Frage

Verbindungsabbrüche trotz Boost Bridge


Abzeichen
Hallo ,
ich hoffe ich kann mein Problem hier korrekt schildern...
ich habe zwei Sonos one und eine sonos Lampe ( Ikea )
dies betreibe ich über wlan an der Fritz 7490 über wlan ...inzwischen mit der Bridge , da ich hoffte , dies würde die Qualität verbessern...gefehlt 😞
es kommt immer wieder zu Abbrüchen und ich bin leider völlig ahnungslos ..
kann hier jemand helfen , was die besten Einstellungen angeht ...vlt auch an der Fritz Box ?
Danke vorab


Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

45 Antworten

  • Hast du Sonos irgendwann über WLAN betrieben und nach der Umstellung auf Bridge/Boost die Wireless-Einrichtung nicht rückgängig gemacht? Überprüfe das bitte: Sonos Controller-App für iOS oder Android: Einstellungen --> Erweiterte Einstellungen --> Wireless-Einrichtung --> Fortfahren. Klicke im Bildschirm Wireless-Einrichtung auf die Schaltfläche Zurücksetzen. Klicke im nächsten Bildschirm auf Fertig. Manchmal verdeckt die Handy-Tastatur die Zurücksetzen-Schaltfläche.
  • Steht der Funkkanal des Routers auf Autokanal? Ist SonosNet auf 6 eingestellt, sollte dem Router Kanal 1 oder 11 fest zugewiesen werden. Steht SonosNet auf Kanal 1, dann dem Router 6 oder 11 zuweisen, steht es auf 11, beim Router 1 oder 6 testen. Auf iOS oder Android: Mehr --> Einstellungen --> Erweiterte Einstellungen --> SonosNet-Kanal
  • Bitte auch das System in folgender Reihenfolge neu starten: Router --> Bridge/Boost --> restliche Sonoskomponenten; immer abwarten, dass die LED zu blinken aufhört. Warte anschließend ca. 20 Min., damit sich das SonosNet neu organisieren kann. Dauert normalerweise nicht so lange, aber ich weiß aus eigener Erfahrung, dass die IKEA Lampe dies notwendig macht. Ich hatte nach der Ersteinrichtung der Lampe nämlich ähnliche Probleme, seitdem nicht mehr.
Abzeichen
Hallo und danke für die prompte Rückmeldung 🙂

aaaalso ....das zurücksetzen der wlan Einrichtung wurde tatsächlich übersehen ... nun erledigt !

funkkanal steht auf 6 im 2,4 ghz und auf Auto im 5 ghz Frequenzband ... in der sonos App auf Kanal 1

das mit dem neustart habe ich nicht verstanden .... alle Komponenten vom netz nehmen und nach einander neu starten ?
Liebe grüsse maike
das mit dem neustart habe ich nicht verstanden .... alle Komponenten vom netz nehmen und nach einander neu starten ?

Genau. Zuerst Router vom Netz nehmen, 15-30 Sekunden warten, wieder anschließen, abwarten, dass er vollständig hochfährt. Erst danach hintereinander alle Sonoskomponenten starten (angefangen bei Bridge/Boost); immer abwarten, dass die LED zu blinken aufhört. Im Anschluss 20-25 Min. warten, damit sich das System auf die Symfonisk Lampe einstellen kann.


Sollte es danach noch zu Problemen kommen, sende eine Diagnose und antworte hier mit der Bestätigungsnummer, damit ein Techniker sich das anschauen kann.

Eine Diagnose senden (Klick mich!)
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
@maike
Standardmäßig sind die LAN-Ports der FritzBox auf Gigabit Geschwindigkeit eingestellt, der Port an dem die Bridge/Boost angeschlossen ist, muss auf den ECO-Modus mit 100 MBit umgestellt werden!
Das gilt übrigens auch wenn andere Sonos Player am LAN angeschossen werden.

