Zusammenfassung: Zurück zu 4.3 unter Android und Apple


[COLOR=Red]Liebe Forengemeinde. Dieser Thread stellt die wichtigsten Posts aus
"Neue SONOS App - Rückschritt?" zum Downgrade
auf den Controler 4.3 für Android und Apple dar.[/color]


@ peter.staler für Android
Es ist volbracht Läppi auf 4.3 Tablet back to 4.3 es geht.
Ich will es Euch erzählen.
1) Vom Tablet (in meinem Fall Android) Version 5 löschen.
Version 4.3 Instalieren.
Wlan anlassen aber den Router für den Zugang ins Internet abschalten oder Lan Stecker zum Splitter ziehen usw. Natürlich muss auch der GSM Zugang aus sein (Handy)
Wlan muss an bleiben Zugang zum Internet muss geblockt sein (egal über welches Medium, GSM, Wlan, LAN). Der Controler prüft nun auf neue Version, kommt nicht ins Netz und fragt ob Updateprüfung übersprungen werden soll - Frage mit ja beantworten System einrichten (bitte alles einrichten - denn bei jedem Hinzufügen von Komponenten wird die Controler Software wieder nach Updates suchen) fertig --- läuft.
Nun Zugang zum Internet wieder herstellen (die automatische Updatefunktion des Controlers vorher abschalten) und das war es.
Ich hatte im Vorfeld meine Hardware auf Werkseinstellungen zurückgesetzt - ich glaube das kann man sich sparen - der Controler läßt sich mit 90 % tiger Sicherheit auch ohne Reset der Hardware wieder aufspielen.
So nun hoffe ich das so beschrieben zu haben, dass es jeder versteht ?
Viel Spass beim Weg zurück zu 4.3
Link zu Android 4.3 ask. http://hochladen.to/files/YH5eWD1400605510.html

@Rischa für iPad
1. Ich habe unter C:\ Benutzer > Dein Benutzername > Eigene Musik > iTunes > iTunes Media> Mobile Applications die alten Sonos Versionen 4.2 und 4.3 gefunden. (Dort sind alle Apps aufgelistet, auch ältere)
Um sie in die iTunes Mediathek zurückzuführen,
einfach nach dem löschen der neuen Sonos 5.0 App, die ältere Version 4.3 rüberziehen oder ersetzen und auf dem iPad installieren.

2. Alle anderen Geräte vom Strom und statt meiner Playbar eine Play 3 (die natürlich mit Strom und vorher resettet) connected mit dem Controler 4.3 (Ich vermute, dass die vorherigen Versuche, die immer mit der Playbar gestartet wurden deshalb nicht geklappt haben, da die Playbar als so ein Mastergrät angesehen wurde) Alle Hinweise nach einem Update ignorien und einfach auf WEITER klicken. Falls nach einem LAN Anschluss gefragt wird, diesen von der Playbar in die Play3 stecken. Erst nochmal ohne Internet versuchen, wenn nicht dann Internet einschalten. Danach alle Geräte an den Strom und es lief bei mir. Ich hoffe es klappt bei Euch auch so.

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

35 Antworten

Benutzerebene 1
Die Win Version 5 sieht nach wie vor aus wie Version 4.3 - kann also bedenkenlos instaliert werden. Ich betreibe einen "Mix Betrieb" 5 auf dem Läppi 4.3 auf dem Tablet
Abzeichen +1
Nicht jeder möchte gleich seinen router vom Netz nehmen; vielleicht schaut die Frau gerade Fernsehen über entertain oder die Kinder skypen mit Freunden.
Dies ist auch nicht nötig. Es kann alles anbleiben, keine Gerät muss abgeschaltet werden.
Nur das smartphone, auf dem die sonos app gerade installiert werden soll, darf keinen Internetzugang haben. Also am smartphone wlan aus und mobile Daten aus. Beim Einrichten die (dann erfolglose) Controllerprüfung abwarten. Danach wieder wlan am smartphone einschalten, anschließend auf "weiter" gehen und wie gewohnt smartphone und sonos koppeln.
Abzeichen +2
Hinweis zu dem obigen Link zu iOS iPad 4.3 App IPA:

...mit dieser IPA kann ich/man leider nichts anfangen, da sie mit einer fremden ID ausgestattet ist, daher zwar über Umwege installierbar, aber nicht startbar, da der Start den Apple-Account und das Passwort verlangt....

