Zwei Jahre Sonos - ein kleiner Erfahrungsbericht...

  • 6 August 2011
  • 7 Antworten
  • 6922 Ansichten

Hallo zusammen,

zwei Jahre besitze ich nun mein Sonos-Systemn (mittlerweile zwei ZP90, eine Bridge, ein CR200 und zwei Galaxy S als zusätzliche Controller) - Zeit für einen kleinen Erfahrungsbericht. Ich wollte ein paar Sachen daraus noch an den Sonos-Service schicken, als Verbesserungsvorschlag - aber ich frage lieber erst hier, vielleicht gibt es ja schon eine Lösung...

Wie gesagt, ich habe das Sonos-System jetzt seit 2 Jahren und bin recht zufrieden. Besonders das Streamen anderer Musikdienste ist eine klasse Sache, so kann man auch mal in neue Alben reinhören, was eine gute Kaufhilfe ist. Oft kommt es aber vor, wenn ich mal den Player vom Schlafzimmer ins Wohnzimmer schaffe, dass das System einige Anläufe braucht, um den Player zu finden. Ansonsten klappt alles recht reibungslos. Der Klang ist bestens und auch die Verarbeitung lässt nichts zu wünschen übrig.

Der Controller ist sehr gut zu handhaben (beim ersten Kontroller konnte man irgendwann manche Buchstaben nicht mehr anwählen, aber von Sonos gab es sofort ein Austauschgerät - vom Service bin ich bis jetzt begeistert...). Das Display ist gut lesbar und die Benutzung sehr einfach und - für mich zumindest - logisch aufgebaut. Auch dass es mittlerweile ein offizielles Android-App gibt, ist klasse.

Mir sind aber ein paar deutliche Kritikpunkte aufgefallen, welche ich auch noch an Sonos schreiben werde:

Klangeinstellungen beim Ausgang: Bei einer gewissen Lautstärke (ca. 75%) lässt sich der Klang über den Player nicht mehr verändern (genauso wie beim festgelegten Ausgang). Wenn ich schon so viel Geld für ein solches System ausgebe, dann möchte ich doch schon selber entscheiden, welchen Klang ich haben möchte - den gerade bei Napster und/oder alten Stücken kann das ein Vorteil sein. Zumal finde ich es recht lästig das die Lautstärke unterschiedlicher Quellen (z.B. Sonos/CD) dann unterschiedlich sind nur weil ich am Player unter 75% bleiben muss.

In fast allen Bibliothek-Bereichen kann man auf der rechten Seite direkt auf den Anfangsbuchstaben gelangen - nur nicht bei der Ordnerübersicht. Ich z.B. arbeite aber nur mit der Ordnerübersicht. Ich habe z.B. auch einiges an Hörbüchern auf dem System, und daher ist die Auswahl über den ID-Tag-Interpreten nicht so wirklich gut, da dort auch einige der Autoren drinn sind. Zumal ist es oftmals recht nervig von jedem Interpreten den Namen drinn zu haben, auch wenn man nur einen Song auf einem Sampler hat. Da bin ich mit der Ordner-Struktur wesentlich schneller. Nur habe ich bei den Ordern - obwohl ich diese schon nach Genres geordnet habe - auch einiges zusammen bekommen, bei dem ich recht viel scrollen muss. Die direkte Anwahl der Anfangsbuchstaben wäre hier wirklich toll...

Wecker: Warum kann man für den Wecker nur Playlisten verwenden? Ich habe noch nie mit Playlisten gerabeitet und werde es auch nie. Warum kann ich hier nicht einfach ein Album oder einen Ordner wählen? Es wäre doch wesentlich einfacher Abends spontan die Musik wählen zu können, mit der man morgens geweckt werden möchte...

Beleuchtung: Einen Ausschalter für die Beleuchtung auch auf der Titel-Anzeige wäre klasse. Gerade wenn man das Gerät abends im Bett benutzt ist es nicht so dolle, wenn das ganze noch 2 Minuten anbleibt - unter der Uhrzeit gibt es ja solch einen schalter...und jedesmal auf die Uhranzeige gehen zu müssen ist auch nicht gerade eine Lösung...

Ansonsten bin ich sehr zufrieden, und bin gespannt, was von Sonos noch so in der nächsten Zeit kommen wird...,-)

Lapje

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

7 Antworten

119 Views und keiner kann mir helfen? 😉
Benutzerebene 1
Abzeichen
Moin,

wobei soll man dir denn helfen. Deine Probleme sind für mich nicht mal im Ansatz vorhanden.

Da gibt es ganz andere Themen die wirklich bei SONOS nerven.

Thorsten
Welche Probleme???

Klangeinstellungen beim Ausgang: Bei einer gewissen Lautstärke (ca. 75%) lässt sich der Klang über den Player nicht mehr verändern (genauso wie beim festgelegten Ausgang). Wenn ich schon so viel Geld für ein solches System ausgebe, dann möchte ich doch schon selber entscheiden, welchen Klang ich haben möchte - den gerade bei Napster und/oder alten Stücken kann das ein Vorteil sein. Zumal finde ich es recht lästig das die Lautstärke unterschiedlicher Quellen (z.B. Sonos/CD) dann unterschiedlich sind nur weil ich am Player unter 75% bleiben muss.
Loudness ist so definiert, dass sie nur bei leiseren Pegeln aktiv ist:
http://de.wikipedia.org/wiki/Gehörrichtige_Lautstärke

In Deiner Konfiguration sollte Sonos auf festem Ausgangpegel (= 100%) stehen und der Verstärker alle Klangregelungen vornehmen.
Oder hat Dein CD-Player auch einen Bass-Regler...?

