Verbindungsabbrüche Sonos

  • 23 October 2009
  • 27 Antworten
  • 16122 Ansichten

Abzeichen
Ich habe mittlerweile täglich Verbindungsabbrüche bei der Wiedergabe unabhängig von dem Musikdienst (Napster, Radio, lokale Festplatte).

Die Abbrüche treten vor allem bei den ZPs auf, die nicht direkt an den Router angeschlossen sind.

Als Ursachen vermute ich:

1) Reichweite
Die zweite ZP120 steht 8 Meter und zwei Wände (12 cm **** aus Stein) entfernt.
> Ist eher unwahrscheinlich, da der CR200 an dieser Stelle vollen Empfang anzeigt, wenn die Verbindung nicht unterbrochen ist.

2) Andere WLANs
Davon gibt es zahlreiche in meinem Umfeld. Allerdings mit geringer Stärke. Ein Wechsel des Kanals im Sonos hat keinen Erfolg.

3) Defekt des ZP120, der mit dem Router verbunden ist
Bei einem Verbindungsabbruch verschwindet immer mindestens dieser ZP120. Dies kann im CR200 unter Einstellungen > Über Ihr System nachverfolgt werden.

4) Router
Evtl. liegt es an der Fritzbox. Ich habe bereits zwei getestet: 3050 und aktuell 3270.

Ich werde erstmal selber weiter probieren (Tausch der ZPs, Verkürzung der Reichweite) und dann wieder den Support kontaktieren. Beim ersten Mal wurde ein Update eingespielt. Danach lief es für wenige Stunden rund.

Sollte es nicht funktionieren, handelt es sich um einen Mangel und die teuren Geräte gehen leider wieder zurück.

Da hier nur wenige User von Verbindungsabbrüchen berichten, scheint das System in der Regel stabil zu funktionieren.

Ich habe es leider weiterempfohlen und natürlich läuft es dort auch nicht konstant.

Für eure Anregungen und Hinweise bin ich sehr dankbar.

Auf ein funktionierendes System!

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

27 Antworten

Benutzerebene 1
Ich hole den Faden mal wieder aus der Versenkung, um über den aktuellen Stand zu berichten, denn auch im Englischsprachigem Forum liest man eine Menge über dropouts...

Der Sonos-Support hat sich nach meinem letzten Anruf wegen der Störungen nicht mehr gemeldet. Der letzte Stand meiner Infos war dann, dass trotz Verkabelung sich das Sonos-System über die WLAN-Antennen Störungen einfangen kann, auch wenn diese nur noch zur Kommunikation mit dem Controller genutzt werden.

Ich scheine in einer schwierigen Wifi-Umgebung zu leben. Wenn ich auf meinem Laptop inSSIDer laufen lasse, finde ich eine Menge Netze, so zwischen 8 und 15, meist mit geringer Feldstärke. Die Haupt-Konkurrenz liegt auf Kanal 6, danach kommt Kanal 11, dann liegen noch ein paar Netze schwacher Feldstärke auf Kanal 1, sowie je eines auf 2 und 3. Kanal 1 funktioniert hier überhaupt nicht, weder mit Sonos noch mit meinem eigenem Funklan.

Ich betreibe jetzt Sonos auf Kanal 11, meine Fritzbox auf Kanal 6. Außerdem habe ich die Rootbridge gewechselt vom ZP90 im Wohn- zum ZP120 im Schlaf/Arbeitszimmer und vorher schon auch noch den ZP120 mit dem Router verkabelt. Unter beide Zp habe ich zur Abschirmung eine Alufolie gelegt.

Damit läuft die Geschichte halbwegs stabil und ich habe nur noch selten Aussetzer, gelegentliche Abbrüche beim Radioempfang führe ich dabei eher auf den Server der Sender zurück.
Benutzerebene 1
Abzeichen +1
Hallo zusammen :)

habe leider nach wie vor dieses Problem > Sonos setzt aus, wobei es egal ist ob ich Online Radio höre oder lokal auf meine Musik per NAS zugreife.

Habe eben mal das ganze an Sonos geschickt, mal sehen.

Bin trotz der problematik noch immer von Sonos begeistert. >>> WENN man z.B die Tastenbelegung am Controller individuell belegen könnte uva die Menu geschichter sich seinen bedürfnissen anpassen könnte. Muss doch sehr offt klicken um z.B zu meinen Radio Favoriten zu gelangen. > könnte ich z.B auf die mittlere Taste legen ;)

Naja die Hoffnung stirbt zuletzt