Sonos Five - Klangdiskussion

  • 11 February 2022
  • 6 Antworten
  • 238 Ansichten

Abzeichen +1

Hallo Sonos-Community,
seit September 2021 habe ich nun meinen Sonos Five und möchte hier einmal kurz meine Erfahrungen teilen. Im Anschluss möchte ich auch noch eine kleine Diskussion starten, die sich mit dem Frequenzspektrum des Players beschäftigt. Vorab erst einmal ein paar Worte zum Klang:

Dieser ist insgesamt sehr gut und besticht durch einerseits durch den raumfüllenden und präzisen Bass und andererseits durch die meiner Meinung nach gut gewählte Balance zwischen Mitten und Höhen, vielerorts ist aber auch zu hören, dass der Five in den Mitten etwas dünn wirkt, das mag aber auch von der Musikrichtung abhängen, die man damit genießt. Bei mir ist das vorwiegend elektronsiche Musik, da passt vor allem die Direktheit des Players hervorragend.
Kurz zu meinen EQ-Einstellungen: Loudness ist eingeschaltet, Bass ist auf 0, Treble ist auf +3 eingestellt. Der Lautsprecher ist zudem nicht per Trueplay eingemessen.
Einen Kritikpunkt beim Klang gibt es aber meiner Meinung nach: Bei mir spielt der Five zwar souverän den Sub-Bass, ist aber im Bassbereich zwsicehn 60 und 90 Hz sehr dünn. Ich habe dann auch einmal versucht, das per Trueplay zu optimieren, jedoch ohne Erfolg. Das einzige, was passiert ist, war eine noch stärkere Betonung des Bereichs zwischen 30 und 50 Hz, jedoch herrscht genau dort kein Verbesserungsbedarf. Eher sollte das Loch zwsichen 60 und 90 Hz gestopft werden.

Dieser Punkt führt mich auch schon zu meiner Frage: Fällt hier noch jemandem auf, dass der Five im Bereich von 60 bis 90 Hz eher schwach ist? Gerade Kick-Bass kommt nicht wirklich durch.
Was mich darüber hinaus noch interesisert, habt ihr weitere Vorschläge für die optimale Einmessung mit Trueplay? Ich finde es ja nach wie vor sehr schade, dass die Player sich nicht einfach selbstständig einmessen können oder man wenigstens den EQ in mehreren Bändern einstellen könnte.

Ich freue mich schon auf zahlreiche Antworten und wünsche euch ein schönes Wochende.
Gruß
HEXAGON


Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

6 Antworten

Abzeichen

Ich habe seit einem Monat 2 Five im Stereobetrieb. Auch mir fiel ein Abfall zwischen 60 und 90 Hz bei der linken Box auf. Also tauschte ich die Boxen und die linke hatte wieder einen Abfall. Ich hatte die Boxen horizontal auf Ständer. Die rechte steht in einer Ecke, die linke etwas freier ohne Ecke. Also spielt der Platz, wo die Box steht, eine wichtige Rolle. Dann kam ich auf die Idee die Boxen vertikal auf den Ständern zu montieren und nahm die Einmessung mit TruePlay vor. Und was soll ich sagen? Super Sound! 

Benutzerebene 4
Abzeichen +3

Hallo,

 

ich habe zwar die alten Play 5, nehme aber an, dass der Effekt in etwa der gleiche ist. Da mir der Klang anfangs auch etwas zu flach war, da ich vor  dem Umstieg auf Sonos richtig fette Quadral Boxen hatte, habe ich die beiden 5 mit durch den Sub ergänzt. Erst danach erreichte das System in etwa das, was ich von guten Boxen erwarte. Die Besonderheit beim Sub ist, dass Sonos nach meiner Kenntnis bei Einbindung eines Sub den Play 5 den Bass praktisch entzieht und dafür die Mitten und Höhen anhebt. Den Effekt kann man gut hören, wenn z.B. ein Track ohne nennenswertem Bass läuft, man dann aber mal den Sub abschaltet. Der Klang ist sofort flacher, obwohl der Sub bei solchen Tracks eigentlich nicht benötigt wird. 

Ergänzt habe ich das Ganze dann noch mit 2 Play 1, die ich als Gruppe dazuschalte und somit das Wohnzimmer mit 5 Speakern beschalle. 

