Sonos-Steuerung über PlugPlayer

  • 4 September 2011
  • 50 Antworten
  • 13110 Ansichten

Benutzerebene 1
Abzeichen
Hallo Forengemeinde,
ich habe mich angemeldet da ich Schwierigkeiten mit der Steuerung habe.Meine Musiksammlung liegt ca. bei 80000 Titel.Die Sonos-Anlage verwaltet aber nur 65000Titel.Die Vorzugsteuerung Sonos nutze ich für meine Flacs und den Rest über den PlugPlayer.Funktioniert,aber der PlugPlayer hängt sich sehr oft beim einlesen der Datenbank auf. Meine Musik liegt auf einem NAS IB 4210-B mit Twonky.
Hat einer das gleiche Problem oder wie verwaltet Ihr Daten über 65000. Leider kann ich kein englisch,da das Thema im dort bereit diskutiert wird.
Gruß
emil98

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

50 Antworten

Benutzerebene 1
Hallo,
ich hänge mich mal hier dran, weil ich auch das Problem habe, an die 65000-Titel-Grenze gekommen zu sein. Im englischen Forum gibt es da einen workaround; da hat jemand eine Software entwickelt, die pro CD-Album eine m3u Playlist erzeugt, und diese dann anstatt der einzelnen Titel eingelesen wird. Die CD-Titel selbst können woanders gespeichert sein. Somit kommt man dann anstatt auf 65000 Titel auf 65000 Alben, immerhin. Habe die Funktionsweise aber auch nicht so recht verstanden; vielleicht gibt es ja hier jemanden, der das mal auf deutsch erläutern könnte? So mit "Schritt-für Schritt"-Anleitung zum Nachmachen? Wäre toll!

Edit: ist wohl aber leider nur für Windows; ich als Mac-user brauche da wohl eine andere Lösung.
Benutzerebene 1
Abzeichen
Hallo Demo2,
ich habe auch die Soft von Linn-Kinsky- ausprobiert.Diese funktioniert auch, aber ebenfalls ohne den Sonoskomfort.Nachteil ist ebenfalls das einlesen der Bibliothek.Bei dem erneuten starten der Steuerung wird die Bibliothek neu aufgebaut und dieser Vorgang braucht je nach umfang eine weile.
Sonst funktioniert er.
Gruß
emil98
Benutzerebene 1
kannst Du mal im Detail Schritt für Schritt beschreiben, wie man vorgehen muß, um das umzusetzen? Bin leider nicht sehr schlau draus geworden, und leider ist das ja alles in Englisch...
Danke!
Hallo,
ich hänge mich mal hier dran, weil ich auch das Problem habe, an die 65000-Titel-Grenze gekommen zu sein. Im englischen Forum gibt es da einen workaround; da hat jemand eine Software entwickelt, die pro CD-Album eine m3u Playlist erzeugt, und diese dann anstatt der einzelnen Titel eingelesen wird. Die CD-Titel selbst können woanders gespeichert sein. Somit kommt man dann anstatt auf 65000 Titel auf 65000 Alben, immerhin. Habe die Funktionsweise aber auch nicht so recht verstanden; vielleicht gibt es ja hier jemanden, der das mal auf deutsch erläutern könnte? So mit "Schritt-für Schritt"-Anleitung zum Nachmachen? Wäre toll!

Edit: ist wohl aber leider nur für Windows; ich als Mac-user brauche da wohl eine andere Lösung.


Diese Software nutzt den Umstand, daß Sonos für das Speichern einer Playlist nur einen Eintrag in seine Datenbank braucht. Somit kann man mehr Alben in der internen Datenbank los werden. Sonos braucht hierzu zwei Datenfreigaben: Eins ist in Sonos als Musikbibliothek angegeben, hier werden alle Tracks einzeln indiziert. Das hat den Vorteil, das alle Tracks über Titel, Genre etc. auffindbar sind. Die zweite Freigabe wird absichtlich nicht in Sonos konfiguriert, hier liegen alle Tracks die nur über Playlists zugängig sein sollen.

Der Trick ist nun, daß man Playlists in die Erste Freigabe anlegt, die auf Dateien auf der zweite Freigabe verweisen. Das Programm macht dies vollautomatisch in einen Durchlauf. Man muß dies also nur laufen lassen, wenn man neue Dateien auf die zweite Freigabe in Sonos einfügen möchte.

Die Zweite Freigabe ist nur über Playlists und über die Dateistruktur zugängig. Somit kann man eine Sortierung z.B. nach Interpret hereinbringen, jedoch über die Suchfunktion sind die Tracks nicht auffindbar.
Benutzerebene 1
danke für die Erklärung.

