Sonos Ikea Symfonisk Move Batterie Hack


Abzeichen +2
Hallo Community,

nachdem mir der Preis des neuen Move nicht zugesagt hat, habe ich mir eine Alternative gebaut.

Derzeit habe ich noch Probleme mit der automatischen Abschaltung von Powerbanks - beim Startvorgang braucht der Lautsprecher zu wenig Energie. Das kann ich aber umgehen, indem ich den Speaker am Stromkabel lasse bis ich die Musik gestartet habe.
Aber in wenigen Sunden sollte ich eine von Mi erhalten, die einen Low Power Mode hat.

Aktuell versuche ich den Stromverbrauch zu ermitteln:
Laut Sonos App ca. 25% (Angenehm für 30m2 Raum) Lautstärke: 1.000 mAh/Stunde.
Laut Sonos App ca. 85% Lautstärke: 1.400 mAh/Stunde.
Weit über 85% geht nicht da dann die Leistung der Powerbank nicht mehr ausreicht und der Lautsprecher ausgeht.
Meine neu gekaufte 10.000 mAh Powerbank hat eine echte Kapazität von 7.100 mAh.

Link zur Anleitung: ema.nu







39 Antworten

Abzeichen +2
Mit der neuen Mi Power Bank 2S funktioniert es jetzt durch den Low Power Mode ohne Probleme!
Hallo emanu,

den Hack finde ich sehr gelungen, würde mich über Langzeiterfahrungen freuen ;)

Also es wäre schön, wenn du hier weiterhin deine Erfahrungen postest!
Abzeichen +2
Hallo emanu,

den Hack finde ich sehr gelungen, würde mich über Langzeiterfahrungen freuen ;)

Also es wäre schön, wenn du hier weiterhin deine Erfahrungen postest!


Ich habe zwischenzeitlich versucht das Boost Modul durch einen USB-C Stecker zu ersetzen. Vorteil: da würden direkt 20Volt ankommen was auch reicht. Mit dem MacBook Netzteil hat das auch funktioniert - da meine PD USB-C Powerbank aber nur 12 Volt liefert, ging damit nichts. Habe also alles wieder rückgängig gemacht. Es gibt 20V Powerbanks - aber nicht sehr weit verbreitet.
Damit hatte ich es versucht: https://www.ebay.de/itm/254054864113



Ansonsten läuft es mit der Mi Powerbank ohne Probleme. Mit dem Low Power Mode lässt sich der Speaker one Probleme starten und danach schaltet die Powerbank automatisch in den Standardmodus und die Musik läuft bis der Akku leer ist (ca 10 Stunden).

Allerdings nutze ich den Lautsprecher dann doch meistens ohne Akku normal mit dem Stromkabel an einem festen Standort.
Abzeichen +2

Hi emanu. 

 

Ich hatte Deine Hack Doku schon im web gesehen. 

 

Sehr nett. 

Ich denke darüber nach es auch auszuprobieren.

Ein paar Fragen dazu sind direkt bei mir aufgetaucht: 

Benutzt Du den 1A oder 2 Ampere Ausgang der Powerbank? Macht es überhaupt einen Unterschied oder ist vielleicht der Spannungsregler der begrenzende Faktor bei der Maximalleistung? 

 

Du kämpfst gegen zu niedrigen Einschaltstrom. 

Dafür schaltest Du die Netzspannung zu (manchmal wahrscheinlich auch permanent) . 

Ich frage mich ob die Spannungseinspeisung die dann den Ausgang des Spannungsregeler erreicht, diesen zerstören kann. 

(Ein Schalter zum Trennen des Reglerausgangs von der Hauptplatine würde mich persönlich beruhigen). 

Vielleicht hilft eine usb led die man kurz auf den zweiten Ausgang steckt um beliebige Powerbanks nutzen zu können. 

Hast Du so etwas ausprobiert? 

 

 

 

Abzeichen +2

Hi Michael, danke für deine Nachricht. Wie geschrieben habe ich mit der Mi Powerbank mit dem Low Power Mode keine Probleme mehr. 
Daher habe ich deine ganzen Vorschläge gar nicht mehr ausprobiert. 
Wobei das mit einem zweiten Verbraucher am zweiten USB port der Powerbank glaub schon - hatte auch nichts gebracht. 
 

viele Grüße 

Abzeichen +2

So etwas in der Art dachte ich mir schon. 

 

Ich werde die Tage einen Symfonisk zur Subwoofer Einspeisung umbauen. 

Mal sehen wie das klingt. Da ist der zusätzliche Spannungswandler ein Klacks. 

3 in 1 bin gespannt. 

Hallo emanu,

tolle Idee, gute Anleitung - habe ich heute ausprobiert und es funktioniert einwandfrei!

Nach 1 Stunde war der Umbau erledigt…

Danke!

Gruß, Marc

 

So etwas in der Art dachte ich mir schon. 