Dolby_DD

gelöst: 4.3 ist wieder auf dem IPAD, hab meine 4.3 IPA doch noch gefunden und laden können.

Danke für eure tolle Anleitung.....
Hinweis zu dem obigen Link zu iOS iPad 4.3 App IPA:

...mit dieser IPA kann ich/man leider nichts anfangen, da sie mit einer fremden ID ausgestattet ist, daher zwar über Umwege installierbar, aber nicht startbar, da der Start den Apple-Account und das Passwort verlangt....


Danke für den Hinweis. Ich habe den Link entfernt.
Hoi,


irgendwie hab' ich das Gefühl, daß es momentan in die falsche Richtung geht und sich die Sache verselbstständigt. Es kann nicht mehr lange dauern, da wird es wie bei Android eigene Mods statt der Sonos-App. geben.
Ich denke, der Sache wäre mehr gedient, wenn die User einfach ihre (großteils berechtigte) Kritik einbringen, sodaß Sonos die Controller-App. verbessern kann. Das ist immerhin erst die "erste Ausgabe" dieser Version.
Es wird schon werden, Startschwierigkeiten gibt es immer, und Verbesserungsmöglichkeiten natürlich auch zuhauf.

Alles Gute weiterhin,
diezpesos
Benutzerebene 1
Wenn es bei Sonos so weiter geht, dann bin ich bald nicht mehr hier. Es gibt auf dem Markt ja alternative wie Bluesound oder Raumfeld. Die können sogar HiRes Audio. Was Sonos mich bis jetzt überzeugt hat, ist ihre Software. Und nun v5.0 ein Schuß nach hinten:-( Ich war nach dem Update von v4.3 auf v5.0 richtig sauer. Höhepunkt war:
- Keine kompakte Albumliste mehr sondern nur noch große Covers. Es ist nur geeignet für wenige Alben pro Interpreter.
- Globalsuche ist viel langsamer und unübersichtlicher.

Danke für die Anleitung zum Downgrade zu v4.3, Ihr habt mich vorerst gerettet.
Hoi nhs,

bei Sonos hat mich vor allem überzeugt, daß alles funktioniert und daß es ineinander stimmig ist. Ob einem die neue Software gefällt oder nicht, ist auch Geschmacksfrage.
Doch lies' doch mal im hifi-forum nach, mit welchen Problemen Raumfeld und seine User zu kämpfen haben. Da hilft es nichts, wenn in den Spezifikationen etwas von HighRes steht (ganz abgesehen vom Sinn des Ganzen - versuch' doch bitte mal eine CD von einer HighRes-Aufnahme im Blindtest zu unterscheiden) - das ganze System funktioniert einfach hinten und vorne nicht.
Zu Bluesound kann ich nichts sagen, damit habe ich mich noch zu wenig beschäftigt.
Ich bin damals auch vor der Entscheidung "Sonos oder Raumfeld" gestanden, habe mich dann bald aufgrund der beiden Threads im benannten hifi-forum schnell für Sonos entschieden, und würde die Entscheidung auch nicht bereuen, wenn mir wie Dir die neue Software so gegen den Strich gehen würde. Es wird Verbesserungen geben, eine neue Version folgen uswusf.
Was meiner Meinung nach jedoch bestehen bleiben wird, ist die Zuverlässigkeit der Hardware und das Zusammenspiel derselben mit der zugehörigen Software.

Alles Gute weiterhin,
diezpesos
Benutzerebene 1
Hallo diezpesos ,
ich stimme dir zu, das die Sonos Software stabil läuft. Aber warum haben sie ihre gute App geändert. Sie gehen einfach in falsche Richtung. Benutzerfreundlich heißt nicht, dass die Covers größer dagestellt werden müßen. Wenn man 4 Alben pro Interpreter hat, dann ja aber sonst nicht. Was sie noch machen können sind zum Beispiel mehr Sortierungsmöglichkeit z.B. nach nach Release Jahren zu ermöglichen, zusätzliche Infos von Tags an zu zeigen. Globalsuche ist zwar nett, aber den Benutzern auch erlauben selbt zu entscheiden was und von wo man suchen möchtet. Scheinbar hört Sonos aufgrund Ihrer Vorherrschaft gar nicht auf ihre Kunden zu.
Meiner Meinnung nach, wir als Kunden können auch anderen Mitbewerbern wie Raumfeld oder Newcomer Bluesound eine Chance geben.
Hoi nochmal,

ich denke, daß Sonos auf viele Wünsche der User eingehen und die Software entsprechend anpassen wird. Daß man es aber nicht jedem Recht machen wird können, ist natürlich auch klar.
Ich verstehe Deine Kritikpunkte schon, andere sind zufrieden mit dem neuen Design.

