Beantwortet

Sonos Anfänger

  • 20 September 2022
  • 3 Antworten
  • 60 Ansichten

Hallo,

aufgrund eines geplanten Umzugs plane ich derzeit die Umstellung unseres Soundsystems von einem klassischen 5.1 Receiver auf ein Sonos Arc System. Ein Grund ist auch eine erhoffte einfachere Bedienung für meine Frau.

 

Folgende HW soll unterstützt werden:

  • Sony KD-75XH9005 (unterstützt ARC/eARC)
  • Apple TV
  • Blu-ray Player
  • Telekom IPTV Receiver

Meine Annahme ist, daß ich die drei Zuspieler sowie das Arc System per HDMI an den Fernseher anschließe und automatisch der Ton der jeweils am TV ausgewählten Quelle über das Arc Soundsystem zu hören ist. Das Umschalten des heutigen Receivers auf verschiedene Eingänge entfällt damit. Trotz Tonausgabe über Arc erfolgt die Lautstärkeregelung über den Fernseher. Zusätzlich ist aber Musikstreaming über ein Smartphone möglich. Ist das alles richtig?

Besten Dank.

 

icon

Beste Antwort von Superschlumpf 21 September 2022, 22:01

Original anzeigen

3 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@keine_ahnung 

Ja, passt! 👍🏻

Benutzerebene 3
Abzeichen +4

Hi @keine_ahnung - willkommen bei uns. 
 

drei Zuspieler sowie das Arc System per HDMI an den Fernseher anschließe und automatisch der Ton der jeweils am TV ausgewählten Quelle über das Arc Soundsystem zu hören ist. Das Umschalten des heutigen Receivers auf verschiedene Eingänge entfällt damit. Trotz Tonausgabe über Arc erfolgt die Lautstärkeregelung über den Fernseher. Zusätzlich ist aber Musikstreaming über ein Smartphone möglich. Ist das alles richtig?

Besten Dank.

 

So ist das auch von uns gedacht. Eine ARC am TV lässt sich recht einfach bedienen, über die Fernbedienung des TV´s - eine Wiedergabe von Musik über das Smartphone (Sonos App) ist zu jede Zeit möglich. 

 

Grüße 

Stefan

Benutzerebene 3
Abzeichen +2

Ganz ehrlich: aus eigener Erfahrung rate ich Dir, Dein Setting gut zu überdenken: das nervige Umschalten am AV-Receiver kann ich nachvollziehen. Aber wenn Du vom jetzigen System zwei halbwegs gute passive Main-Boxen (L/R Stereo) besitzt, dann nutze diese weiter an einem SONOS-Amp und ergänze um 2 Surround Play 1/One (und nur ggf. mit einem zusätzlichen Sub ... später ausprobieren ob erforderlich, je nach Güte der Haupt-Lautsprecher, Geschmack und guter Nachbarschaft ; -)

Alles andere folgt dann bei Deinen Wünschen: HDMI-Zuspieler hängen alle am TV. Komplett-Steuerung dann über die TV-Fernbedienung oder SONOS-App. Volle Integration in das SONOS-Universum incl. Zuspelmöglichkeit über Smartphone usw. usw. Das funktioniert bei mir alles bestens.

Traurige Begründung: Die Arc ist für das was sie klanglich leistet hoffnungslos überteuert (unabhängig von den aktuellen Sub-Problemen im Zusammenspiel mit der Arc) - ich habe es vor dem Kauf  ausprobiert ... und mich dann dagegen und für gute Passiv-Boxen am Amp entschieden. Natürlich kann der SONOS-Amp kein Atmos... aber prüfe  ob Du das wirklich brauchst. Angenehmer Zusatzeffekt: Du kannst dann auch gescheite Stereo-Musik am TV-Standort hören ... mit der Arc eine Zumutung.

Ich schreibe das als "alter" SONOS-Fan von Beginn an - mit hoher Zufriedenheit beim Klang als Multiroom-System.

Aber ich muss auch so ehrlich sein zu sagen, dass sich die AV-Surround-Lösungen von SONOS mir bisher als unterdurchschnittlich präsentiert haben. Das mag sich vielleicht mal ändern ... aber aktuell kann ich nicht dazu raten... es sei denn, Geld und Klang spielt für Dich eine untergeordnete Rolle.

Dirk

Antworten