Beantwortet

Sonos deaktiviert Controller CR100 ab April 2018


Abzeichen +1
Hallo zusammen,

heute hat mich eine Sonos-Mail etwas fassungslos gemacht. Kurz zusammengefasst: Wegen seiner "veralteten Technologie" kann sich der Controller CR100 ab April 2018 nicht mehr mit einem Sonos System verbinden. Gleichzeitig wird mir die Entsorgung des Gerätes empfohlen und "für meine Treue" ein Gutschein in Höhe von 125 Euro für den Shop auf Sonos.com angeboten.

Da ich zwei CR100 besitze und intensiv nutze (aufgrund der Wasserdichtigkeit vor allem im Badezimmer und auf der Terrasse) bin ich gerade einfach nur entsetzt darüber, dass Sonos meine Hardware im (damaligen) Wert von rund 800 Euro über Nacht nutzlos machen wird. Als "Ausgleich" einen Gutschein für den völlig überteuerten Sonos-Shop zu bekommen, hilft mir da auch nicht wirklich weiter. Denn ich hatte mich damals sehr bewusst für die beiden CR 100 entschieden, obwohl es auch damals schon Smartphones und die CR200 gab.

Na klar: Bedienen kann ich Sonos auch auf anderen Wegen. Doch darum geht es nicht: Die Sonos-Produktpolitik der plötzlichen "Enteignung" macht mich sprachlos. Und ist für mich ein Grund, meine Sonos-Anlage nicht weiter auszubauen, sondern mittelfristig zu einem anderen System zu wechseln. Denn die Unsicherheit, welche Sonos-Komponente als nächstes per Update zu Elektroschrott wird, ist mir keine weitere Investition wert.

Gibt es hier vielleicht noch weitere betroffene Nutzer? Und wie geht ihr mit der Situation um?

Ratlose Grüße
Emocean
icon

Beste Antwort von Moritz M 5 February 2018, 16:51

Original anzeigen

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

72 Antworten

Benutzerebene 1
Abzeichen +1
Unfassbar, daß mir für ein einwandfrei funktionierendes Gerät eine Entsorgungsempfehlung gegeben wird. Eine Art und Weise, die ich in meinen zukünftigen Beratungen entsprechend würdigen werde.

Spekulationen warum dies der Fall ist wurden bereits Umfangreich diskutiert - ein offizielles Statement von Sonos zu den tatsächlichen softwaretechnischen Gründen, aus welchen der CR100 mit dem nächsten Update nicht mehr mit dem System interagieren kann, wäre jedoch wünschenswert damit eine Erklärung besteht warum dies der Fall ist. Die Akkus hier anzuführen ist eben nicht Zielführend und sorgt nur für Verärgerung - die wurden von den meisten Besitzern des CR100 nämlich ohnehin bereits ersetzt. Dass für ein 13-Jahre altes Produkt, welches seit 9 Jahren nicht mehr verkauft und seit mindestens 3 Jahren nicht mehr aktualisiert wird nun kein Update mehr bereitgestellt wird um es Veränderungen des Gesamtsystemes anzupassen sollte aber einleuchten.

Speziell an @Uli Brebach: Du kannst dein System ja "einfrieren" wie von Moritz beschrieben und deinen CR100 weiter verwenden, bis er den Geist aufgibt. Dabei musst du dann aber damit leben, dass du keine neuen Komponenten mehr zum System hinzufügen kannst (hast du ja, wenn man die Stimmung hinter deinen Posts liest, eh nicht vor) und dass nach und nach die Schnittstellen der Streamingdienste wegfallen werden, da bei ihnen die Zeit nicht stehen bleibt. Außerdem erhältst du für das Gesamtsystem keine Sicherheits- und Featureupdates.