Ich könnte z.B. Raumfeld, selbst wenn ich es wollte, keine Chance geben, da mir die finanziellen Mittel fehlen, um so von heute auf morgen auf ein anderes System umzusteigen, und ich denke, daß es den meisten hier nicht anders gehen wird, abgesehen davon, daß mich ja Raumfeld gerade gar nicht überzeugt (milde ausgedrückt) und ich mit Sonos mehr als zufrieden bin.
Bevor man Hals über Kopf auf ein neues System wechselt, sollte man eher Sonos die Chance geben, die Software nachzubessern, und dies wird höchstwahrscheinlich auch geschehen.

Man liest sich,
diezpesos
Ich würde dir einen Wechsel zu Raumfeld empfehlen. Danach kannst du erst richtig anfangen das Sonos System schätzen zu lernen. Alle 2 Wochen eine neue Firmware, immer noch keine wirkliche Highres Wiedergabe und wenn alles gut klappt nur einige Resets und Neuscans. Wenn es mal nicht gut klappt, dann eben eine komplette Neuinstallation inkl. Verlust aller Playlisten.

Rainer

abgesehen davon, daß mich ja Raumfeld gerade gar nicht überzeugt (milde ausgedrückt)


Wie man munkelt, ist die Qualität auch nicht mehr das was es mal war. Raumfeld wurde ja von Teufel im Jahr 2010 übernommen, zeitgleich bekam Teufel einen neuen Hauptgesellschafter.
Hoi,

danke für die Infos, hab' ich alles gar nicht gewußt. Ich les' nur hin und wieder im hifi-forum mit, und was da (bei Raumfeld) an Problemen auftritt, paßt auf keine Kuhhaut mehr.

Nette Grüße,
diezpesos
Benutzerebene 1
Hallo
Erst mal danke für Anleitung um auf die 4.3 zurück zukommen.
Hatte die App noch in der Cloud bei meinem iPad.
Jetzt laufen beide Versionen parallel
D.h. ich kann je nach Lust und Laune die 5.0 ausprobieren, kann aber auch jeder Zeit mit der 4.3 arbeiten.:D:D:D:D:D

Jetzt laufen beide Versionen parallel
D.h. ich kann je nach Lust und Laune die 5.0 ausprobieren, kann aber auch jeder Zeit mit der 4.3 arbeiten.


Ja, geht bei mir auch.
Aber Vorsicht bei einem neuen Hardware Update bspw. auf 5.1 dann gehts nicht mehr mit 4.3
Schubs nach oben 😉
Benutzerebene 1
Das mit iPad oder Android ist recht einfach, aber wie kriege ich die 4.3 auf Play:1 oder CR200 drauf?

Lubor
aber wie kriege ich die 4.3 auf Play:1 oder CR200 drauf?

Es ist kein downgrade der Hardware möglich, es sein denn Du hast noch das Betaprogramm drauf.
Controller Software 4.3 funktioniert aber auch unter Hardware 5.0. Unter 5.1 keine Ahnung, da ich noch nicht upgedatet habe.
Abzeichen +1
Guten Tag Musikliebhaber,
ich bin auf diesen Thread gestoßen und frage mich, ob bei Euch auch noch der Wunsch nach der App 4.3 da ist.
Kurz zu meiner Motivation:
Seit 5 Jahren benutze ich Sonos, Anfangs mit der App Version 4.3. Die war intuitiv und hat mir gefallen, durch neue 'Play 1' war ich gezwungen, ein Update vorzunehmen (alle Player benötigen gleiche Firmwareversion, die aber nicht kompatibel mit der App 4.3 war, also war ich gezwungen, auf App-Version 5.0 zu wechseln.) Seitdem wirds stetig schlechter. Wie viele User habe ich mich total über das neue Design aufgeregt, es ist nicht intuitiv und einfach lieblos. (z.B.: Coverbilder werden in der Albenliste so groß auf meinem Handy dargestellt, daß nur ein einziges auf das Display passt, Durchscrollen, was ich immer sehr gerne gemacht habe, um mir aus meinen vielen CDs eine auszusuchen, ist nun nicht mehr sinnvoll.) Sonos geht in keinster Art und Weise auf Kundenwünsche ein, die Funktionalität der App ist im Wesentlichen nicht groß verbessert worden: Albenjahr, Rating, Mehrfachbenutzer etc. waren alles Vorschläge einer damals noch hoffnungsvollen Community, nichts wurde beherzigt. Stattdessen: ein Streamingdienst nach dem anderen, also alles was Geld bringt. Ich möchte die alte Firmeware und die App 4.3 zurück.
Wie seht Ihr das?
Gibt es inzwischen die Möglichkeit eines Downgrades? Ich bin so enttäuscht von Sonos.
Abzeichen +1
Hier die Antwort von Sonos,
ich werde nun höchstwahrscheinlich zu BLUESOUND wechseln