Gruß
Mike
@maike

Standardmäßig sind die LAN-Ports der FritzBox auf Gigabit Geschwindigkeit eingestellt, der Port an dem die Bridge/Boost angeschlossen ist, muss auf den ECO-Modus mit 100 MBit umgestellt werden!
Das gilt übrigens auch wenn andere Sonos Player am LAN angeschossen werden.

Gruß
Mike


Wie kommst du denn darauf?
Benutzerebene 3
Abzeichen +3

@maike


Standardmäßig sind die LAN-Ports der FritzBox auf Gigabit Geschwindigkeit eingestellt, der Port an dem die Bridge/Boost angeschlossen ist, muss auf den ECO-Modus mit 100 MBit umgestellt werden!
Das gilt übrigens auch wenn andere Sonos Player am LAN angeschossen werden.

Gruß
Mike
Wie kommst du denn darauf?


Weil die LAN-Ports von Sonos "nur" 10/100 MBit können, und auch ich meine FritzBox(en) seit sie 1GB können immer umstellen musste dass alles störungsfrei funktionierte.
Benutzerebene 6
Abzeichen +3


@maike



Standardmäßig sind die LAN-Ports der FritzBox auf Gigabit Geschwindigkeit eingestellt, der Port an dem die Bridge/Boost angeschlossen ist, muss auf den ECO-Modus mit 100 MBit umgestellt werden!
Das gilt übrigens auch wenn andere Sonos Player am LAN angeschossen werden.

Gruß
Mike
Wie kommst du denn darauf?
Weil die LAN-Ports von Sonos "nur" 10/100 MBit können, und auch ich meine FritzBox(en) seit sie 1GB können immer umstellen musste dass alles störungsfrei funktionierte.


Danke für den Hinweis.

Weil die LAN-Ports von Sonos "nur" 10/100 MBit können, und auch ich meine FritzBox(en) seit sie 1GB können immer umstellen musste dass alles störungsfrei funktionierte.


Höre ich zum ersten Mal. Dann dürfte Sonos auch mit meinem Gigabit-Router/-Switch nicht funktionieren, ich kann da manuell nämlich nichts umstellen. Eigentlich sind die Schnittstellen abwärtskompatibel, soweit ich weiß.


@maike



Standardmäßig sind die LAN-Ports der FritzBox auf Gigabit Geschwindigkeit eingestellt, der Port an dem die Bridge/Boost angeschlossen ist, muss auf den ECO-Modus mit 100 MBit umgestellt werden!
Das gilt übrigens auch wenn andere Sonos Player am LAN angeschossen werden.

Gruß
Mike
Wie kommst du denn darauf?
Weil die LAN-Ports von Sonos "nur" 10/100 MBit können, und auch ich meine FritzBox(en) seit sie 1GB können immer umstellen musste dass alles störungsfrei funktionierte.

Das würde ich nicht machen !
Die Ports der Fritte sind Autonegotiation-fähig und stellen die zum angeschlossenen Client passende Geschwindigkeit selbst ein.
Begrenzt man den Port manuell auf 100Mbps ("Green Mode"), kann es vorkommen dass die Erkennung des Duplex-Modes u. a. nicht mehr richtig funktioniert und damit das gesamte Netz ggf. beeinträchtigt wird.
  • der "Green Mode" macht eigentlich nur Sinn wenn die jeweiligen Ports unbeschaltet sind.
Wenn SONOS nur mit der Einstellung "Green Mode" funktioniert, dann liegt das Problem mit tödlicher Sicherheit an einer anderen Stelle.
Benutzerebene 3
Abzeichen +3

Weil die LAN-Ports von Sonos "nur" 10/100 MBit können, und auch ich meine FritzBox(en) seit sie 1GB können immer umstellen musste dass alles störungsfrei funktionierte.Höre ich zum ersten Mal. Dann dürfte Sonos auch mit meinem Gigabit-Router/-Switch nicht funktionieren, ich kann da manuell nämlich nichts umstellen. Eigentlich sind die Schnittstellen abwärtskompatibel, soweit ich weiß.


