Sonos und hochauflösendes audio und andere formate


Abzeichen +1
Ich bin schon seit dem Kauf meiner Sonos Komponenten ein unzufriedener Nutzer, und daher befinden sich auch all meine gekauften Teile seit langer Zeit im Keller. Irgendwann werde ich Sie jetzt verschrotten. Was anderes lohnt sich nicht mehr.
Innovation --- Das ist für Sonos ein Fremdwort. Wir sind zwischenzeitlich im Zeitalter von DSD und 24bit / 192khz hochauflösendem Audio angekommen, und die Abspielgeräte dazu schiessen nur so aus dem Boden. Sonos redet nach wie vor noch immer von mp3 und bestenfalls vom CD Format, und möchte dies seinen Kunden als innovativ verkaufen.
Danke dafür. Das ist "Audio from yesterday".
Ich kann garnicht verstehen das Leute solche Geräte überhaupt noch kaufen. Und auch in Bezug auf streamen tut sich einiges auf dem Markt, betrachtet man einmal die MQA Technologie von Meridian. Dann wird es auch möglich sein hochauflösendes Audio von Musikdiensten zu empfangen.
Was ist denn mit Audio Surround Formaten wie "Auro 3 D" oder "Dolby Atmos" ?
Also für mich ist Sonos ein für allemal von der Liste gestrichen. Um dies einmal zu schreiben habe ich extra ein Community account angelegt, denn normalerweise brauche ich den nicht mehr. Aber ich habe mir mal so einige Kommentare hier durchgelesen und muss sagen, hier gibt es ja eine ganze Menge "glückliche" User.
Bin mal gespannt wie lange Sonos das noch aushalten wird. Vor kurzem sah ich einen Kunden in einem Geschäft der rätselnd vor einer Sonos Play 5 stand. Ich habe ihm nur geraten: "Lassen sie die Finger davon" es gibt bessere Lösungen.
Also weiterhin viel Glück liebes Sonos Team, bei eurem Winterschlaf, andere Firmen sind davon auch nicht mehr erwacht.

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

13 Antworten

Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Moin Zusammen
Ja tatsächlich, mich beschäftigt das Thema auch.


Welches? Hi-Res ?
Wo siehst Du denn den Mehrwert ggü. Redbook ?
Abzeichen
Moin Zusammen
Ja tatsächlich, mich beschäftigt das Thema auch. Und ich darf
mich glaube ich glaube ich zu einem Dino unter den Nutzern
zählen.
Bisher war ich auch zufrieden ( Tripadvisor 3-4 🙂 Ich halte die
Frage durchaus für berechtigt. Denn es gibt ja auch Konserven
die nach einem Netfl oder was immer gebrauch auf Blueray etc. gekauft
werden. Hifi und Video Zeitschriften gibt´s noch und Stillstand
ist Rückstand Freunde

Gruß tbr
PS: die neue helle Oberfläche 10/17 frißt meinen Tabletstrom
mach da mal was bitte
Benutzerebene 1
Abzeichen +1
Sonos ist nicht schlecht, hat sich meiner Meinung nach in den letzten Jahren aber hauptsächlich an einer jüngere Zielgruppe orientiert.
Etwas schade, zumal die reifer Generation in der Regel einen größeren finanziellen Spielraum hat.
Es gibt viele Themen welche Sonos scheinbar ignoriert, wie z.B. Nachfolger zum Controller CR200, die Begrenzung der Titelanzahl, die nicht mehr intuitive Bedienung der Software.....oder eben das Thema High-Resolution-Audio.
Dieser Markt wächst, und auch ich würde mich freuen wenn Sonos die hochauflösenden Dateien verarbeiten könnte.
Dagegen sehe keinen Bedarf bezüglich 7.1/Atmos/Auro etc., für mein Wohnzimmer-Heimkino setze ich entsprechende Komponenten ein.
Grundsätzlich kann ich den Ärger von hrconnect nachvollziehen. Auch ich habe mich bereits das eine oder andere Mal über die Politik von Sonos geärgert.
Besonders innovativ ist Sonos in den letzten Jahren nicht gerade gewesen.
Möchte auch der Aussage widersprechen Sonos wäre hauptsächlich ein System zu streamen von Online-Diensten. Wird dies aktuell so beworben? Seinerzeit als ich mit Sonos begonnen habe war dies nicht so.
Ich persönlich nutze überwiegend Sonos zur Wiedergabe meiner Audio-Dateien welche auf meinem NAS liegen. Ach ja, habe meine CD-Sammlung nicht in MP3´s gerippt, sondern in höherwertigere Flac-Dateien. Das fand ich seinerzeit sehr innovativ von Sonos.
Würde ich heute vor der Wahl stehen, ich denke ich würde mich nicht wieder für Sonos entscheiden, sondern auf Heos von Denon setzten.
Heos hat in kurzer Zeit den Vorsprung von Sonos aufgeholt und meiner Meinung nach auch überholt. Heos kann z.B. auch High-Resolution-Dateien widergeben.

