sonos Playlisten exportieren? Wie geht das?

  • 15 February 2014
  • 36 Antworten
  • 20208 Ansichten

Zur Datensicherung möchte ich meine Playlisten die ich im Sonos Sytem erstellt habe sichern. Leider finde ich keine Möglichkeit.

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

36 Antworten

Benutzerebene 3
Abzeichen
Hallo Stefan,

dazu gibt es in der Tat noch keine (offiziell vorgestellte) Möglichkeit, es befindet sich aber in der Entwicklung (zu der ich leider keine Prognose teilen kann).

Es gibt jedoch eine Art "Workaround":

  • die Playlisten werden auf den Sonos-Geräten redundant gespeichert, d.h. jeder Zoneplayer (nicht die BRIDGE, der Sonos CONTROLLER oder das CRADLE) in Ihrem System hat ein Backup der Systemeinstellungen.
  • selbst wenn Sie alle Zoneplayer in Ihrem System (bis auf einen) auf die Werkseinstellungen zurücksetzen, können Sie somit das komplette System inkl. Playlisten wiederherstellen
Ich nehme mir die Freiheit, Ihren Beitrag in eine Idee umzuwandeln, damit andere Nutzer sich dazu äußern und den Gedanken mit einem +1 unterstützen können.

MfG,

Björn L.
Auch ich vermisse ein Funktion beim Sonos-System, wo ich sämtliche Einstellungen und Playlisten extern sichern kann (als Backup-Datei).
Vermisse ich auch. Backup von playlistn ist ein muss. Da steckt viel arbeit drin
Ich finde es absolut erbärmlich, was SONOS hier anbietet. Windows 3.11-Niveau. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich mir das System überhaupt nicht zugelegt.
Ich finde es absolut erbärmlich, was SONOS hier anbietet. Windows 3.11-Niveau. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich mir das System überhaupt nicht zugelegt.
This reply was created from a merged topic originally titled Neuer Pfad - Neue Playlists?. Guten Tag,
ich habe demnächst ein neues NAS. Meine Playlists werden dann pfadmässig ins Leere greifen - oder?
Was kann ich tun - da steckt ja doch viel Arbeit drin.
Für einen Lösungsansatz wäre ich Ihnen sehr dankbar. Wenigstens ausdrucken der Titel würde schon etwas bringen, ist aber sicher Mittelalter.
Danke für Ihre Antwort.
Ekkehard Adloff

Ich habe bereits ein neues NAS und bin mittelschwer genervt, weil ich meine Playlisten in keiner Form exportieren oder wenigstens drucken kann..... 😞
This reply was created from a merged topic originally titled Neuer Pfad - Neue Playlists?. Guten Tag,
ich habe demnächst ein neues NAS. Meine Playlists werden dann pfadmässig ins Leere greifen - oder?
Was kann ich tun - da steckt ja doch viel Arbeit drin.
Für einen Lösungsansatz wäre ich Ihnen sehr dankbar. Wenigstens ausdrucken der Titel würde schon etwas bringen, ist aber sicher Mittelalter.
Danke für Ihre Antwort.
Ekkehard Adloff

Die Leite von Sonos sind IMHO einfach unfähig, auf Kundenwünsche einzugehen
Gibt es da jetzt eine NEuerung oder ist tasächlich die ganze Arbeit für die Katz??? Kann man sie denn wenigstens jetzt veröffentlichen?
Danke udn GRuß thomas
Nein, es gibt da keine Neuerung. Die SONOS-Leute kümmern sich nicht um die Wünsche ihrer Kunden.
Sehe ich genau so. Playlisten müssen sicherbar sein und sollten sich nach Möglichkeit automatisch selbst synchronisieren, wenn ein Titel nicht mehr funktionieren sollte.

D.h. einen Abgleich schaffen und selbst nach Titel / Interpreten suchen und aus Musikbibliothek, Stramingdienst etc. den nicht funktionierenden Titel durch funktionierenden ersetzen.