ODER du nimmst den 125€ Gutschein, den du von Sonos für die Entsorgung des CR100 bekommst, holst dir mithilfe dessen im Sonos Shop eine Play:1 für 179€, verkaufst diese neu, OVP und mit Garantie auf Ebay/Kleinanzeigen o.Ä. für 165-170€ und machst damit 110-115€ Gewinn. Dafür kaufst du ein günstiges Android 7 Tablet oder Smartphone (von den günstigsten 5"-Geräten bekommt man für das Geld sogar fast 2) und richtest dieses als Standalone-Controller ein (kann gerne kurz beschreiben wie, wenn gewünscht). Wenn das Gerät Wasserdicht und Stoßresistent sein soll, bekommt man ab ca. 150€ günstige Outdoor-Smartphones mit IP68 Zertifizierung und "rugged" Gehäuse. Den Android-Controller kann man auch ins SonosNet einbinden wenn gewünscht.

Diejenigen Kunden, welche also in den letzten 6 Jahren einen gebrauchten CR100 gekauft und eingebunden haben, bekommen somit fast den gesamten Kaufpreis von Sonos geschenkt und können dafür einen anderen (Android-)Controller kaufen.

Diejenigen, die das Gerät im Supportzeitraum gekauft haben, haben wohl sehr viel mehr dafür bezahlt (zwischen 280 und 399€) - das Gerät aber nun auch zwischen 7 und 13 Jahren im Einsatz. Hätte ich 2005 einen CR100 gekauft und diesen nun seit 13 Jahren zur Steuerung des Sonos-Systemes im Einsatz würde ich mich -an sich gesehen- bereits für den großartigen Support und die Konstruktion langlebiger Produkte seitens Sonos bedanken. Wenn man mir jetzt noch ein Drittel des damaligen Kaufpreises schenkt, damit ich den ollen Controller wegwerfen und mir dafür ein aktuelles Android-Tablet oder Smartphone als Controller kaufen kann - halte ich das für eine außerordentlich kundenfreundliche Aktion.

Die einzigen, die durch diese Aktion einen Nachteil haben, sind jene Besitzer des CR100, welche 2 oder mehr davon im Einsatz haben. Dies dürfte jedoch zum einen eine sehr überschaubare Menge von Kunden sein. Zum anderen haben diese vermutlich jeweils bereits über 5000€ in ihr Sonos-System gesteckt und dieses fest in verschiedenen Räumlichkeiten verbaut. Ich halte es daher für sehr unwahrscheinlich, dass hier "mal eben" auf ein anderes System gewechselt wird - zudem kein anderes momentan verfügbares Multiroom-System den Bedienkomfort und die Anbieterkompatibilität von Sonos aufweist.
Sorry, bei allen hier als Erklärungsversuche angeführten Argumente ist es mit normalem Menschenverstand nicht zu akzeptieren, dass ich ab dem Zeitpunkt X meine bis dato einwandfreie funktionierenden Geräte einfach auf den Müll schmeißen soll, nur weil SONOS sich jetzt ausgedacht hat, hier die SW anscheinend so gravierend zu ändern, dass es nicht mal mehr möglich ist eine Minimal-Steuerung mit dem CR100 aufrecht zu erhalten.

Dabei geht es auch nicht um den realen Wert dieser Geräte, die sich nach 10 / 13 Jahren gegen 0 bewegen dürften.
Es ist einfach eine Frage des Prinzips.
Und dies Prinzip heißt hier, dass die Geräte technisch voll funktionsfähig sind, jedoch die die unternehmerische Entscheidung von SONOS und die zu erwartende SW dann wertlos gemacht werden !

Das ist das Gleiche, als würde mein KFZ-Lieferant mir in mein 10 Jahre altes Auto im Rahmen einer Wartung ein Update für die Motorsteuerung einspielen und mir dann sagen, ab jetzt kannst Du das Teil in der Garage stehen lassen und nur noch anschauen, weil Fahren ist nicht mehr! - aber Du bist auf dem aktuellen SW-Stand !?

Die zur Verfügung gestellte Alternative sein System vom Update auszugrenzen ist bekanntlich auch keine wirkliche Alternative.
Ich finde es jedenfalls eine Frechheit so vorzugehen und frage mich wann es dann mit dem CR200 weiter geht.