 

Ich werde die Tage einen Symfonisk zur Subwoofer Einspeisung umbauen. 

Mal sehen wie das klingt. Da ist der zusätzliche Spannungswandler ein Klacks. 

3 in 1 bin gespannt. 

Existiert die Anleitung noch? Der Link führt leider nur zu Instagram.
Und hast du es mal mit dem Subwoofer testen können? Wäre ja der Wahnsinn wenn das funktionieren würde!

Vielen Dank für die Mühe!

Abzeichen +2

So etwas in der Art dachte ich mir schon. 

 

Ich werde die Tage einen Symfonisk zur Subwoofer Einspeisung umbauen. 

Mal sehen wie das klingt. Da ist der zusätzliche Spannungswandler ein Klacks. 

3 in 1 bin gespannt. 

Existiert die Anleitung noch? Der Link führt leider nur zu Instagram.
Und hast du es mal mit dem Subwoofer testen können? Wäre ja der Wahnsinn wenn das funktionieren würde!

Vielen Dank für die Mühe!

Hallo, sorry, der Link funktioniert: http://ema.nu/oVpM7v

 

Subwoofer habe ich nicht ausprobiert. Hier gibt es aber eine Anleitung dazu: https://www.mobiflip.de/ikea-symfonisk-hack-subwoofer-verbinden/ 
Ich dachte da noch was anderes gesehen zu haben, finde es aber im Moment nicht.

 

Abzeichen +2

Kann leider die Posts nicht korrigieren.

Link zur Anleitunghttp://ema.nu/O5gGhQ

Abzeichen +2

Nette Anleitung denke das ich mich mal die Tage daran setzen werde. 
 

 

wie sieht es aus mit nem alten Play5 der durch das Recycling unbrauchbar gemacht wurde. 
könnte man den mit ner Ikea Box wieder auf Vordermann bringen.

 

Abzeichen +2

Kann leider die Posts nicht korrigieren.

Link zur Anleitunghttp://ema.nu/O5gGhQ

Und was meinst du ist das auch mit einer Play5 gen 1 möglich so hätte man ja auch die Möglichkeit über Bluetooth Musik auf die Play5 zu bekommen und das im Akku betrieb. 
 

🤷🏼‍♂️

Abzeichen +2

Nette Anleitung denke das ich mich mal die Tage daran setzen werde. 
 

 

wie sieht es aus mit nem alten Play5 der durch das Recycling unbrauchbar gemacht wurde. 
könnte man den mit ner Ikea Box wieder auf Vordermann bringen.

 

Das mit der Play:5 Gen 1 habe ich mir auch schon überlegt. Könnte klappen, ich weiß jedoch nicht, ob die Play:5 Lautsprecher genauso ohne Probleme an der Symfonisk Platine arbeiten. Und falls du mit Bluetooth den Audio Eingang des Play:5 Lautsprechers meinst, dort mit BT Empfänger, dann wird der Eingang mit der Symfonisk Technik ja nicht mehr funktionieren.

Aber im Moment hat SONOS ja wieder zurück gerudert und die alten Play:5 muss man doch noch nicht aussortieren.

Abzeichen +2

Gedanke 1 ist. 

die Play5 mit nem Akku zu versorgen (Powerbank)

dazu ein Bluetooth Stick in den Klinken. 
und Zack ein mobile Box. 

Kosten ca 40€ und Fingerspitzengefühl 😉

4€ Boost Power Converter

10€ Bluetooth Adapter USB

25€ Powerbank  

 

Gedanke 2 

das gleiche Prinzip wie oben beschreiben nur mit einer Play1. 
bin mir nur noch nicht schlüssig wie die Bluetooth Übertragung realisiert werden kann an der Play1. 
 

werde mich die Tage an die Play1 ran machen um auf Akku und Strom umzusteigen.

sollte ja beides möglich sein sonst wäre es nicht so ganz Interresant. 
 

 

mit der Ikea Box nen alten sub zu integrieren find ich auch sehr interessant. 😅

Abzeichen +2

 
 

werde mich die Tage an die Play1 ran machen um auf Akku und Strom umzusteigen.

 

 

Meinst du damit die Möglichkeit, den Lautsprecher mit Strom oder Akku zu versorgen? Das funktioniert bei mir. Sogar der Wechsel im Betrieb. Lautsprecher spielt am Stromkabel, ich stecke die Powerbank an und das Stromkabel aus, gegebenenfalls auch wieder zurück. Lautsprecher stoppt nicht.

 

Viel Erfolg. Bin gespannt. Also dass es bei der Play:1 eine Möglichkeit eines Eingangs für den BT Empfänger gibt, bezweifle ich.

 

Abzeichen +2

Hast du schon mal ne Play5 geöffnet. 
 

würde die auch gerne per Powerbank betreiben. 
meinste das geht? 
 

