Frage

Update 8.0 war unterirdisch, Update 8.1 geht tatsächlich noch schlechter


Benutzerebene 2
Abzeichen
Wenn die Sonos-Anlage mit 8.0 quasi nicht mehr zu steuern war, geht mit 8.1 gar nichts mehr.
Räume fliegen permanent raus, Gruppierung unmöglich, Bedienoberfläche nach wie vor eine Katastrophe.
Sonos will die Kunden mit aller Gewalt verlieren und gibt sich dabei richtig Mühe.
Hier hilft vermutlich nur noch der Rechtsanwalt...
Traurig, sehr traurig.

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

37 Antworten

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Herstellerübergreifend? Nenne mir bitte wenigstens eine plausible Begründung dafür. Und warum gibt es im Google Play Store derart viele Apps, die sich gar nicht erst auf ältere Geräte installieren lassen? Soll ich da ebenfalls von einer Verschwörung unter Konkurrenten ausgehen, die sich gegenseitig bekämpfen, wo sie nur können?


Meiner Meinung nach darf dieses Argument nicht als Ausrede herhalten. Bei KEINEM meiner bisherigen Apps aus dem Googlestore habe ich zuvor ca. 1600,- EUR ausgegeben! Bei der Preislage darf ich als Kunde doch erwarten, dass das Zeug auch ein paar Jahre funktioniert, ohne weiter investieren zu müssen.
nur mal so als Randbemerkung.
Ich hab damals, u.a. genau auch aus diesem Grund, in die SONOS-Controller (2 x CR100 / 1 x CR200) investiert.
Ich kann damit leben, dass Diese nicht mehr den vollen Umfang der Funktionen unterstützen.
- Ton-, bzw. Raum-Einstellungen wären zwar schon schön, aber die ändere ich ja nicht so häufig.
Ich kann auch verstehen, dass SONOS diese Teile aus sicherlich wirtschaftlichen Gründen vom Markt genommen hat.
- sollte hier aber irgendwann die vollständige SW-Unterstützung verweigert werden würde ich extrem stinkig werden.

Hätte ich damals auf einen iPOD o.ä. gesetzt, dann wäre ich schon lange ausgeschlossen.

SONOS hat sich nun mal dafür entschlossen, sich mit dem Controller abhängig von Anderen zu machen.
- ob das der richtige Weg war, das sei mal dahingestellt.
Dann müssen sie aber auch dafür sorge tragen, dass hier eine hochgradige und dauerhafte Unterstützung und Kompatibilität mit den Anderen gegeben ist.

Wie schon gesagt, es geht hier nicht um Peanuts und eine Just-4-Fun-App for nothing, sondern um eine Komponente, welche zum Betrieb des ganzen Systems erforderlich ist.
- und ich sehe einfach nicht ein,dass ich den irrwitzigen Wettlauf der Mobile-Device-Hersteller hier zwangsläufig mitmache.
- dafür habe ich ein anderes Werte-Verständnis.
- nur um mit den Yuppies im vermeintlichen Mainstream mithalten zu können schmeiße ich nicht jedes (oder alle 2) Jahr(e) 600 bis 1.000 € aus dem Fenster raus.
- für solche Beträge muss eine alte Frau ganz schön viel häkeln !
Ich persönlich hätte nichts dagegen, wenn Sonos einen CR300 herausbringen würde, ständig ein Mobilgerät eingeschaltet und parat haben zu müssen nervt. Doch davon kann ich nur träumen, heutzutage würde auch kein Mensch mehr Geld dafür ausgeben. Vor Sonos hatte ich es mit einem anderen Multiroom-Hersteller versucht, weil mich damals allein der Preis des CR200 abgeschreckt hatte, ca. € 35,--
... der Preis des CR200 abgeschreckt hatte, ca. € 35,-- wobei da wohl eher eine 0 / eine Stelle vor dem Komma fehlt :?
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Das was Makronos kann einfach mal in die Sonos App packen und alles wäre wirklich sehr schön.
Das würde ich als Endverbraucher als Quantensprung der App ansehen. Aber was im Moment mit der neuen App ab geht gefällt mir ganz und gar nicht.
Gruß
Arnd
leicht angesäuert.
Benutzerebene 2
Abzeichen
Hej zusammen, jetzt mal ganz ehrlich, warum wird Sonos diesbezüglich angegriffen wenn die Handyhersteller schon nach kurzer Zeit KEINE Updates mehr für Ihre "alten" Handy und Tablettmodelle zur Verfügung stellen (und über das Thema alt müssen wir uns nicht streiten) siehe neues Google Modell, 2 jahre Updategarantie dann ist Schicht im Schacht. Da heisst es dann die Entwicklung geht weiter und die Hardware ist nicht mehr geeignet.
Komischerweise beschwert sich da keiner zu.
Real-ralle nimm das nicht persönlich aber bitte gehe mit der Zeit. Ich verstehe durchaus das es ärgerlich ist und trotzdem bietet dir Sonos noch die Möglichkeit mit deiner Android 4 Version noch einiges in der App zu steuern. Alle Funktionen sind nunmal aufgrund der Weiterenwicklung nicht mehr zu nutzen.
Ps. Und ich glaube auch nicht das es der richtige Weg ist hier mit nem RA zu drohen. Lies dir doch bitte mal die AGB durch. LÖSUNGSVORSCHLÄGE sind da glaube ich eher angebracht und Sonos wird dir sicherlich erklären was man davon umsetzen kann und was nicht
Mfg westpet