Und wie genau funktioniert das mit der zweiten Freigabe? Ich habe ein NAS, auf dem ich die Ordner mit den Titeln darin angelegt habe. Also ein Ordner pro Album. Sind mehrere Alben von einem Interpreten vorhanden, dann sind diese in einem Überordner mit dem Interpretennamen gespeichert.

Wie und wo richte ich dann die 2. Freigabe ein? Hast Du ein paar Screenshots dazu zum Nachbauen? Wäre toll!:)
Normalerweise macht man das in der Verwaltungsoberfläche der NAS. Wie das aussieht, hängt somit vom Fabrikat ab. Einige Billiglösungen bieten sogar nicht mehr als eine Freigabe an.

Die Playlists auf Freigabe 1 sind eigentlich nur einfach Textdateien mit der Dateierweiterung .m3u

Die enthalten dann jeweils auf eine Zeile einen Verweis auf die Dateien auf der zweiten Freigabe im Format:
\\NAS\Freigabe2\Nirvana\Nevermind\stain.mp3
oder so ähnlich. Das Programm vereinfacht die Erstellung dieser Dateien, man kann es auch schon mal von hand testen, indem man mit einen Texteditor selbst eine Playlist erstellt. Ich habe es selbst noch nicht benutzt, kann also die genaue Bedienung nicht erklären.
Benutzerebene 1
Abzeichen
Hallo Avee,
wie kommt mann zu einer zweiten Freigabe.
Als NAS habe ich eine IB 4210-B auf der Twonky läuft.Bei Twonky gibt es nur 3 Einstellungen Musik/Foto/Video. Meine ca. 80000 Titel liegen in den Unterordnern, bei Ordner Musik, Flac, MP3-320 und Weihnachtsmusik.Somit ließt Sonos ca 63000Titel ein und den Rest sehe ich nicht mehr. Wie lege ich nun eine weitere Eingabe an mit m3u und wie komme ich zu dieser Umbennenung. Gibt es ein Programm oder ist es reine Handarbeit?
Gruß
emil98

Hallo Demo2
wie steuerst Du deinen Sonos?
Per Destopsteuerung?
Gruß
emil98
Wie gesagt, in die Verwaltungsoberfläche der NAS. Normalerweise kommt man dahin, wenn man die NAS in einen Webbrowser ansurft.

Die Einrichtung einer zweiten Freigabe hat nichts mit Twonky zu tun. Eine Freigabe ist ähnlich wie einen Ordner.

Wie gesagt, nicht alle NAS erlauben das Einrichten von mehreren Freigaben. Wie es genau geht, ist meistens in eine Anleitung beschrieben.
Benutzerebene 1
ich steuere mein SONOS per Desktop-Controller am Mac, mit dem CR200 Controller und der SONOS-App auf dem iPod Touch 3G

Als NAS benutze ich eine QNAP TS-410 mit 4x2TB Festplatten, als RAID 5 und somit mit knapp 6TB nutzbar.
Benutzerebene 1
Abzeichen
Avee,
ich habe das mit dem Ordner nun verstanden.Es ist richtig,ich kann einen neuen Ordner erstellen.Wie geht es nun weiter. CD`s kopieren oder erfoglt eine Umbennennung?

Demo2,
bei Deinem Plattenumfang, wie groß ist da die Sammlung. Nur so am Rande.
Hast Du schonmal von Linn -Kinsky- ausprobiert. Gibt es auch für Mac. Kannst Du auf Deinen NAS -Asset uPnP - aufspielen.Ich hann es bei meinem NAS nicht. Ist lauffähig auf System WHS.
Weniger wichtige CDs werden auf die zweite Freigabe verschoben. Diese Cds kann man nachher nicht mehr über die standardansichten nach "Interpret", "Genre" usw auffinden, man muß sie über die Ordnerstruktur aussuchen.

Dies ist weniger geeignet für CDs wo man öfters mal einzelne Lieder sucht. Vor allem die nur gelegentlich gehörte CDs, die man als ganzes anhört (also keine Suchfunktion braucht) kann man am besten auslagern. z.B. Klassik, Hörbücher, Weihnachtsmusik.
Benutzerebene 1
Abzeichen
Avee,
und wie geht es weiter? Was ist mit m3u.
Jetzt sollen auf die erste Freigabe m3u Dateien erstellt werden, die auf die 2e Freigabe verweisen.

