
Abzeichen +1
dann sollte das Thema aber prominenter sein und mehr Beschwerden als meine hervorrufen ;-)
oder mein Usecase ist noch zu selten, also immer nur Alexa benutzen und auf Sonos oder Spotify-App verzichten...

und die Kollegen von Sonos sagen ja hier und am Telefon immer nur: Das geht leider nicht anders und jemand anderes ist Schuld - Spotify

Kann meiner Meinung, wie oben gesagt, nicht ernsthaft so gewollt oder gemeint sein, das würde die Investitionen in mehrere Sonos One in einem Haushalt mit einem Alexa-Account ad absurdum führen.
Nö, kann allein mit Deinem Spotify–Konto zusammenhängen, in ähnlich gelagerten Fällen hilft es das Passwort zu ändern, in dem Fall auf der Website von Spotify.
Abzeichen +1
Spotify-Passwort habe ich geändert und dann bei Alexa und Sonos neu authorisiert, keine Änderung. Warten wir mal die Nacht ab, vielleicht synchronisieren sich Alle wieder 😉
Es kann schon mal bis zu 60 Minuten dauern. Wenn sich nichts ändert, stelle den Fehler morgen nach und setze eine Diagnose ab.
Abzeichen +1
So, nach zwei Tagen warten hat sich leider nichts geändert, ich bin recht ratlos über das Konzept, was sich SONOS/AMAZON/SPOTIFY hier ausgedacht hat --- SINNLOS!
Heißt dann also wieder zurück zur alten Welt, weg von der Sprachsteuerung, hin zum Controller oder Soptify-Connect, wenn man unterschiedliche Musik in unterschiedlichen Räumen spielen will...und das im Jahr 2018!
Ich werde mir jetzt mal amazon music ansehen, hier scheint es diese Begrenzung nicht zu geben.
Guten Morgen,

Sonos hat mit den Musikdiensten nichts zu schaffen, da kann es höhstens an einer Schnittstelle haken. Wie gesagt habe ich weder bei Amazon noch Spotify einen Hinweis gefunden, dass sich etwas geändert hätte, vielleicht hat sich bei einem der beiden ein Fehler eingeschlichen, der sich bald wieder von selbst erledigt.

Oder Du stellst das nach und setzt innerhalb von 15 Min. eine Diagnose ab. Des Weiteren wäre es einen Versuch wert Alexa wie folgt erneut einzurichten. Denn wie Du selbst schreibst, scheinst Du der Einzige mit diesem Problem zu sein. So weit ich es überblicken kann, hat sich auch im englischsprachigen Forum niemand gemeldet.


- Vergewissere Dich zunächst, dass im Sonos Controller (Mobilgerät) in den Raumeinstellungen der ONE (falls kein Stereopaar) der Alexa Skill entfernt ist. Danach zu einem PC wechseln.
- Im Browser Amazon Alexa (Link!) aufrufen. Sollten unter 'Smart Home' --> Geräte noch die Sonos Player gelistet sein, diese verwerfen und sollte unter --> 'Smart Home Skills' (wie hier abgebildet) der Sonos Skill aktiviert sein, bitte deaktivieren.




- Danach aus Amazon Alexa abmelden und die Chronik des Browsers löschen, anschließend wieder bei Amazon Alexa anmelden (Browserverlauf löschen ist eventuell nicht notwendig, ich habe es vorsichtshalber gemacht)
- Unter 'Skills' nach Sonos suchen, den Skill aktivieren und den Anweisungen folgen.





Schau im Anschluss im Mobilgerät unter den Raumeinstellungen der ONE (falls kein Stereopaar) nach, ob Alexa dort aufscheint. Falls nicht, rufe den Reiter "Sprachdienste" auf, tippe auf 'Amazon Alexa' und befolge die Anweisungen.