Verständlich und zu akzeptieren wäre aus meiner Sicht, wenn SONOS (wie bereits aktuell) einfach die Minimal-Steuerung aufrecht erhalten würde. Die Teile aber SW-mäßig zu töten ist IMO jedoch ein Unding.
Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Das ist das Gleiche, als würde mein KFZ-Lieferant mir in mein 10 Jahre altes Auto im Rahmen einer Wartung ein Update für die Motorsteuerung einspielen und mir dann sagen, ab jetzt kannst Du das Teil in der Garage stehen lassen und nur noch anschauen, weil Fahren ist nicht mehr! - aber Du bist auf dem aktuellen SW-Stand !?


Der Vergleich mit einem Auto hinkt vorn und hinten - denn erstens haben Autos um vielfaches längere Lebenszyklen als Elektronikartikel. Zweitens definiert die Software beim Auto keine Rahmenbedingungen, welche den Betrieb auf der Straße regelt.
Um aber beim Auto zu bleiben:
Man könnte es eher damit vergleichen, dass das Auto so bleibt wie es ist, doch die Rahmenbedingungen für den Betrieb dementsprechend geändert werden, dass das Fahrzeug nicht mehr benutzt werden kann. Ein Beispiel wäre: Du fährst einen Diesel. Es wird aber auf einmal kein Diesel (der Kraftstoff) mehr verkauft. Erwartest du dann von den Auto-Herstellern, dass sie die Steuersoftware aller 10-20 Jahre alter Diesel-Autos kostenlos so umprogrammieren dass man ohne Leistungsverlust mit Rapsöl fahren kann ? (Denn der CR100 erhält kein update was ihn "tötet" - der Rest vom System wird aktualisiert und der CR100 hat dann keine Möglichkeit mehr mit ihm zu kommunizieren. Für den CR100 gab es seit Jahren kein Update.)

Ich finde es jedenfalls eine Frechheit so vorzugehen und frage mich wann es dann mit dem CR200 weiter geht.

Verständlich und zu akzeptieren wäre aus meiner Sicht, wenn SONOS (wie bereits aktuell) einfach die Minimal-Steuerung aufrecht erhalten würde. Die Teile aber SW-mäßig zu töten ist IMO jedoch ein Unding.

Wie gesagt. "Die Teile" werden nicht SW-mäßig getötet. An den CR100 wird einfach nur nichts mehr geändert. SONOS weiss, wie viele Geräte welchen Typs im Einsatz sind. Die werden sich das gut überlegt haben. Genauso wie sie auch überlegt haben werden, den CR200 direkt mit zu killen. Aber anscheinend sind davon entweder noch mehr im Einsatz und man will nicht noch mehr Kunden verärgern, oder es ist tatsächlich der Fall, dass die "neue" SteuerungsAPI auf der CR100 technisch nicht machbar ist - auf dem CR200 aber schon.
Sorry, und doch, die Teile werden SW-mäßig getötet.
Und zwar ganz einfach aus dem Grund, dass ich letztlich gezwungen werde irgend wann auf das aktuelle Release upzudaten.
- nämlich spätestens dann, wenn ich ein neues Gerät in meinen Systemverbund aufnehmen will.

Warum bitte kann SONOS es nicht einfach dem Kunden überlassen, welche FW/SW-Version dieser bei sich im Einsatz haben will ?!
Kein anderer Hersteller hat solch eine Update-Politik.
Es wäre ein Einfaches dies seitens SONOS bereit zu stellen. Sie bräuchten lediglich im Update-Prozess die Alternative auf einen lokalen Quell-Pfad bereit stellen, und schon könnte ich einfach von dort die lokal zwischen gespeicherte FW/SW laden.

Ich hatte im Grunde bis dato nicht den geringsten Bedarf ein mit 7.4 funktionsfähiges System zu verändern.
Musste aber auf 8.x wechseln, weil 2 neue Player hinzu gekommen sind.
Und genau so wird es dann irgend wann mit meinen CR100 passieren.
Sie werden dann SW-mäßig getötet, weil z.B. ein neuer P5 hinzu kommt, ich diesen P5 aber nicht auf die Version meines Systems up- bzw. downgraden kann, obwohl mein System in genau dieser Version voll und ganz und für mich zufriedenstellend läuft.
... und genau dieser Zwang, den SONOS hier seinen Kunden gegenüber ausübt ist unakzeptabel.
Letztendlich werde ich als Eigentümer des Systems hier durch SONOS entmündigt.
Warum bitte kann SONOS es nicht einfach dem Kunden überlassen, welche FW/SW-Version dieser bei sich im Einsatz haben will ?!
Kein anderer Hersteller hat solch eine Update-Politik.