Der Hinweis war ja auch für die Besitzer einer FritzBox gedacht, und da kann es sonst eben zu diesen Problemen kommen.
Hier liest man ja immer wieder dass es Probleme bei der (eigentlich völlig simplen) Einrichtung gibt, und ohne einer funktionierenden LAN-Verbindung zwischen der FritzBox und einer Sonos Komponente ist auch der Betrieb über das stabile SonosNet nicht möglich.
Somit "rutschen" manche dann wahrscheinlich, trotz verkabelten Player/Bridge in die WLAN Konfiguration.
Deshalb wollte ich hier mal diesen Hinweis geben, der eben auf eigenen Erfahrungen beruht.

Gruß
Mike
Somit "rutschen" manche dann wahrscheinlich, trotz verkabelten Player/Bridge in die WLAN Konfiguration.

Dafür muss man vorher dem System in der Sonosapp SSID und Kennwort des Router-WLANs bekanntgegeben haben. Und wenn man eine Komponente mit dem Router verkabelt (also das System im SonosNet betreibt), sollte man einen großen Bogen um die Wireless-Einrichtung machen.

Hat man Sonos zuvor über WLAN betrieben und später auf SonosNet umgestellt, muss man darauf achten, die WLAN-Informationen wieder aus dem System zu entfernen, sonst handelt man sich einen Mischbetrieb ein.
Abzeichen
...dieser Diskussion kann ich leider komplett nicht folgen , deshalb sollte ich wohl auch die Finger von diesen Konfigurationen lassen 😫

laufen tut‘s immer noch nicht ...
lg
...dieser Diskussion kann ich leider komplett nicht folgen , deshalb sollte ich wohl auch die Finger von diesen Konfigurationen lassen 😫

laufen tut‘s immer noch nicht ...
lg


Dann sende entweder eine Diagnose und antworte hier mit der Bestätigungsnummer, damit ein Techniker sich das anschauen kann oder du telefonierst gleich mit dem Support, falls du Zeit hast.

Eine Diagnose senden (Klick mich!)


Deutschland: 0800-9444 999
Österreich: 0800-901 023
Schweiz: 0800-566 782

Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr erreichbar.
Abzeichen
Hier die Nummer der Diagnose
741487894
Benutzerebene 3
Abzeichen +3



@maike




Standardmäßig sind die LAN-Ports der FritzBox auf Gigabit Geschwindigkeit eingestellt, der Port an dem die Bridge/Boost angeschlossen ist, muss auf den ECO-Modus mit 100 MBit umgestellt werden!
Das gilt übrigens auch wenn andere Sonos Player am LAN angeschossen werden.

Gruß
Mike
Wie kommst du denn darauf?
Weil die LAN-Ports von Sonos "nur" 10/100 MBit können, und auch ich meine FritzBox(en) seit sie 1GB können immer umstellen musste dass alles störungsfrei funktionierte.
Das würde ich nicht machen !
Die Ports der Fritte sind Autonegotiation-fähig und stellen die zum angeschlossenen Client passende Geschwindigkeit selbst ein.
Begrenzt man den Port manuell auf 100Mbps ("Green Mode"), kann es vorkommen dass die Erkennung des Duplex-Modes u. a. nicht mehr richtig funktioniert und damit das gesamte Netz ggf. beeinträchtigt wird.
  • der "Green Mode" macht eigentlich nur Sinn wenn die jeweiligen Ports unbeschaltet sind.
Wenn SONOS nur mit der Einstellung "Green Mode" funktioniert, dann liegt das Problem mit tödlicher Sicherheit an einer anderen Stelle.