zur Info:
Nutze Sonos schon seit 7oder 8Jahren.
Mein System besteht aus 3x ZP120 (Connect:amp), 1xZP90 (Connect),1xPlay3, 1xCR200
Abzeichen
"Was soll's. Ich kann damit leben."

Naja, anscheinend ja doch nicht!?
Abzeichen +1
Moritz M. schrieb
Hallo hrconnect,

vorab vielen Dank das du dir die Zeit nimmst um dein Feedback hier zu teilen. Die Aussage, das Sonos arrogant Kommuniziert hat, ohne eine Referenz/Quelle zu hinterlassen, würde ich gerne hinterfragen bzw. um weitere Informationen bitten, dies ist nicht wie wir kommunizieren wollen.


Schade das ich die gesamte Kommunikation mit Sonos USA nicht aufbewahrt habe. Seinerzeit war ich ziemlich verärgert über die Antwort, und habe die Sonos Geräte für immer verbannt. Vor dem Kauf hatte man mir bei der Beratung in Bezug auf Weiterentwicklung in andere Formate versichert, dass Sonos hier sehr innovativ ist. Na ja, das war ja dann wohl nichts, denn wir sprechen heute immer noch über die gleichen Formate wie damals.
Was soll's. Ich kann damit leben.

Dobbcheck schrieb
HiRes bzw. DSD streaming... kaum Nachfrage > "fast" keine Marktrelevanz
Größtes Problem ist die Beschaffung und die Kosten... 20,- für einen Download? Wollen die meisten nicht. Und es ist ja auch nicht so, das alles immer in Studio Master Quali angeboten wird... ist auch viel Ranz dabei der nur Hochgerechnet wird...


Mit dem streaming bin ich bei Ihnen, da es bis dato fast unmöglich ist das derart grosse Datenmengen verarbeitet werden können. Das MQA Format wird das bald ändern (zumindest wie mir bekannt in den hochauflösenden FLAC Formatierungen bis 24bit/192kHz.

Es geht aber nicht ausschliesslich über das streaming, ich sprach hier in erster Linie mal über die HR Formate, und hier gibt es klare Belege darüber das der Markt rasant steigt. Am Anfang stand eine Firma Astell & Kern...
Grosses Fragezeichen? denn ich kannte diese Firma zu Beginn nicht. Heute ist Sie so eine Art Rolls Royce unter den Geräteherstellern für HR Audio. Nun könnte man ja denken das war's, aber dem war nicht so. Auf einmal kamen alle andere bekannte Firmen aus den Löchern und übertrafen sich in der Präsentation von HR Geräten. Sogar die Flop Firma Sony (SACD Flop / Mini Disc Flop etc.) kam auf einmal und legte seit langer Zeit wieder eine neue ES Serie auf. Das gleiche mit Marantz (das ist ja schon wer) oder sogar andere State of the Art Entwickler widmen sich dieser Thematik, und das sowohl im Home Entertainment Bereich als auch im Multi Room oder Streaming Bereich. Und es kommen fast jeden Monat neue Entwicklungen dazu.
Also wenn das alles nur für einen kleinen Anwenderkreis wäre, würden wohl viele Hardware Komponenten wohl bald wieder auf dem Schrott landen. Halte ich persönlich für ziemlich unwahrscheinlich.
Na ja, die LP wurde ja auch schon begraben und erlebt derzeit eine Wiedergeburt die fast schon unheimlich ist.