Nennst Du uns diese Hersteller, die sich den Launen ihrer Kundschaft ausliefern?
Eine Frage in die Runde:

Wie lange musstet Ihr auf den Gutschein warten?

Viele Grüße
Derek
Benutzerebene 3
Hat denn schon jemand einen Gutscheincode bekommen?
Ich meine, es hieß am Schluss des entsprechenden Formulars, dass der Gutscheincode in ca. 4-6 Wochen zugeschickt wird. Die Ankündigung war erst vor 11 Tagen.
Den Gutschein wird man wohl nur bekommen, wenn man den CR100 nachgewiesenermaßen entsorgt hat.
Mein Gutschein ist - nach telefonischer Rückfrage - nach ca. 1 Woche verschickt worden.
Er funktionierte problemlos für einen Play1. Ein Entsorgungsnachweis für den CR100 wurde nicht angefordert.

Viele Grüße
Abzeichen
Hallo,

die Einstellung der Unterstützung für CR100 ist sehr bedauerlich.
Ich verwende den CR100 in der Dusche zum Einstellen der Lautstärke.
Mein iPhone 6 ist nicht wasserdicht. Zudem ist die Sturzgefahr aus einer 1,50m hohen Ablage mit Wasser und Schaum zu risikoreich. Extra ein wasserdichtes, sturzsicheres Smartphone zu kaufen ist nicht verhältnismäßig.

Langfristig auf Sonos-Updates zu verzichten ist auch keine Alternative, da ich damit auf Funktions- und Sicherheitsupdates verzichten müsste.

Wirklich sehr schade:-(
Hallo Don,

eine Möglichkeit wäre die Gutschrift die man für den CR100 erhält für einen Sonos ONE einzusetzen und die Lautstärke per Sprachsteuerung zu regeln.


Gruß,
Peri
Abzeichen
Hallo,
heute morgen auch Update gemacht und mich als CR100 USer auch erschrocken. Unabhängig davon, dass ich den CR100 in der Küche schmerzlich vermissen werde und ob das Verfahren von Sonnos jetzt ok oder nicht ok ist, würde ich gerne die Alternativen besser beleuchtet sehen. Da könnte Sonos m.E. mehr tun.
Warum wird dieses alte Teil immer noch genutzt ? Für mich gilt :
- es steht immer an derselben Stelle und wird dort auch geladen
- es ist faktisch "always on"
- es kann im Dock problemlos bedient werden
- der Wechsel von Quellen/Radiosendern geht morgens auch noch ohne Brille mit wenigen Tastendrücken
- es kann zur Not als echte Fernbedienung verwendet werden
- haptische Tasten sind vielen doch noch lieber als dieses "Gewische" auf einem Touch

Die von Sonos bevorzugte Alternative ist die Bedienung per App. Nachdem die langsam wieder besser wird, kann man das in Betracht ziehen. Dannn eben ein kleine Tablet besorgen, App fixieren/anpinnen oder wie auch immer das dann gerade genannt wird.Und dann ? liegt das ding auf der Fensterbank ?
Ausser für die alten Samsung Tablets gibts ja keine brauchbaren, standhaften Docking Stationen mehr, dazu wäre zu bedenken dass nicht jeder auch dann gleich zu Apple wechseln will...lasse mich da aber gerne eines Besseren belehren (bezüglich Dock, nicht bezüglich Apple...)
Früher gabs mal von Archos als Standgeräte verpackte Android-Tablets, ist aber wohl auch Geschichte.....

Die verschiedenen Tasten-FB (ixpress hier im Shop oder z.B. das System von Insteon, mit denen Sonos ja (noch?) zusammenarbeitet haben kein Display, sind nur für Apple-Welt oder in D nicht oder nur teilweise erhältlich

Die Variante, sich eine Sprachassistentin ins Haus zu holen ist auch nicht jedermanns Sache.