Wenn Ersetzen nicht möglich ist, dann sollte man wenigstens einen Hinweis bekommen, dass Titel nicht abspielbar ist, dann kann man sich diesen ggf. käuflich erwerben und in Playliste einbinden. (kommt ja teilweise vor, dass Napster die Rechte an manchen Titeln verliert).
Benutzerebene 1
Ich finde es sehr wichtig, dass Sonos diese Idee aufgreift. Was ist so schwierig, in die Software bei einem der nächsten Updates eine Exportmöglichkeit mit einzuplanen? Es gibt ja auch keine vernünftige Verwaltung, so meldet das System beim Hinzufügen nicht, ob / wenn ein Titel bereits in der Liste vorhanden ist und die Playlist ist immer zwingend zeitlich geordnet (man kann am Ende der Liste sehen, welcher Titel zuletzt hinzugefügt wurde) - ich fände es besser, wenn man die Playliste durch einen Klick auch nach Alphabet ordnen könnte.

Ich bin - wie andere User auch - von der Sperrigkeit der Sonos-Software enttäuscht und hätte nicht gedacht, dass das System so unkomfortabel für den User
Benutzerebene 1
Es wäre ja auch schon ein Fortschritt, wenn alle Einstellungen für Dienste, Radiosender, etc. irgendwie zu sichern wären. Z.B. über accountbezogene Einstellungen. Login auf das Sonosgerät, der zieht sich online die Einstellungen und egal, wohin man das System mitnimmt, nach der Integration in das neue Netzwerk hat man zumindest seine Grundkonfiguration. Dann kann man noch relative Pfade zu den Musikfiles hinterlegen und vieles ist gelöst. Aktuell bin ich im Urlaub und musste nach jedem Wechsel des Standortes sogar die Registrierung neu abschließen, da ich ansonsten keine Musikdienste aktivieren kann? Ernsthaft? 😞 Mit freundlichem Gruß.
Diese Antwort wurde einem zusammengelegten Thema entnommen, das ursprünglich Sonos+Playlisten+extern+speicher+bzw.+exportieren heiß. Habe den Sonos-Supportin der Annahme kontaktiert, er könne mir auf erklären, wie Sonos Playlisten  extern gesichert bzw. exportiert werden können. Dieser teilte mir mit, dass dies nicht möglich sei. Nachdem in solchen Playlisten in der Regel viel Arbeit steckt, bin ich davon äußerst enttäuscht und habe meine Verwunderung, um nicht Verärgerung zu sagen, entprechend zum Ausdruck gebracht. Man hat mir empfohlen, den mir als gravierend erscheineden Mangel im Forum vorzubringen. Um nicht alles nochmals wiederholen zu müssen, im Folgenden meine letzte Mail an den Support:

Sehr geehrter Herr. ....,
ich habe mit Bedauern zur Kenntnis genommen, dass externes Speichern bzw. Exportieren von Sonos-Playlisten nicht möglich ist. Das halte ich für einen sehr gravierenden Mangel, der unbedingt durch ein entsprechendes Update der Sonos-Software behoben werden sollte. Das erwähnte Work arround ist nicht wirklich ein Ausweg, auch wenn eine interne Sicherung in den angeschlossenen Playern erfolgt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es für Sonos so schwierig sein sollte, ein fehlendes Feature nachzuliefern, das in anderer Software (wie z.B. iTunes) selbstverständlich ist. Ich denke, die Harware ist schließlich kostspielig genug, um auch eine zeitgemäße Software dazu fordern zu können. Ich bin mir durchaus bewußt, dass Sie persönlich an der Situatuion nichts ändern können, aber Sie haben den direkteren Draht zu den Entwicklern im Hause Sonos.

Zwischenzeitlich habe ich auch aus den Foren erfahren, dass der Mangel allgemein gerügt wird und zu Unzufrfiedenheit führt. Dort heißt es auch u.a., dass Sonos kein Interesse habe, auf die Wünsche der Kunden einzugehen. Ich hoffe, dass dies so nicht so stimmt, denn das könnte sich zumindest langfristig auf die Nachfrage nach Sonos-Produkten auswirken. Die Konkurrenz schläft nicht und es gibt durchaus gute Alternativen ohne solche Einschränkungen!

Als Kunde, der immerhin einen 3stelligen Euro-Betrag in die Anlage investiert hat, erwarte ich eine baldige Abhilfe. Ich habe selbst programmiert und weiß, dass das erfordeliche upgrade eigentlich keine technische Herausforderung, sondern eine Kleinigkeit ist, für die man als Softwareentwickler üblicherweise die Subroutinen in der Schublade hat.