Hi Peter,
ich habe seit ca. 10 Jahren einen Connect AMP als Bridge an den jeweils aktuellen FritzBoxen hängen, und musste den Port immer auf den Green-Mode schalten? Selbiges übrigens auch bei meinem Bekannten. Daher sollte man das zur Fehlersuche evtl. mal in betracht ziehen.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Ist doch von Mike nur als gut gemeinter Hinweis aus eigener Erfahrung gemeint... und das zählt imo ja in erster Linie. Ob es nun „offiziell“ technisch so korrekt ist, kann ja auf einem ganz anderen Blatt stehen. 😉 Wenn es im Einzelfall hilft... Probieren kann ja nicht schaden, und wenn doch, einfach wieder umstellen. 😎
Abzeichen

Abzeichen
Das ist das was meine Fritz Box zeigt ...sollte ich dort etwas verändern ?
Viele liebe Grüße!

Kontaktaufnahme mit dem Support brachte nix 🤢
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
@maike
Was hat dir der Support Mitarbeiter denn gesagt? Hast du ihm die Diagnosenummer mitgeteilt?
Das ist das was meine Fritz Box zeigt ...sollte ich dort etwas verändern ?
Viele liebe Grüße!

Kontaktaufnahme mit dem Support brachte nix 🤢


Was hat er denn gesagt? Anhand des Screenshots sehe ich, dass du ein Fritz WLAN-Mesh betreibst.

Teste einmal wie unten beschrieben die Funkkanäle durch, außerdem sollten Fritzbox und Repeater auf dem gleichen Funkkanal eingestellt sein.

Ist SonosNet auf 6 eingestellt, sollte dem Router Kanal 1 oder 11 fest zugewiesen werden. Steht SonosNet auf Kanal 1, dann dem Router 6 oder 11 zuweisen, steht es auf 11, beim Router 1 oder 6 testen. Auf iOS oder Android: Mehr --> Einstellungen --> Erweiterte Einstellungen --> SonosNet-Kanal


Wie sieht es mit potenziellen Störquellen wie Schnurlostelefon, Babyphon oder Hausautomation aus?


P.S. Die Repeater hattest du vermutlich nicht ausgeschaltet, bevor du Fritzbox und Sonos neu gestartet hast? Wäre wichtig gewesen.
Abzeichen
Ich werde die Kanäle mal abwechselnd durchtesten ...

soll ich am LAN Port noch etwas verstellen ?

Mesh bedeutet , dass ich repeater einsetze ? Ich habe 2 devolo Adapter im Haus verteilt ...

diese habe ich herausgenommen, als ich alle Geräte vom Strom genommen und wieder hochgefahren habe...kann ich aber natürlich auch nochmal machen . Aber eigentlich sind die doch unerheblich für mein Sonos Netz oder nicht ? Ich dachte - jetzt mit dem Boost Teil - hätten die Sonos Komponenten ihr eigenes Netz ?!?

Störquellen in Form von schnurlose Telefonen habe ich ...Babyfone etc nicht
Ich werde die Kanäle mal abwechselnd durchtesten ...

soll ich am LAN Port noch etwas verstellen ?


Was meinst du mit verstellen? Kindersicherung steht auf Unbeschränkt, ist also schon richtig eingestellt.


Mesh bedeutet , dass ich repeater einsetze ? Ich habe 2 devolo Adapter im Haus verteilt ...


Die Fritzbox ist als MeshMaster ausgewiesen, was glaube ich auf die neueste Mesh-Version hindeutet, ob auch AVM-fremde Verstärker wie Devolos als Satelliten eingesetzt werden können, weiß ich nicht. Oder hast du mehr als eine Fritzbox?


diese habe ich herausgenommen, als ich alle Geräte vom Strom genommen und wieder hochgefahren habe...kann ich aber natürlich auch nochmal machen . Aber eigentlich sind die doch unerheblich für mein Sonos Netz oder nicht ? Ich dachte - jetzt mit dem Boost Teil - hätten die Sonos Komponenten ihr eigenes Netz ?!?