Sehr geehrter Herr ______,

vielen Dank für Ihre E-Mail und für Ihr Feedback zu den Entwicklungen unserer Software in den letzten Jahren.

Es tut mir leid zu hören, dass Sie damit unzufrieden sind und ich habe Ihre Kommentare natürlich als Feedback an die entsprechende Stelle weitergeleitet.

Ich kann Ihre Enttäuschung verstehen und würde Ihnen gerne helfen. Allerdings ist es uns leider tatsächlich nicht möglich die Software in Ihrem Sonos System auf einen älteren Stand zurückzusetzen.

Mit freundlichen Grüßen,

Katharina
Sonos Customer Care
Ihre Vorgangsnummer lautet: ____________________

Brauchen Sie mehr Hilfe?
Besuchen Sie uns auf forum.sonos.com. Sie können uns auch auf Twitter via @SonosSupport kontaktieren.
Weitere Möglichkeiten finden Sie unter support.sonos.com.
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Hier die Antwort von Sonos,
ich werde nun höchstwahrscheinlich zu BLUESOUND wechsel.


... Bluesound ist mit Sicherheit auch ein tolles Produkt, aber meinst du, dass die das anders Handhaben? Mit Updates für iOS oder Android, muss auch Sonos nachziehen. Wenn der aktuelle Funktionsumfang sich dann nicht mehr mit den alten Geräten aufrecht erhalten lässt, so falles diese halt raus.
[...] Wenn der aktuelle Funktionsumfang sich dann nicht mehr mit den alten Geräten aufrecht erhalten lässt, so falles diese halt raus.

Das ist nicht nur bei Unterhaltungselektronik der Fall. Ich weiß noch wie sauer und enttäuscht ich vor einigen Jahren war, als Microsoft quasi über Nacht die Unterstützung für Android 2.3 einstellte. Das böse Erwachen kam nach einem Werksreset, OneNote ließ sich nicht mehr installieren (Office für Android gab es noch nicht).


Mein Einstieg in die Androidwelt erfolgte damals über ein Pendant zu iPod Touch – ein Versuch von Samsung Apple Konkurrenz zu machen. Leider floppte die Produktreihe schließlich, weil sich die Leute vor dem Kauf die Produktbeschreibung nicht durchlasen und stattdessen lieber bei Amazon ihren Frust abließen, dass sie damit nicht telefonieren konnten. 😛
Abzeichen +1
Hier die Antwort von Sonos,
ich werde nun höchstwahrscheinlich zu BLUESOUND wechsel.