In fast allen Bibliothek-Bereichen kann man auf der rechten Seite direkt auf den Anfangsbuchstaben gelangen - nur nicht bei der Ordnerübersicht. Ich z.B. arbeite aber nur mit der Ordnerübersicht. Ich habe z.B. auch einiges an Hörbüchern auf dem System, und daher ist die Auswahl über den ID-Tag-Interpreten nicht so wirklich gut, da dort auch einige der Autoren drinn sind. Zumal ist es oftmals recht nervig von jedem Interpreten den Namen drinn zu haben, auch wenn man nur einen Song auf einem Sampler hat. Da bin ich mit der Ordner-Struktur wesentlich schneller. Nur habe ich bei den Ordern - obwohl ich diese schon nach Genres geordnet habe - auch einiges zusammen bekommen, bei dem ich recht viel scrollen muss. Die direkte Anwahl der Anfangsbuchstaben wäre hier wirklich toll...
Powerscroll wäre schon toll.
Aber schau mal, ob Du hier nicht mit dem "Album Interpret" weiter kommst.

Wecker: Warum kann man für den Wecker nur Playlisten verwenden? Ich habe noch nie mit Playlisten gerabeitet und werde es auch nie. Warum kann ich hier nicht einfach ein Album oder einen Ordner wählen? Es wäre doch wesentlich einfacher Abends spontan die Musik wählen zu können, mit der man morgens geweckt werden möchte...
So eine Playlist ist schneller erstellt, als wir hier rumposten...
Den Line-In für den Wecker wählen zu können wäre aber sinnvoll.

Beleuchtung: Einen Ausschalter für die Beleuchtung auch auf der Titel-Anzeige wäre klasse. Gerade wenn man das Gerät abends im Bett benutzt ist es nicht so dolle, wenn das ganze noch 2 Minuten anbleibt - unter der Uhrzeit gibt es ja solch einen schalter...und jedesmal auf die Uhranzeige gehen zu müssen ist auch nicht gerade eine Lösung...
Also ich freue mich, wenn mich etwas in den Schlaf leuchtet... ;)

Gruss
Jochen
@Master_J

Sorrxy, aber lies bitte richtig.

Ich habe DEUTLICH geschrieben, dass man sich über die Loudness-Schaltung sicherlich streiten kann, aber wenn ich generell eine Klangeinstellung anbiete, dann sollte der Benutzer auch frei wählen können, wann er diese benutzt. Nach Deiner Logik dürfte ein mobiler Medienplayer dann auch keine Klangeinstellungen besitzen. Zudem sollte es dann dem User obliegen, welche Einstellungen er wann und wie benutzt. Wenn Du sie nicht benutzt, ist das Deine eigene Entscheidung, welche nicht von anderen geteilt werden muss. Ich habe noch kein anderes Gerät kennen gelernt, bei dem die generelle Klangeinstellung von der Lautstärke abhängig ist. Zumal es einfacher ist bei einem alten Album mal eben vom Sofa aus den Klang nachzustellen, als jedesmal zum Verstärker laufen zu müssen. Oder bei kleinen Anlagen: Auf der Minianlage im Schlafzimmer bekommt man erst mit den Sonos-Klangeinstellungen einen vernünftigen Klang hin...

Scrollen:
Nein, mit dem Album-Interpreten komme ich nicht wirklich weiter, da hier z.B. auch wieder alle Hörbücher bzw. Hörspiele drinn wären...und das ist - auch wegen der Kinder - einiges...

Wecker:
Es mag sein, dass diese schnell erstellt ist, habe ich auch nirgends bezweifelt. Trotzdem fehlt mir da der Sinn...und es wäre ja einfacher, einfach einen eigenen Ordner für Wecker-Songs zu machen. So brauche ich da nur neue Songs reinzufüllen, bei dem anderen muss ich jedesmal eine Liste erstellen...

Licht:
Mich nciht, weil mir das eindeutig zu hell ist..;-)
Benutzerebene 1
Bis auf das Klangproblem stimme ich Dir voll zu:

Wecker kann keine Ordner

Ich benutze auch nur Ordnernavigation, Playlisten nie

Android-App hat keine Schlummertaste und keinen Wecker
Benutzerebene 1
Abzeichen
Hallo,

ich speichere in jedem Ordner eine dazugehörige Playliste. Die ist schnell erstellt, und somit habe ich eine zweite Sicht auf meine "Ordnerstruktur" im SONOS unter "Importierte Playlisten".

Das ist recht angenehm, da man somit zwei Anwendungsfälle abdecken kann.

Dazu würde ich Dir ebenfalls raten.

Liebe Grüße
W.
Das würde beim Wecker aber auch nur bedingt helfen, wenn man z.B. nur das eine oder andere Stück haben will steht man wieder da...

Klar gibt es dafür immer eine mehr oder weniger gute Lösung, aber den Wecker wie eine normale Liste zu füllen wäre wesentlich Benutzerfreundlicher...