Also Sonos : könnte ihr die Seite mit den CR100-Alternativen ergänzen und aktuell halten ? So wies aussieht hängen ganz viele Leute an dem CR100 bzw dessen Handhabung und sind echt "angefressen"

Grüße
Rolo
Da ich interesse an der Hardware ,,xPRESS Keypad von iPort‘‘ habe, möchte ich fragen
was Sonos eigentlich unternimmt das die Steuerung auch über Android-Geräten möglich ist.
Nicht jeder möchte jedesmal das Handy nehmen.
Da ich interesse an der Hardware ,,xPRESS Keypad von iPort‘‘ habe, möchte ich fragen
was Sonos eigentlich unternimmt das die Steuerung auch über Android-Geräten möglich ist.
Nicht jeder möchte jedesmal das Handy nehmen.

"xPRESS Keypad von iPort"‘ ist das Produkt eines Drittanbieters, der allerdings in seinen FAQ schon angekündigt hat, dass Android nachgereicht wird.
[...] Ausser für die alten Samsung Tablets gibts ja keine brauchbaren, standhaften Docking Stationen mehr, dazu wäre zu bedenken dass nicht jeder auch dann gleich zu Apple wechseln will...lasse mich da aber gerne eines Besseren belehren (bezüglich Dock, nicht bezüglich Apple...)
Früher gabs mal von Archos als Standgeräte verpackte Android-Tablets, ist aber wohl auch Geschichte.....

Ich habe mir vor über einem Jahr mithilfe eines Tablet-Ständers und einer Steckdosenleiste ein Provisorium gebastelt. Ist keine Schönheit, für meine Zwecke reichts.
Abzeichen
Nachdem sich die Verärgerung über das Ende des CR100 gelegt hat (wieviele Geräte werden denn nach wenigen Jahren auf den Müll geschmissen da nicht mehr aktuell ? Wieviele IPhones&Co gabs in den letzten 10 Jahren, wieviele werden denn noch unterstützt ? Wird meist klaglos hingenommen, wenn Sonos jetzt den CR100 fast 10 Jahre nach Verkaufsende nicht mehr supportet ist das der Untergang des Abendlandes ...(welcome Shitstorm ...:-) )
Habe daher jetzt mal mein altes Galaxy S2 ausgegraben, dazu die Dockingstation. Dann die App "Macronos" installiert, damit kann man Shortcuts auf den Desktop legen (Quellenwahl, auch Zonen zusammenlegen, trennen etc)
ohne Sperrung des Bildschirms genügen zwei Tastendrücke um zumindest die morgendlichen Wunscheinstellungen auch ohne Brille zu erledigen .... Vorteil ist hier, dass das S2 vorne eine "echte" Taste zur Aktivierung hat, was die Bedienung im Dock erleichtert. In das Dock passt übrigens auch noch das Galaxy A3 . Ist nicht ganz der Ersatz den ich mir für den CR100 vorstelle... aber m.E. besser als diese IXpress und ähnlichen Dinger....Bild siehe Anhang
Man kann ein Android-Gerät auch als dedizierten Sonos Controller einrichten (mit Ausnahme der Amazon Fire Tablets). Die folgende Anleitung erfasst zwar nur v8.0, die Version ist aber irrelevant, solange unter "Standort und Sicherheit" der Punkt 'Bildschirmfixierung' zu finden ist.

https://support.google.com/nexus/answer/6118421?hl=de
Alles schön und gut ... zeig mir aber bitte einmal jemand Alternativen zu nachfolgenden CR100-Features.
- bei normaler Bedienung nahezu 1 Woche Betrieb außerhalb der Dock.
- wasserdicht, was ihn zum optimalen Bediengerät z. Bsp. auf der Terrasse oder im Garten und am Pool macht, oder auch in der Werkstatt.
- selbst nach Tiefschlaf oder Power off in ca. 5 - 10 Sec. betriebsbereit.
- in der Dock immer gut aufgehoben und aufgeräumt. Egal ob auf dem Tisch oder an der Wand.
- alle wichtigen Tasten als HW-Keys vorhanden und somit wirklich von jedem zu bedienen.
Abzeichen
@Perpugiliam: die Bildschirmfixierung ahbe ich auch getetstet, da bin ich aber in der Sonos App, die ist auf nem Phone für mich nicht wirklich gut zu bedienen, daher die Variante mit den Shortcuts aufm Desktop für die "schnelle" Auswahl ...der Rest übers Tablet

