Zu hoher Strombedarf im Standby-Betrieb


Bei mehreren SONOS-Komponenten werden im Laufe des Jahres allein durch den Standby-Betrieb viele Euros verbraten. Hierfür sollte es eine Software-Lösung geben.

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

51 Antworten

Das würde mir auch sehr gut gefallen. Lässt man die Boxen dauernt am Strom, kann man sich schon auf gehörige Zusatzkosten gefasst machen. Die dauernde Verfügbarkeit ist natürlich irgendwie auch Teil des Konzepts, egal wann und wo immer einfach den Sound hören, auf den man grade Lust hat. Diesen Komfort brauche ich aber nicht immer, vor allem mit Blick auf die nächste Stromrechnung 😉 Daher zieh ich die Boxen regelmäßig vom Strom ab. Umständlich!
Es wäre besser, wenn man per Sonos App die Boxen in den Tiefschlaf legen könnte. Das Aufwecken könnte dann über die Hardwaretasten einer der Boxen geschehen. 
Ließe sich so etwas nicht mit überschaubarem Aufwand implementieren?
Es müsste ja eigentlich nur der WLan-Empfänger ähnlich dem WakeUp LAN hören ob sich bei der Absender-IP etwas tut. Im Moment habe ich es über einen Stromschalter gelöst, doch da verliert der Lautsprecher immer seine Playlist .....
Es müsste ja eigentlich nur der WLan-Empfänger ähnlich dem WakeUp LAN hören ob sich bei der Absender-IP etwas tut. Im Moment habe ich es über einen Stromschalter gelöst, doch da verliert der Lautsprecher immer seine Playlist .....
Klar, ich habe es mit Hilfe mehrerer Funksteckdosen (auf einem Kanal) gelöst. Beim erneuten Einschalten muss aber alles wieder neu zusammengesucht werden. Das ist absolut unpraktisch und lässt sich sicher softwaremäßig sehr viel komfortabler lösen.
Ich habe mein komplettes Wohnzimmer (Playbar,SUB,2xPlay3) auch über einen Kanal laufen und schalte diesen in der Nacht und wenn ich nicht zu Hause bin aus. Nach dem Einschalten dauert es ca. 2min. dann hat sich alles wieder automatisch gefunden und alles funzt ohne etwas zu "suchen". Bis eben die erwähnte Liste die wird ohne Strom leider nicht zwischengespeichert. Voraussetzung dass sich alles wieder findet ist, dass mind. eine Gerät (z.B. Bridge) online bleibt, da dieser dann die Configuration speichert und diese dann an die wieder eingeschaltete Geräte übergibt. Gruß Stephan
Benutzerebene 1
Abzeichen
Ich habe mein komplettes Wohnzimmer (Playbar,SUB,2xPlay3) auch über einen Kanal laufen und schalte diesen in der Nacht und wenn ich nicht zu Hause bin aus. Nach dem Einschalten dauert es ca. 2min. dann hat sich alles wieder automatisch gefunden und alles funzt ohne etwas zu "suchen". Bis eben die erwähnte Liste die wird ohne Strom leider nicht zwischengespeichert. Voraussetzung dass sich alles wieder findet ist, dass mind. eine Gerät (z.B. Bridge) online bleibt, da dieser dann die Configuration speichert und diese dann an die wieder eingeschaltete Geräte übergibt. Gruß Stephan
Hallo Stephan,

das mit der „online bleibenden“ Bridge stimmt so nicht. alle Geräte können problemlos vom Strom genommen werden, ohne dass irgendetwas verloren geht.

LG
Andi
Ich habe mein komplettes Wohnzimmer (Playbar,SUB,2xPlay3) auch über einen Kanal laufen und schalte diesen in der Nacht und wenn ich nicht zu Hause bin aus. Nach dem Einschalten dauert es ca. 2min. dann hat sich alles wieder automatisch gefunden und alles funzt ohne etwas zu "suchen". Bis eben die erwähnte Liste die wird ohne Strom leider nicht zwischengespeichert. Voraussetzung dass sich alles wieder findet ist, dass mind. eine Gerät (z.B. Bridge) online bleibt, da dieser dann die Configuration speichert und diese dann an die wieder eingeschaltete Geräte übergibt. Gruß Stephan
Das stimmt nur, soweit die Lautsprecher,wie bei Stephan (s.o.) über die Playbar "zusammengehalten" werden. Einer oder mehrere einzelne Lautsprecher in anderen Räumen, die nicht mit der Playbar/ Fernseher verbunden sind, müssen aber erst wieder manuell zusammengefügt werden. Auch die Audioquelle wird nicht gespeichert, wie schon oben erwähnt. 
Auch mit der Weckfunktion lässt sich immer nur ein Element steuern. Ich würde aber gerne alle Lautsprecher in mehreren Räumen gleichzeitig "wecken" lassen.
Abzeichen
Standby abschalten geht einfach durch Stecker ziehen oder Schaltdose o.ä. da kommt eine Menge Geld übers Jahr zusammen!! und Storm verbrauchen für nix muss ja nicht sein. wenn man das mal rechnet, ist das ne Menge, bei mir zB 2x play1 + 1x bridge = 12 W, das sind am Tag 288 W und im Monat 8640 Wh = 8,6 kWh. Bei einem Preis von im Schnitt 25ct in DE kommt man dann mal eben auf 2,16 € im Monat!! hinzu kommen noch 1x play5, der aber an einer Schaltsteckdose hängt, und 1x play3. Beide würden zusammen im Monat 13W*24h*30d = 9360 Wh =9,36 kWh brauchen, das wären 2,34 €.
Es scheint (leider) noch Länder zu geben wo Strom kostengünstig ist, so dass das Bedienkonzept in den Vordergrund gestellt wird anstatt einen An/Ausschalter einzubauen. 1 Watt Standby-Leistung wäre ja ok, das sollte für den Preis doch drin sein und jeder könnte selbst entscheiden, ob an oder aus.
Benutzerebene 2
Abzeichen +2
Ganz genau: ein einfacher Klick auf eine Schaltfläche im Controller - und das System ist ausgeschaltet.
Das Credo, dass das System im Sekundenbruchteil zur Verfügung stehen muss, ist doch ein Witz, eine Sekunde ohne Musik ist doch nicht lebensbedrohend...
Abzeichen
Ganz genau: ein einfacher Klick auf eine Schaltfläche im Controller - und das System ist ausgeschaltet.
Das Credo, dass das System im Sekundenbruchteil zur Verfügung stehen muss, ist doch ein Witz, eine Sekunde ohne Musik ist doch nicht lebensbedrohend...


