"vinyl rippen" via Sonos?

  • 19 April 2011
  • 1 Antwort
  • 1126 Ansichten

Benutzerebene 1
Hallo liebe Forumsleute!
Wohl wieder mal ne typische "Newbie-Frage":
Ich habe das Digitalisieren meiner Vinyls schon Jahre vor mir hergeschoben. Jetzt bin ich einigermassen stolzer Sonos-Besitzer :rolleyes:

Der ZP90 wandelt das Analogsignal, das er vom Plattenspieler resp. der Stereoanlage bekommt, ja eh schon in ein digitales um, um es in seinem Netzwerk an die andern Player weiter zu verbreiten.

In einem andern Thread (http://forums.sonos.com/showthread.php?t=16156&page=2&highlight=analog) bin ich auf das Programm VersaZones Desktop Player aufmerksam geworden. So wie das Programm dort beschrieben wird, muss ja wohl der ZP die digitalen Audiosignale anscheinend nicht nur an das Sonos-eigene Netzwerk abgeben sondern auch in die Ethernet-Verbindung einspeisen. Anders ist für mich nicht denkbar, woher dieses Programm die "Sonos-Musik" auf den PC ziehen will/kann?....

Also sollte es doch auch möglich sein, dieses Signal zu "streamen" / lokal auf dem PC zu speichern?

Und ergo sollte es auf diesem Weg möglich sein, mein Vinyl (und, ich gebe es zu, meine Reste von Musik-Kassetten!) zu "digitalisieren" resp. das Digital-Signal des Sonos zu speichern?

Hat da jemand Erfahrung / Tipps wie das gehen könnte?

Ich freue mich auf Eure Antworten!

der Fäberer

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

1 Antwort

Anders ist für mich nicht denkbar, woher dieses Programm die "Sonos-Musik" auf den PC ziehen will/kann?....
Das fragt sicher "nur" per UPnP die aktuelle Datei und Spielposition ab und gibt die dann selbst parallel wieder.

Mal abgesehen vom fehlenden Phono-Vorverstärker und dass Du die Streams eh nicht aus Sonos rauskriegst, ist der eigentliche Aufwand bei so einer Digitalisierungsaktion die Nachbearbeitung (Schneiden, Entknacken, ...).
Da bringt Dir ein A/D-Wandler ausserhalb des zwingend notwendigen PCs auch keine Erleichterung. ;)

Gruss
Jochen