@Peter_13
ich versuchs mal andersrum:
- Betriebszeit ausserhalb Dock : zugeggeben, ein Smartphone oder Tablet schafft das wohl nicht ganz, Anforderung wird aber m.E. deutlich abgemildert durch das Argument "Dock - immer gut aufgehoben"
- wasserdicht : (spritz-)wasserdicht ist ein Galaxy A3 auch, passt wunderbar ins Dock und hält bei Nutzung als Sonos Remote auch einige Tage ausserhalb Dock
-Aufwachzeit nach Tiefschlaf : wirklich ? das ist ein Thema? Phone/Tablet müssen nicht ausgeschaltet werden
HW-Keys : da stimme ich zu, laut leise, Titel vor/zurück - da sind phys Tasten unfach unschlagbar. Der Rest war doch über den CR100 auch nicht soooo prickelnd, das Scrollrad war/ist nicht weniger "zickig" als ein Touchscreen.

Was da auch im US Forum teilweise für "Fässer" aufgemacht werden ist schon abenteuerlich ....Verstoß gegen Diskriminierungsverbot Behinderter weil des CR100 Support eingestellt wird..... Puhhhh....Sonos stellt den Support eines über 10 Jahre alten Geräts ein (und ja, ich bedaure das auch!) und wird gekreuzigt ....während man die Einstellung des Supports eines ach so tollen X-Y-Z-Phones schon nach der halben Zeit hinnimmt ...wie war das mit der Kirche und dem Dorf.....
@Perpugiliam: die Bildschirmfixierung ahbe ich auch getetstet, da bin ich aber in der Sonos App, die ist auf nem Phone für mich nicht wirklich gut zu bedienen, daher die Variante mit den Shortcuts aufm Desktop für die "schnelle" Auswahl ...der Rest übers Tablet
Verstehe ich jetzt nicht ganz, kommst Du mit der Bildschirmfixierung auf dem iPhone nicht zurecht oder mit dem Sonos Controller selbst?


Was da auch im US Forum teilweise für "Fässer" aufgemacht werden ist schon abenteuerlich ....Verstoß gegen Diskriminierungsverbot Behinderter weil des CR100 Support eingestellt wird..... Puhhhh....Sonos stellt den Support eines über 10 Jahre alten Geräts ein (und ja, ich bedaure das auch!) und wird gekreuzigt ....während man die Einstellung des Supports eines ach so tollen X-Y-Z-Phones schon nach der halben Zeit hinnimmt ...wie war das mit der Kirche und dem Dorf.....
Sich diesen Thread anzutun gefährdet den gesunden Menschenverstand. Ist ein Paradebeispiel dafür, was passiert, wenn sich ein Grüppchen (in dem Fall sind es ca. 10 Leute) gegenseitig aufstachelt.


Gruß,
Peri
Hallo
Soeben habe ich am CR100 das Update gemacht und leider die Info mit der Abschaltung dieses Controllers verpasst.
Das ist natürlich ärgerlich.
Jetzt lese ich, dass zumindest Besitzer des Controllers einen 150 € Gutschein erhalten - gilt dies nicht für die Schweiz?
Mein CR100 ist im Profil (wie auch viele andere SONOS Produkte...) registriert.
Bitte um Rückmeldung des Supports
Besten Dank
Soeben habe ich am CR100 das Update gemacht und leider die Info mit der Abschaltung dieses Controllers verpasst.
Das ist natürlich ärgerlich.
Jetzt lese ich, dass zumindest Besitzer des Controllers einen 150 € Gutschein erhalten - gilt dies nicht für die Schweiz?
Mein CR100 ist im Profil (wie auch viele andere SONOS Produkte...) registriert.
Bitte um Rückmeldung des Supports
Besten Dank

Unter der letzten Firmwareversion v8.4 zeigte der CR100 fünf entsprechende Vorwarnungen an, falls Du die zugehörige E-Mail nicht erhalten haben solltest. Bezüglich der Entschädigung findest Du hier Informationen.


Gruß,
Peri