Mit freundlichen Grüßen!
Dr. Jochem Wiedemeyer
Dem kann ich mich nur anschließen. Ich musste in der letzten Wochen mein System komplett neu installieren da meine Bridge ihren Geist aufgegeben hatte. Mit Entsetzen stellte ich danach fest, dass alle in den letzten 2 Jahren von mir erstellten Playlisten verschwunden waren. Hier, liebe Sonaos-Mitarbeiter , muss dringend nachgebessert werden. So schwer kann das doch nicht sein. Mit freundlichen Grüßen U.Koenen
Diese Antwort wurde einem zusammengelegten Thema entnommen, das ursprünglich Sonos+Playlisten+extern+speicher+bzw.+exportieren heiß. Habe den Sonos-Supportin der Annahme kontaktiert, er könne mir auf erklären, wie Sonos Playlisten  extern gesichert bzw. exportiert werden können. Dieser teilte mir mit, dass dies nicht möglich sei. Nachdem in solchen Playlisten in der Regel viel Arbeit steckt, bin ich davon äußerst enttäuscht und habe meine Verwunderung, um nicht Verärgerung zu sagen, entprechend zum Ausdruck gebracht. Man hat mir empfohlen, den mir als gravierend erscheineden Mangel im Forum vorzubringen. Um nicht alles nochmals wiederholen zu müssen, im Folgenden meine letzte Mail an den Support:

Sehr geehrter Herr. ....,
ich habe mit Bedauern zur Kenntnis genommen, dass externes Speichern bzw. Exportieren von Sonos-Playlisten nicht möglich ist. Das halte ich für einen sehr gravierenden Mangel, der unbedingt durch ein entsprechendes Update der Sonos-Software behoben werden sollte. Das erwähnte Work arround ist nicht wirklich ein Ausweg, auch wenn eine interne Sicherung in den angeschlossenen Playern erfolgt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es für Sonos so schwierig sein sollte, ein fehlendes Feature nachzuliefern, das in anderer Software (wie z.B. iTunes) selbstverständlich ist. Ich denke, die Harware ist schließlich kostspielig genug, um auch eine zeitgemäße Software dazu fordern zu können. Ich bin mir durchaus bewußt, dass Sie persönlich an der Situatuion nichts ändern können, aber Sie haben den direkteren Draht zu den Entwicklern im Hause Sonos.

Zwischenzeitlich habe ich auch aus den Foren erfahren, dass der Mangel allgemein gerügt wird und zu Unzufrfiedenheit führt. Dort heißt es auch u.a., dass Sonos kein Interesse habe, auf die Wünsche der Kunden einzugehen. Ich hoffe, dass dies so nicht so stimmt, denn das könnte sich zumindest langfristig auf die Nachfrage nach Sonos-Produkten auswirken. Die Konkurrenz schläft nicht und es gibt durchaus gute Alternativen ohne solche Einschränkungen!

Als Kunde, der immerhin einen 3stelligen Euro-Betrag in die Anlage investiert hat, erwarte ich eine baldige Abhilfe. Ich habe selbst programmiert und weiß, dass das erfordeliche upgrade eigentlich keine technische Herausforderung, sondern eine Kleinigkeit ist, für die man als Softwareentwickler üblicherweise die Subroutinen in der Schublade hat.

Mit freundlichen Grüßen!
Dr. Jochem Wiedemeyer


Es gibt eine Möglichkeit die Playlist in spotify als solche zu speichern. Dazu mus allerdings jeder Titel angespielt werden, dann ...>Titel zu spotify Playlist hinzufügen". Aufwendig, aber derzeit wohl die einzige Möglichkeit.
Bin jetzt auch in diese Falle getappt und kanns gar nicht glauben dass ein Softwarehersteller der bereits seiten Jahren mit einem Produkt auf dem Markt ist Kundenclicks zählt um eine so banale Funktion bereitzustellen. Passt aber zu dem was ich von der Sonos Software gewöhnt bin: keine Möglichkeiten zu sortieren, keine Doublettenchecks etc. Funktionen die iTunes schon seit Jahren hat.
Benutzerebene 2
Abzeichen +2
Habe mir auch so einige Komponenten zugelegt nachdem mich mein Sohn überzeugt hat. Alles in allem bin ich sehr zufrieden, aber das Anliegen was hier besprochen wird kann ich sehr gut nachvollziehen und wünsche mir auch, dass in der Hinsicht bald Abhilfe geschaffen wird, oder habe ich etwas übersehen?
Abzeichen
Ich habe vor einigen Tagen meine Bridge tauschen müssen, die mit dem Router per LAN verbunden war. - Bis dahin hatte ich mich nie mit dem System auseinandergesetzt, es funktionierte einfach.
Mit der neuen Bridge wurde jetzt aber ein neues System eingerichtet.
Mein altes System, also alle Einrichtungen, wie Musikbibliothek, meine Dienste, die Sonos-Playlisten u.s.w. waren weg ! - Alarm !