Zum Beispiel:
Nirvana-Nevermind.m3u
code:
//NAS/Freigabe2/Musik/Nirvana/Nevermind/Nirvana - 01 - Smells Like Teen Spirit.flac
//NAS/Freigabe2/Musik/Nirvana/Nevermind/Nirvana - 02 - In Bloom.flac
//NAS/Freigabe2/Musik/Nirvana/Nevermind/Nirvana - 03 - Come As You Are.flac
//NAS/Freigabe2/Musik/Nirvana/Nevermind/Nirvana - 04 - Breed.flac
//NAS/Freigabe2/Musik/Nirvana/Nevermind/Nirvana - 05 - Lithium.flac
//NAS/Freigabe2/Musik/Nirvana/Nevermind/Nirvana - 06 - Polly.flac
//NAS/Freigabe2/Musik/Nirvana/Nevermind/Nirvana - 07 - Territorial Pissings.flac
//NAS/Freigabe2/Musik/Nirvana/Nevermind/Nirvana - 08 - Drain You.flac
//NAS/Freigabe2/Musik/Nirvana/Nevermind/Nirvana - 09 - Lounge Act.flac
//NAS/Freigabe2/Musik/Nirvana/Nevermind/Nirvana - 10 - Stay Away.flac
//NAS/Freigabe2/Musik/Nirvana/Nevermind/Nirvana - 11 - On A Plain.flac
//NAS/Freigabe2/Musik/Nirvana/Nevermind/Nirvana - 12 - Something In The Way.flac


Am einfachsten geht das mit dieses Tool für Windows. Für MAC gibt es bestimmt auch playlist-apps die es etwas beschleunigen können.
Benutzerebene 1
Abzeichen
Habe mir das Tool runter geladen.
Ist ja wieder alles in englisch beschrieben.
Gibt es auch eine deutsche Anleitung?
Benutzerebene 1
Abzeichen
Hallo Avee,
habe mir einen neuen Ordner eingerichtet. Dieser wird von Twonky auf dem NAS nicht durchsucht. Twonky benötige ich damit Sonos den NAS findet. Wird der neue Ordner in der Medienbiliothek angemeldet, wird er auch durchsucht-damit auch Titelbegrenzung-
oder habe ich einen Denkfehler?
oder gibt es in der ersten Freigabe Unterorder-Flac und m3u-m3u würde aber auch in den 65000Titeln eingreifen.
Ich glaube das ich es noch nicht richtig realisiert habe.
gruß
emil98
Twonky hat mit Sonos nichts zu tun. Du mußt in Twonky nichts verändern oder einstellen, es hat keine Auswirkung auf Sonos. Twonky ist ein hilfsprogramm für "dümmere" Medienspieler, es ist kein üblicher Bestandteil einer NAS, nur ein Bonus auf dein bestimmtes Modell.

Alles was Sonos braucht ist eine Freigabe. Eine Freigabe (engl.: "Share") ist quasi eine Art von Verzeichnis auf der NAS, aber an der PC Seite wird er als Laufwerk angezeigt. Freigaben erstellt man in der Weboberfläche der NAS, nicht in Twonky.

Sonos kann schnell die Musiksammlung durchsuchen, weil es intern einen Katalog aller Musikstücke, den Index, ablegt. Weil der Speicherplatz begrenzt ist, passen nur 65000 Einträge in den Index.

Nun braucht Sonos für eine Playlist im m3u Format nur einen Eintrag, obwohl so eine Playlist viele Tracks enthalten kann. Somit bekommt man über einen Umweg doch mehr Tracks in den Index rein. Damit das auch Sinn macht, muß man verhindern, daß diese Tracks aus den Playlists selbst auch noch mal indiziert werden, denn nur so spart man platz. Deshalb kommen die Tracks auf eine Freigabe, die Sonos nicht in der Musikbibliothek hat, und nun sieht Sonos die einzelnen Tracks nicht mehr.

Weil jedoch in den m3u Playlists der komplette Netzwerkpfad zu den Dateien hinterlegt ist, kann Sonos trotzdem diese Tracks finden, obwohl sie nicht im Index sind.