Ich bin auf jedem Fall mit  dieser Kombi seit Jahren mehr als zufrieden.

 

Gruß

Bernhard

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@HEXAGON 

@Bernhard Schmitz 

Danke für eure Beiträge…

Endlich seit langem mal wieder ein Thema, wo es nicht nur um „etwas funktioniert nicht, was ist die Lösung“ geht, sondern ein interessanter Austausch, der einfach auch mal subjektives Empfinden und verschiedene Varianten aufzeigt. :sunglasses:
Nutzt du denn nur einen einzelnen Five, @HEXAGON ? Ich wäre jetzt eigentlich davon ausgegangen, dass du ein Stereopaar hast. Da liegen dann natürlich klanglich Welten dazwischen. 
Ich selber nutze ein Play5 Gen2 Stereopaar ohne Sub und empfinde das von dir beschriebene Frequenzloch nicht so, was aber auch an der Art der Musik liegen kann, die ich höre. 
Meinen Sub aus dem Playbar 5.1 Setup hatte ich auch mal testweise zum Play5 Stereopaar konfiguriert. Beim Gen2 Play5, der ja wie der Five klingen dürfte, war zwar auch eine Entlastung im Tiefbass hörbar, aber für mich hat dies keinen wirklich lohnenswerten Vorteil im Mitten- und Höhenbereich gebracht. Mit einem Play1 Stereopaar war der Vorteil hingegen enorm. 
Falls du wirklich aktuell mit einem einzelnen solo Five hörst, rate ich dir erstmal dringend zu einem zweiten Five, um ein Stereopaar zu konfigurieren. Über einen Sub kann man dann natürlich immer noch nachdenken bzw. ihn bei Bestellung über den Sonos Onlineshop bedenkenlos und unverbindlich 100 Tage testen. 
Einen einzelnen Five kannst du testweise ja auch mal im Monobetrieb testen, indem zu ihn hochkant aufstellst. Einfach mal, um zu hören wie sich das ggf. auf das von dir wahrnehmbare Frequenzloch auswirkt. 
Gruß,

Ralf

Abzeichen +1

Hallo,
vielen Dank schonmal für eure Antworten. Aktuell bin ich mit einem Solo-Five sehr zufrieden, für einen knapp 15 qm großen Raum ist ein Five in horizontaler Aufstellung sehr gut, nur dürfte es im Bereich zwischen 60 - 90 Hz etwas mehr sein. :-)
Habt ihr mal bei euch einen Bass Sweep durchgeführt? Einmal mit und einmal ohne Trueplay?

Gruß
HEXAGON

... für einen knapp 15 qm großen Raum ist ein Five in horizontaler Aufstellung sehr gut, nur dürfte es im Bereich zwischen 60 - 90 Hz etwas mehr sein. :-)

Wie von den Anderen aber bereits erwähnt ist ein Stereo-Paar nochmal um Längen besser! - selbst wenn der Raum "nur" 15 qm hat. (Selbst) Probieren geht da über Studieren.

Denke nur mal an den Fakt dass Du durch die Stereo-Paarung eine Verdoppelung des Boxenvolumes bekommst, was gerade (und eigentlich nur) den tiefen Frequenzen zu gute kommt. Und dabei sprechen wir noch nicht einmal über die weitaus bessere Bühne aufgrund der breiteren Basis. - das kann ein einzelner Player (selbst wenn er stereofähig ist wie die Five/P5/P3) niemals leisten.

Abzeichen +1

Hallo,
das mit der Klangbühne stimmt natürlich, aber selbst ein Five mit seinem Sub-Array müsste doch in der Lage sein, Mid-Bass wiedergeben zu können. Gerade die Frequenzen zwischen 60 und 90 Hz benötigen nicht das größte Volumen, sondern eher der Sub-Bass. Der Sonos Sub ist bei mir dafür auch keine Option, da ich damit wahrscheinlich schnell Beschwerden wegen Lärmbelästigung habe. In einem Haus mag das sicher sehr schön sein, aber hier in der Wohnung reicht aktuell ein Five, in Zukunft vielleicht sogar ein Pärchen Fives, aus. Nur etwas präsenterer Mid-Bass wäre jetzt noch schön. ;-)