Da irren Sie ganz gewaltig. Wir haben in der Hifi-Szene nämlich ein Generationen-Problem. Die Generation, die auf Qualität Wert legt, stirbt nämlich aus. Nachwächst die Generation "Geiz ist Geil" die keinerlei Wertschätzung für Musik und Qualität hat. Geld für Musik ausgeben ist uncool. Die wenigsten jungen Leute haben heute noch hochwertige Hifi-Anlagen zuhause. Im Gegenteil. Bluetooth Lautsprecher und Musik vom Handy sind völlig ausreichend...


und hier irren Sie wohl etwas. Viele Musikliebhaber haben das mp3 Gekrächze so etwas von satt, dass HR Audio endlich der Stellenwert zukommt den es verdient, und das in allen Bereichen. Warum glauben Sie eröffnen derzeit wieder etlich LP Presswerke, weil mp3 so auf dem Vormarsch ist? Wohl kaum! Es gibt bestimmt noch genügend Leute denen der mp3 Klang genügt, aber ich möchte mich nicht vor eine qualitativ hochwertige Anlage setzen (und Sonos ist ja auch nicht ein Billiganbieter) und dann das mp3 Gekrächze anhören. Schauen Sie sich einmal ein Diagramm mp3 zu 24bit HR an, dann werden Sie sehen wieviel wichtige Musikinformationen wegkomprimiert werden.
Hier nehme ich mir die halbtaube Generation nicht zum Vorbild. Diesen Leuten könnte man eine mp3 - 64kbps Konserve vorlegen, und die würden dies immer noch als Spitzenaufnahme ansehen.
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Vielleicht kommt ja mp3 auch irgendwann mal wieder ganz gross raus. Im Moment befindet es isch im Sturzflug nach unten - dem Himmel sei Dank. Ich hoffe da stimmen Sie mir zuumindest zu.

Da irren Sie ganz gewaltig. Wir haben in der Hifi-Szene nämlich ein Generationen-Problem. Die Generation, die auf Qualität Wert legt, stirbt nämlich aus. Nachwächst die Generation "Geiz ist Geil" die keinerlei Wertschätzung für Musik und Qualität hat. Geld für Musik ausgeben ist uncool. Die wenigsten jungen Leute haben heute noch hochwertige Hifi-Anlagen zuhause. Im Gegenteil. Bluetooth Lautsprecher und Musik vom Handy sind völlig ausreichend...
Schau dich mal in "richtigen" Läden um, was da für Leute rumlaufen... nicht in der Fläche wie Saturn oder Media Markt...
Abzeichen
Ich es finde vielsagend, wenn sich ein Mensch die Mühe macht und nach eigener Aussage extra einen Account anlegt, um pseudo Mängel eines Systems anzuprangern die nie beworben und wie es Dobbcheck schon geschrieben hat, von den meisten nicht genutzt, geschweige denn überhaupt gekannt oder verstanden werden.

Audiophile Menschen mit der Freude an Highend Audio, Endstufen im Röhrendesign, die MP3 als den Tod der wahren Audioqualität verteufeln und nahezu unbekannter Formaten, sind sicher nicht die Zielgruppe von SONOS! Nebenbei, wo bitte bekomme ich diese Formate oder die Qualität in der Masse überhaupt geliefert? Bei TV, Sky, Amazon, Netflix, usw. bin ich über 5.1 schon froh, der Rest liefert nur Stereo!

Für mich und einer Großzahl der mir bekannten Kunden, zählen andere, von SONOS perfekt umgesetzte Eigenschaften, zu den Alleinstellungsmerkmalen!
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Hallo,

um mal die Anregungen von hrconnect aufzugreifen.

Primäre Ausrichtung von Sonos ist wohl Multiroom und das Streamen von Online-Diensten, nicht das Streamen aus der Konserve. Falls man dir Sonos dafür verkauft hat, hat man dich schlecht beraten.

Ich denke auch, das Sonos sehr wohl den Markt beobachtet und dann entscheidet, was sinnvoll ist und was nicht. Beispiel: App für Windows-Phone oder AirPlay... beides ist für den Markt bedeutungslos... gerade bei Airplay wird es aufschreie geben, da immer mehr Apple-Produkte verkauft werden...Apple pflegt nur ihr Airplay nicht und die Lizenzkosten sind Immens... immer mehr namhafte Hersteller verzichten auf Airplay...