==========
@westpet
Lies bitte und versuche zu verstehen, bevor du hier sehr wirre Dinge schreibst.
Ansonsten sollte gelten; einfach mal die Finger still halten.
Benutzerebene 1
Abzeichen +2
@real ralle, du bist lächerlich ohhh gibst du das jetzt auch deinem Rechtsanwalt.... na dann grüsse von mir ???
Wir sehen uns bei Wiso hihi und du willst anderen das schreiben verbieten..... Oberhammer
Benutzerebene 1
Abzeichen
@westpet,
deine Äußerungen hier sind ja wirklich für den A...
Ich verstehe schon, dass die Kunden sauer sind weil ihnen plötzlich durch ein Update die Bedienung ihres Sonos-Systems untersagt wird. Bis gestern konnte ich auch noch mit meinem alten Android-Handy Sonos bedienen; heute nach dem Update geht gar nichts mehr. Nur eine lapidare Meldung dass das Betriebssystem aktualisiert werden muss oder ein anderes Gerät verwendet werden muss. Gehts noch; soll ich mir jetzt nur für Sonos ein neues Handy kaufen? Ich glaube langsam, dass Sonos den letzten Schuss nicht mehr gehört hat!
[...] Ich glaube langsam, dass Sonos den letzten Schuss nicht mehr gehört hat!
Du scheinst ihn jedenfalls nicht gehört zu haben, er kam nämlich per E-Mail.

https://de.community.sonos.com/rund-um-sonos-223377/mailankuendigung-zu-erzwungenem-update-der-android-version-auf-version-4-3-6742024
Benutzerebene 1
Abzeichen +2
@westpet,
deine Äußerungen hier sind ja wirklich für den A...
Ich verstehe schon, dass die Kunden sauer sind weil ihnen plötzlich durch ein Update die Bedienung ihres Sonos-Systems untersagt wird. Bis gestern konnte ich auch noch mit meinem alten Android-Handy Sonos bedienen; heute nach dem Update geht gar nichts mehr. Nur eine lapidare Meldung dass das Betriebssystem aktualisiert werden muss oder ein anderes Gerät verwendet werden muss. Gehts noch; soll ich mir jetzt nur für Sonos ein neues Handy kaufen? Ich glaube langsam, dass Sonos den letzten Schuss nicht mehr gehört hat!


@immergut ahaaaaa ich verstehe, wenn man die Tatsachen auf den Tisch legt, dann ist das für den A. aber wenn man hier im Forum mit dem RA und Wiso droht dann ist das absolut i.O. ahaaaa und weil dein System nicht mehr funzt sind alle anderen doof.
Mmmmhhhh warte mal......... Ok du hast Recht und ich hab meine Ruhe
Benutzerebene 1
Abzeichen +1
Ich habe zu dem Thema schon etwas in einem anderen Thread geschrieben. Ich wiederhole mich ungern - daher zwei Links für euch zum Nachlesen:

https://de.community.sonos.com/rund-um-sonos-223377/mailankuendigung-zu-erzwungenem-update-der-android-version-auf-version-4-3-6742024?postid=16021306

https://de.community.sonos.com/rund-um-sonos-223377/mailankuendigung-zu-erzwungenem-update-der-android-version-auf-version-4-3-6742024?postid=16021954

Zusammenfassung:
Android < Version 4.4 erhält seit Anfang 2017 keine Sicherheitsupdates mehr und hat laut den Statistiken aus Googles Play Services ohnehin einen Marktanteil von unter 5%. "Alte" Geräte können teilweise durch inoffizielle Firmwares weiterhin sicher verwendet werden.

Neuer Senf dazu:
Nehmen wir an es wäre 2011. Ich möchte meine neue, sündhaft teure Sonos-Anlage steuern. Nun eröffnet mir Sonos dazu einige möglichkeiten. Ich könnte eine CR200 für 399€ dazu kaufen - und damit den Kaufpreis der Anlage weiter in die höhe treiben. Oder ich nutze mein Android-Smartphone (zu diesem Zeitpunkt ein Galaxy S Plus mit Android 2.1). Oder ich benutze meinen Windows-PC. Oder ich kaufe mir - weils ohnehin gerade im Trend liegt - ein neues Tablet um dies zu tun. Was kommt denn nun in etwa auf dem Markt. Ein IPad 2 ab 479€. Oder ein Galaxy Tab 10.1 ab 530€. Oder ein älteres Galaxy Tab ab 320€. Ein Ipad (1) konnte man natürlich auch noch kaufen. Oder ein Motorola Xoom. Oder ein HTC Flyer. Alles andere, was 2011 an Tablets auf dem Markt war, war ohnehin eine Zumutung. Schauen wir uns mal die Betriebssystem-Versionen der Geräte an. Momentan wird iOS ab version 9, Android ab Version 4.4 voll unterstützt.