Das stimmt auch, insbesondere da du jetzt die WLAN-Einrichtung zurückgesetzt hast. Allerdings sollte man dafür vorher allfällig vorhandene WLAN-Verstärker ausschalten. Zuvor hattest du einen Mischbetrieb, in dem Fall springen die Komponenten zwischen SonosNet und WLAN (also auch den Devolos) hin und her. Daher ist es ratsam bei diesen den Stecker zu ziehen, damit sämtliche Komponenten ins SonosNet "rutschen". Wenn du in der Sonosapp 'Einstellungen --> Über mein Sonos-System' aufrufst, steht da neben jedem Player WM:0?


Störquellen in Form von schnurlose Telefonen habe ich ...Babyfone etc nicht


Sonoskomponenten und Schnurlostelefone sollten in einem Respektabstand zueinander stehen, also bring bitte so viel Abstand wie möglich dazwischen. HUE o.ä. gibt es nicht?


P.S. Bridge/Boost ist doch mit der Fritzbox und nicht mit einem Devolo verkabelt?
Abzeichen

Ich werde die Kanäle mal abwechselnd durchtesten ...

soll ich am LAN Port noch etwas verstellen ?
Was meinst du mit verstellen? Kindersicherung steht auf Unbeschränkt, ist also schon richtig eingestellt.

Ich meinte hier gemäß der zuvor genannten Vorschläge ...es steht ja allerdings schon auf 100mbits

Mesh bedeutet , dass ich repeater einsetze ? Ich habe 2 devolo Adapter im Haus verteilt ...
Die Fritzbox ist als MeshMaster ausgewiesen, was glaube ich auf die neueste Mesh-Version hindeutet, ob auch AVM-fremde Verstärker wie Devolos als Satelliten eingesetzt werden können, weiß ich nicht

Ich weiß nicht was Mesh bedeutet...deshalb die doofe fragerei ...sorry 🙈

diese habe ich herausgenommen, als ich alle Geräte vom Strom genommen und wieder hochgefahren habe...kann ich aber natürlich auch nochmal machen . Aber eigentlich sind die doch unerheblich für mein Sonos Netz oder nicht ? Ich dachte - jetzt mit dem Boost Teil - hätten die Sonos Komponenten ihr eigenes Netz ?!?
Das stimmt auch, insbesondere da du jetzt die WLAN-Einrichtung zurückgesetzt hast. Allerdings sollte man dafür vorher allfällig vorhandene WLAN-Verstärker ausschalten. Zuvor hattest du einen Mischbetrieb, in dem Fall springen die Komponenten zwischen SonosNet und WLAN (also auch den Devolos) hin und her. Daher ist es ratsam bei diesen den Stecker zu ziehen, damit sämtliche Komponenten ins SonosNet "rutschen". Wenn du in der Sonosapp 'Einstellungen --> Über mein Sonos-System' aufrufst, steht da neben jedem Player WM:0?


ja ....Siehe Foto ...

Störquellen in Form von schnurlose Telefonen habe ich ...Babyfone etc nicht
Sonoskomponenten und Schnurlostelefone sollten in einem Respektabstand zueinander stehen, also bring bitte so viel Abstand wie möglich dazwischen. HUE o.ä. gibt es nicht?



HUE ?? 🤷‍♀️

Abzeichen
....es nervt mich sooo sooo sooo !!

ich hantiere jetzt seit heute morgen mit diesem Problem !
ich werde jetzt noch einmal die alles ( inkl devolo) vom Netz nehmen ...und dann nacheinander Router ....boost ...sonos ...wieder an stöpseln ...

das wechseln / ausprobieren der Kanäle mache ich dann ich Anschluss

danke danke danke für die liebe Unterstützung...die Diagnose hat nichts ergeben
  • Bridge/Boost ist doch mit der Fritzbox und nicht mit einem Devolo verkabelt?
  • Hast du mehr als eine Fritzbox?
  • HUE ist ein "intelligentes" Lichtsystem der Marke Philips
https://www2.meethue.com/de-de