Zum HiRes und den Surround-Formaten: Ich war ca. 20 Jahre im Verkauf tätig, vorwiegt Hifi... Auralic, AVM, Devialet..etc.
Ich spreche jetzt hier nicht nur aus meiner eigenen Erfahrung, sondern auch von dem Feedback einiger Kollegen.
Fangen für bei Dolby Atmos bzw. Auro 3D an... praktisch keine Nachfrage > keine Marktrelevanz, genau so wie 7.1 oder andere Formate über das klassische 5.1 hinaus.
HiRes bzw. DSD streaming... kaum Nachfrage > "fast" keine Marktrelevanz
Größtes Problem ist die Beschaffung und die Kosten... 20,- für einen Download? Wollen die meisten nicht. Und es ist ja auch nicht so, das alles immer in Studio Master Quali angeboten wird... ist auch viel Ranz dabei der nur Hochgerechnet wird...
Ein weiters Problem ist, das viele der Streamer über ne miese App bedient werden, Auralic hat fast 2 Jahre gebraucht, bis die richtig lief. Hinzukommen schlecht Firmware und schlechte Bedienkonzepte. Bin beim einrichten so mancher Geräte verzweifelt. Sowas will kein Endverbraucher...

Den Sonos-Kunden ist eher Stabilität, Kontinuität und Kompatibilität wichtig. Das System ist einfach einzurichten, läuft stabil und ich kann Geräte der ersten Generation problemlos weiter nutzen.

Falls du Zahlen vorlegen kannst, was meine Aussagen zur Marktrelevanz niederlegen, dann her damit...

Bis denn
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Hallo hrconnect,

vorab vielen Dank das du dir die Zeit nimmst um dein Feedback hier zu teilen. Die Aussage, das Sonos arrogant Kommuniziert hat, ohne eine Referenz/Quelle zu hinterlassen, würde ich gerne hinterfragen bzw. um weitere Informationen bitten, dies ist nicht wie wir kommunizieren wollen.

Wir nehmen Verbesserungsvorschläge generell ernst und versuchen stetig die Soft- und Hardware den Kundenwünschen entsprechend zu verbessern.

Gerne leite ich dein Feedback weiter, momentan haben wir keine Neuigkeiten zu diesem Thema, sollten sich welche ergeben werden wir sicherstellen relevante Beiträge zu aktualisieren.

Beste Grüße,
Moritz
Abzeichen +1
Sie glauben es nicht meine Herren (oder Damen), zu dem Zeitpunkt als ich die Sonos Komponenten gekauft habe, war das Thema HR Audio noch nicht so aktuell wie heute. Immerhin war das vor über 2 Jahren. Habe hierzu auch mit Sonos kommuniziert, aber die Antwort vor ca. 1 Jahr war absolut arrogant. Auf gut deutsch; "Wir haben ohnehin das beste System, was wollen Sie denn überhaupt". Das war in etwa vor einem Jahr, und heute sind wir 12 Monate weiter und die Entwicklung ist rasant weitergegangen, und Sonos träumt weiter.
Aber wie gesagt mich interessiert dies ohnehin nicht mehr. Der Schrott kommt dahin wo er hingehört - auf die Müllhalde, und Sonos kann weiterschlafen. Vielleicht kommt ja mp3 auch irgendwann mal wieder ganz gross raus. Im Moment befindet es isch im Sturzflug nach unten - dem Himmel sei Dank. Ich hoffe da stimmen Sie mir zuumindest zu.
Benutzerebene 2
Abzeichen +2
Wie wahr, wie wahr Dobbcheck! :8

Wenn Sie so ein Profi sind, dann hätten Sie doch vorher diiese "Problem" sehen können!!!
Abzeichen +1
Na dem Himmel sei Dank das sie es dann verstehen...

Ist ja immer gut wenn ein Profi im Audio Bereich sich die Konzepte von anderen anhören kann. Ich beschäftige mich seit Jahren professionell mit dem Bereich High Resolution Audio. Nun müssen Sie mir mal erklären was ich da nicht verstanden habe???!!
Schade das einige nicht verstehen was hinter dem Konzept HR Audio steht, und eigenartig das andere Entwickler das im gleichen setup wie Sonos erstellen können ---- nur eben im HR Bereich.
Also Konzept wohl verstanden - Umsetzung durch Sonos gleich null.
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
.... Und auch dieser User hat das Konzept hinter Sonos nicht verstanden... Schade für ihn