Ipad 1 wurde im Januar 2010 mit iOS 3.2 released und bis 5.1.1 gepatcht - und somit im August 2016 mit dem Controller-Update 6.4 als Controller ausgeschlossen - Über 6 Jahre nach Release des Tablets.
Ipad 2 wurde mit iOS 4.2.1 Released und bis 9.3.5 gepatcht (ebenso wie das 1 Jahr später erschienene Ipad 3 und Ipad Mini. Alle neueren iPads wurden bis zur aktuellen Version 11.2.5 gepatcht). Damit Sind alle Ipads ab dem Ipad 2 bis heute als Controller voll einsatzfähig. -> Support des Ipad 2 dauert schon seit März 2011, also fast 7 Jahre an.

Galaxy Tab wurde Oktober 2010 mit Android 2.2 released und auf 2.3 gepatcht. Seit Controller-Version 4.0 (Februar 2013) sind "bestimmte Funktionen" (lt. Realease Notes) nur noch mit Android 4.x+ verfügbar. Ab 6.4 (August 2016) wird Android allgemein nur noch in Version 4.x+ unterstützt, womit das Galaxy Tab offiziell als Controller ausscheidet. Offizieller Support-Zeitraum endet somit zeitgleich mit Ipad 1. Mittels Custom Rom (CyanogenMod 10.2 und LinageOS 11) war es jedoch möglich, das Gerät rechtzeitig auf Android 4.2.2 (CM 10.2) und dann später auf 4.4.4 (LinageOS 11) zu updaten. Zuletzt aktualisiert wurde das System am 28.12.2017 und wird weiterhin von der Community unterstützt und mit Sicherheitsupdates versorgt. Somit steht einem Betrieb des aktuellen Controllers nichts im Wege.

Galaxy Tab 10.1 wurde mit Android 3.2 released und bis 4.1.2 gepatcht. Mit Controller-Version 7.0 (November 2016) werden "bestimmte Funktionen" nur noch mit Android 4.3+ verfügbar, mit Version 8.0 (Oktober 2017) wird Android < 4.3 zum "eingeschränkten Controller" degradiert. Als Custom Rom sind für das Gerät jedoch Android 4.4.4 und 7.1.2 (das aktuelle Nougat-Release) mit aktuellen Sicherheitsupdates verfügbar.

Motorola Xoom wurde mit Android 3.0 released und auf 4.1.2 gepatcht. Als Custom ROM ist 4.4.4 verfügbar.

HTC Flyer wurde mit Android 3.2 released und auf 4.0.4 gepatcht. End of the Line. Mit diesem Gerät hättet ihr heute leider Pech.

Fazit: Von 6 2011 verfügbaren High-End Tablets wird offiziell nur noch das Ipad 2 unterstützt. Inoffiziell können alle Android-Tablets außer dem HTC mindestens auf 4.4.4 aktualisiert werden und sind damit wieder im Rennen. Somit werden von 6 Tablets - welche nunmehr 7 Jahre alt sind - 4 mit der aktuellen Version des Controllers unterstützt. Das HTC Flyer kann zumindest noch zur Wiedergabesteuerung genutzt werden. Mit dem Ipad 1 hat man leider Pech.

Was lernen wir daraus ? Es sieht auf den zweiten Blick gar nicht so schlecht aus. Man muss eben nur wollen. Wenn ihr keine Lust habt euch mit dem flashen von Custom-ROMs zu befassen, kauft euch beim nächsten mal doch einfach das aktuellste iPad. Damit habt ihr keinen Stress und alles funktioniert eine lange Zeit.

Ich weiß, ich bin nun kein Stück auf die später erschienenen Android Tablets unter 200€ eingegangen. Diese werden meistens auf den Markt geworfen, erhalten nur in den seltensten Fällen auch nur ein Systemupdate vom Hersteller und werden zum größten Teil von der Entwickler-Community vollständig ignoriert. Damit hat man dann halt auch mal nach 2 Jahren pech, weil nichts mehr kompatibel ist. Dafür kann aber Sonos nichts, das liegt einzig und allein am Kunden, der diese Geräte kauft. Warum am Kunden und nicht am Hersteller ? Ganz einfach, hätte niemand den Mist gekauft, würden die Hersteller solchen auch nicht herstellen.

Obiger Text enthält eigene Meinung und stellt keinen Anspruch auf Fehlerfreiheit oder einwandfreie Rechtschreibung.

MfG
Lukas
Benutzerebene 1
Abzeichen +2
@Lukas, danke. 1000% Den Nagel auf den Kopf getroffen
Mfg westpet