Nun, ich stellte später fest, dass die alte Bridge nicht defekt war, es war nur das Steckernetzgerät, die Spannungsversorgung, hinüber.
Also konnte ich den Zustand mit der alten Bridge wiederherstellen.
Ich wandte mich nun trotzdem an den Support, und mir wurde eine Möglichkeit zum Tausch ohne Datenverlust vorgestellt.
Das war jedoch viel zu umständlich, erst ein anderes Gerät per LAN-Kabel mit dem Router verbinden, u.s.w.

Ich finde, das ist Steinzeit, denn ein Exportieren der Einstellungen in eine Datei zum PC sollte unbedingt ermöglicht werden.
Ich denke, dass Sonos dies den vielen Kunden als gute Variante einfach anbieten muss!
AVM macht das z.B. sehr gut bei der FritzBox.

Also, Sonos, - an die Arbeit !!!

LG aus Bochum
Abzeichen
Wie schnell doch so ein Jahr vergeht ...

Hallo,

ich habe jetzt drei Player gekauft, die ich einrichten wollte - aber wie geht es jetzt weiter?

An den Support:
Wo werden denn alle Einstellungen gespeichert?
Sind die Daten im Player oder werden sie als Datei/Daten bei meiner Win7 Sonos Installation irgendwo mit abgespeichert?
Oder muss ich mich selber auf die Suche begeben?

Ich wünschte, ich hätte einen Elder-Zauberstab ...
Benutzerebene 2
Abzeichen +2
Schau dir das mal an: https://www.youtube.com/watch?v=AL8sk0YVfJA
Benutzerebene 2
Abzeichen +2
Oder das: https://www.youtube.com/watch?v=kr_5qdOA9r8
Abzeichen
Hallo,

MISSVERSTÄNDNIS .... Die Player sind eingebunden und alles funktioniert im Netzwerk.

Ich meinte, wie ich die ganze Konfiguration speichere - die Playlisten, die Musikbibliothek, die Netzwerkverbindungen, die ganze Verwaltung!

All das, was jetzt ja erst kommt - oder kommen sollte - denn es ist natürlich klar, dass ich meine ganze Konfigurationsarbeit, irgendwie sichern muss.

Mit hinstellen und läuft schon irgendwie ist es ja nicht getan ... es sei denn, man geht sehr blauäugig an die Sache ran ...
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Hallo wiretapping,

wir haben keine Neuigkeiten bezüglich dem exportieren von Playlisten und Einstellungen, werden den Beitrag jedoch aktualisieren sobald es welche gibt.

Hintergrundwissen: Das Sonos System speichert die von dir gemachten Einstellungen auf den Komponenten selber und spiegelt diese wiederum auf allen vorhandenen Sonos Komponenten in deinem Netzwerk. Solltest du somit einen der Player in einem anderen Haushalt aufstellen, wirst du die gleichen Einstellungen vorfinden.

Grüße,
Moritz
Abzeichen

Hintergrundwissen: Das Sonos System speichert die von dir gemachten Einstellungen auf den Komponenten selber und spiegelt diese wiederum auf allen vorhandenen Sonos Komponenten in deinem Netzwerk. Solltest du somit einen der Player in einem anderen Haushalt aufstellen, wirst du die gleichen Einstellungen vorfinden.


DANKE Moritz,
von der Verkaufsstrategie habe ich noch nichts gehört, aber das Geschäftsmodell ist natürlich interessant:
Eine Sicherung für den Preis von zwei Geräten ...
Dann muss ich sehen, dass ich bei ebay noch ne BackupBox ergattere. 🙂
Benutzerebene 1
Abzeichen +2
Hallo,
ich habe jetzt genau so ein Problem - eine meiner Playlisten wurde irrtümlich mit einer anderen überschrieben.
Jetzt habe ich aber eine stillgelegte Connect - auf dieser könnten die originalen Playlisten noch vorhanden sein.
Ich möchte aber nichts falsch machen, damit diese Informationen nicht verloren gehen.
Soll ich die aktuellen Playlisten löschen und dann die reaktivierte Connect in das System wieder integrieren?
Daher meine Frage an das Forum - wie gehe ich hier vor?