 

Abzeichen +2

Hast du schon mal ne Play5 geöffnet. 
 

würde die auch gerne per Powerbank betreiben. 
meinste das geht? 
 

 

Nein, habe nur eine Play:5 1. Gen. Aber klingt spannend! Probier’s einfach aus. evtl passt da die Powerbank gleich mit ins Gehäuse. Freu’ mich auf deine Story!

Abzeichen +2

Hab mal die Play 5 auseinander geschraubt. 
ist viel Arbeit 😅

hab aber dann schnell aufgehört da ich die wifi Antenne ablöten muss um die Platine heraus zu bekommen. 
 

und dann muss ich erst mal suchen wo ich das Kabel anlöten kann

da ich kein Plan von der Platine finde. 
 

naja wenn einer was hat einfach melden. 

Abzeichen

Hallo Community,

nachdem mir der Preis des neuen Move nicht zugesagt hat, habe ich mir eine Alternative gebaut.

Derzeit habe ich noch Probleme mit der automatischen Abschaltung von Powerbanks - beim Startvorgang braucht der Lautsprecher zu wenig Energie. Das kann ich aber umgehen, indem ich den Speaker am Stromkabel lasse bis ich die Musik gestartet habe.
Aber in wenigen Sunden sollte ich eine von Mi erhalten, die einen Low Power Mode hat.

Aktuell versuche ich den Stromverbrauch zu ermitteln:
Laut Sonos App ca. 25% (Angenehm für 30m2 Raum) Lautstärke: 1.000 mAh/Stunde.
Laut Sonos App ca. 85% Lautstärke: 1.400 mAh/Stunde.
Weit über 85% geht nicht da dann die Leistung der Powerbank nicht mehr ausreicht und der Lautsprecher ausgeht.
Meine neu gekaufte 10.000 mAh Powerbank hat eine echte Kapazität von 7.100 mAh.

Link zur Anleitung: ema.nu
 

e9d464c4-9c52-4b95-af41-fd4cdf9b678f.jpg

 

 

 

 


 

 

 

 

Hallo emanu,
 

mich würde interessieren welche Strom-Werte das sind die du da notiert hast und ob du das weiter ermittelt hast.

 

Ist das der Strom bei 5V an der Powerbank oder bei 24V nach dem DC/DC Wandler?

 

Viele Grüße und danke!

 

#bleibtgesund

Abzeichen +2

 

Hallo emanu,
 

mich würde interessieren welche Strom-Werte das sind die du da notiert hast und ob du das weiter ermittelt hast.

 

Ist das der Strom bei 5V an der Powerbank oder bei 24V nach dem DC/DC Wandler?

 

Viele Grüße und danke!

 

#bleibtgesund

Hallo Philbot,

ich habe die Werte nicht weiter verfolgt. Mit der Mi Powerbank würden jedoch auch 100% der Lautstärke gehen. Mir ist das jedoch zu laut - klingt auch nicht mehr gut dann.

Ich kann dir leider nicht mehr sagen, ob ich das vor oder nach dem Wandler gemessen haben.

Hast du auch einen Lautsprecher umgebaut?

Ich kann nur sagen, dass alles soweit wie erwartet funktioniert. Dank Mi Powerbank und dem Low Power Mode gibt es auch das Problem mit dem Ausschalten nicht. Und man kann den Lautsprecher sogar im Betrieb zwischen Stromkabel und Powerbank wechseln.

 

Grüße

emanu

 

Abzeichen

Hallo zurück,

und schade drum. Aber egal, ich werde schon rausfinden wie viel Leistung auf der 24V Seite benötigt werden.

Nein, umgebaut habe ich keinen, aber auf dem Einkaufszettel sind ein Symfonisk, ein Akkupack (18650er) sowie 2 DC/DC-Wandler und ein 230V Relais.

Der Plan sieht vor, dass das interne Netzteil des Speakers bei Netzbetrieb den Akku läd und sobald der Stecker gezogen ist, der Akku die Stromversorgung übernimmt.

 

Grüße!

Abzeichen +2

Hallo, 

das klingt spannend. Bitte informier’ mich über den Verlauf deines Projekts. Wäre natürlich viel bequemer als meine Lösung.

Viele Grüße

 

Abzeichen

So, mein Projekt ist dann fertig.

Habe mal einen kleinen bebilderten überblick erstellt: https://imgur.com/gallery/wcgMoN6

Grüße in die Runde :)

Abzeichen +2

Das ist richtig toll! Nochmal ganz eine andere Liga von meiner Bastelei!

Abzeichen

@emanu 

moin!

Vorab Danke für deine Inspiration. Habe den Umbau gestern vollzogen, habe allerdings trotz Mi Powerbank 2s das Problem, dass ich die Box nicht einschalten kann.

wenn ich alternativ eine normale Powerbank dranhänge funktioniert es einwandfrei, dann kann ich auch direkt schnell auf die 2S umstöpseln.

 

Hast du eine Idee?

Antworten