Normalerweise würde Sonos bei Tracks die ganzen Meta-Daten in den Index speichern, wie Interpret, Genre, Albumname etc. Diese Metadaten sind bei playlisten aber nicht vorhanden. Deshalb taucht die Musik in den Playlists auch nicht in die Übersicht der Interpreten usw. auf, sie ist nur über die Ordnerstruktur auffindbar.
Benutzerebene 1
ist über den Weg der Playlists eigentlich noch das CD-Cover auf dem Controller anzeigbar? Meine Covers sind alle im "folder.jpg"-format im selben Ordner gespeichert, in dem die CD-Musiktitel sind. Das funktioniert wunderbar. In den Tags der einzelnen Musiktitel sind die Cover aber nicht eingebunden, aus Speicherplatzgründen habe ich das mal so festgelegt, weil es die einzelnen Dateien vergrößert.
Können die Cover dennoch angezeigt werden, wenn ein folder.jpg existiert?

@emil98: Ich sammle seit 25 Jahren CDs, das ist mein größtes Hobby, und da ist im Laufe der Zeit aufgrund meines breiten Musikhorizontes viel zusammengekommen. Ich denke, ich bin da schon fünfstellig dabei inzwischen.
Benutzerebene 1
kannst Du mal einen link auf die Mac-Software von Linn-Kinsky posten? Ich hatte nur was von m3u4u gefunden, und das ist leider nur für windows.
Benutzerebene 1
Abzeichen
Hallo Demo2,
die Programme zumrunterladen findest Du bei Linn-http://oss.linn.co.uk
Benutzerebene 1
Abzeichen
Hallo Avee,
ich habe auf meinem NAS einen Ordner angelegt den ich einfachmal mp3 benannt habe. Wie soll aber Sonos diesen Ordner sehen bzw finden. Schalte ich Twonky auf dem NAS ab,sieht Sonos auch nicht die Festplatte/Musikordner.Habe am PC meinen angelegten Ordner freigegeben. Wie kommt aber Sonos nun zu diesen Ordner? Hast Du noch gedult zu weiteren Wrklärungen für mich.
Gruß
emil98
Ich habe keine Ahnung weshalb dein ein und ausschalten von Twonky irgendeine Auswirkung hat auf Sonos. Nur auf die Möglichkeit, Sonos über Plugplayer musik spielen zu lassen hat es einfluss. Die normale Musikbibliothek sollte bestehen bleiben. Die Lösung, Sonos über Plugplayer zu steuern, ist eher ein Nebenprodukt, dies wird eher zufällig von Sonos unterstützt, weil es auch auf das uPnP Protokoll hört.

Unter "Musikbiliothek einrichten" kann man in Sonos die Adresse zu eine oder mehreren Freigaben angeben. Danach fängt Sonos an, diese zu indizieren, und nach einiger Zeit erscheinen die Tracks in der Sonos-Bibliothek.

Ansonsten bemühe doch mal Sonos support. Die verfügen auch über Fernwartungsprogramme, womit du sie direkten Zugriff auf deinem Rechner geben kannst. Die Lösung mit dem 2 Freigaben wird nicht von Sonos unterstützt, aber eine Freigabe für deine Musikbilbiothek konfigurieren, da werden sie dich bei unterstützen.
Benutzerebene 1
Abzeichen
Avee,
wenn ich auf Sonos die Musikbibliothek einrichte habe ich alle meine Ordner auch im Sonos und Musikindex wird aktualisiert.
Wie geht es weiter.
http://forums.sonos.com/showpost.php?p=142009&postcount=14
Benutzerebene 1
Abzeichen
Avee,
ich hoffe das meine Gedanken nun richtig sind. Auf der einen Freigabe sind m3u Dateien und auf der anderen Freigabe die Orginale zu den m3u. Die Medienbibliothek mit ihrem komfor gibt es dann nicht mehr,oder kann man es mischen.
Flac und mu3,oder ist dieses unsinnig.
Frage noch zu dem Tool in engl.;
gibt es dazu etwa eine deutsche Anleitung?
Muß man jedes Album Titelweise umwandel.
Ich hoffe ich nerve nicht?
Benutzerebene 1
Abzeichen
Habe eine Probe durch geführt.
Meinen Ordner musik habe ich mit den Tool umgewandelt und m3u in den Ordner mp3 abgelegt. Den Musikordner in der Bibliothek gelöscht und den mp3 Ordner freigegeben,sowie in der Bibliothek eingelesen.Bei der Auswahl eines Album m3u erhalte ich aber die Info das er nicht im Ordner mp3 gefunden wurde.
Kann er ja nicht finden, da er im Musikordner liegt.
Ich brauche doch Hilfe bei der Handhabung des Tools.
Beim ersten Auswahlpunkt habe ich den Speicherort Musik angegeben und die m3u in den mp3 Ordner.
Etwas ist aber Falsch gelaufen.
Kannst Du mir weiterhelfen?