Viel Erfolg,
Peri
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Hallo Zusammen, danke für die Tipps.
@Peri: Das hat leider nichts geholfen, ja sonst tut Alexa was sie soll.
@Marco: Das Thema ist das starten der verschieden Streams über Alexa, hier wird nach meiner Info immer auf den Spotify-Account, der in der Alexa-App hinterlegt ist zugegriffen. Die Musikdienste in der Sonos-App kommen ja nur zum tragen, wenn ich über den Sonos-Controller die Streams starte. Im Sonos-Controller habe ich nur einen meiner 6 Accounts (aus Family) hinterlegt und kann auch in allen 6 Räumen unterschiedliche Musik von Spotify starten. Mit Alexa aber eben immer nur ein Raum gleichzeitig.


Bei der Verwendung von Spotify mit Alexa wird die Music über Spotify Direct Control an die Sonos Lautsprecher geschickt.
Also auf die gleiche Art, als wenn man Sonos aus der Spotify App heraus steuert.
Auch dort kann man nur ein bestimmtes Gerät oder eine Gruppe zum abspielen auswählen und wenn man auf einen anderen Raum wechselt, hört es im ersten Raum auf zu spielen.
Laut unseren Informationen und Erfahrungen zu der Funktion war das noch nie anders und arbeitet so "as designed".

Warum es bei dir funktioniert hatte, können wir nicht sagen, da es nicht hätte funktionieren dürfen.
Änderungen haben wir hier nicht gemacht, deshalb tippe ich auf Spotify.
Vielleicht hat Spotify dies als Fehlfunktion erkannt und in deren System "gelöst".
Abzeichen +1
@Peri: ich habe durchgeführt, leider keine Änderung
@Marco: Ich denke, hier wirst du recht haben, vielleicht war das mir tatsächlich ein Fehler und jetzt läuft es richtig und damit für mich falsch.

Unglaublich aber dieses Konzept macht für mich so keinen Sinn, dann muss ich wohl mehrere Accounts bei Alexa aufmachen und dort jeweils einen Familienaccount hinterlegen, wie das dann mit der Haussteuerung (Beispiel Hue) gehen soll, werde ich sehen.

Trotzdem kann das von wem auch immer so nicht ernst gemeint sein, wenn ich ein Familienabo bei spotify habe, möchte ich das auch mit Sonos/Alexa nutzen können. Da wurde nicht zuende gedacht. Leider wird es jeder auf den anderen schieben, ich denke tatsächlich das Sonos raus ist und Amazon/Spotify hier allein lösen müssten, aber dies wird wohl nicht passieren.
Abzeichen +1
Ich habe jetzt mal auf amazon music als Standarddienst umgestellt, Alexa sagt nun, dass amazon music gerade auf einem anderen Gerät aktiv ist und fragt ob ich nun auf diesem neuen Gerät (mit dem ich gerade spreche) streamen will, ich sage ja und Sonos spielt los, beendet aber trotzdem die Music auf dem anderen One nicht.....;-)
Na dann hoffe ich für Dich, dass Amazon dem Bug nicht ebenfalls auf die Schliche kommt. 😉
Abzeichen +1
Na schauen wir mal wo das alles hinführt. Scheinbar setzen nicht viele Sonos-Kunden so massiv wie ich auf Alexa und setzen vielleicht nur einen One oder Beam im Haushalt ein. Sonst wäre das Thema sicher schonmal hochgekommen. Mit meinen 6 Räumen bin ich da wohl eine Ausnahme ;-)

@Peri: Ich danke dir auf jeden Fall für deine Hilfe und deine ausführlichen Erklärungen!
Gern geschehen. :)


Na schauen wir mal wo das alles hinführt. Scheinbar setzen nicht viele Sonos-Kunden so massiv wie ich auf Alexa und setzen vielleicht nur einen One oder Beam im Haushalt ein. Sonst wäre das Thema sicher schonmal hochgekommen. Mit meinen 6 Räumen bin ich da wohl eine Ausnahme ;-)
Ich glaube eher, dass nicht viele ein Familienabo haben.


Gruß,
Peri