... Bluesound ist mit Sicherheit auch ein tolles Produkt, aber meinst du, dass die das anders Handhaben? Mit Updates für iOS oder Android, muss auch Sonos nachziehen. Wenn der aktuelle Funktionsumfang sich dann nicht mehr mit den alten Geräten aufrecht erhalten lässt, so falles diese halt raus.
Abzeichen +1
...sorry, es sollte ein Zitat von Dobbchecks Eintrag werden...
("... Bluesound ist mit Sicherheit auch ein tolles Produkt, aber meinst du, dass die das anders Handhaben?")
Ich habe nun ein paar Leute angeschrieben, die Bluesound in Kleinanzeigen eingestellt haben und mit einigen habe ich telefoniert.
Was ich bis jetzt gehört habe, ist, daß sich niemand registrieren muß - bei Sonos komme ich beim Einrichten des Sytems ja gar nicht mehr aus dem Registrierungfenster heraus, wenn ich nicht gewaltsam die App beende und dann neustarte - und es soll wohl so sein, daß ich mich auch für Updates nicht registrieren muß.
Was die Updates der Firmware angeht: neben dem Update direkt vom Gerät aus kann ich auch die Firmware bei Bluesound herunterladen und eigenhändig per USB-Stick einspielen. Das heißt, daß ich mein Systemstand auf HD sichern kann und sollte ich mit der Entwicklung nicht mehr zurfieden sein, kann ich immer wieder zu Punkt x zurück.
Vielleicht klingt das etwas kauzig von mir, daß ich da so auf den Zwangsupdates herumhacke, aber ich fühle mich absolut bevormundet.
Ich habe das ganze Theater bei der Umstellung von 4.3 auf 5.0 verfolgt und der Großteil der Leute war wirklich sauer und unzufrieden.
Ich möchte nicht, daß jemand einfach entscheidet, daß ich meine Benutzeroberfläche meiner App jetzt wechseln soll.
Ich möchte nicht ständig mit Pseydo-Neuerungen genervt werden, wie jetzt z.B. wird statt eines Liedes das ganze Album in die Playlist eingefügt. (Weil die Kunden das wohl so wollen)
Ich möchte einfach nur zuverlässig meine vielen Alben abspielen können. Ich möchte in meinen Alben blättern können, das kann ich längst nicht mehr, weil seit 5.0 ein CD-Cover so groß ist wie mein ganzes Handydisplay und ich mir einen Wolf scrolle, wenn ich beispielsweise über die 26-CD-Box von Schubert-Liedern hinweg muß. Da gab es so viele kritische Stimmen... und was den vielzitierten Kundenwunsch angeht: Es gab so viele tolle Ideen von den Forenleuten hier: CD-Cover in Gitter- oder Listenansicht, verschiedene Größen, Bewertungssystem, weitere Taggs.... Da ist einfach nichts passiert und dieses Verhalten ist wirklich unprofessionell. Ein Marktführer sollte sich nicht auf seinem Erfolg ausruhen, das geht nicht gut und die Konkurrenz schläft nicht. Vor ein paar Jahren haben einige von Euch aus dem Forum schon Anmerkungen gemacht, wie: "Hoffentlich bekommt Sonos mal Konkurrenz, damit sie wieder auf uns Kunden eingehen"... und jetzt scheint es endlich soweit zu sein. Spätestens mit HEOS gibt es ein Produkt in ähnlicher Preisklasse - es muß ja nicht Bluesound sein.
Was habe ich an der Hotline gemeckert - und wie scheiße muß das sein, wenn man bei der Hotline arbeitet und sich mein und das Gemecker vieler anderer unzufriedener Kunden anhören und sie irgendwie mit beschwichtigenden Worten weichlabern soll, und das nur, weil die Führungsetage von Sonos genau diese Strategie vorgibt... Ich würde mich echt so schämen, vorallem weil ich nicht sagen darf: "Sie haben Recht und ich finds auch scheiße."
Wie dem auch sei, die Leute welche ich per Telefon zu Bluesound ausfragen durfte waren voll zufrieden mit dem Produkt, der einzige Grund des Verkaufs beispielsweise eines NODE 2 (entspricht Connect) war, daß der Herr es nur gekauft hatte, weil sein Verstärker (NAD) kein Tidal-Konto (entspricht Spotify in hochanflösend) "konnte". Das hatte sich nun geändert weil neuer Verstärker und somit war der NODE 2 nicht mehr von Nöten...(also um Multiroom ging es da gar nicht)....
...und nun habe ich mir den NODE 2 von dem Herren gekauft, übermorgen kommt das Gerät, es hat noch ein Jahr Garantie und ich bin gespannt.
Ich habe überlegt, meine Erfahrungen mitzuteilen und dann ein Forum "Sonos vs Bluesound" zu machen...

Sorry für die lange Kassette, viele Grüße an alle!
Hallo,

[...] Es gab so viele tolle Ideen von den Forenleuten hier: CD-Cover in Gitter- oder Listenansicht, [...]

ich muss mir Deinen Beitrag noch einmal durchlesen, weil Du keine Absätze eingefügt hast und er deswegen relativ unübersichtlich ist, doch das obige Zitat ist mir trotzdem aufgefallen:
Der Controller auf meinen beiden Android-Tablets zeigt in der Listenansicht die CD-Cover an.


Gruß,
Peri
Abzeichen +1
[...] Der Controller auf meinen beiden Android-Tablets zeigt in der Listenansicht die CD-Cover an., [...i
Ich habe kein Tablet, nur ein Smartphon, aber bei der alten App (4.3) ging es