das wäre schön mit dem "Klick auf eine Schaltfläche" , ist aber ja wohl kein standby vorgesehen. ich habe das so gelöst:  die play3 hat einen Schalter ins Kabel bekommen, die play5 hängt an einer Schaltsteckdose, die bridge wird bei längerer Abwesenheit zusammen mit meiner NAS komplett abgeschaltet. nur die play1 in der Küche sind augenblicklich unter Dauerstrom.
Abzeichen
Wie schon geschrieben gibt es zahlreiche Posts zum Thema Stromverbrauch. Und gibt es auch eine offizielle Aussag von Sonos zu meiner Frage dazu? Wäre super!!!
Es wäre wirklich an der Zeit, dass sich SONOS hierzu einmal offiziell äußert, ob eine interne Softwarelösung überhaupt möglich ist und ob und wann diese gegebenenfalls umgesetzt werden könnte!
Hallo SONOS............    bitte melden!
Abzeichen
Bitte melden!?!?
Benutzerebene 2
Abzeichen +2
leider können wir dazu nichts sagen...
Abzeichen
Schade, ich glaube es war dann doch richtig, mich nun gegen dieses "Premium" Produkt zu entscheiden! Hoffe die Konkurrenz schläft nicht so lange!
Benutzerebene 2
Guten Morgen,

hat schon jemand erfahrung mit dem Sam.... Wireless System und dessen Stromverbrauch?
Abzeichen +1
Ich hab das bei mir im Wohnzimmer so gelöst: 1 schaltbare Funksteckdose von der Fa. A.. In Berlin an Playbar, TV etc, für die beiden Play 1, die als Surround LS fungieren eine weitere Funksteckdose, das ganze dann in der F...z Box Software als Gruppe angelegt, dort automatisches Ein- und Ausschalten der Funksteckdosen konfiguriert (da ich berufstätig bin, gibt es viele Zeiten, an denen die Geräte aus sein können), fertig. Klappt wunderbar, irgendwelche "Verluste" oder Nachteile konnte ich bislang nicht feststellen. Weitere Räume werden folgen.
Benutzerebene 2
aber biss sich die funkstecktosen amortisieren können die sonos 2 jahre! im standby laufen...
... und ich hoffe das es bis dahin eine lösung von sonos gibt!
wie z.B. der schon öfter angeregte "Deep Standby" (WoL)
Abzeichen +1
Wenn man das geschickt macht mit den Steckdosen geht das viel schneller, indem man noch andere, "passende" Geräte mit dranhängt, z.B. Fernseher, DVD/Bluerayplayer oder was auch immer. In der Küche, wo bei mir eine Play 1 steht, hängt z.B. der Kaffeevollautomat etc. mit dran, die schalten sich nachts dann alle ab und morgens wieder an. Ob es sich letztlich rechnet, weiß ich allerdings nicht genau.
eine wirkliche Standby funktion ist längst überfällig.
Oder wenigstens einen schalter an den boxen. Jedesmal den Stecker zu ziehen ist keine Lösung
Abzeichen
diese Frage wird seitens Sonos nicht beantwortet, ist absolut unverständlich! wie ich schon schrieb, habe ich meine Konsequenzen längst gezogen und schalte so weit wie möglich alles ab.
diese Frage wird seitens Sonos nicht beantwortet, ist absolut unverständlich! wie ich schon schrieb, habe ich meine Konsequenzen längst gezogen und schalte so weit wie möglich alles ab.
ich kaufe auch keine weitern SONOS produkte mehr.
Und empfehle diese auch nicht weiter.
Abzeichen
diese Frage wird seitens Sonos nicht beantwortet, ist absolut unverständlich! wie ich schon schrieb, habe ich meine Konsequenzen längst gezogen und schalte so weit wie möglich alles ab.
so meinte ich das nicht für mich. Ich habe noch Sonos nachgekauft, auch weil damit alles aus einem Guss ist. Gemeint ist, das ich halt die Geräte an schaltbare Steckdosen gehängt habe
diese Frage wird seitens Sonos nicht beantwortet, ist absolut unverständlich! wie ich schon schrieb, habe ich meine Konsequenzen längst gezogen und schalte so weit wie möglich alles ab.
habe ich auch so verstanden. Wollte nur sagen, dass ich für mich entschieden habe keine weiteren Produkte von sonos mehr zu kaufen.
Abzeichen
Ich bin immer noch fassungslos wie Sonos das Thema einfach tot schweigt und keine Statement abgibt und jegliche Äußerung vermeidet (auch nicht auf konrkete Support Anfrage). Ich hoffe die Konkurrenz holt bald auf. Ich hab mich nach langem Ringen auch dafür entschieden, Sonos nicht zu kaufen.